Leserstimmen zu
Glaube an die Kraft der Gedanken

Christoph Kreitmeir

(7)
(3)
(2)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Viele Impulse und toller Überblick

Von: Birte Sennfelder

30.04.2013

Pater Christoph Kreitmeirs Buch „Glaube an die Kraft der Gedanken. Franziskanische Impulse zu einem neuen Lebensstil“ ist ein grundlegendes Buch zwischen Lebenshilfe und Spiritualität. Es gibt einen guten Überblick über den „Markt der Möglichkeiten“ und benennt vor allem wissenschaftlich und christlich fundierte Wege. Damit verbindet der Autor ein Thema der Lebenshilfe mit christlichem Gedankengut. Verständlich, gut strukturiert und spannend. Kreitmeir stellt viele Möglichkeiten und Wege gegenüber , was man tun kann, wenn kreisende Gedanken den Weg ins Leben blockieren. Im Vordergrund stehen dabei vor allem viele weiterführende Impulse, weniger Anleitungen selbst. Es geht nicht darum, zu sagen, was man zu tun oder zu lassen hat, was richtig oder falsch ist. So kann der Leser seinen eigenen Weg finden – und weitergehen. Pater Kreitmeir erweist sich dabei als kompetenter Kenner der „Psychoszene“ und bringt als Experte auch Beispiele seiner eigenen Praxis als psycho-spiritueller Berater. Die Quelle des Glücks sieht der Ordensmann in seinen Gedanken. „Aber dazu brauche ich Orientierung und die sind für mich Gott sei Dank die Quellen des christlichen Glaubens“, wie er sagt. So regt der Autor zu mehr christlicher Spiritualität an, danach, nach dem Inneren zu suchen. Hilfreiche Strategien, auf die Pater Kreitmeir verweist, sind zum Beispiel die Entschleunigung, bewusste Auszeiten, aber auch die körperliche Bewegung oder das Mono-Tasking und „die Suche – und das Finden der inneren und äußeren Mitte, dem Bezug zu Gott. Als Quelle der Spiritualität nennt Pater Kreitmeir zum Beispiel der Benediktinerpater Anselm Grün, die Wüstenväter oder Peter Dykhoff. In den 13 Kapiteln seines Buches geht Pater Kreitmeir zum Beispiel ein auf „die Kunst des ‘Einredens’“, auf „zerstörerische und lebensfördernde Gedanken“, auf „Denkblockaden und der positive Umgang mit ihnen“, auf „Denkgewohnheiten“, auf „die Kraft der Intuition“, auf die „Distanzierung von belastenden Gedanken“ oder auf die Achtsamkeit. Klar wird aber auch: es gibt keine einfachen Lösungen, keine Patentrezepte, wie sie oft in (sogenannten) Lebenshilfe-Ratgebern oder Esoterikbüchern zu finden sind. Auf jeden Fall also lesenswert. Sowohl für neu Suchende, als auch für Menschen, die sich bereits mit dem Thema beschäftigen, für Laien und für Menschen in sozial - therapeutischen Berufen, die einen Überblick suchen.

Lesen Sie weiter

Alltagstauglich und praxisorientiert

Von: Br. Johannes - Jan Lich aus Dettingen / Erms

29.04.2013

Dieses Buch gibt einen hervorragenden Einblick in die Welt unserer inneren Gedanken und Stimmen, deren „Macht“ und Wichtigkeit wir oft unterschätzen. So lädt der Autor ein, sich diese genauer anzusehen und ein Bewußtsein dafür zu bekommen, was sie mit uns machen. Neben seinen Erfahrungen aus seiner eigenen Beratungspraxis greift P. Christoph Kreitmeir dabei auf einen riesigen Schatz von Schriften und Autoren zu diesem Themenbereich zurück, wobei er die christliche Perspektive nicht aus den Augen verliert. Mit diesem Buch kommt endlich wieder ein spiritueller Ratgeber auf den Markt, der nicht allein DIE EINE Methode, DIE EINE Meditationsform oder DAS EINE Gebet in den Fokus stellt. Vielmehr überreicht der Autor hier einen ganzen Blumenstrauß an hilfreichen Impulsen. Ein alltagstaugliches und praxisorientiertes Buch also. Für mich persönlich hatte die Lektüre dieses Werkes überraschende Auswirkungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte: In Form von Problemlösungen, die mir ganz von alleine vor die Füße fielen… - ...indem ich einem „Blitzgedanken“ endlich einmal die ihm gebührende ernsthafte Aufmerksamkeit entgegenbrachte… Sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter

kein Buch zum Einstauben!

Von: UN aus Frensdorf

08.04.2013

Inhaltlich erstreckt sich das Thema über vielfältige Aspekte rund ums Denken und Gedanken. Dies geschieht ganzheitlich unter verschiedenen Blickwinkeln und bezogen auf Körper, Seele und Geist. Zunächst erfährt der Leser etwas u.a. von den Grenzen des positiven Denkens, verschiedenen Denkblockaden oder auch über Abläufe im Zusammenhang mit dem "Bauchhirn." Theorien der Psychologie und Ansätze aus der Psychotherapie ergänzen kurz und prägnant relevante Aspekte. Ebenso verschiedene Religionsansätze oder auch Achtsamkeitsarten. Dabei stellt der Autor auch Berührungspunkte mit dem Christentum knapp dar und kontrastiert charakteristische Merkmale daran. Ein Kapitel ist dem bedeutenden Einfluss von Bewegung auf Körper, Seele und Geist gewidmet. So wie es der Titel verspricht ("zu einem neuen Lebensstil"), gibt das Buch auch Tipps und praktische Übungen. Dazu gehören auch Wege,sich von entsprechenden Gedanken zu distanzieren, achtsam zu sein oder das GehBet. Das Buch profitiert von vielen Erfahrungen. Es integriert aktuelle Entwicklungen der spirituellen Psychologie und Psychotherapie. Dabei zeigt es auch, dass Religion und Psychologie sich nicht ausschließen, sondern ergänzen können und worauf man dabei achten sollte. Ohne den Leser bekehren zu wollen, bekommt der Leser einen fassenden Einblick ins Thema und zugleich Tipps, die für jeden umsetzbar sind.

Lesen Sie weiter

Glaube an die Kraft der Gedanken

Von: Gabriele aus Roth

04.04.2013

Dieses Buch ist ein sehr empfehlenswerter Wegweiser für Menschen, die auf der Suche nach psychologisch- spirituellem Halt sind, der mit ihrerm christlichen Glauben vereinbar ist. Pater Christoph Kreitmeir stellt klar dar, dass es bei der heutigen Menge an angebotenen Lebenshilfen auch christlich fundierte gibt. Die Vielzahl der Quellenangaben zeigt, dass der Autor keine neue Seelenheilkunde auf den Markt bringen will. Vielmehr hat er sich für den christlich orientierten Leser die Mühe gemacht, durch den Dschungel der Angebote das Christliche herauszufiltern. So ergibt sich die Möglichkeit, durch weitere Literatur Hilfe in der ansprechenden Richtung zu bekommen.

Lesen Sie weiter

Wertvolle, christliche Lebenshilfe

Von: Brigitte Nüßlein aus Hohenpölz b. Königsfeld

01.04.2013

Der Titel dieses Buches: "GLAUBE an die KRAFT der GEDANKEN" ist einer von Pater Christoph Kreitmeir's Vorträgen. Er hielt ihn vor einem sehr interessierten Publikum von über 700 Zuhörern. Ein Zeichen dafür, wie gefragt diese Thematik ist. Das daraus entstandene Buch ist die Ergänzung und das "Feedback" seines Vortrages. Für mich ist es Prävention, Nachschlagewerk, Hilfe und Wegweiser für meine persönliche Entwicklung, sowie christliche Gesundheitsvorsorge. Für den "Normalverbraucher" ist das Buch gut lesbar, verständlich und in einzelne, abgeschlossene Kapitel unterteilt, sodass man in bestimmte Bereiche eintauchen kann. Sehr interessant und hilfreich finde ich auch die Praxisbeispiele. Das Buch beschreibt den Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele. "Positiv-thinking" fördert die Glückshormone und lässt Krankheiten und Unzufriedenheit nicht aufkommen. Seitdem ich das Buch gelesen habe, kann ich besser mit aufkommenden, negativen Gedanken umgehen. Meine erworbene, positive, körperliche Ausstrahlung kam mir im Beruf schon sehr zugute. Das Literaturverzeichnis war arbeitsintensiv, aber auch sehr informativ.

Lesen Sie weiter

BUCHEMPFEHLUNG

Von: Heinz Detering, Diakon

26.03.2013

„Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliegen vorbei, wie nächtliche Schatten. … Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen und will mich auch nimmer mit Grillen mehr plagen. Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen und denken dabei: Die Gedanken sind frei!“ „Die Gedanken sind frei“ ist eines meiner Lieblingslieder. Ich habe meistens zu viele Gedanken im Kopf, sie machen mich unruhig und ich schlafe schlecht. Ich hatte mir schon lange vorgenommen, dem Problem auf den Grund zu gehen. Und dann entdeckte ich in den Verlagsankündigungen das neue Buch des Franziskaners Christoph Kreitmeir. Dieses neue Buch verspricht Strategien, mit denen wir die Kraft positiver Gedanken kennen lernen. Wer sich heute mit dem Thema „Gedanken“ beschäftigt findet eine Vielzahl von Veröffentlichungen. Es ist gut, dass sich Kreitmeir einen guten Überblick verschafft hat. Er hat sich nicht gescheut, viel Arbeit zu investieren, er hat sich mit den zahlreichen Veröffentlichungen auseinander gesetzt und sie in seinem Buch in thematische Zusammenhänge gestellt und zitiert. Damit hat er mir und auch anderen an dem Thema Interessierten geholfen. Im Buch deutlich zu erkennen ist die vielseitige Kenntnis und langjährige Erfahrung des Autors. Christoph Kreitmeir ist Ordenspriester, hat Theologie und Sozialpädagogik studiert und Zusatzausbildungen in Logotherapie und Wertimagination. Er ist Wallfahrtseelsorger in Vierzehnheiligen und in der Erwachsenenbildung tätig. Unser neuer Papst hat sich den Namen Franziskus gegeben hat, dabei denkt man zuerst an die Fürsorge des heiligen Franziskus von Assisi für die Armen. Die Spiritualität des Heiligen ist aber auch sehr bemerkenswert: Schöpfungsnähe und frohe Gottesliebe, Zärtlichkeit, Einfachheit u.a. Auch darüber kann man mehr im Kreitmeir-Buch Einiges erfahren. Wenn man in das Inhaltsverzeichnis des neuen Buches sieht, erkennt man spannende Themen, aus denen man auswählen kann. Aber ich habe festgestellt, dass sich die Lektüre des ganzen Buches lohnt. Nachfolgend ein Zitat des Autors: „Ich möchte in diesem Buch bewusst Ihre Wahrnehmung schärfen und mit Ihnen Ausschau halten nach Hilfreichem und Tragfähigem, das mit der christlichen Weltanschauung und Religiosität kompatibel ist.“ Bei mir hat er es geschafft. Und noch einmal der Autor selbst: „GLAUBE, KRAFT und GEDANKEN, diese Begriffe kommen bewusst im Titel dieses Buches vor. Sie hängen in ihrer Wirkkraft wirklich zusammen. Ich möchte sie neugierig auf spannende Zusammenhänge machen, die unser Leben beeinflussen. Wir sind nicht Marionetten in einem Geschehen, wir können nicht zuletzt durch die Kraft der Gedanken und der Spiritualität unser Leben stark beeinflussen. Dabei können alte und neue Quellen der christlichen Spiritualität zu neuen Quellen Kraftquellen für ein gelingendes Leben werden.“ Ich kann das Buch ohne Einschränkungen empfehlen!

Lesen Sie weiter

Achte auf deine Gedanken – sie sind der Anfang deiner Taten …

Von: Christoph Simma aus Rankweil, Österreich

20.03.2013

Oft ist es gar nicht so leicht, den richtigen Umgang mit seinen eigenen Gedanken zu finden – vor allem, wenn diese ein „Eigenleben“ entwickeln, dem gegenüber man sich mehr passiv ausgesetzt als aktiv handelnd erlebt. Aber was tun, wenn grüblerische Gedanken und destruktive Denkgewohnheiten wieder einmal die Oberhand gewinnen? Eine Vielzahl von Ratgeberliteratur versucht hier Antwort zu geben. Wer im christlichen Glauben beheimatet ist und eine auf christlichen Wurzeln basierende Hilfe sucht, der wird in diesem Buch des Franziskanerpaters Christoph Kreitmeir fündig. Was da geschrieben steht, ist wirklich „aus der Praxis für die Praxis“. Der Autor schöpft als Seelsorger mit psychotherapeutischer Ausbildung aus einem reichen Erfahrungsschatz in der Begleitung von vielen Menschen. Letztere kommen im Buch immer wieder mit ihren Erfahrungsberichten zu Wort, was das Buch sehr lebensnah macht. Wer Pater Christoph schon einmal persönlich oder bei einem Vortrag im Radio hören durfte, der meint ihn während des Lesens ihn regelrecht vor sich zu sehen. So lebendig, wie P. Christoph spricht, so schreibt er auch. Für mich ist dieses Buch jedenfalls eine inspirierende Perle in meinem Bücherregal, die ich in der Beantwortung spezifischer Themenstellungen immer wieder gerne zur Hand nehme.

Lesen Sie weiter

von meinen Gedanken zu meinem Schicksal

Von: Ingeborg Hamisch aus Sesslach

20.03.2013

Zu erkennen, dass meine eigenen Gedanken zu meinem Schicksal werden können, ist für die Bewältigung meines Lebens schon ein gewaltiger Schritt. Spirituell geprägte Lebenshilfe spricht vielleicht nicht jeden an, geht aber tiefer und ist nachhaltiger, als schnelle Hilfe an der Oberfläche. Kein Buch zum Durchlesen und Weglegen, vielmehr eines zum Erkennen meiner eigenen Defizite und zum Versuch, mehr aus meinem Leben zu machen.

Lesen Sie weiter