Leserstimmen zu
Cheesecakes

Dr. Oetker

(5)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Wie ich Dir ja schon in einem der letzten Beiträge verraten habe, ist mein Mann ein absoluter Fan von Süßspeisen aller Art mit Topfen. Topfen ist übrigens, für alle, die das nicht wissen, die österreichische Bezeichnung für Quark. Als ich daher zufällig über das Buch "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" (*), erschienen im HEYNE-Verlag, gestolpert bin, konnte ich einfach nicht daran vorbei. Du kennst das Gefühl bestimmt, wenn man etwas unbedingt haben muss, damit man jemanden einem anderen eine Freude bereiten kann. Genauso ging es mir mit diesem Titel. Nachdem das Büchlein zu Hause ankam, wurde natürlich sofort fleißig darauf los gebacken. Das für uns beste Rezept möchte ich Dir heute am Blog im Zuge der Buchvorstellung verraten: Faule-Weiber-Kuchen mit Schmand. Dabei handelt es sich um eine Art gebackene Topfentorte mit Schmand (Sauerrahm), Quark und Pudding. Zutaten und Zubereitung findest Du wie gewohnt, am Ende des Blogbeitrags. Faule-Weiber-Kuchen | Dr. Oetker | Rezept - Foodblog Topfgartenwelt Buchtipp: "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" Topfen bzw. Quark ist in der süßen Küche vielfältig einsetzbar und wahrscheinlich deshalb auch so beliebt. Ein ganzes Buch mit Rezepten zu füllen, in welchen Topfen die wichtigste Zutat überhaupt darstellt, ist daher wohl gar nicht so schwer. Die Kunst liegt aber darin, wirklich gelingsichere und wohlschmeckende Rezepte zu kreieren, die sich leicht nachbacken lassen. Dr. Oetker ist dies aber ohne Zweifel gelungen. Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte | Buchvorstellung | Backbuch | Buchrezension - Foodblog Topfgartenwelt *) Cover HEYNE-Verlag Aufbau von "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" Ein wenig untypisch beginnt der Titel "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" sofort mit dem Rezeptteil. Hinweise und Kapitelübersicht finden sich erst auf den letzten Seiten des Buches. Die Hinweise zu den Rezepten und Backabläufen sind eher kurz und knapp gehalten, beinhalten jedoch die wichtigsten, generellen Informationen. Es schadet daher nicht, sich diese paar Zeilen durchzulesen bevor man los legt. Das Buch "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" ist in vier große Kapitel eingeteilt: gebackene Topfentorte | Quarktorte | Schmandkuchen - Foodblog Topfgartenwelt Die Klassiker z.B. New York Cheesecake, Faule-Weiber-Kuchen, gebackene Topfentorte Die Fruchtigen z.B. Cassis Cheesecake Tarte, Kirsch-Käsekuchen, Coconut-Cheesecake, Banana-Cheesecake Vom Blech z.B. Apfelkuchen mit Mascarpone, Heidelbeer-Käsekuchen, Käsekuchen mit gemischten Obst Ohne zu backen z.B. Crème Fraiche Cheesecake, Ricotta-Torte, Pineapple-Cheesecake Backen mit Quark | Topfen | Käsekuchen | Dr. Oetker - Foodblog Topfgartenwelt Aufbau der Rezepte bei "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" Jedem Rezept im Buch ist eine Doppelseite mit Bild gewidmet. Insgesamt finden sich im Buch ca. 68 unterschiedliche Topfenkreationen. Die Beschreibung der Zubereitung in Form von Schritt-für-Schritt-Anleitungen als auch die Aufschlüsselung der Zutaten ist sehr übersichtlich gehalten. Neben der ungefähren Zubereitungszeit werden auch eine etwaige Abkühlzeit und Backzeit angegeben. Darüber hinaus ist auch angeführt, für wie viele Personen das Backwerk reicht. Für eine bessere Orientierung sind die einzelnen Rezepte mit folgenden Zusätzen untertitelt: fruchtig einfach gut vorzubereiten erfrischend begeistert Gäste für Kinder Stück für Stück ein Genuss fettarm schnell zum Nachmittagskaffee mit Alkohl, usw. Für alle denen es wichtig ist, bei jedem Rezept ist pro Stück eine genaue Kalorienangabe vorhanden. Buchvorstellung Cheesecakes | Käsekuchen | Rezept | Faule-Weiber-Kuchen - Foodblog Topfgartenwelt Fazit Ein wirklich tolles Buch mit super Rezepten, ähnlich Dr. Oetker Schokoladekuchen, welches ich auch bereits am Blog vorgestellt habe. Schon allein das Durchblättern sowie der Anblick der köstlichen Kuchen und Torten regt zum Backen an. Der Titel eignet sich sowohl für fortgeschrittene Hobbybäcker als auch Anfänger. Rezept: Faule-Weiber-Kuchen mit Schmand aus Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte Leider konnte ich nicht klären, warum der Kuchen zu so einem ausgefallenen Namen kam. Aber wie dem auch sei, er lässt sich super einfach und schnell zubereiten. Zudem schmeckt der Faule-Weiber-Kuchen mit Schmand von Dr. Oetker einfach fantastisch! Da Schmand in Österreich schwer bis gar nicht erhältlich ist, findet sich im Buch der Hinweis statt dessen Sauerrahm zu verwenden. Wer möchte kann den Faule-Kuchen mit Schmand noch mit Obst und Beeren (z.B. Kirschen oder Himbeeren) ergänzen. Laut Dr. Oetker fällt er übrigens in die Kategorie "Begeistert Gäste". Neben Schmand (Sauerrahm), enthält der Kuchen auch noch Pudding und eine große Menge an Topfen (Quark). Man kann daher gut und gerne behaupten, dass es sich hierbei um eine Art gebackene Topfentorte handelt. Zutaten: Faule-Weiber-Kuchen mit Schmand aus Dr. Oetker Cheesecakes Mürbteig/Knetteig: 200 g Weizenmehl 1 TL Backpulver 75 g Zucker 125 g Butter oder Margarine Füllung: 750 g Magerquark 2 Eier 150 g Zucker 1 Packung Vanillepudding 200 g Schmand bzw. Sauerrahm 75 ml Öl (z.B. Rapsöl) 150 ml Milch nach Bedarf Staubzucker zum Bestäuben Kuchen Rezept | Topfentorte | Käsekuchen | Faule-Weiber-Kuchen - Foodblog Topfgartenwelt Zubereitung: Faule-Weiber-Kuchen mit Schmand aus Dr. Oetker Cheesecakes 1. Sämtliche Zutaten für den Knetteig mischen und in der Küchenmaschine zuerst auf niedriger, dann auf höchster Stufe gut durchkneten lassen. Sollte der Teig ein wenig kleben, einfach in Folie wickeln und kurz im Kühlschrank rasten lassen. 2. Ca. 2/3 des Teiges am Boden einer gefetteten Springform ausrollen und anschließend mehrfach mit einer Gabel einstechen. Den Boden etwa 15 Minuten bei 160°C Heißluft vorbacken. 3. Springform samt Kuchenboden ein wenig abkühlen lassen. 4. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen, auf den vorgebackenen Boden legen und an die Wand der Kuchenform drücken. Der Rand sollte etwa 3 cm hoch werden. 6. Nun wird die Füllung für den Faulen-Weiber-Kuchen zubereitet. Dafür sämtliche Zutaten mischen und zu einer geschmeidigen Masse verrühren und anschließend in der Form verteilen. 7. Den Kuchen bei 160°C ca. 1 Stunde backen. Gutes Gelingen! Vielen herzlichen Dank an den HEYNE-Verlag für die Überlassung einer kostenlosen Ausgabe zum Zwecke einer Rezension. "Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte" (*), Dr. Oetker, HEYNE-Verlag, 144 Seiten, ISBN 978-3-453-85588-5, € 9,99 (DE) / € 10,30 (A).

Lesen Sie weiter

Käsekuchen schmecken zu jeder Jahreszeit und dürfen auf keiner Kaffeetafel fehlen. Doch der traditionelle Käsekuchen bekommt Konkurrenz. Ob als Erdbeer-Käse-Torte, als Rhabarber-Quark-Kuchen oder White Chocolate Cheesecake, der cremige Verwandlungskünstler macht immer eine gute Figur. Da kann keiner widerstehen. Beim Titel weiß man gleich, um was es geht, beim Anblick des Covers bekommt man gleich Appetit. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, das finde ich, braucht ein Backbuch auch, dass man eine Vorstellung hat. Die Bilder sind toll und machen Appetit. Optisch sind sie sehr schön gestaltet. Die Rezepte sind Schritt für Schritt und sehr ausführlich erklärt. Cheesecakes sind sehr vielfältig, was ich so vorher gar nicht gedacht hätte. Es gibt sei mit Obst oder Nüssen, mit Streusel oder auch mit Schoko. Es wird variiert mit Füllungen oder Toppings oder Zutaten in der Masse. Einzelne Rezepte sind auch mit Alkohol. Es gibt auch Rezepte ohne Backen. Es gibt nicht nur Käsekuchen, sondern auch Tartes, Torten oder Blechkuchen. Es ist also für jeden Geschmack was dabei. Ein tolles Buch, das noch vielfältiger ist, als erwartet. Eine Empfehlung.

Lesen Sie weiter

Himmlisch

Von: sandriiworld

12.12.2016

Ein super Backbuch, die Rezepte sind sehr einfach & verständlich erklärt. Da ich Käsekuchen liebe ist das das Perfekte Backbuch für mich , da die Auswahl wirklich riesig ist und für jeden Geschmack ist etas dabei :) Ich werde jetzt öfters daraus etwas backen :)

Lesen Sie weiter

Cheesecake? Immer! Käsekuchen? Ebenfalls immer! Dann klingt doch „Dr. Oetker Cheesecakes und die besten Käsekuchenrezepte“ vom Heyne-Verlag einfach phantastisch, oder? Also: rezensiert. Erstmal: das Buch ist wirklich recht umfassend – da sind mega viele sehr leckere Rezepte drin, jedes Rezept hat ein herrlich leckeres Foto. Finde ich persönlich wichtig, weil ich mir das dann viel besser vorstellen kann. Und das Beste: Dr. Oetker verspricht mir, dass alle Rezepte getestet sind und auch von Nicht-Profis problemlos nachgebacken werden können. Das klingt mir wunderbar in den Ohren, denn mein letzter Cheesecakes vor einigen Jahren war zwar geschmacklich ein Hit, hatte aber leider fünf Risse bis runter auf den leckeren Keksboden. Das war also optisch eher schwierig. Und meine Käsekuchen sacken immer derart zusammen, dass da locker 40-50 % weniger zu sehen ist wenn das Ding einmal abgekühlt ist. Zudem besitze ich nur ein einziges Backbuch, weil ich einfach wirklich selten backe: und dieses Backbuch ist das, was ich hier bespreche! Also: „Dr. Oetker Cheesecakes„. Genommen – gelesen. Das Ganze ist also sehr sehr lecker, aber es gibt ein großes Problem: die Rezepte sind nicht geordnet. Da steht also der Klassische New York Cheesecakes neben dem Aprikosenkäsekuchen. Und dann folgt wieder ein Schokoladen-Cheesecake aus den USA. Einige der Cheesecakes arbeiten mit Backen, andere sind – wie der US-Amerikaner sagt – No Bake Cheesecakes und arbeiten mit Gelatine. Dazwischen immer wieder deutsche Rezepte wie Eierschecke. Ich hätte mir dringend gewünscht, dem ganzen irgendeine Struktur zu verpassen, sei es jetzt nach Land, Zubereitungsart oder mit Früchten und ohne, irgendetwas. Dann habe ich einen der Kuchen nachgebacken,. denn – logisch! – ich wollte ausprobieren ob auch Menschen wie ich diese Käsekuchen schaffen. Und zwar, zur Probe, den ganz klassischen New York Cheesecake (siehe Foto). Was soll ich sagen: ein Traum. Er war super lecker, nicht gerissen, geschmacklich fantastisch. In einer Stunde war das Ganze vertilgt! Insofern kann ich sagen: Daumen hoch für das Dr. Oetker-Team, denn das Versprechen mit dem Nachbacken ist absolut eingelöst. Und die nächsten Rezepte stehen schon in der Nachback-Schlange, denn dieses Buch hält absolut was es verspricht! Leckere Kuchen, nachbackfähig.

Lesen Sie weiter

Recht solide.

Von: Sylvi

23.06.2015

Das Buch ist jetzt nichts, wofür ich vollkommen ausflippen würde, aber es enthält sehr solide und interessante Rezepte für Cheesecakes und Co. und ist ein guter Begleiter für alle Liebhaber dieser Kuchen.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist eindeutig was für Käsekuchen-Fans! Knapp 70 verschiedene Käsekuchen-Rezepte konnte ich in dem Backbuck zählen. Darunter auch viele amerikanische Varianten. Das Kapitelregister unterscheidet vier Grundarten: Die Klassiker Die Fruchtigen Vom Blech Ohne zu backen Es gibt Rezepte mit Keksboden und klassische mit Magerquark. Einige werden mit Frischkäse zubereitet, andere sogar mit Schmand. Für jede Jahreszeit sind passende Käsekuchen dabei. Alle klingen super lecker und jedes ist mit einem appetitmachenden Foto abgebildet! Dr.Oetker-typisch, sind die Rezepte gut gegliedert und leicht verständlich geschrieben. Auf einen einleitenden Grundlagenteil verzichtet das Buch, weshalb ich es als eine "Rezeptsammlung" bezeichnen würde.

Lesen Sie weiter

"Cheesecakes" vereint klassische Käsekuchen, Blechkuchen und Cheesecakes in einem Buch. Die Auswahl ist mit 68 verschiedenen Rezepten riesig, da ist wirklich für jeden etwas dabei. Die Rezepte sind alle sehr genau und leicht verständlich geschrieben, man benötigt keine ausgefallenen Lebensmittel. Die Rezepte sind unterteilt in *Die Klassiker *Die Fruchtigen *Vom Blech *Ohne zu Backen Am Ende gibt es noch eine Seite mit Abkürzungen und Hinweisen, sowie das Kapitelregister. Ausprobiert habe ich den Orangen-Kokos-Käsekuchen und er hat wunderbar geschmeckt.

Lesen Sie weiter