Leserstimmen zu
Trümmerkindheit

Kathleen Battke

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 13,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,99 [A] | CHF 17,00* (* empf. VK-Preis)

Neuer politischer Motor

Von: Michael Turnbull

08.07.2014

Eine sehr interessantes, nützliches und wichtiges buch, das einen Weg bietet, im Umgang mit belastenden Themen, die bis vor kurzem nicht als legitim angesehen wurden – eine Sichtweise, die zum Glück zunehmend in Zweifel gezogen wird. Vor allem die einführenden Bemerkungen haben mir sehr zugesprochen. Es geht um ein Zwischen-Den-Zeilen-Lesen, um das Heraushören – hier in der Beschäftigung mit eigener oder anderer Kriegserlebnissen, aber anwendbar auf jegliche Bestrebung, Klarheit in schwierige Themenbereiche zu bringen. Dies wird – was ich besonders wichtig finde – als soziale Aufgabe angesehen, das die Lebensqualität von Individuellen erhöhen kann. Das finde ich neu, es setzt einen anderen Akzent und deklariert etwas als politisch, das bisher meist als Nebeneffekt verstanden wurde. Die Autorin nennt einen möglichen neuen politischen Motor, dem die Zwischentöne und das Individuum primär sind. Allen zu empfehlen, die einen Weg suchen, sich mit dem Nachleben des 2. Weltkrieges im eigenen Inneren auseinanderzusetzen und damit umzugehen.

Lesen Sie weiter

Erinnern und Heilen

Von: Cornelia von Koppenfels aus Winsen/Luhe

18.04.2014

In meiner Arbeit als Psychologin und in der Biographie Arbeit bin ich immer auf der Suche nach unterstützendem Material für meine KlientInnen, das es ihnen auch ermöglichst alleine weiter zu arbeiten. Hier können sie viele gute, vertiefende Anregungen finden. Ich habe dieses Buch mit großem Interesse und viel Respekt und Freude durchgeblättert. Tolles Werk! Herzlichen Glückwunsch dazu. Sehr gut hat mir auch gefallen, wie Kathleen Battke Persönliches 'verwebt'. Sehr fein, sehr schön, berührend und passend.

Lesen Sie weiter

Versöhnt leben und altern

Von: Leonie Heinze aus Düsseldorf

06.11.2013

Kathleen Battkes Buch setzt die gesellschaftliche Verarbeitung des Zweiten Weltkrieges in einen historischen Kontext. Vor allem aber ermutigt, inspiriert und begleitet es bei der Annäherung an die eigenen Trümmer! Liebevoll, aber unsentimental, strukturiert und offen zugleich zeigt uns die Autorin wie wir schreibend Zeugnis ablegen können von unserer eigene Geschichte und den eigenen (Lebens-)Geschichten. Danke für dieses hilfreiche und in vielerlei Hinsicht wirksame Buch!

Lesen Sie weiter