Leserstimmen zu
Blutrote Küsse

Jeaniene Frost

Cat & Bones (1)

(9)
(2)
(2)
(0)
(0)
€ 6,99 [D] inkl. MwSt. | € 6,99 [A] | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Buchinfo Düster, gefährlich, erotisch Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe … Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ... (Quelle: Lesejury) Meine Meinung Cat ist eine Vampirjägerin. Aus diesem Grund macht sie sich jeden Abend auf die Suche nach Vampiren und tötet sie. Einen nach dem anderen. Ihr ist nie etwas passiert und die Morde liefen mehr oder weniger reibungslos ab - bis sie auf ihn trifft...BONES. Seineszeichens Vampir und ebenfalls wie Cat auch Vampirjäger. Durch einen Hinterhalt schafft er es schließlich sie in seine Gewalt zu bringen und ein Abenteuer nimmt seinen Lauf. Wäre ich nicht darum gebeten worden dieses Buch möglichst bald zu lesen und zu rezensieren, hätte es vermutlich noch eine Weile auf meinem SuB gelegen. Ich bin froh, dass es nicht so ist! Die Geschichte ist spannend, erotisch und wirklich ziemlich witzig. Cat und Bones zählen ab jetzt definitiv zu einem meiner neuen Buch-Traumpaare! "Mein Gott, wir sind fast gleich alt!" Kaum waren die Worte ausgesprochen, fiel mir auf, wie absurd sie waren. Er schnaubte. "Ja klar. Plus/minus zweihundertsiebzehn Jahre." (Seite 115) Bereits bei der Beschreibung von Bones war mir klar, dass er mir gefallen würde. Groß, schlank, blondes zurückgegeltes Haar und braune Augen. Mein erster Gedanke war: Bill Kaulitz, der Sänger von Tokio Hotel. Egal wie ihr dazu steht, ICH mag sowohl Bill als auch Tokio Hotel...und das seit 2003...aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab... Bones ist Brite (noch ein Pluspunkt für ihn) und zu Beginn gar nicht so angetan von Cat. Absolut unbegreiflich für sie, da sie noch nie lange gebraucht hatte um einen Vampir von sich zu überzeugen. Für gewöhnlich reißen sie sich darum mit ihr mitgehen zu dürfen (ist wohl ihre geheime Superkraft) - aber nicht Bones...jedenfalls nicht sofort. Und auch wenn es zu Beginn bei seiner äußerlichen Beschreibung und einer Abfuhr für Cat bleibt, weiß man als Leser sofort, dass es sich dabei um Bones handelt und es definitiv nicht die letzte Begegnung war. Cat ist 22 Jahre alt und lebt zusammen mit ihren Großeltern und ihrer Mutter in einer umgebauten Scheune. Sie ist eine Einzelgängerin ohne Freunde, da sie als unehelich geborenes Kind als "Bastard" gilt und immer schon ein paar Fähigkeiten hatte, die die anderen Kinder nicht hatten. Mit 16 erfährt sie dann von ihrer Mutter wer oder beziehungsweise was ihr Vater ist und wie es zu ihrer Zeugung kam. Seit sie ihrer Mutter versprochen hat, dass sie möglichst viele Vampire töten wird macht sie sich Abend für Abend auf um nach ihnen zu suchen. Durch den Schicksalsschlag ihrer Mutter gibt es nur ein Gefühl für sie gegenüber den Vampiren: Hass. Das ändert sich auch erstmal nicht so schnell, als sie von Bones gefangen genommen wird. Es hat nur zwei Tage gedauert und ich hatte das Buch verschlungen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch unterhaltsam. Dennoch kommt die Spannung an den richtigen Stellen nicht zu kurz. Für meinen Geschmack hätte die ein oder andere Sexszene durchaus ausführlicher beschrieben werden können, aber dann wäre es wohl eher zu einem erotischen Roman wie die Breeds-Reihe von Lora Leigh geworden ^^ Ich weiß definitiv, dass ich diese Reihe weiter verfolgen werde. Das Ende schreit förmlich nach Band 2 - da kann man gar nicht anders! Zwischen den Zeilen dieser Geschichte befindet sich ein Kleines "Und die Moral von der Geschicht...". Cat muss feststellen, dass man nicht jeden sofort verurteilen und die Schublade lieber schließen sollte, in die man denjenigen sofort stecken wollte. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, machen wir so etwas auch viel zu oft ohne uns zu fragen ob es richtig ist. Außerdem stellt sich eine Frage: Wie weit würdest du gehen um das zu schützen was du liebst, selbst wenn du dich dafür ins Unglück stürzen musst? Fazit Ein Buch, das mich wirklich begeistern konnte. Neben dem flüssigen Schreibstil punktet die Autorin mit einer großen Prise Humor und angenehmen erotischen Szenen. Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne mehr als ein Buch über die Protagonisten lesen möchte und nicht auf dieses typische Klischee der Vampir-Liebesromane abfährt.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die 22-jährige Cathy ist halb Mensch und halb Vampir und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jagd auf letzteres zu machen. Ihr Vater war ein Vampir und hatte ihre Mutter damals vergewaltigt und geschwängert, so dass Cathy einen unstillbaren Hass auf diese Wesen hat und nicht eher ruhen möchte, bis sie ihren Vater gefunden und zur Strecke gebracht hat. Eines Abends geht sie mal wieder ihrer gewohnten Tätigkeit nach und hofft in einem Club auf einen Vampir zu treffen, den sie kurze Zeit später töten kann. Ihre Taktik ist dabei jedes Mal, sich den Vampiren an den Hals zu werfen und sie dann umzubringen, sobald sie mit ihnen alleine ist. Auch in jener Nacht scheint sie Glück zu haben und trifft den Vampir Bones. Als sie mit ihm kurze Zeit später zur Sache gehen will, lässt dieser sich aber nicht wie geplant überwältigen, so dass Cathy wohl oder übel ihren Plan zugeben muss. Es stellt sich heraus, dass Bones ein Kopfgeldjäger ist und ein ganz ähnliches Ziel verfolgt. Er bietet Cathy daraufhin an, ihr bei der Suche nach ihrem Vater zu helfen und sie in die Welt der Vampire einzuführen. Cathy nimmt diesen Deal schliesslich an - wenn auch etwas widerwillig - und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Meine Meinung: Was weiter passiert möchte ich nicht im Detail preisgeben, es stellt sich aber sehr bald heraus, dass Bones und Cathy nicht nur freundschaftliche Gefühle gegenüber haben, so dass sie recht schnell miteinander in der Kiste landen. Mir ging das ehrlich gesagt ein bisschen zu schnell, gerade weil direkt das Stichwort "Liebe" gefallen war. Ausserdem ging mir Cathy mit ihrer Art manchmal mächtig auf den Keks und ich musste mich immer wieder fragen, was Bones eigentlich an ihr findet ;) Die Geschichte entwickelt sich dann sehr vorhersehbar weiter. Bones und Cathy machen Jagd auf Vampire und geraten dabei immer wieder in brenzlige Situationen. Das war zu Beginn noch spannend, aber nach einer Weile hatte ich das Gefühl, dass sich die Situationen immer wieder wiederholen. Ein letzter Kritikpunkt war der Schreibstil bzw. die übertrieben obszöne Sprache. Ich bin alles andere als prüde, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es Leute gibt, die den ganzen Tag nur derartige Sprüche vom Stapel lassen. Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin damit überdeutlich klar machen wollte, dass es sich hier nicht um ein Jugendbuch handelt, sondern um ein Fantasybuch für (junge) Erwachsene. Das macht sie auch immer wieder deutlich, indem Cathy und Bones in gefühlt jedem Kapitel übereinander her fallen. Die Geschichte hat mich trotz der vielen Kritikpunkte gut unterhalten und meine Bewertung schwankte immer wieder zwischen 3 und 4 Sternen. Da die Reihe aber scheinbar noch etliche Folgebände hat, habe ich mich letztendlich für 3 Sterne entschieden, da definitiv noch viel Luft nach oben bleibt. Ausserdem bin ich gespannt, wie die Autorin die Geschichte über so viele Bücher aufrechterhalten konnte, denn dieser erste Band bot meiner Meinung nach eigentlich nicht so viel Stoff, den man unendlich lange vertiefen könnte. Ich bin mir deshalb auch noch unsicher, ob ich mit der Reihe fortfahren soll oder ob ich sie an dieser Stelle beenden werde.

Lesen Sie weiter

Inhalt Cat Crawford ist halb Vampirin, halb Mensch - das ungewollte Ergebnis einer schrecklichen Vergewaltigung. Um damit klar zu kommen und ihre Mutter zu rächen, spürt sie Vampire auf und tötet diese. Eines Tages gelangt sie aber an Bones, einen Vampir, der sich nicht so einfach erledigen lässt und sie gefangen nimmt. Er lässt sie am Leben, aber nur unter der Bedingung, dass sie fortan gemeinsam aud die Jagd gehen - denn Bones ist einer besonder mächtigen und grausamen Vampirsippe auf der Spur. Bei der Zusammenarbeit muss Cat feststellen, dass nicht alle Untote böse sind, denn Bones bringt ihr ganzes Leben durcheinander... Meine Meinung Der erste Band um Cat und Bones beginnt damit, dass Cat in der Nacht von einer Polizeipatrouille angehalten wird und ziemlich in Erklärungsnot gerät, da sie hinten auf dem Pick-Up eine Leiche mitführt. Mit viel Charme und Humor bugsiert sie sich aus der Situation und den Leser mitten ins Geschehen. Mir hat der angenehme Schreibstil sehr gut gefallen, ebenso die tollen Portionen Humor und Sarkasmus. Die Autorin hat es geschafft, dass ich die Protagonistin sofort in mein Herz geschlossen habe. Die Geschichte ist sehr spannend und manchmal wahnsinnig rasant aufgebaut, ständig passiert etwas und ich war richtiggehend gefesselt von ihr. Dennoch - mir hat irgendwie das gewisse Etwas gefehlt, der letzte Funke, keine Ahnung, wie ich das Beschreiben soll. Ausserdem hat mich die Gewalt im Endkampf etwas gestört, zumal das Buch vorher nicht ganz so krass war. Setting "Blutrote Küsse" spielt in den USA, mehrheitlich in Teilen von Ohio, wo Cat aufgewachsen ist und lebt. Zeit verbringt der Leser auch in einer Höhle, die Bones Unterschlupf bietet, einem kuriosen aber interessanten Untoten-Club und unterwegs im Wald oder auf der Strasse. Ansonsten wurde nicht viel Zeit auf das Setting verschwendet, dies ist in Urban Fantasy für mich aber auch nicht weiter wichtig. Charaktere Catherine Crawford, Cat genannt, wuchs in dem Wissen auf, anders zu sein. Erst als sie 16 wurde, hat ihre Mutter ihr offenbart, dass sie zur Hälfte Vampir ist. Die Mutter hegt einen fürchterlichen Groll gegen die Untoten und Cat geht deswegen für sie auf Vampirjagd. Dass es nicht nur bösartige Kreaturen gibt, kommt ihr dabei nicht in den Sinn... bis sie Bones als Opfer auswählt. Cat ist eine tolle, sympathische und sehr starke Protagonistin, die aber ein wenig verunsichert ist durch ihre Vergangenheit. Bones wurde vor über 200 Jahren zum Vampir und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Artgenossen zu jagen, die besonders grausam sind. Er ist ein wirklich gelungener Charakter und ich bin ein wenig verliebt in ihn... Fazit Ein spannender und äusserst unterhaltsamer Auftakt zu einer Reihe voller Vampire, Geister, Ghule und anderen Kreaturen. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Vor 22 Jahren wurde Cats Mutter von einem Mann vergewaltigt. Wie sich herausstellt war dieser Mann ein Vampir und nur 5 Monate später wurde Cat geboren. Als Catherine mit 16 Jahren herausfindet das sie von einem Vampir abstammt, entschließt sie sich ihre Mutter zu retten und auf Vampire Jagd zu machen. Sie schaffte es 16 Vampire zu erledigen, der 17. jedoch war eine Nummer zu groß für sie. Bones, ein Meistervampir, ist selbst ein Kopfgeldjäger und ziemlich angesäuert, dass Cat ihm einmal zuvor gekommen ist. Jedoch erkennt er ihr Potenzial und schlägt ihr einen Deal vor: entweder sie willigt ein seine Schülerin zu werden und mit ihm zu arbeiten oder er bringt sie gleich um.... Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Farbe von Blut wurde hier sehr gut mit eingebunden und die abgelichtete Frau kann man sich durch aus als Cat vorstellen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu schwärmen. Ich finde dieses Roman absolut und in jeder Hinsicht perfekt gelungen. Die Sprachtechnik kann dem einem oder anderen zu vulgär oder umgangssprachlich vorkommen, doch mir hat es super gefallen. Es wirkt nicht gekünstelt sondern sehr authentisch und lebendig. Die Autorin hat alles so detailreich beschrieben und brachte viele neue und sehr gute Ideen ein. Ein anderer Sprachstil würde nicht zur Story oder zu den Charakteren passen. Die Charaktere sind einfach gigantisch! Vom Anfang bis zum Ende knisterte es ordentlich zwischen Bones und Cat. Bones ist knallhart, skrupellos und er steht zu dem was er sagt oder verspricht. Er hat auch keine Voruteile (er kann sich keine Leisten) gegenüber Cat, warum? Das erfahrt ihr in den Büchern ;). Und ich bin richtig froh darüber, das Bones nicht so ein Vampir ist der sich und seine Existenz bemitleidet, sondern sein Leben genießt und sich keinen Dreck schert was andere von ihm denken. Und Cat ist eine Halbvampirin und muss sich mit ihrer vampirhassenden Mutter Justina rumschlagen. Ihre Großeltern sind vorsintflutlich, ich glaube wäre ich an ihrer Stelle gewesen ich hätte sie eiskalt ausgelacht... Manchmal haute Cat Sprüche raus die mir Tränen in die Augen steigen ließen. Sie und Bones sind einfach herrlich sarkastisch. Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht die Beiden kennenzulernen und ihre weitere Entwicklung mit zuverfolgen. Die Liebesgeschichte/ -beziehung der Beiden hat auch einiges zu bieten.;) Das gesamte Buch ist mit Spannung, Action, Liebe, Erotik und Humor durchzogen. Und zusätzlich sorgen unerwartete Wendungen für den letzten Schliff. Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen, wie sehr mir dieses Buch gefallen hat. Ich habe absolut nichts zu bemängeln... Daher lasse ich die Bewertung für sich sprechen!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung in einem Satz: Grandioser Serienauftakt:Hammer paranomale Romance Story, sexy Charaktere und eine actionreiche, spannende Handlung. Für jeden Vampirliebhaber, der düstere, bissige als auch romatische und erotische Bücher liebt, ein absolutes Muss. Nun von Vorne: Das Buch habe ich durch Zufall entdeckt, wobei mir direkt das traumhafte Cover ins Auge stach. Es ist sehr farbkräftig und bereitet bereits Lust auf mehr. Zum Inhalt möchte ich hier nicht viel verraten, nur so viel: Cat ist ein besondere Charakter, der es nicht immer leicht hat. Von ihrer Mutter wird sie oft verachtet und bekommt dies auch zu spüren. Erst durch ihre Vampirjagd bekommt sie hin und wieder etwas positives von ihr zu hören. Mit der Begegnung mit Bones kommt Cat an einen Wendepunkt. Sie muss anfangen ihre vorgefasste Meinung neu zu hinterfragen. Auch wenn es zwischen Cat und Bones von Beginn an ziemlich knistert ist noch längst kein Happy- End in Sicht. Ihre Zusammenarbeit bei der Jagd nach Vampiren ist ein wahrer Lesegenuss. Bei solch unterschiedlichen Charakteren sind trotz Knistereien auch Streitereien vorprogrammiert. Darüberhinaus ist der erste Teil von Cat & Bones ein Buch voller Handlung. Reich an Action und Drama sorgt es für unerwartende Wendungen und hält die Spannung durchweg. Der schwarze Humor und die erotischen Gespräche als auch Szenen, machen das Lesevergnügen noch intensiver. Wer also gerne mal Klartext lesen möchte und sich nicht zu prüde scheint, der wird dieses Buch verschlingen. Mir gefällt Jeanienes Frost Schreibstil sehr gut. Ich habe das Buch bereits nach einem Tag durchgehabt, da ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Und dann kam bereits das Nächste dran ;) Es war eins der besten Bücher, die ich bisher gelesen habe und auch wenn sie bereits im ersten Band die Messleiste sehr hoch ansetzt, hält sie diese auch weiterhin. Jeaniene Frost ist für mich eine Autorin die man sich merken sollte und Car & Bones ein Muss für das Bücherregal.

Lesen Sie weiter

Buffy meets Twilight

Von: Tii

12.12.2015

Reicht es Euch, wenn ich sage, dass ich dieses Buch nicht gelesen, sondern vielmehr inhaliert habe? Nein? Okay. Dann will ich mal ein bisschen mehr ins Detail gehen. Mit "Blutrote Küsse" hat man den Auftakt einer Vampirreihe in den Händen. Klar, man könnte nun natürlich dezent gähnen und mit den Worten "Vampire?! Kennen wir schon!" müde lächelnd abwinken. Doch bitte tut das nicht. Denn die Geschichte um Cat und Bones ist auf seine eigene Art einfach anders. Angefangen damit, dass Cat eine Halb-Vampirin ist, Vampire so sehr hasst, dass sie Jagd auf sie macht. Dabei bedient sie sich eines durchaus einfallsreichen Tricks. Sie miemt das "leichte Mädchen" und "schleppt" die Vampire ab, um sie dann zu töten. Eines Tages trifft sie allerdings dabei auf Bones....und sagen wir es mal so er hat wenig Ambitionen sich von ihr kalt machen zu lassen. Doch zeitgleich ist der fasziniert von ihr und ihrem Talent im aufspüren und töten von Vampiren. Der Aspekt, dass sie darüber hinaus ein schlagendes Herz besitzt (das ganze nebenbei bemerkt die perfekteste Tarnung ist) macht das ganze noch interessanter. Ergo gehen die beiden einen Pakt ein, der gewagt und gefährlich ist...und begeben sich dabei auf die Jagd nach kaltblütigen Mördern, Psychopathen, Mädchenhändlern,...und Cat muss sich der Frage stellen wer denn nun die wahren Monster sind. Menschen oder Vampire? Oder nehmen sich beide nicht wirklich viel? Doch dazu verrate ich Euch nichts mehr „smile“-Emoticon Alles in allem ist Cat und Bones für mich eine interessante Mischung aus "Buffy" und "Twilight". Wobei "Buffy" ganz klar überwiegt. Gewürzt mit jeder Menge bissigen Sarkasmus und spitzen Humor, urkomische Dialoge, heißer Erotik, prickelnde Leidenschaft und jeder Menge Spannung. Kurzum, ich konnte dieses Buch nicht aus den Fingern legen und war innerhalb von Sekunden der Story verfallen. Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Silberdolche und lege es mal ganz unauffällig auf den Stapel von Bücher, die ich unbedingt wiederlesen muss.

Lesen Sie weiter

Meinung Die Geschichte ist spannend, erotisch und wirklich ziemlich witzig. Cat und Bones zählen ab jetzt definitiv zu einem meiner neuen Buch-Traumpaare! Bereits bei der Beschreibung von Bones war mir klar, dass er mir gefallen würde. Groß, schlank, blondes zurückgegeltes Haar und braune Augen. Mein erster Gedanke war: Bill Kaulitz, der Sänger von Tokio Hotel. Egal wie ihr dazu steht, ICH mag sowohl Bill als auch Tokio Hotel...und das seit 2003...aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab :-D Bones ist Brite (noch ein Pluspunkt für ihn) und zu Beginn gar nicht so angetan von Cat. Absolut unbegreiflich für sie, da sie noch nie lange gebraucht hatte um einen Vampir von sich zu überzeugen. Für gewöhnlich reißen sie sich darum mit ihr mitgehen zu dürfen (ist wohl ihre geheime Superkraft) - aber nicht Bones...jedenfalls nicht sofort. Und auch wenn es zu Beginn bei seiner äußerlichen Beschreibung und einer Abfuhr für Cat bleibt, weiß man als Leser sofort, dass es sich dabei um Bones handelt und es definitiv nicht die letzte Begegnung war. Cat ist 22 Jahre alt und lebt zusammen mit ihren Großeltern und ihrer Mutter in einer umgebauten Scheune. Sie ist eine Einzelgängerin ohne Freunde, da sie als unehelich geborenes Kind als "Bastard" gilt und immer schon ein paar Fähigkeiten hatte, die die anderen Kinder nicht hatten. Mit 16 erfährt sie dann von ihrer Mutter wer oder beziehungsweise was ihr Vater ist und wie es zu ihrer Zeugung kam. Seit sie ihrer Mutter versprochen hat, dass sie möglichst viele Vampire töten wird macht sie sich Abend für Abend auf um nach ihnen zu suchen. Durch den Schicksalsschlag ihrer Mutter gibt es nur ein Gefühl für sie gegenüber den Vampiren: Hass. Das ändert sich auch erstmal nicht so schnell, als sie von Bones gefangen genommen wird. Es hat nur zwei Tage gedauert und ich hatte das Buch verschlungen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch unterhaltsam. Dennoch kommt die Spannung an den richtigen Stellen nicht zu kurz. Für meinen Geschmack hätte die ein oder andere Sexszene durchaus ausführlicher beschrieben werden können, aber dann wäre es wohl eher zu einem erotischen Roman wie die Breeds-Reihe von Lora Leigh geworden ;-) Ich weiß definitiv, dass ich diese Reihe weiter verfolgen werde. Das Ende schreit förmlich nach Band 2 - da kann man gar nicht anders ;-) Zwischen den Zeilen dieser Geschichte befindet sich ein Kleines "Und die Moral von der Geschicht...". Cat muss feststellen, dass man nicht jeden sofort verurteilen und die Schublade lieber schließen sollte, in die man denjenigen sofort stecken wollte. Und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, machen wir so etwas auch viel zu oft ohne uns zu fragen ob es richtig ist. Außerdem stellt sich eine Frage: Wie weit würdest du gehen um das zu schützen was du liebst, selbst wenn du dich dafür ins Unglück stürzen musst? Fazit Ich empfehle dieses Buch jedem, der dieses Genre mag und eine Liebesgeschichte lesen möchte, die sehr sehr holprig beginnt und eine Weile braucht um sich zu entwickeln.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Lange habe ich diese Reihe im Regal stehen gehabt, doch nie habe ich mehr gelesen, als den Buchrücken. Jetzt, da ich in der Human-Vampire-Magic Challenge ganz schön hinterher hänge, habe ich endlich zu Cat & Bones 1 gegriffen - und die komplette Reihe innerhalb von 3 Tagen durchgelesen. Im Nachhinein denke ich WTF? Wieso habe ich so lange gewartet? Tja, ich bn ein Cat - Fan und ich liebe Vlad! :D Jetzt ist es raus! Aber nun zum ersten Band. Zu Anfang lernt man Cat kennen und ist direkt mitten drin. Cat, ein Mischling aus Mensch und Vampir, tötet Vampire - in erster Linie, weil ihre Mutter, die von einem Vampir vergewaltigt und darauf hin schwanger wurde, sie dazu anstachelt. In zweiter Linie, weil sie nichts anderes kann. Dann jedoch, als sie wieder mal auf Tour ist, gerät sie an Bones. Den platinblonden Vampir. Sie will auch ihn töten, doch er überrumpelt sie und schlägt ihr einen Handel vor: Er bildet sie aus,trainiert mit ihr und dafür darf sie leben. Cat willigt ein und gerät dadurch tiefer in die Welt der Untoten, als ihr lieb ist. Die beiden kommen sich immer näher und Cat merkt, dass sie mehr für Bones empfindet, als ihr gut tut. Als dann eine geheime Organisation auf Cat aufmerksam wird, muss sie sich entscheiden: Bones verlieren oder ihn verlassen und für das FBI arbeiten. Ganz klar, wie sie sich entscheidet, oder?? Cat ist eine starke Frau, sehr eigenwillig und absolut treu. Sie macht alles für die, die sie liebt! Alles. Dennoch gerät sie, aufgrund ihrer Sturheit, immer wieder in Schwierigkeiten. Bones, am Anfang ziemlich undurchsichtig, ist über 250 Jahre alt. Er hat in seinem Leben viel erlebt, war eine Zeit lang ein ziemlicher Gigolo und steht dazu. Dennoch ist er für die seinen und für Cat da, wenn sie ihn brauchen. Und das macht ihn sehr sympatisch. Fazit Ich frage mich, wieso ich so lange gewartet habe, dieses Reihe anzufangen. Wenn ich jetzt durch meine Regale schaue, sehe ich viele Reihen, die ähnlich sind. (Breeds, Midnight Breed, Black Dagger) Aber ich Cat and Bones ist meine neue Liebe <3 Für Band 1 der Reihe 4 von 5 Sternen ★★★★

Lesen Sie weiter