Leserstimmen zu
Englands Krone

Bettina Musall, Eva-Maria Schnurr

(6)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

So macht die englische Geschichte Freude! Mit diesem Buch!

Lesen Sie weiter

Seit ich vor einiger Zeit wieder auf den Geschmack von historischen Romanen gekommen bin und vor allem von denen, die in England spielen, wollte ich nun auch ein Sachbuch zur englischen Geschichte lesen. Man kennt meistens immer nur Bruchstücke, oder hat von einzelnen berühmten Königen und Königinnen gehört. Hier bekommt man aber einen kurzen und knappen Umriss über die Zusammenhänge und Entwicklungen über die Jahrhunderte hinweg. Insgesamt gibt es 28 kleine Kapitel und eine Einleitung. Jedes Kapitel wurde von einem anderen Autor oder einer anderen Autorin geschrieben. Am Anfang befinden wir uns im frühen Mittelalter, es geht weiter mit König Artus und dem Hundertjährigen Krieg. Natürlich das auch Heinrich VIII nicht fehlen und seine Tochter Elisabeth I. Später erfahren wir auch mehr über die Wandlung des Königshauses in der heutigen Zeit. Da die einzelnen Kapitel sehr kurz gehalten sind, lässt sich das Buch sehr gut lesen. Es ist höchst informativ, ohne einen dabei mit Informationen und Daten zu überfluten. Es gibt Zusatzmaterial wie eine Zeittafel, ein Personenregister und auch die ein oder andere Abbildung. Fazit: Wer sich einen Eindruck über die englische Geschichte und die englische Monarchie verschaffen möchte, der sollte sich dieses Buch unbedingt anschauen! Und auch wenn man gerne historische Romane liest, hilft dieses Buch sich über bestimmte Hintergründe zu informieren.

Lesen Sie weiter

Englands Krone- Die britische Monarchie im Wandel der Zeit Zugegebenermaßen bin ich seit der Hochzeit von Meghan und Harry sehr interessiert an der britischen Monarchie. Ich wollte nachvollziehen, warum die Monarchie in Großbritannien ist wie sie ist mit ihrer ganzen dunklen Vergangenheit und den zahlreichen Verknüpfungen der Familien. Das Buch befasst sich mit den Triumphen und Tragödien der englischen Krone, die in ihrer über tausendjährigen Geschichte ihre Überlebensfähigkeit mehrfach bewiesen hat. Ich hätte nicht erwartet, dass die Geschichten zu Richard Löwenherz bis hin zu Elizabeth I reichen. In chronologischer Reihenfolge durchlebt der Leser eine Zeitreise in die Geschichte und entdeckt dabei sicherlich vieles, was er noch nicht gewusst hat. Ich fand die Geschichte über den Tower von London sehr interessant. Das Buch ist in mehrere Kapitel und Epochen chronologisch gegliedert. Es ist eine gelungene Zusammenfassung von interessant und gut recherchierten Artikeln mehrerer Autoren. Das macht das Lesen leicht und der Leser kann genau zu der Zeitepoche springen, die ihn besonders interessiert. Ich habe einiges aus dem Buch mitgenommen, aber auch vieles übersprungen. Obwohl das Buch für Interessierte an der britischen Monarchie lesenswert sein dürfte, hatte es für mich dennoch den Beigeschmack einer zusammengefügten Zeitschrift. Lesenswert ja, aber kein absolutes Must-have. Von mir gibt es 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Rezension

Von: hollysbuchblog

30.07.2018

Meine Meinung: Seit in diesem Jahr die royale Hochzeit von Megan und Harry stattgefunden hat verfolge ich die dortigen Ereignisse und interessiere mich auch für die Geschichte der Monarchie. In diesem Buch wird berichtet, durch kurze Beiträge von verschiedene Autoren, wie sich die Monarchie über viele Jahrhunderte halten konnte. Gerade für Neulinge, die noch nicht so viel Hintergrundwissen besitzen ist es perfekt, da alles vom Grund auf erklärt wird. Ich habe dieses Buch nicht an einem Stück gelesen, sonder jeden Tag 1-2 Kapitel. Dadurch, dass ich mir die einzelnen Berichte eingeteilt habe konnte ich viel mitnehmen für zukünftige Fachgespräche über das Thema. Fazit: Ein sehr abwechslungsreiches Buch über die Geschichte Englands. Kann ich allen Fans des englischen Königshauses empfehlen.

Lesen Sie weiter

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da die Verhältnisse und Ereignisse alle sehr gut beschrieben werden, so dass man auch ohne Vorkenntnisse viel aus diesem Buch lernen kann. Ich persönlich fand es sehr spannend - eine gute Schlacht oder spannende Verhältnisse eines Königreichs kann man nämlich nicht nur in Fantasybüchern oder historischen Roman lesen - Aufsätze über Geschichte können das auch. Was mich allerdings ein bisschen gestört hat, war, dass die Namen der englischen Könige und Königinnen ins Deutsche übersetzt wurden. Teilweise wurde mir erst gegen Ende des Kapitel klar, dass ich den König, der mir bis dato überhaupt nicht bekannt vorkam, schon aus dem Studium kannte. Außerdem werden heutzutage die Namen von Charles, William und anderen Mitglieder des Königshauses auch nicht mehr übersetzt - warum also die von früheren Herrschern? Außerdem hätte ich manche Artikel in einer anderen Reihenfolge gedruckt, da so zum Teil große Zeitsprünge entstanden sind, die nicht hätten sein können. Alles in allem fand ich das Buch wirklich gut und sehr unterhaltsam. Auch der Schreibstil der unterschiedlichen Autoren war sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Wer also mehr über England und die englische Monarchie lernen möchte, sollte unbedingt dieses Buch lesen. & das Schöne an diesem Buch: ich kann die Fortsetzung live miterleben!

Lesen Sie weiter

Ich habe dieses Buch zwar zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vollständig beendet, wollte aber trotzdem schon Gelegenheit nutzen, meine Meinung kund zu tun! Es ist fantastisch! Ich liebe die Art, wie es aufgebaut ist, die verschiedenen Autoren, welche eine Vielschichtigkeit an Schreib- und Erzählsilen aufweisen: mal objektiv, mal bildreich und mal beeinflusst aus dieser oder jener Richtung. Es schafft einen sehr fundierten und detailreichen Blick auf die Geschichte und die Krone Englands: auf die Beziehungen, Fehden, Kriege und Machenschaften ihrer Monarchen. Aufgrund jenes Detailreichtums und jener Genauigkeit, mit welcher die Episoden geschrieben sind, ist es (mir zumindest) kaum möglich mehrere Kapitel hintereinander weg zu lesen, obwohl der Stoff so interessant ist, dass er einen förmlich dazu verleitet! Der einzige Punkt, welcher mir durchweg gegen den Strich ging und weswegen ich das ein ums andere Mal verwirrt den Kopf schütteln musste, war die Tatsache, dass jegliche Autorinnen und Autoren die Namen der Monarchen ins Deutsche übersetzten. Queen Mary wurde zu Maria, Wilhelm der Eroberer trat anstelle des William the Conquerer und Henry VIII‘s Name wurde zum weniger einschüchternden Heinrich geändert. Doch die – Achtung, Wortwitz – Krönung war die Transformation Edwards in Eduard. Wer denkt sich so etwas bitte aus? Namen sind Namen sind Namen. Und sollten gefälligst Namen bleiben. Katrin Schwarz heißt doch auch nicht auf einmal Katherine Black, nur, weil sie nach Amerika fliegt, um dort ein paar schöne Tage zu verbringen… Abgesehen von diesem Debakel hat mir das Buch sehr, sehr gut gefallen und ich habe es bereits einigen meiner Freunde empfohlen, welche an anglistischer Geschichte genauso interessiert sind.

Lesen Sie weiter

Cover Ein sehr interessantes Cover mit bedeutenden König*innen auf dem Cover. Gute Aufmachung für ein historisches Buch. Thematik In dem Buch geht es um das Englische Königshaus und man lernt einiges über die Vergangenheit und vor allem wie sich die Monarchie halten konnte. Handlungsort Es fallen sehr viele Orte aus Großbritannien und diese werden nur angeschnitten und in keinem Fall näher beleuchtet, da dies auch nicht wichtig für dieses Buch ist. Umsetzung Mir gefällt es sehr wie die Autoren sich an die jeweiligen Zeiten dran gesetzt haben. Es ist ein Buch mit sehr vielen Fakten, Theorien und auch lachen. Es ist auf keinen Fall ein trockenes Buch wie ich befürchtet habe. Fazit Insgesamt finde ich es wirklich super es ist noch interessanter als ich gedacht habe und freue mich darüber sehr.

Lesen Sie weiter

Die englische Geschichte im Wandel der Zeit. In dem Buch werden Monarchen vorgestellt und wie sie dazu beigetragen haben die Geschichte Englands zu verändern. Es wird aufgezeigt an welchem Punkt England am Tiefpunkt war und wann die Monarchie beliebt war wie noch nie. Ein Einblick in die Geschichte Englands. Ein sehr ausführliches und doch kurz zusammengefasstes Sachbuch über Könige und Königinnen Englands. Mich interessiert das alles unglaublich und ich bin immer wieder begeistert von Englands Monarchie. Das Buch hat mir einen guten Einblick geben können. Informativ bis zum Schluss. Die Autoren konnten mich fesseln und das ist bei einem Sachbuch am wichtigsten wie ich finde. Um das Buch zu mögen muss man natürlich Interesse an dem Thema zeigen, sonst wird es einen nur langweilen. Das Interview am Anfang fand ich richtig gut, es hat einen schon langsam in das ganze Thema eingeführt und war außerdem noch ziemlich spannend. Interviewt wurde Karina Urbach, die eine Queen Victoria Kennerin ist. Auch das Interview zum Schluss war noch einmal sehr lehrreich. Es wurde nämlich ein Mitglied des Oberhauses, der jetzt ein Lord auf Lebenszeit ist, interviewt. Ein Aspekt der mir sehr gefallen hat waren die zusätzlichen Bilder, die in einzelnen Kapitel hinzugefügt wurden. Da jedes Kapitel von einem anderen Autoren verfasst wurde, ist der Schreibstil sehr unterschiedlich. Jeder ist auf seine Art und Weise angenehm zu lesen, und was für ein Sachbuch sehr gut ist, es ist gut verständlich, nicht zu kompliziert.

Lesen Sie weiter