Leserstimmen zu
Ziemlich unverhofft

Frauke Scheunemann

(2)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ziemlich Unverhofft ist eine lustige, chaotische Familienkomödie, die das Leben selbst nicht besser erzählen könnte und welcher sich die meisten doch in gewissem Maße wiederfinden können. Mit einem lockeren und flüssigen Schreibstiel sorgt die Autorin dafür, das ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durch hatte. Es brachte mich oft zum lachen und unterhielt mich durch den tollen Humor echt gut. In diesem Buch ist alles drin, was ein gutes Buch für zwischendurch braucht. Liebe, Chaos, Humor und einer guten Portion Augenzwinkern. Mein herzlichsten Dank für das Rezensionsexemplar geht an den Goldmann Verlag!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Eine Familie, in der immer was los ist; ein Nachbar, der mehr von ihr als nur Freundschaft will und ein Beruf, der von Trubel und Drama gekennzeichnet ist - das ist das Leben der Familienmama Nikola Petersen. Und wenn dann noch die ein oder andere romantische Angelegenheit dazu kommt, ist die Aufregung komplett! Meine Meinung: Frisch, witzig und turbulent - eine Familienkomödie die das alltägliche Zusammenleben unterhaltsam darstellt. Die junge Witwe und Rechtsanwältin für Familienrecht, hat immer einen vollen Terminplan. Vor allem da sie gerade ihre beste Freundin bei einer Scheidung rechtlich unterstützt. Doch auch der italienische Nachbar, der von Anfang an mehr von ihr wollte, lässt nicht locker. Als seine Mama zu Besuch auftaucht, muss Nikola plötzlich die Verlobte spielen. Da kommt es ihr natürlich überhaupt nicht recht, dass ihr Partner in der Kanzlei einfach nicht mehr auftaucht, besonders jetzt, als die Gegenseite großen Stress macht und der Prozess droht nicht gut für Nikola und ihre Freundin auszugehen. Und dann kommen noch die Kinder dazu, die natürlich ebenfalls ihren Teil an "Mama-Zeit" wollen sowie eventuelle Liebhaber... Eine Familie, voller Drama, Unterhaltung und Trubel! Ein Buch mit einer freundlichen und ansprechenden Gestaltung, dass aber wie der Titel und die Inhaltsangabe, nicht viel über die Geschichte aussagt. Trotzdem macht der Klappentext Lust, das Buch zu lesen. Schon die ersten Seiten und ich war sofort drin in der Geschichte! Der Schreibstil ist super frisch, unterhaltsam und flüssig. Ich habe mich gleich in der Handlung mitdrin gefühlt. Die Protagonistin selbst ist sehr vielseitig, sie liebt nicht nur ihre Familie und ihren Beruf - sondern auch Unterstützung ihren Mitmenschen entgegenzubringen. Damit ist bei ihr selbst auch immer viel los, es wird garantiert nicht langweilig beim Lesen. Trotzdem hat mich die Protagonistin nicht zu 100% überzeugt, ich konnte ihr zum Großteil zwar gut nachfühlen, aber einige Handlungen waren für mich nicht authentisch. Ich finde auch, dass es ein großer Zufall ist, dass gleich 3 Männer um ihre Liebe kämpfen und ihr alle gut gesonnen sind. Teilweise hat mir etwas die Tiefe gefehlt. Fazit: Alles in allem eine gelungene Familienkomödie, die viel Unterhaltung verspricht und gut geeignet für zwischendurch ist. 💛💛💛💛 /💛💛💛💛💛 (4 von 5 Sternen)

Lesen Sie weiter

In dem Buch Ziemlich unverhofft von Frauke Scheunemann geht es um einen neuen Auftrag für die sympathische Anwältin Nikola Petersen. ein turbulenter Fall, drei charmante Männer und eine chaotische Familie wirbeln das Leben von Nikola gehörig durcheinander. Beim Titel habe ich mich gleich gefragt, was wohl ziemlich unverhofft kommen mag? Das Cover ist ziemlich bunt, passt aber super zum Buch. Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll, man findet schnell in die Geschichte. Zwischen humorvoll und witzig bzw. etwas übertrieben liegt ein schmaler Grat, es ist scharf an der Grenze, aber es ist noch größtenteils witzig. Themen sind die Familie das Gericht und Anwälte. Es werden mehrere Fälle der Anwälte explizit erörtert, die Herangehensweise der Anwälte ist nicht ganz alltäglich, das ist sehr unterhaltsam. Die Personen sind allesamt irgendwie liebenswürdig dargestellt. Es sind alles "Originale wenn man so sagen will. Ein unterhaltsames, äußerst lustiges Buch über die Familie in den Mittelpunkt stellt.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Nikola Petersen, Anwältin und alleinerziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade: Ihre Rechtsanwaltsgehilfin hat gekündigt, Sozietätspartner Alexander seit Wochen einen Durchhänger und Schwiegermutter Gisela, ihres Zeichens Chefbabysitterin im Hause Petersen, will auf Kreuzfahrt gehen – natürlich ohne Nikolas Kinder. Dabei türmen sich im Büro die Akten, und Nikola hätte gern ein wenig Zeit, um nach Feierabend den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Aber daraus wird nichts, denn getreu der Devise „Schlimmer geht's immer“ reist dann noch die Mutter von Nikolas Nachbarn Tiziano an. Aus unerfindlichen Gründen ist Signora Felice der festen Überzeugung, dass Nikola Tizianos neue Freundin ist. Und der tut leider alles, um seine Mutter in diesem Glauben zu lassen … Meine Meinung: Nach einem packenden Thriller lese ich gerne mal zur Abwechslung etwas Lustiges. "Ziemlich unverhofft" von Frauke Scheunemann habe ich innerhalb zwei Tage durchgelesen. Es hat mich sehr unterhalten und war auch echt spannend Nikola bei ihrer Arbeit und im Alltag zu begleiten. Von Beginn an war ich direkt in Nikola´s Leben angekommen. Die alleinerziehende Anwältin hat vor vier Jahren ihren Mann verloren und muss sich jetzt zu Hause mit ihrer Schwiegermutter alleine durchschlagen. Letztes Jahr ist ein zweiter Teil dieser Reihe rausgekommen, den ich auch vielleicht bald lesen werde. Fazit: Ich habe mich bei dieser Familienkomödie sehr unterhalten gefühlt und werde in Zukunft öfters zu diesem Genre greifen.

Lesen Sie weiter