Leserstimmen zu
Das glücklichste Baby der Welt - Schlafbuch

Harvey Karp

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Dr. Harvey Karp gilt als internationaler Experte für die Entwicklung von Babys und Kleinkindern. In seinem Buch „Das glücklichste Baby der Welt“ widmet er sich dem Schlaf bzw. den Schlafproblem von Kindern im Alter von 0 bis 5 Jahren und erklärt wie man schreiende Babys beruhigt bzw. ihnen zu einem angenehmen Schlaf verhilft. Das Buch ist in diese vier Abschnitte gegliedert: – Seliger Schlummer in den ersten drei Monaten – Keine Schlafprobleme im vierten bis zwölften Monat – Lösungen im Kleinkind- und Kindergartenalter – Erfrischender Mittagsschlaf und Ausnahmesituationen Daniel ist 6,5 Wochen alt. Im Großen und Ganzen ist er sehr brav, doch gerade abends gibt es dann doch sehr viel Wirbel. Oftmals lässt er sich dann auch nur schwer bis kaum beruhigen und das ist auch der Grund warum ich mir dieses Buch besorgt habe. Gelesen habe ich bisher nur das Kapitel „Seliger Schlummer in den ersten drei Monaten“. Hier beschäftigt sich Dr. Harvey Karp mit den optimalen Voraussetzungen für guten Schlaf, gibt Tipps wie ein Baby besser einschläft und man selber und auch das Baby zu mehr Schlaf kommt. Dabei kommt es vor allem darauf an den Beruhigungsrefflex auszulösen und dafür gibt es fünf Möglichkeiten, nämlich strammes Einwickeln, Seiten-/Bauchlage, Schhhh-Geräusch, Schaukeln und/oder Saugen. Ich für meinen Teil bin sehr froh, dass ich mir dieses Buch besorgt habe. Es hat mir einen guten Überblick über den Schlaf von Babys gegeben. Zudem lassen sich die Tipps von Dr. Harvey Karp einfach anwenden und funktionieren auch tatsächlich. Sicherlich ist jedes Baby anders, doch bei Daniel hilft vor allem das Schhhh-Geräusch – auch das weiße Rauschen genannt – um ihn zu beruhigen. Dies ist besonders abends sehr hilfreich. Von mir – die bis zu der Geburt von Daniel kaum Kontakt mit Babys hatte und daher auch kaum Erfahrungen im Umgang mit Babys sammeln konnte – gibt es auf jeden Fall ein DANKE an Dr. Harvey Karp! Die restlichen Kapitel des Buches werde ich mir mit Sicherheit auch noch zu Gemüte führen, jedoch erst kurz bevor Daniel das Alter dazu erreicht hat.

Lesen Sie weiter