Leserstimmen zu
80 Days - Die Farbe der Erfüllung

Vina Jackson

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 1,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 2,50* (* empf. VK-Preis)

3. Band der 80-Days-Reihe

Von: Kerry aus Berlin

11.12.2013

Zwei Jahre sind vergangen seit Summer und Dominik sich getrennt haben und Dominik nach London zurückgekehrt ist. Summer ist noch immer mit Simón zusammen, doch Dominiks Buch, das er ihr gewidmet hat, hat sie zum Nachdenken gebracht. Wirklich glücklich ist sie in ihrer Beziehung nicht. Als sie erfährt, dass ihr alter Geigenlehrer Mr. van der Vliet verstorben ist, weiß Summer, dass es Zeit für eine Veränderung in ihrem Leben ist. Da trifft es sich gut, dass ihre Schwester Fran nach London ziehen will und auch Summer sehnt sich danach, wieder Zeit in London zu verbringen, zumal sie nie aufgehört hat, Dominik zu lieben. Dominik hat derweil seine Dozentenlaufbahn aufgegeben, um sich voll und ganz der Schriftstellerei zu widmen. Nachdem sein erstes Buch ein Erfolg war, will das zweite sich nicht wirklich schreiben lassen, sodass er bereits Monate im Verzug ist, ohne wirklich etwas zu Papier gebracht zu haben. Für Abwechslung in seinem Leben sorgt Lauralynn, die seit seiner Rückkehr nach London bei ihm wohnt. Simón, der merkt, dass Summer mit ihm nicht mehr glücklich ist, beschließt, eine längere Auszeit zu nehmen und in seine Heimat zurückzukehren. Nach der Trennung von Simón beschließt auch Summer, die Brücken in New York abzubrechen und nach London zurück zu gehen. Hier verbringt sie ihre Zeit mit ihrer Schwester und ihrem besten Freund Chris und seiner Band und beschreitet musikalisch neue Wege. Mit dem Musiker Viggo, den sie über Chris kennenlernt, beginnt Summer eine Affäre. Dann verschwindet ihre Geige und Summer hat Viggo in Verdacht, kann diesen aber nicht offen beschuldigen, da er ein großer Unterstützer von Chris` Band ist. In Paris trifft sie auf Dominik und die Beiden verbringen eine Nacht miteinander. Jetzt, wo das Eis gebrochen ist, haben die Beiden wieder regelmäßig Kontakt miteinander und sie hecken einen Plan aus, um in Viggos Anwesen nach Summers Geige zu suchen. Der Abschluss von Summers und Dominiks Geschichte! Der Plot des Buches wurde sehr abwechslungsreich ausgearbeitet, wobei auch in diesem Band nicht die Erotik im Vordergrund steht, sondern die Story u. a. das Verschwinden der Geige. Die Protagonisten wurden wieder sehr facettenreich erarbeitet, sodass der Leser immer nachvollziehen kann (auch dank der jeweiligen Sichtweisen, in denen das Buch geschrieben wurde), warum sie die Protagonisten so und nicht anders verhalten. Der Schreibstil empfand ich wieder als sehr angenehm zu lesen, sodass sich das Buch wieder wie von selbst gelesen hat. Leider endet mit diesem Band die Geschichte von Summer und Dominik, jedoch gab es in den bisherigen Bänden der 80-Days-Reihe einige interessante Nebencharaktere, deren Geschichte in den weiteren Bänden erzählt wird. Von daher freue ich mich bereits jetzt auf 4. Band der Reihe "80 Days. Die Farbe des Verlangens", auf den ich jedoch noch etwas warten muss.

Lesen Sie weiter