Leserstimmen zu
Pustekuchen!

Clodagh Murphy

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Zusammenfassung Freund, Hochzeit, Kinder – so sah Romy Fitzgeralds Lebensplanung aus. Nicht vorgesehen war das heiße Sexabenteuer auf einer Kostümparty. Und das auch noch mit einem Mann, der als Darth Vader verkleidet war. Doch die Geburt ihres Sohnes Luke neun Monate später stellt sich als das Beste heraus, was Romy je passiert ist. Das einzige Problem: Was wird sie Luke sagen, wenn er sie eines Tages nach seinem Vater fragt? Dem Mann, dem Romy ein Geheimnis anvertraut hat, das sie selbst am liebsten für immer vergessen würde, und den sie dennoch um jeden Preis finden muss … Cover Schaut euch doch einfach das Cover an, es ist so schön gestaltet. Die Farben und der Muffin in der Mitte haben mich sofort angesprochen, dass ich allein schon deswegen das Buch einfach lesen. Kathas Meinung Eher durch Zufall bin ich auf das Buch aufgrund des Cover in der Buchhandlung aufmerksam geworden. Doch wie das so ist, war ich mir mal wieder unsicher ob mir das Buch auch wirklich gefallen würde. Denn wie einige mich bereits kennen, neige ich ab und zu zum Cover-Kauf -.- und am Ende gefällt mir die Geschichte gar nicht. Doch diesmal muss ich sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Zwar hat mich das Buch nicht sonderlich vom Hocker gerissen, aber ich fand es sehr amüsant, ist ein schönes Buch für Zwischendurch. Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gefallen, denn er war auf der einen Seite sehr erfrischend aber auch sehr humorvoll. Dadurch lies sich das Buch für mich schön flüssig lesen und ich war eigentlich ab der ersten Seite in der Geschichte. Es gibt wirklich nichts schlimmeres, als wenn man einige Zeit braucht um in die Geschichte reinzukommen, daher bin ich echt froh, dass das hier nicht der Fall war. Auch wenn mich das Buch erst nach ein paar Seiten wirklich überzeugt hat. Erzählt wird die Geschichte von Romy, die nach dem Tod ihres Vaters zusammen mit ihrer besten Freundin eine Halloween-Kostüm-Party besucht und den ersten und letzten One-Night-Stand mit einem Fremden in einem Darth Vader Kostüm hat. Sie hat keine Ahnung wer er ist aber was sie weiß, ist dass sie von dem Fremden schwanger ist. Und um die Geschichte noch witziger zu machen, es wird ein Junge den sie Luke nennt. Natürlich möchte Romy auch herausfinden wer Lukes Vater ist. Als ihr Ex-Freund Kit, mit dem sie in ihrer Jugend zusammen war überraschenderweise in Dublin auftaucht, freunden sich beide wieder an und Romy spielt auch einige Zeit seine "Freundin" vor Kits Familie. Neben dem tollen Humor der Geschichte gab es auch einige Geheimnisse, die es zu lüften galt und die keiner so erwartet hätte, dies hat mich zusätzlich an das Buch gefesselt. "Pustekuchen!" ist ein wirklich ganz toller und witziger Roman, bei dem neben Star Wars auch noch Elemente von Shades of Grey auftauchen. Ich war zwar am Anfang nicht sonderlich angetan von der Geschichte aber Seite für Seite hat mich das Buch immer mehr überzeugt. Von daher gebe ich dem Buch ganz lieb gemeinte 4 Sterne und kann es jedem wirklich nur empfehlen.

Lesen Sie weiter

Inhalt Freund, Hochzeit, Kinder – so sah Romy Fitzgeralds Lebensplanung aus. Nicht vorgesehen war das heiße Sexabenteuer auf einer Kostümparty. Und das auch noch mit einem Mann, der als Darth Vader verkleidet war. Doch die Geburt ihres Sohnes Luke neun Monate später stellt sich als das Beste heraus, was Romy je passiert ist. Das einzige Problem: Was wird sie Luke sagen, wenn er sie eines Tages nach seinem Vater fragt? Dem Mann, dem Romy ein Geheimnis anvertraut hat, das sie selbst am liebsten für immer vergessen würde, und den sie dennoch um jeden Preis finden muss … (Quelle: Amazon ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsebook bedanken. Romy hat nach langer Zeit mal wieder einen One-Night-Stand…auf einer Halloween-Party, nur leider weiß sie nicht, wer der unbekannte Mann ist. Nach dem die Nacht nicht ohne Folgen geblieben ist, versucht sie den Mann zu finden. Und erlebt einige Überraschungen bei ihrer Suche, besonders als sich herausstellt, das der erste feste Freund ebenfalls bei der Party war…ist der wirklich der Vater von ihrem Sohn? Oder kommt vielleicht doch jemand ganz anderes in Frage? Romy mochte ich von der ersten Seiten an, sie ist eine so liebevolle und bedachte junge Frau, die sich liebevoll um ihren Sohn Luke kümmert. In ihren Job als „Immobilienmarklerin“ und „Bauherrin“ geht sie auf – sie liebt ihren Job und ihre Mieter. Sie ist einfach ein herzensguter Mensch, der vielleicht auch etwas zu leichtgläubig ist – zumindest im Bezug auf Kit, ihre erste große Liebe. Ihm vertraut sie blind und hofft in ihm einen Vater für Luke zu finden…und bemerkt dabei nicht die Anzeichen, die sich ihr ständig anzeigen. Arme Romy, aber zum Glück findet sie ihr Glück noch. Mit dem Partner wird alles rund laufen🙂 Kit war so gar nicht mein Fall, seinem jüngeren Bruder bin ich dagegen gleich verfallen – der ist ein klasse Kerl, der Gutes tut. Kit dagegen ist ein großer Lügner, der seine Familie und Romy hintergeht und sich einfach nicht traut die Wahrheit zu sagen. Er spielt allen erfolgreich etwas vor, nur Ethan und die gemeinsame große Schwester ahnen etwas. Auch die Nebencharaktere habe ich ins Herz geschlossen, besonders Leslie ist eine liebe und gute Freundin. Der Bruder von Romy, Danny, ist eine liebe Seele – nur leider mit unpassenden Männergeschmack. Auch die Mieter von Romy sind der Knaller, besonders May ist ja ein Highlight. Diese Frau würde ich gerne mal kennenlernen. Die Familie von Kit hat mir auch sofort gefallen, so eine Mutter wie seine hätte ich auch gerne gehabt. Sie strahlt eine starke Herzenswärme aus. Die Geschichte und das Geheimnis von Romy und ihrer Familie hat mir auch gut gefallen. Die Charaktere sind detaillreich und sehr gut ausgearbeitet – mit Sicherheit nicht das letzte Buch der Autorin. Der Schreibstil ist locker und lässig – an einigen Stellen war es sogar so urkomisch, dass ich Tränen gelacht habe. Selten ein so lustiges Buch gelesen! Auch Spannung und unerwartete Wendungen findet man – mit einer ganz bestimmten hätte ich aber nicht gerechnet. Bei der Vaterschaft war ich mir aber schnell klar, wer der Vater ist – und ich hatte sogar recht😉 Perfekt für einen regnerischen Abend im Herbst – die Story wärmt das Herz und man hat danach einfach gute Laune. Klare Lese- und Kaufempfehlung! Schönstes Zitat gab leider keins. 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne

Lesen Sie weiter

Ich liebe dieses Cover und finde es um einiges ansprechender als das vorherige, bei dem nicht nur das Cover, sondern auch der Titel geändert wurde. Sehr interessant fand ich vor allem, dass die Suche nach dem Vater des kleinen Luke nicht im Vordergrund stand, auch wenn man es nach dem Kurztext doch eher annahm. Das Zusammenspiel der Protagonisten war der Autorin, meiner Ansicht nach, sehr gelungen. Jeder Charakter überzeugte auf seine eigene Art und Weise, auch wenn sie doch recht oberflächlich beschrieben wurden. Die Unterschiede zwischen ihnen waren einfach prädestiniert für Irrtümer und Spannungen, die dieser Lektüre den nötigen Unterhaltungswert verliehen. Zu meiner Freude wurde nicht nur eine Verbindung zu Star Wars gesponnen, sondern auch an eine bekannte erotische Trilogie angelehnt. Besonders der letztere Einfluss sorgte für so manche Verwirrungen und urkomische Situationen. Ein Kernthema, neben der Suche nach Darth Vader, war daher von Anfang an die Sexualität einiger Protagonisten. Dabei wurde mit der Thematik so locker und witzig umgegangen, dass ich so manches Mal ins Schmunzeln geriet. Aber es gab auch Geheimnisse, die es zu lüften galt und die mich zusätzlich ans Buch fesselten. Auch wenn die Protagonisten und die Handlung an sich nicht viel Tiefe besaßen, das Ganze wurde so sympathisch und humorvoll geschildert, das ich dieses oberflächliche Geplänkel einfach nur genoss. Die Geschichte war wirklich sehr unterhaltsam und bescherte mir tolle Lesestunden. Pustekuchen! ist ein wundervoll witziger Roman, der auf besondere Art und Weise das Thema Sexualität einfließen lässt und dabei auch noch sehr charmant daherkommt. Ein tolles Buch!

Lesen Sie weiter

Der Inhalt: Romy Fitzgerald träumte von Karriere, Freund, Hochzeit und Kinder (irgendwann). Aber wie so oft im Leben kommt alles anders. Auf einer Kostümparty an Halloween hat sie eine folgenreiche Begegnung mit Darth Vader. Neun Monate später ist Romy Mutter des kleinen Luke. Und vom Vater gibt es keine Spur - Romy hat keine Ahnung, wer unter der Maske von Darth Vader steckte. Ihr Bruder Danny und ihre beste Freundin Lesley helfen ihr bei der Suche. Und dann taucht auch noch wie aus dem Nichts Romys Jugendliebe Kit auf, der ebenfalls die Party in der Tatnacht besucht hat. Dumm nur, dass sich Romy viel mehr zu Kits jüngerem Bruder hingezogen fühlt... Meine Bewertung: Schade eigentlich, dass das Cover nicht ein bisschen mehr Star Wars mäßig ausfällt. Aber schön ist es trotzdem, es passt eben zum Titel. So oder so, ich musste das Buch einfach lesen und es gefiel mir sehr gut, ich hatte mächtig viel Spaß. Besonders angetan hat es mir auch der letzte Satz des Buches (bitte nicht vorher lesen, denn in diesem Fall löst er wirklich alles auf). Die Irrungen und Wirrungen in der Geschichte sind mehr als amüsant, insbesondere die Irrtümer rund um die sexuellen Neigungen der Protagonisten. Angeheizt wird das alles von Romys älteren Mieterin May, die mit ihren Mitte 60 mit ihrem Freund ein Erotiklexikon von A-Z auf Herz und Nieren prüft - sehr zum Verdruss der Mitbewohner im Haus. Irgendwann hatte ich (allerdings nur ganz kurz) ein bisschen Angst, dass das Ganze in den Abklatsch dieser Reihe, die ich nicht nennen möchte, ihr wisst schon, abdriftet. Dem ist aber zum Glück nicht so. Nachdem alle Missverständnisse geklärt sind, geht es um eine ganz normale Liebesgeschichte (oder sogar mehrere). Und irgendwann denkt Romy darüber nach, die Suche nach Lukes Vater aufzugeben - auch wenn Lesley nicht so schnell gewillt ist, ihre Verdächtigen-Akte zu schließen. Es ist relativ bald klar, welcher Topf und welcher Deckel zusammen gehören. Aber der Weg dahin ist teilweise genial komisch. Ich hatte so manches Mal den Wunsch, Romy einen Schubs in die richtige Richtung zu geben, da sie tendenziell immer wieder falsch abbiegt, bis sie endlich die Kurve kriegt. Aber am Ende ist alles gut - wenn nicht, wäre es ja schließlich nicht das Ende, oder? "Pustekuchen!" hat mich komplett überzeugt, deshalb bin ich gespannt auf weitere Bücher der Autorin. Wie ich gerade gesehen habe, gab es schon vorher ein Buch von ihr, das ich noch nicht kenne ("Der letzte Exfreund meines Lebens") und das mal eben auf meiner Wunschliste wandert. Erstaunt hat mich, dass die Autorin Clodagh Murphy schon fast Mitte 50 ist - ihre Art zu schreiben erschien mir jünger. Klingt vielleicht komisch, ist aber so.

Lesen Sie weiter