Leserstimmen zu
Ein Geschenk zum Verlieben

Karen Swan

(6)
(5)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Der Klappentext suggeriert möglicherweise etwas anderes, als das Buch tatsächlich ist...wobei ich in diesem Fall eher positiv überrascht war. Chick-Lit,..ja, im weitesten Sinne...aber nicht ganz das klassische Schema. Und persönlich hat mir gerade das besonders gefallen. Ein bisschen mehr Pepp, ein bisschen mehr Spritzigkeit,....ein bisschen mehr Kreativität vielleicht auch. Genrell fand ich die Grundidee des Schmucks besonders schön und, um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich bin fast neidisch geworden auf Robs Frau. Alles in allem finde ich aber besonders die krassen Unterscheidungen der zwei 'Kreise' in denen sich Laura aufhält besonders spannend. Der flüssige Schreibstil rundet das ganze ab und fordert fast schon zum gemütlichen auf der Couch lesen an regnerischen Tagen auf. Fazit: Mit einem Tee und einer Decke auf dem Sofa würde ich das Buch auch noch zehn Mal lesen.

Lesen Sie weiter

Das Buch beginnt mit einem traurigen Brief einer sterbenden Mutter, die sich von ihren sechsjährigen Zwillingen Laura und Lilly verabschiedet. Anschließend lernt der Leser Laura Cunningham, die inzwischen erwachsene Schmuckdesignerin kennen. Sie hat sich selbstständig gemacht und arbeitet zurückgezogen in einem Cottage an Meer. Sie lebt mit ihrem Freund Jack und Hund Arthur zusammen und ist eng mit der jüngeren Fee befreundet. Lauras Radius ist sehr eingeschränkt und sie gibt nur wenig von sich preis. Der Leser spürt, dass Laura aufgrund eines Schicksalsschlags traumatisiert sein muss, erfährt aber lange nicht, was es damit auf sich hat. Kurz vor Weihnachten erhält Laura von dem reichen Rob Blake den Auftrag für seine Frau eine Kette mit sieben Charms zu ihrem Geburtstag am 23. Dezember anzufertigen. Laura lehnt zunächst ab, da ihr die Zeit zu knapp erscheint, neben den weiteren Aufträgen sieben individuelle Anhänger zu fertigen, die das Leben von Robs Ehefrau Cat darstellen sollen. Die Bezahlung ist allerdings mehr als vielversprechend und da Laura ihrem Freund den langjährigen Traum einer Strandhütte zu Weihnachten erfüllen möchte, willigt sie doch ein. Um die sieben Charms anfertigen zu können, muss Laura sieben Personen, die Cat nahestehen u.a. ihren Ehemann Rob, Schwester Olive, ihre Schulfreundin Kitty, Fitnesstrainer Orlando, Exfreund Alex, Freundin Sam und ihre Arbeitgeberin Min, interviewen. Auf einer Reise in den Winterort Verbier lernt sie die Clique um die als herzensgut, sympathisch und sehr attraktiv beschriebene Cat kennen. Auch Laura ist zunächst überwältigt von Cats Erscheinung. Nach und nach lernt sie Cat besser kennen, freundet sich sogar mir deren alten Schulfreundin Kitty an und wird in die Welt der Schönen und Reichen aufgenommen. Verbunden mit dieser Annäherung entfremdet sich Laura mehr von ihren Bezugspersonen Jack und Fee, die ihr Halt gaben und sie lernt nicht nur Cat und deren Schattenseiten sondern auch sich selbst besser kennen. Gegen Ende des Romans wird auch endlich auf den Beginn des Buches Bezug genommen und der Leser erfährt mehr aus Lauras Vergangenheit, wie und warum sie so eng mit Jack und Fee verbunden ist und was es mit ihrer Schwester Lilly auf sich hat. "Ein Geschenk zum Verlieben" ist schöner, ruhiger, trauriger Roman, den man in den Wintermonaten lesen sollte. Titel und Cover deuten zwar eine Liebesgeschichte in der Vorweihnachtszeit an, der Roman ist aber keinesfalls trivial oder vorhersehbar. Laura ist eine sehr sympathische Protagonistin, die Geheimnisse hat, die der Leser in Gänze erst am Ende des Romans erfährt. Laura fällt aus ihrer Rolle heraus, die sie über lange Zeit gespielt hat und findet wieder zu sich selbst, auch wenn das mit Abschiednehmen zu tun hat. Der Roman ist sehr emotional und eindringlich beschrieben, gibt jedoch Hoffnung auf einen Neuanfang.

Lesen Sie weiter

Inhaltsangabe: Nach einem Schicksalsschlag ist die Welt der Schmuckdesignerin Laura klein und überschaubar. Ihr Freund Jack, ihr Hund Arthur und ihre beste Freundin Fee sind ihre Familie. Jemand anderen hat sie nicht mehr. An einem Wintertag betritt Rob Blake Lauras Atelier. Er kommt mit einem ungewöhnlichem Anliegen. Er möchte seiner Frau Cat eine Kette mit sieben Anhängern schenken. Jeder Anhänger steht für einen besonderen Menschen in Cat's Leben. Laura soll dafür die sieben wichtigen Personen interviewen und den perfekten Anhänger für sie anfertigen. Laura willigt ein und lernt ein komplett neues Leben kennen, voller Luxus und Extravaganz. Doch auch Laura erkennt schon bald, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Meine persönliche Meinung: Ein Geschenk für Tiffany hat mich schon damals sehr begeistern können. Als ich gesehen hab, dass es ein neues Buch von Karen Swan gibt, war für mich sofort klar, dass ich auch dieses lesen muss. Als ich die ersten Seiten angefangen hab zu lesen, wusste ich sofort, dass es wieder eine ganz wunderbare Geschichten werden wird. Karen Swan verzaubert mit ihrem Schreibstil und ihrer Art die Geschichten aufzubauen. Das Buch beginnt mit dem Prolog und einem Brief, den eine sterbende Mutter an ihre beiden 6-jährigen Zwillinge schreibt. Eines der beiden Zwillinge ist Laura. Laura ist 32 Jahre alt, als der Leser sie kennenlernt. Von ihrer Zwillingsschwester Lilibet ist sehr lange nie die Rede. Spannung und Neugierde war somit fortan da. Von dem Verbleib ihrer Schwester erfährt man doch erst etwas später. Protagonisten, die man allesamt sehr gut kennenlernt. Personen, die dem Leser so real und greifbar nahe vorkommen. Die Autorin schafft es, den Leser in die Geschichte hineinzuziehen, als würde man alles selbst erleben. Laura mochte ich sehr sehr gerne. Anfangs weiß man noch nicht, welchen Schicksalsschlag sie erlitten hat, weshalb sie nun ohne Familie ihr restliches Leben verbringen muss. Ihr Freund, ihr Hund und ihre beste Freundin sind ihr ein und alles. Ihr Beruf macht ihr Leben noch so richtig vollkommen. Als sie Rob Blake kennenlernt, und sie dessen Auftrag annimmt, verändert sich ihr Leben von heut auf morgen grundlegend. Aber auch ihre Beziehung zu Jack und Fee wird nicht mehr so sein, wie es einmal war. Mit Laura lernen wir Cat's Leben kennen. Wie sie ihre Kindheit verbrachte und wie sie zu dem Menschen wurde der sie heute ist. Cat bekommt stehts das was sie will. Sie setzt sich in ihrem Leben und bei ihren Mitmenschen durch und lässt sich auch nie etwas gefallen. Eine wunderschöne und noch dazu sehr reiche Frau, die nicht auf den Mund gefallen ist. Aber auch sie verbirgt das ein oder andere Geheimnis vor ihren Lieben. Sehr lange bleibt die Geschichte regelrecht offen und der Leser weiß nicht, in welche Richtung sie sich noch entwickeln würde. Viele Wendungen gab es, die mich jedes mal völlig überrascht haben. Definitiv ein Buch, dass man kaum schafft es zur Seite zu legen, wenn man es einmal zu lesen begonnen hat. Eine wunderschöne Geschichte, die zum schmunzeln einlädt, aber auch zum Tränen vergießen. Mitreißend, einfühlsam und berührend erzählt uns Karen Swan das Leben der überaus sympathischen Protagonistin Laura. Ich habe stets mit Laura mitgefühlt und sie wahnsinnig gerne auf ihrem neuen Weg in ihrem Leben begleitet. Ich empfehle Karen Swan's Bücher sehr sehr gerne weiter und bisher waren alle noch so begeistert wie ich. Daher eine amsolute Leseempfehlung von mir. Ihr werdet Laura und ihre Geschichte mögen und definitiv traurig sein, wenn ihr dem Ende immer näher kommt.

Lesen Sie weiter

Das Cover mag ich schon mal sehr und ich bin froh, dass es nicht vom Original abweicht. Das Cover bringt die Stimmung der Geschichte auch optimal rüber, auch wenn ich finde, dass irgendwo rote Schuhe auftauchen sollten ;)Im Gegensatz zu dem Cover ist die Geschichte keinesfalls kitschig oder allzu romantisch. Es geht viel mehr um das Finden von sich selbst. Es gibt wenig humorvolle Stellen und viel mehr Drama als ich erwartet hätte. Laura, die Person, die man das gesamte Buch lang begleitet, ist voller Geheimnisse und ich glaube das ist der Reiz der Geschichte. Man erfährt so gut wie nichts von ihrer Vergangenheit, aber man weiß, dass in der Vergangenheit etwas tragisches passiert ist, dass ihr Leben und auch sie komplett verändert hat. Am Anfang hat es mich sehr gestört, dass ich die alte Laura einfach nicht "kennenlernen" durfte, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt, weil dann auch so viel passiert, dass man kaum noch darüber nachdenken kann. Doch Karen Swan hat nicht eine rundum sympathische Hauptfigur erschaffen. Laura wirkt sehr menschlich und es ist erfrischend, dass sie nicht allzu perfekt ist. Mit ihren naiven Gedanken und offensichtlich falschen Entscheidungen hat sie mich das ein oder andere Mal auf die Palme gebracht. Ich für meinen Teil konnte ihr jedoch alles verzeihen. Neben Laura treten noch viele, viele andere Persönlichkeiten in der Geschichte auf. Alle sind so charismatisch, dass ich immer das Gefühl hatte, sie zu kennen, auch wenn sie nur gefühlte drei mal im Buch auftauchten. Mit jedem Namen brachte man sofort eine Eigenschaft in Verbindung. Dabei habe ich aber nur wenige in mein Herz geschlossen. Aber das war auch genau richtig so, sonst hätte mich "Ein Geschenk zum Verlieben" nicht so mitgerissen. Mir haben die Stellen, in denen Laura über ihren Schmuck schreibt sehr gefallen. Karen Swan musste genau vor Augen haben, wie der Schmuck auszusehen hat. Aber auch die verschiedenen Geschichten zu Rob Blakes Frau waren interessant und haben immer mehr Licht ins Dunkle gebracht. "Ein Geschenk zum Verlieben" spielt hauptsächlich um die Weihnachtszeit und die Weihnachtsstimmung hat mich auch komplett erreicht. Ich kann nur empfehlen das Buch in der Zeit von November bis Dezember zu lesen. Der Abschluss mit den ganzen Auflösungen ist so emotional und berührend, aber gleichzeitig auch irgendwie so schön, dass mir nur noch die Tränen liefen. Es ist schwer über diese wunderschöne Geschichte zu schreiben, ohne viel zu verraten. Ich glaube der Zauber kommt einfach beim Lesen. Es gibt Geheimnisse zu lösen, Beziehungen zu entdecken und einen Blick auf die High-Society zu werfen.

Lesen Sie weiter

Die Schmuckdesignerin Laura lebt in einer Welt die klein und überschaubar ist. Eines Tage kommt der attraktive reiche Rob Blake in Ihr Atelier und teilt ihr sein ungewöhnliches Anliegen mit. Laura soll die 7 wichtigsten Personen in dem Leben seiner FRAUinterviewen. Um näheres über die Personen zu erfahren. In diesem Kreis befinden sich deren beste Freundin Kitty, deren Schwester Olive, der Ex-Freund Alex, die Studienfreundin Sam, die Galerie Besitzerin Min, der schwule Freund Oliver und ihr Mann. Eine interessante Zusammenstellung von Menschen, die über Robs FRAU Cat berichten können. Wozu das ganze fragt man sich ??? Das ist aber ganz einfach ,denn Rob hat vor seiner FRAU Cat eine Kette mit exakt sieben Anhängern zu schenken von denen jeder für einen von diesen sieben besonderen Menschen stehen soll. Laura nimmt diesen Auftrag an und lernt ein neues Leben mit Höhen und Tiefen kennen. Sie muß erkennen das nicht alles GOLD ist was glänzt und begibt sich auf in ein großes Abenteuer...... Wenn Eure Neugierde nun auch geweckt ist das Buch könnt ihr natürlich auch bestellen Hier die Infos dazu Erschienen im Goldmann Verlag ISBN-Nr. 978-3-442-47963-4 Da Taschenbuch kostet 9,99 Euro Mein Fazit: Man versinkt in eine tolle Welt . das Buch ist einfühlsam und berührend geschrieben. Man kommt sich vor als ob man alles selber miterlebt und wünscht sich so eine FRAU wie Laura in seinem Bekanntenkreis zu haben. Laura ist am Anfang eine Ja Sagerin , sie versucht alles richtig zu machen, jedem gerecht zu werden und fehlerfrei zu sein- so wie ich auch immer sein wollte irgendwie kann ich mich mit der Person identifizieren. Ich habe auch einige Schicksalsschläge verdauen müssen und bin nun aber auch nicht in sich gekehrt sonder Abenteuerlustig!! ... Das Buch hat mich echt gefesselt so das ich dieses auch an einem Abend verschlungen habe und gar vergessen habe was um mich herum geschieht - und Abendbrot ausgefallen ist.

Lesen Sie weiter

Ein besonderes Geschenk

Von: Monika Stutzke aus Berlin

04.11.2013

Zur Schmuckdesignerin Laura kommt eines Tages der reiche und attraktive Rob Blake ins Atelier und bietet ihr einen sehr lukrativen Auftrag an. Sie möchte ihm ein Armband mit 7 Charms für seine Frau erstellen, die am 23.12. Geburtstag hat. Jedes dieser Charms soll für eine wichtige Person aus dem Leben seiner Frau stehen. Laura soll diese 7 Personen interviewen und anschließend die Charms anfertigen. Nach einigen Unstimmigkeiten zwischen Rob und Laura nimmt sie letztendlich den Auftrag an, obwohl sie weiß, dass es sehr zeitintensiv ist und sie schon kurz vor Weihnachten stehen, die Zeit drängt. Ihnen beiden ist bald klar, dass Laura seine Frau wahrscheinlich besser kennen wird als er selbst ... Das Buch beginnt im Prolog mit einem Brief, den eine sterbende Mutter an ihre 6-jährigen Zwillinge schreibt. Einer dieser Zwillinge ist Laura und zum Zeitpunkt des Kennenlernens von Laura, die nunmehr 32 Jahre alt ist, hat sie nur noch ihren Freund Jack, ihre Freundin Fee und ihren Hund Arthur. Von ihrer Zwillingsschwester Lilibet ist keine Rede und deren Verbleib ist lange Zeit geheimnisvoll. Ihr Freund Jack liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab, aber bis heute konnte sie den Gedanken nicht ertragen, ihn zu heiraten. Ihre Freundin Fee hat sich zu ihrer Managerin in Geschäftsdingen ernannt und nimmt die Vermarktung ihrer Schmuckstücke in die Hand. Das Angebot von Rob Blake kommt ihnen wie gerufen, bringt er doch einen reichhaltigen Geldsegen. Für die Frau von Rob Blake, Cat, soll sie die 7 wichtigsten Personen aufsuchen und sie zu Cat befragen . In diesem Kreis befinden sich deren beste Freundin Kitty, deren Schwester Olive, der Ex-Freund Alex, eine Studienfreundin Sam, die Galeriebesitzerin Min, der schwule Freund Oliver und ihr Mann. Eine interessante Aufstellung von Menschen, die über Cat berichten können. Gemeinsam mit Laura erfährt man als Leser über die Kindheit von Cat und ihren Werdegang. Was für ein Mensch sie als Kind gewesen ist und auch wie sie zu dem Menschen wurde, der sie momentan ist. Ein Mensch, der nicht nur wunderschön und reich ist, sondern der sich durchzusetzen versteht und bekommt, was sie will. Durch das Kennenlernen dieser Bezugspersonen zu Cat und dem, was sie gemeinsam erlebt, findet auch Laura sich selbst. Zu Beginn des Buches lernt man eine Laura kennen, die sich anzupassen versteht, die es allen recht machen will. Aber mit der Zeit entpuppt sie sich als eine lebenshungrige und abenteuerliche Frau, die den Reichtum zu schätzen weiß, sich darin wohl fühlt, aber sie ist nicht mehr sie selbst. Die wahre und echte Laura lernt man jedoch wirklich erst zum Ende kennen, nachdem einige nötige Entscheidungen getroffen wurden. Es ist ein Buch, bei dem ich lange nicht wusste, in welche Richtung es sich entwickeln würde, es war lange Zeit alles offen. Vieles wurde offengelegt, nicht alles war positiv und ich war als Leser immer aufs neue überrascht, welche Wendungen es genommen hatte. Ich habe dieses Buch an einem Tag gelesen, konnte es, nachdem es mich gepackt hatte, nicht mehr aus der Hand legen. Was war ich froh, dass ich an einem Sonntag mit dem Lesen begonnen hatte. Ich habe dieses Buch mit Tränen in den Augen begonnen und auch beendet. Es ist wunderbar geschrieben, mitreißend, einfühlsam und berührend. Laura habe ich regelrecht in mein Herz geschlossen, habe sie auf ihren Recherchen begleitet, mit ihr Freundschaften geschlossen und mit ihr mitgefühlt. Sie ist eine Frau, die man gern selbst als Freundin hätte. Dieses Buch spielt um die Weihnachtszeit herum und passt momentan auch in unsere Jahreszeit. Ein Buch zum träumen, ob am warmen Kamin oder wo auch immer. Dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter.

Lesen Sie weiter