Leserstimmen zu
Zamonien

Walter Moers, Anja Dollinger

(6)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich verspreche euch hiermit hoch und heilig: ich stelle euch demnächst wieder Bücher vor, die nicht in Zamonien spielen. Die Betonung liegt dabei aber auf ‚demnächst‘, denn noch bin ich ganz und gar im Zamonien Fieber gefangen und glücklicherweise gibt es immer noch Bücher, die ich noch nicht gelesen habe. Da ich aber mittlerweile sehr viele der Romane von Walter Moers in meinem Bücherregal zu stehen habe fing ich ein wenig an den Überblick über all die Zusammenhänge zwischen den Charakteren und den Schauplätzen der einzelnen Bücher zu verlieren. Die Tatsache, dass ich die Zamonien Romane auch nicht in chronologischer Reihenfolge gelesen habe könnte eventuell ebenfalls damit zusammenhängen. Dem Knaus Verlag sei Dank ist deshalb vor einigen Wochen „Zamonien“ bei mir eingezogen, ein Buch, das weitaus mehr als ein Lexikon über die Welt von Walter Moers ist. Klappentext Alles, was man über Walter Moers‘ fantastischen Kontinent Zamonien wissen sollte: Über Buchheim und Brummli, Hel und Haifischmaden, Kakertratten und Kometenwein, Orm und Olz, Schrecksen und Stollentrolle, Untenwelt, Unvorhandene Winzlinge und vieles mehr… Über 150 Artikel, verschwenderisch illustriert. Ihr habt richtig gelesen: „Zamonien“ ist ein Lexikon und damit das Nachschlagewerk zum zamonischen Kontinent schlechthin. Und ja, ich habe es komplett gelesen. Normalerweise sind Lexika nicht dafür prädestiniert sie wie einen Roman von vorne bis hinten durchzulesen. Mit diesem wunderbaren Buch könnt ihr das allerdings durchaus machen und seid anschließend nicht nur schlauer, sondern darüber hinaus auch noch sehr gut unterhalten. In moers’scher Manier ist dieses Nachschlagewerk nämlich nicht nur wortreich und witzig geschrieben, sondern wie im Klappentext bereits steht verschwenderisch illustriert. Ihr findet in diesem Buch wirklich so gut wie alles: Charaktere, Orte, Begebenheiten, sogar Einträge über die zamonische Post und beliebte Speisen sind zu finden. Es gibt fast nichts, was ihr dort nicht findet. Und falls doch, dann gibt es einen E-Mail-Adresse an die ihr schreiben könnt. Dort werden Wünsche gesammelt und wer weiß, vielleicht gibt es ja einen zweiten Band wenn genügend Vorschläge zusammenkommen. Darüber hinaus ist so gut wie jeder Eintrag bebildert. Diese sind nicht nur so detailliert und wunderschön wie eh und je, sondern alle in schwarz/weiß und orange gehalten, sodass das gesamte Buch einheitlich erscheint und ein wahrer Augenschmaus ist. Mein persönliches Highlight waren jedoch die kleinen Bildchen zu jedem neuen Buchstaben. Sobald man im Alphabet zu einem neuen Buchstaben vorrückt wird dieser nicht nur bibliophil illustriert, sondern darüber hinaus auch noch von einem Buchling verschönert. Lieber Knaus Verlag, diese 26 kleinen Bildchen sind so zuckersüß, könnt ihr damit nicht noch mehr machen? Ein Poster mit dem kompletten Alphabet kann ich mir gut vorstellen, oder vielleicht sogar Buchstützen. Bitte lasst diese wunderbaren kleinen Kunstwerke nicht in der Schublade versauern. Ihr würdet die Herzen so vieler Zamonien-Fans höher schlagen lassen, wenn ihr damit Merchandise auf den Markt brächtet. Eine kleine Anmerkung habe ich zum Buch aber doch noch: Wenn ihr, so wie ich, noch nicht alle Roman gelesen habt wird es mir hoher Wahrscheinlichkeit passieren, dass ich euch selbst spoilern werdet. Ich habe beispielsweise den Eintrag über Blaubär ausgelassen, da ich den Roman noch nicht gelesen habe. An anderen Stellen werden aber Zusammenhänge aufgegriffen, mit denen man einfach nicht rechnen kann und wird dann mit Infos überrascht, die man vielleicht gar nicht hätte lesen wollen. Anja Dollinger und Walter Moers sind zwar darauf bedacht nicht alles zu verraten, das merkt man eindeutig bei allen Einträgen, aber es bleibt leider nicht aus, dass einige Sachen vorweg genommen werden, die man so noch nicht wusste. Falls ihr also die Romane völlig unvoreingenommen lesen möchtet, so tut euch selbst den Gefallen und lest „Zamonien“ erst nach der Lektüre aller Romane.

Lesen Sie weiter

Wer liebt Zamonien? Ich auf jeden Fall. Wäre es möglich ich wäre schon nach dem ersten lesen in die Lederne Grotte gezogen. Ihr wisst nicht was die Lederne Grotte ist? Schämt euch. Oder freut euch, denn ihr habt noch so viel zu entdecken und es ist ja nie wieder so schön wie beim ersten Mal. Dieses wundervolle Rezensionsexemplar wurde mir vom @bloggerportal zur Verfügung gestellt. Die Zamonien Romane von Moers können ja durch aus mal etwas komplizierter werden und verwirrend und dann trifft man auf Lebensformen über die man viel mehr wissen möchte als da tatsächlich steht. Ihr wisst ganz genau was ich meine. Dieses Buch beginnt und endet mit Zitaten von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller, eine meiner absoluten Lieblingsfiguren und ein wirklich intelligenter Eidet, für alle die ihn nicht kennen. Das Lexikon ist nicht vollständig. Aber das kann man natürlich nicht erwarten, denn Moers hat eine Welt erschaffen die unglaublich umfassend und detailliert ist, da kann gar nicht alles erklärt werden. Es ist dennoch wirklich großartig Antworten auf einige meiner Fragen zu finden, zum Beispiel eine genauere Abstufung der Biblio-Typen (ich bin ganz eindeutig eine Biblioverse, obwohl so ein Ankreuztest mal ganz lustig wäre). Es ist mit so viel Liebe zum Detail gemacht (man beachte wirklich einmal die Schematische Darstellung der Augenfunktion und der Optogastrischen Speiseröhre der Buchlinge) und auch, wenn man vieles natürlich schon weiß, ist es einfach toll in einer hitzien Diskussion mit meinem Bruder sagen zu können "Moment ich schau kurz ins Lexikon" anstatt sich erst durch alle Zamonien-Romane blättern zu müssen bis man die entsprechende Antwort gefunden hat.

Lesen Sie weiter

Ich bin seit Jahren ein begeisterter Walter Moers Fan und dieses Buch ist eine unglaubliche Bereicherung für mich. Dieses Lexikon ist liebevoll illustriert, hier findet man Antworten auf alle Fragen, welche man sich je gestellt hat und noch so viele mehr. Das Buch ist sehr praktisch, wenn man gerade eins der fantastischen Moers Bücher liest. Er erklärt ja immer sehr viel schon in den anderen Bücher, aber das Lexikon ist eine kleine Erweiterung des Wissens und ich fand es sehr nützlich. In dem Lexikon findet man den typischen Walter Moers Humor wieder und es ist alles sehr detailverliebt beschrieben. Ich kann das Buch nur empfehlen. Ich habe das Buch von bloggerportal bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Lesen Sie weiter

Anja Dollinger Walter Moers Zamonien Entdeckungsreise durch einen phantastischen Kontinent Von A wie Anagrom Ataf bis Z wie Zamonin Endlich ein Lexikon, das die bisher erschienenen Bücher von Walter Moers zusammenfasst, zum schnellen Nachschlagen, wer ist wer in den Romanen oder zum langsamen Genießen, der wunderbaren Einfälle und Illustrationen. Das Vorher-Nachher zum Beispiel Echo aus „Der Schrecksenmeister“, also die Kratze halb verhungert und dann gemästet. Oder die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit über Hildegunst von Mythenmetz, samt seiner literarischen Erfindungen. Oder die einzelnen Wunder aus Kapt‘n Blaubär, Dimensionslöcher & Co. Die 6 häufigsten Wolpertinger-Rassen und ihre wichtigsten Charaktermerkmale oder eine Karte, die die telepathische Kommunikation in Zamonien erklärt. Ein Buch für Fans, die sich alle Einzelheiten anders zusammengefasst, nochmal zu Gemüte führen wollen und ein Buch für Neulinge, die noch Fans werden wollen.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: Michele.F

05.05.2017

Zamonien ist das erste Buch von Walter Moers was ich habe, davor habe ich "Die Stadt der Träumenden Bücher" gelesen, was ich auch geliebt habe . Walter Moers gehört nach diesem Buch zu meinen Lieblings Autoren. Ich habe selten so einen guten Schreibstil gelesen. Ich bin froh das mir jemand die Walter Moers Bücher ans Herz gelegt hat. Zamonien ist eine art Lexikon, wo von A wie Anagrom Ataf bis Z wie Zamonien geht. In dem Buch ist alle Fabelwesen die Walter Moers erschaffen hat und sehr gut beschrieben mit den passenden Fotos dazu. Das Buch hilft dabei manch eine Handlung, sich besser vorzustellen oder besser zu verstehen. Das Buch ist von außen, wie von innen sehr schön aufgemacht. Die seiten haben alle kleine schöne Verzierungen, sowie vorne eine schöne große Karte von Zamonien. Ich kann das Buch jedem Walter Moers Fan empfehlen. Alles, was die Welt über Walter Moers’ phantastischen Kontinent Zamonien wissen sollte: Dieses reich illustrierte und liebevoll gestaltete Lexikon präsentiert die Fülle dieser Welt in über 150 verschwenderisch illustrierten Artikeln: über Buchhaim und Brummli, Hel und Haifischmaden, Kakertratten und Kometenwein, Orm und Olz, Schrecksen und Stollentrolle, Untenwelt, Unvorhandene Winzlinge und vieles andere mehr … Millionen Leser weltweit folgen Buch für Buch den Helden von Walter Moers und Hildegunst von Mythenmetz auf den phantastischen Kontinent Zamonien, wo es von skurrilen Daseinsformen, unglaublichen Naturerscheinungen, fabelhaften Errungenschaften von Kunst und Wissenschaft, aber auch Abenteuern aller Art nur so wimmelt. Und so ist es kein Wunder, dass Zamonien jede Menge Fragen aufwirft: Lebende Bücher – Wirklichkeit oder Fiktion? Was ist eigentlich das Orm? Wie durchquert man einen Bolloggkopf? Wo bekommt man in Zamonien die besten Rauschmittel? Ernähren sich Buchlinge wirklich von Büchern? Reicht Zamonisch oder braucht man auch Frostfrattisch? Wie tickt General Ticktack? Anja Dollinger ist es gelungen, Licht in die dunklen Geheimnisse dieser rätselhaften Welt des Walter Moers zu bringen.

Lesen Sie weiter

Zamonien ist ein Ort, den jeder Leser, der sich gerne in fremde Welten herumtreibt, besuchen sollte, wenn nicht sogar MUSS! Ich habe bereits alle Zamonien Bücher von Walter Moers gelesen und bin endlos begeistert. Die Welt, in die uns der Autor mitnimmt kennt keine Grenzen. Man lernt die verschiedensten und komischsten Kreaturen kennen, die man sich vorstellen kann. Walter Moers ist ein wahrer Zauberer der Fantasy Literatur und sollte in keinem Bücherregal fehlen. Dieses Buch über Zamonien ist einer wahre Entdeckungsreise und hilft einem sich die Charaktere, Gestalten, Kreaturen und Geschöpfe wieder ins Gedächtnis zu rufen. Man kann hier wirklich von A bis Z eine Reise durch Zamonien unternehmen. Wenn man zuvor schon alle Bücher gelesen hat, dann erfreut man sich schnell wieder an bereits vergessene Ideen und Geschöpfe, die hier alle zusammengestellt sind. Man taucht sozusagen durch dieses Buch in alle anderen Bücher wieder ein und es macht einen riesen Spaß wieder in der Welt anzukommen. Wenn man allerdings noch keine Zamonien Bücher gelesen hat, dann wird es wirklich langsam Zeit! :) - Nein, dann ist es natürlich eine Einstiegslektüre, bei der man einen Blick auf alle Charaktere bekommt, die in seinen Büchern vorkommen. Eine Lektüre, plus seine weiteren Bücher über Zamonien, die ich sehr empfehlen kann.

Lesen Sie weiter