Leserstimmen zu
Gebieter der Träume

Sherrilyn Kenyon

Dark Hunter-Serie (11)

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
Taschenbuch
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Von: tigerbaer aus Karlsruhe

23.05.2016

Endlich geht es mit der Reihe um die Dark Hunter von Frau Kenyon weiter. In „Gebieter der Träume“ dominieren allerdings die sogenannten Dream Hunter das Geschehen, die Dark Hunter spielen nur eine untergeordnete Rolle bzw. eher sogar eine Nebenrolle. Auch zeitlich gesehen spielt die Geschichte vor den Ereignissen im 2. Teil der Reihe „Nächtliche Versuchung“. Aber man muss die vorherigen Bände nicht gelesen haben, um „Gebieter der Träume“ zu verstehen. Geary, oder auch Megeara genannt erregt unbewusst die Aufmerksamkeit von Arik, einem Dream Hunter, der für ihre Träume zuständig ist. Arik, obgleich er nicht fähig ist Emotionen zu empfinden, kann sich der Faszination von Geary nicht entziehen und schließt einen Pakt, um seiner „Traumfrau“ auch in der Realität ganz nah zu kommen. Geary ist auf der Suche nach dem verschwundenen Atlantis. Fast ihre komplette Familie ist bei der Suche nach der sagenumwobenen Insel ums Leben gekommen und ihr verstorbener Vater wurde als Wissenschaftler zur Witzfigur degradiert. Als sie beim Verfolgen einer „heißen Spur“ mitten im Meer auf Arik stösst und diesen vorm Ertrinken rettet, ahnt Geary nicht, dass sie bald im Fokus der griechischen und alantäischen Götter stehen wird… Ich liebe die Dark Hunter-Reihe von Frau Kenyon und auch dieser Teil hat seinen Favoritenstatus bei mir gefunden, wenn er auch im direkten Vergleich mit seinen anderen „Brüdern und Schwestern“ nicht ganz mithalten kann ;-) Trotzdem toll geschrieben und eine absolut lesenwerte Geschichte *schwärm*

Lesen Sie weiter