Leserstimmen zu
Mein Buch der Kunst

Doris Kutschbach

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Mein Buch der Kunst – Ich sehe was, was du nicht siehst Kutschbach, Doris (2013): Mein Buch der Kunst – Ich sehe was, was du nicht siehst. München: Prestel. Hardcover, Großformat; 46 S. teilw. mit aufklappbaren Seiten Sachbuch, Wimmelbuch für Kinder ab 4 Jahren Inhalt: Auf knappen 40 Seiten werden großformatige Bilder bedeutender Künstler präsentiert und mit besonderen Suchaufgaben versehen. Es gibt Spannendes aus der Lebenswelt der Kinder oder Abstraktes mit Entdeckungen zur Fantasieanregung. Bedeutende Künstler wie Kandinsky, Arcimboldo, Seurat, Pieter Bruegel d.Ä., Renoir, Rousseau, Franz Marc oder Keith Haring sind enthalten und geben damit einen guten Überblick über die unterschiedlichen Entwicklungen/Stile in der Kunst. Die Werke werden meist mit wenig Text, der sich auf die Suchaufträge bezieht, begleitet, so dass eigentlich nur die Kunst zum Betrachter spricht. So darf und soll es sein, um Kindern einen ersten Zugang zur Bildbetrachtung zu ermöglichen. Als Familie sind wir absolut begeistert und auch für meinen Unterricht, bspw. für Freiarbeitsphasen werde ich dieses wunderbare Kunstbuch nutzen. Für die vertiefende Auseinandersetzung mit dem dargestellten Werk befinden sich im hinteren Teil des Buches zusätzliche Informationen, die somit als sinnvolle Ergänzung zu verstehen sind. Fazit: Ein Lieblings-Sachbuch!!!

Lesen Sie weiter