Leserstimmen zu
Der kleine Streitberater

Stephanie Schneider

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Jeder kennt es, ob mit dem Partner oder die Geschwisterkinder unter sich, Streit gibt es überall und immer wieder. Aber das ist nicht schlimm. Im Gegenteil, denn man streitet sich nur, wenn man sich gegenseitig etwas bedeutet. Dennoch ist Streit anstrengend, zerrt an den Nerven und kann mitunter auch verletzen. Das Buch "Der kleine Streitberater" von Stephanie Schneider gibt wertvolle Tipps für den Umgang mit Streit und einige Denkanstöße um so manchen Streit bereits im Keim zu ersticken. Das Cover des Buches zieht schon erfolgreich die Aufmerksamkeit auf sich. Die lieb auf dem Sofa sitzende Familie mit ihren bösen Schatten im Hintergrund zeigt, worum es in dem Buch geht und dass jedes Mitglied einer Familie einen kleinen Teufel hinter sich hat. Diese verspielten und humorvollen, aber gleichzeitig überaus deutlichen Illustrationen ziehen sich durch das gesamte Buch und machen es zu einem tollen Leseerlebnis. Die Themen, die die Autorin in dem Buch behandelt sind zudem sehr vielseitig und bieten Bespiele für jede Lebenssituation. Ob ein Streit unter den Erwachsenen, Gemecker am Frühstückstisch oder Raufereien der Kinder, alles wird in dem Buch aufgegriffen. Die dazu geschriebenen Hintergründe und Tipps im Umgang sind einleuchtend und man kann sich für den nächsten Streit direkt ein paar Dinge hinter die Ohren schreiben. Zusätzlich zu den allgemeinen Tipps sind aber auch verschiedene Rituale in dem Buch beschrieben, welche helfen sollen und können, Eskalationen zu vermeiden und eine Versöhnung zu beschleunigen und zu verbessern. Am Anfang stellt die Autorin erst einmal sich und ihre Familie vor, sodass man einen sehr persönlichen Bezug zu dem Geschriebenen hat. Der weitere Schreibstil des Buches ist sehr flüssig, sodass man die knapp 40 Seiten schnell durchgelesen hat und einem aber nicht der Kopf raucht. Die Themen sind humorvoll beschrieben und sehr realitätsnah mit vielen alltäglichen Beispielen, die direkt aus dem Leben gegriffen sind. Dadurch hat man wirklich das Gefühl, es handelt sich bei dem Buch um einen kleinen Berater und nicht um einen trockenen Ratgeber, der einem unrealistische Vorstellungen macht. Fazit: In ihrem kleinen Streitbegleiter gibt die Autorin viele tolle Anregungen, für die man schon beim lesen sofort die entsprechenden Situationen im Kopf hat, bei denen man sie anwenden möchte. Für Familien, die sich beim alltäglichen Familienstreit oft hilflos vorkommen und das Gefühl haben, das würde so nicht richtig funktionieren, ist dies definitiv ein toller Helfer!

Lesen Sie weiter