Leserstimmen zu
Selfmade

Carsten Maschmeyer

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Mir war der Autor bereits aus den Existenzgründer-Fernsehsendungen "Die Höhle der Löwen" und "START UP! Wer wird Deutschlands bester Gründer?" bekannt. Da ich mich selbst seit einiger Zeit immer mal wieder selbst mit dem Thema beschäftige, habe ich mich sehr darauf gefreut, seinen Business-Ratgeber zu lesen. Im Fernsehen tritt der Autor immer sehr entschlossen auf, unterstützt andere Menschen aber immer sehr gerne. Deswegen habe ich auch vor der Lektüre schon einige hilfreiche Tipps von ihm bekommen, in seinem Ratgeber legt er aber nochmal eine ordentliche Schippe drauf. In einer sehr offenen und ehrlichen Weise verrät er seine eigenen Strategien und verrät seine Überzeugungen. Dabei hält er nichts zurück und erklärt auch, was ihn persönlich zum Milliardär gemacht hat. In 14 Kapiteln beschreibt er auf eine leicht verständliche und unterhaltsame Art und Weise, wie man sich verhalten muss um im Selfmade-Bereich Erfolg zu haben. Dabei entsprechen die Tipps durchaus unserem Zeitgeist und sind nicht irgendwelche veralteten Ratschläge, die man irgendwann mal von irgendwem gehört hat. Der wichtigste Tipp ist meiner Meinung nach, dass die Person vor dem Produkt kommt. Soll heißen, dass ein gutes Netzwerk und eine positive Einstellung das A und O ist, denn früher oder später wird man als Existenzgründer mit Investoren in Kontakt kommen. Und wenn diese kein gutes Gefühl bei der Sache haben, werden sie nicht investieren. Ich bin, was Ratgeber angeht, ein sehr kritischer Leser und hinterfrage die Dinge oft, die ich lese oder höre. Carsten Maschmeier hat mich hier jedoch hudertprozentig überzeugt und ich gehe deswegen sogar soweit zu sagen, dass jeder Existenzgründer dieses Buch lesen sollte, weil er mit Sicherheit den ein oder anderen Aha-Effekt erleben wird. Fazit: Dieser Ratgeber ist eine klare Leseempfehlung von mir. Aber nicht nur für Existenzgründer, sondern auch für jeden anderen Menschen, der sich ein zweites Standbein aufbauen möchte.

Lesen Sie weiter