VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (5)

Morgan Rhodes: Brennende Schwerter (Die Falling-Kingdoms-Reihe) (2)

Brennende Schwerter Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-48340-2

Erschienen: 18.01.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(3)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Eine epische Fortsetzung im Kampf um Hoffnung und Magie

Von: Ein kleiner Punkt in der Welt Datum : 30.08.2016

einkleinerpunktinderwelt.blogspot.de

Nachdem der König Gaius mithilfe seiner Tochter in einem alles entscheidendem Kampf die drei Königreiche besiegt und unter seine Macht gestellt hat, ist es das Ziel diese Stellung auch zu halten. Doch es gilt auch größere Ziele zu erreichen, die nur mit Hilfe der Essenzen im Bereich des Möglichen liegen.
Währenddessen bildet sich eine Rebellengruppe unter dem Volk, die mit ihren Anschlägen auf den Adel nicht zurück halten.

In diesem gesamten Chaos um die Macht und auch um die Magie, ist nie klar, wem man nun eigentlich trauen kann und niemand scheint stets einer Ansicht treu zu bleiben.
Die Handlung entwickelt sich in hoher Geschwindigkeit in ungeahnte Ausmaße. Zu Beginn versucht der König mit aller Macht seinem neuen Volk weiß zu machen, dass er ein großherziger Mensch ist, um im Nachhinein die Arbeit an einer Blutsstraße, die die Stadt angeblich vereinen soll, wie einen Akt der Volksliebe aussehen lassen soll.

Cleo, die nun gefangen in ihrem einst eigenen Schloss lebt, sieht sich in der Zwickmühle. Ihr Ziel ist es ihren Thron zurück zu erobern und ist sich dabei nicht sicher, ob und wem sie auf ihrer Mission vertrauen soll, denn der Tod ihrer gesamten Familie und ihrer ersten Liebe Theon hat sie um einiges altern lassen. Aus dem einst nur schönen Mädchen ist eine ernstzunehmende Gegnerin geworden.

Nachdem der Krieg gewonnen ist, scheint Magnus das Leben als zukünftiger Thronfolger über das gesamte Königreich genießen zu können, jedoch ist er immer noch schwer davon getroffen, wie seine Stiefschwester auf sein Liebesgestädnis reagierte. Die Situation wird des weiteren außerdem dadurch erschwert, dass das Mädchen, was Elementia beherrscht nach dem Krieg mysteriöser Weise in einen komatösen Schlaf gefallen ist, aus dem sie nicht zu erwachen scheint. Diese Hilflosigkeit nutzt der König und setzt seinen Sohn zu jeder Zeit als seinen persönlichen Handlanger ein.

Derweil hegt Jonas Agallon immer noch Rachegedanken dem König gegenüber und vereint eine Truppe Gleichgesinnter.

Als Leser hat man nie tatsächlich das Gefühl etwas vorhersehen zu können, geschweige denn, einen Charakter tatsächlich einordnen zu können, denn von Seite zu Seite scheinen immer mehr Intrigen aufgedeckt zu werden und jeder für sich lässt seine Gefühle langsam zu.

Neben den Protagonisten haben sich aber auch vor allem die eher unscheinbaren Personen weiter entwickelt und treten in diesem zweiten Band in den Vordergrund.

Die Kapitel sind wie bisher einzelnen Charakteren und dessen Schauplätzen gewidmet, sodass die Sicht auf die aktuelle Lage sich stetig ändert. Der große Unterschied besteht jedoch darin, dass nun im zweite Band auch aus der Sicht der Wächter erzählt wird. Diese werden nun vor ein Problem gestellt, da sie ohne die Hilfe der verlorenen Elementia nicht mehr lange überleben können und somit jeder für sich die Hilfe in der Menschenwelt durch Besuche in Träumen findet.




Zusammenfassend handelt es sich hierbei somit um eine mehr als gelungene Fortsetzung, die meiner Meinung nach den vorhergehenden Roman sogar noch übertrifft.
Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der sich auch nur in irgendeiner Weise für Fantasy interessiert, aber auch denen, die eventuell sonst nicht von diesem Genre angetan sind. Dieses Buch verbindet für mich in perfekter Weise die unterschiedlichsten Charaktere mit einer unvorhersehbaren einzigartigen Handlung.
Wie auch schon beim ersten Band kann ich die Fortsetzung kaum abwarten!

Toller zweiter Teil einer High-Fantasy Reihe die mich in ihren Bann gezogen hat und nicht mehr loslässt!

Von: Bücherwesen Datum : 29.08.2016

www.buecherwesen.de/2016/08/fantastische-knuddelfreunde-zum-nahen.html


Inhalt:

In einer blutigen Schlacht hat der Tyrann Gaius, der König von Limeros, die beiden angrenzenden Königreiche Paelsia und Auranos unter seine Herrschaft gebracht. Für Cleo, die Thronfolgerin von Auranos, ist die Situation aussichtslos. Ihr eigenes Volk wird unterdrückt und sie ist in ihrem eigenen Palast eine Gefangene und wird zur Hochzeit mit Gaius kaltherzigen Sohn Magnus gezwungen.
Doch noch gibt es Hoffnung für Cleo, denn in ihrem früheren Feind Jonas hat sie unverhofft einen Verbündeten gefunden. Gemeinsam verfolgen sie den Plan, König Gaius zu töten.

Meine Meinung:

Der zweite Teil der Falling Kingdoms-Reihe, Brennende Schwerter, war für mich nach dem ersten Teil ein Lese"muss".
Da mich High-Fantasy immer sehr in seinen Bann zieht, war ich bei diesem Buch an der richtigen Adresse.
Der erste Teil hat mich mit seiner Geschichte und der Welt in der sich alles abspielt schon fasziniert und der Nachfolger steht dem ihn nichts nach. Das Buch setzt zeitlich ziemlich nahtlos an dem Vorgänger ein. In einer recht blutigen Schlacht bringt der Blutkönig Gaius die Reiche Paelsia und Auranos unter seine Herrschaft.
Für die Thronerbin von Auranos, hat das Schicksal nicht viel gutes übrig, denn sie ist in ihrem eigenen Palast eine Gefangene und dann wird auch noch von ihr verlangt, dass sie Magnus den Sohn von Gaius heiratet.
Doch etwas Hoffnung bleibt ihr als sie feststellt, dass sie in ihrem früheren Feind Jonas unverhofft einen Verbündeten gefunden hat. Zusammen schmieden sie Pläne um den Blutkönig zu stürzen.
Was mir an diesem Buch richtig gut gefallen hat war, dass man auch etwas mehr über die Wächter erfährt. Wie und wo sie leben, was ihre Ziele sind und vieles mehr.
Allgemein war dieses Buch wieder ein Erlebnis für mich, denn die Autorin erzählt die Geschichte sehr spannend und konnte mich damit richtig fesseln.
Sie erzählt mehrere Geschichtsstränge und verknüpft sie immer wieder miteinander. Doch am interessantesten fand ich den Strang um die Wächter, denn selbst unter ihnen herrscht keine Einigkeit und man hat den Eindruck, dass jeder seinen eigenen Plan verfolgt um sein Schicksal zu ändern.
Jonas muss mit seinen Rebellen sehr viele Rückschläge einstecken und dadurch muss er sich manchmal selber fragen wer noch zu ihm hält und ob er den richtigen Weg eingeschlagen hat.
In positiver Erwartung auf den dritten Teil, den ich hoffentlich bald lesen werde, gehe ich davon aus dass es die Autorin schafft mich wieder zu fesseln.

Meine Meinung:

Toller zweiter Teil einer High-Fantasy Reihe die mich in ihren Bann gezogen hat und nicht mehr loslässt!

Grandioser zweiter Teil

Von: Steffi verzaubert Datum : 26.07.2016

www.steffiskreativeobsession.blogspot.com

Es geht grandios weiter. Der zweite Teil dieser Reihe, übertrifft meiner Meinung nach sogar den ersten. Da man mittlerweile die Hauptpersonen der Handlung und das Land ganz gut kennt. Es kommt zwar der ein oder andere Charakter hinzu, jedoch hatte ich schnell raus wer er ist und wo er hingehört.

Es ist ein Buch voller Liebe, Intrigen, Hass und Verrat. Niemand ist das was er zu sein scheint. Zwischendurch wer ich ein paar Mal richtig traurig wenn es zum Beispiel so aussah als würde ein geliebter Charakter sterben aber auch wenn es für die Rebellen oder Cleo einen Rückschlag gab. Zudem gab es immer wieder Wendungen oder Ereignissen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. So etwas find ich immer besonders gut.
Die komplette Rezension könnt Ihr gerne wie immer auf mienem Blog
www.steffiskreativeobsession.blogspot.de
Nachlesen.
Eure Steffi