VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (1)

Rod Stewart: Rod - Die Autobiografie

Rod - Die Autobiografie Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 32,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-20023-4

Erschienen:  29.10.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Rod die Autobiografie

Von: Denise.M Datum : 20.03.2015

Rod Steward wurde als Sohn eines einfachen Klempners in Nordondon geboren. Entgegen anderslautender Gerüchte war er nie Profifußballer oder Tortengräber, dafür wurde er so etwas wie ein Sänger - und gar kein schlechter.

Rods Karriere nahm in den Sechzigerjahren ihren Anfang in der Londoner R&B-Szene, wo seine unnachahmliche Reibeisenstimme die Aufmerksamkeit von Long John Baldry erregte. Nachdem er sich in Bands wie den Hoochie Coochie Men, Streampacket, und der Jeff Beck Group einen Namen gemacht hatte, folgten fünf wilde Jahre mit den Faces. Ihre alkoholgeschwängerten Eskapaden mit diversen Groupies, bei denen so einige Hotelzimmer zu Bruch gingen, sind bis heute legendär. Währenddessen fand Rod auch noch Zeit " Maggie May " und ein paar andere Lieder zu schreiben und eine Solokarriere zu starten, mit der er bis heute 2000 Millionen Platten verkauft hat. Er wurde zweimal in den Rock Hall of Fame aufgenommen und trat bei dem größten Konzert aller Zeiten auf. Nicht schleicht für einen Kerl mit einem Fosch im Hals wie er selbst zugibt.

Und da wäre dann noch sein nicht so ganz privates Privatleben: diverse Ehen, Scheidungen und Affären mit einigen der schönsten Frauen der Welt - Bondgirls, Filmstars und Supermodels-, sein Kampf mit der Steroidabhängigkeit und eine Krebserkrankung, die Ihm um ein Haar alles genommen hätte.

Hier erzählt Rod Steward zum ersten mal die ganze auf regende Warheit über sein unglaubliches Leben- und er immt kein Blatt vor den Mund. Dies ist die bemerkenswerte, unterhaltsame und manchmal auch ergreifende Geschichte eines Kerls mit einer Mörderstimme- und einer mordsmäßigen Frisur.

Mein Fazit:

Ein wirklich tolles und Interessantes Buch, ich finde seine Musik ist echt nicht schlecht. Das Buch erzählt über sein ganzes Leben und seine Karriere. Sehr Empfehlenswert.