Leserstimmen zu
Superfoods - die Medizin der Zukunft

David Wolfe

(5)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich habe so einige Bücher zum Thema Gesundheit und Superfoods, was mir bei diesem Buch besonders gut gefällt, ist die Erklärung warum welches Superfood unserer Gesundheit wie nützt. Ich selbst bin ein großer Fan von ganz einfachen Superfoods aus der Region wie Rosenkohl im Winter oder im Herbst Trauben sind ja echt ein Knaller. Man muss sich selbst auch kein OPC Traubenkernextrakt kaufen, weil man besser Trauben im ganzen verspeist und speziell die Kerne im Mund zermahlt. Oftmals sind es die einfachen Dinge im Leben die echt Power bringen. lg

Lesen Sie weiter

„In der Welt der Ernährung bricht ein neuer Tag an.“ (S. 9) Mit diesen Worten beginnt das Buch über Ernährung als Medizin der Zukunft. Es klingt fast so, als breche jetzt der 8. Schöpfungstag an. Nach den Höllenfahrten der Menschheit ermöglicht uns eine neue Ernährung, das Paradies wieder auf die Erde zu bringen. SUPERFOOD ist sozusagen paradiesische Nahrung, die kraftvolle Antwort auf unsere denaturierte, hohle Industrie-Ernährung, die innerlich längst tot ist, Ursache vieler Krankheiten – und keine Energienahrung mehr für die Zukunft. Die Zeit ist überreif für eine WENDE, für einen NEUEN TAG in der Ernährung der Menschheit; der Autor ist ein weltweit anerkannter Ernährungs-Experte. Was ist Superfood? Grob gesagt liegen die Superfoods im Nahrungsspektrum ZWISCHEN Nahrungsmitteln und Heilpflanzen. Mit anderen Worten: Sie können Teil der täglichen Ernährung mit starkt heilsamen Kräften werden. Ganz wie Hippokrates schon gemahnt hat: Eure Nahrung möge eure Medizin und eure Medizin eure Nahrung sein. Es ist Zeit, diese Vision dieses großen Arztes des Altertums Wirklichkeit werden zu lassen. " Sie nähren uns im tiefsten Sinne des Wortes und sind deshalb die denkbar beste Ernährung für den heutigen „Superhelden“. (S. 11) "Mit Superfoods werden Sie Ihren Körper entschlacken und ohne große Willensanstrengung zu einer gesunden Ernährungsweise wechseln. Und schließlich ersparen die Superfoods Ihnen auch noch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln aus toten Vitaminen und Mineralien." (S. 12) Eine zentrale Eigenschaft von Superfoods ist ihre Nährstoffdichte. Sie sind sozusagen keine Monokultur, sondern ein natürlicher Nahrungskomplex von Eiweißen Mineralstoffen, Antioxidanzien, essentielle Amonisäuren, Vitamine, Enzyme, essentielle Fettsäuren Polysaccharide und mehr. Sie ermöglichen eine gesundheitliche Wende im Leben (oft nach chronischen Schmerzen), bauen das Immunsystem neu auf, helfen zu entgiften, zu entschlacken zu entsäuern und langfristig und nachhaltig abzunehmen. Kurz: Sie sind die ideale Ernährung in der heutigen Zeit. Die 17 Superfoods Der Autor David Wolfe (im heldenhaften Kampf gegen den Goliath der Nahrungsmitzelindustrie – Lebensvergiftungs-Industrie?) bespricht 10 plus 7 Superfoods, die Top 10 und die in der zweiten Reihe: Die Top Ten: * Goji-Beeren * Kakao * Maca * Bienenprodukte (die Ur-Superfoods) * Spirulina * die blaugrüne Alge AFA * die Urnahrung vom Lake Klamath in Oregon * Meeres-Phytonplankton * Aleo vera * Hanfsamen * Kokosnuss Die zweite Reihe: * Acai * Camu-Camu-Frucht * Chlorella-Algen * Physalis * Kelp * Noni * Yacon Das Buch ist voll von Rezepten und auch Anbau, wo es klimatisch möglich ist. Mein Fazit: Das Buch ist ein Super-Buch, so dicht an geistiger Nahrung wie die besprochenen Superfood-Geschenke von Mutter Natur selbst. Jedes besprochene Superfood macht in seiner Wesens-Darstellung und Rezeptideen Appetit auf eine fundamentale Nahrungsumstellung, die wirklich an die WURZELN unserer heutigen Fehlernährung geht. Der umfangreiche Anhang ist sozusagen der dritte Teil des Buches: wissenschaftliche Studien, Auswertung der Inhaltsstoffe, Rezeptzutaten, Bezugsquellen. Ich bin sicher, das dieses Buch bald ein Standardwerk über Superfood werden wird. Es hat das ganze Potenzial dazu.

Lesen Sie weiter

sehr informativ

Von: 78sunny

14.09.2015

Das Buch ist etwas für Leser, die sich bereits das ein oder andere Mal in einem Reformhaus oder Bioladen umgesehen haben und sich mit gesunder Ernährung auseinandersetzten. Außerdem sollte man definitiv bereit sein einiges an Geld zu investieren. Einzeln sind die Superfoods zwar schon teuer aber durchaus bezahlbar, wenn man bedenkt was für eine positiven Effekt sie auf den Körper haben. Die Rezepte in diesem Buch bestehen aber fast ausschließlich aus Superfood-Zutaten und das kann dann schon ganz schön heftig werden. Inhaltlich beschreibt der Autor die 10 aus seiner Sicht wertvollsten/wirksamsten Superfoods (z.b. Goji-Beere, Kakao, Maca, Hanfsamen...) sehr ausführlich. Zum einen informiert er den Leser über den Ursprung des jeweiligen Superfood, teilweise auch über Legenden und die geschichtliche Entwicklung. Zum anderen wird sehr genau auf die Wirkung eingegangen und bei welchen Krankheiten, Mangelerscheinungen das Superfood besonders geeignet ist. Es wird auf die Inhaltsstoffe eingegangen und welche Auswirkungen es auf bestimmte Körperfunktionen hat. Ebenfalls werden die verschiedenen Erscheinungs- bzw. Verkaufsformen beschrieben und wie man sie verwendet. Darauf folgt dann noch zu jedem Superfood ein Rezepteteil. Wie oben schon erwähnt sind diese Rezepte nichts für einen schmalen Geldbeutel, da sie fast ausschließlich aus teuren Zutaten bestehen. Einige der Zutaten kannte ich noch nicht, obwohl ich mich nun eine ganze Zeit mit diesem Thema beschäftige. (Reiskleie, Tocotrienol, Cistanche...) Allerdings wird immer angegeben wo man sie beziehen kann. Teilweise ist dies nur über das Internet möglich. Außerdem sollte man möglichst einen Hochleistungsmixer besitzen, da der Großteil der Rezepte mit diesem Gerät zubereitet wird. Nach der sehr detailreichen Beschreibung der Top Ten, folgen noch die Superfoods, die der Autor als "Zweite Reihe" bezeichnet. Dazu zählen zum Beispiel Acai, Chlorella, Noni und viele mehr. Diese werden dann aber nicht mehr so ausführlich behandelt. Hinweise was man beim Kauf beachten sollte, gibt es allerdings und das fand ich sehr wichtig. Am Ende des Buches gibt es noch einmal ganz übersichtlich eine Auflistung der Inhaltsstoffe der einzelnen Superfoods. Die Bilder im Buch sind nicht gerade ansprechend. Sie sind schwarz-weiß und nicht von besonderer Qualität. Das gab auch den geringen Abzug in meiner Wertung. Ich selbst nutzte bereits vor dem Lesen dieses Buches 5 der vom Autor empfohlenen Superfoods. Das Buch hat mich noch einmal bestärkt in meiner Einstellung zu Superfood. Ich fand es toll genau über die Inhaltsstoffe und die Wirkung informiert zu werden und auch die Hinweise zum Kauf fand ich sehr hilfreich. Am Ende wird noch auf wissenschaftliche Studien eingegangen und es gibt ein umfangreiches Quellenverzeichnis. *Fazit:* 4,6 von 5 Sternen Das Buch ist sicher nicht für jedermann. Die Zutaten bzw. die Superfoods sind teuer. Daher muss jeder selbst entscheiden wie viel Geld er bereit ist für seinen Gesundheit zu opfern. Sicher wird sich auch nicht jeder diese Zutaten leisten können, aber wenn man sich auf 2 bis 3 Superfoods beschränkt, ist es sicher für die meisten durchaus bezahlbar. Die meisten der Rezepte im Buch sind allerdings schon deutlich preisintensiv und einen Hochleistungsmixer sollte man ebenfalls besitzen. Hauptsächlich ist das Buch aber kein Rezeptbuch, sondern ein Buch mit sehr detailreichen Informationen zu Herkunft, Wirkung und Inhaltsstoffe von einzelnen Superfoods. Besonders hilfreich sind auch die Kaufempfehlungen und Hinweise auf was man dabei achten sollte.

Lesen Sie weiter

Das Buch kann ich jedem Empfehlen der seine Ernährung umstellen möchte. David Wolfe stellt 17 Nahrungsmittel vor die unser Immunsystem und uns gesund erhalten. Da ich mich seit kurzem mit dem Thema Ernährungsumstellung beschäftige ist dieses Buch eine Offenbarung für mich . Der verweis im Buch das diese Pflanzen auch selbst angebaut werden können find ich sehr interessant. Ein kleiner Punkt der mich störte war halt das dem Leser/ in vermittelt wurde subjektiv das man sich nur so eine Superfrucht rein werfen brauch und durch Zauberhand gesund ist. Ansonsten bin ich begeistert.

Lesen Sie weiter

In meiner heutigen Buchvorstellung, dreht sich alles um das Thema SUPER FOODS und wie man diese perfekt einsetzen kann. Ich bin sehr auf meine Gesundheit bedacht und versuche mich auch so gut wie es geht, ausgewogenen zu ernähren. Oftmals sieht man im Supermarkt Lebensmittel oder Obstsorten, die man in seinem Leben noch nie gesehen hat. Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin, möchte ich mehr über diese Lebensmittel erfahren und auch wissen, wie ich diese effektiv nutzen kann. Infos zum Buch: Der Titel des Buches lautet: SUPER FOODS "Die Medizin der Zukunft. In diesem Buch, findet man die wirksamsten Lebensmittel für Power und Gesundheit. Der Autor dieses Buches, David Wolfe wurde im Jahr 1970 geboren und studierte Umwelt- und Politikwissenschaft an mehreren amerikanischen Universitäten. Bereits seit 1995 ist er überzeugter Rohkost-Vegetarier. Im gleichem Jahr, gründete er mit Stephen Arlin und R. C. den weltgrößten Medien Vertrieb Dini Nature's First Law. Dieser beschäftigt sich mit der Rohkost-Ernährung. Heute zählt David Wolfe zu den Pionieren der Rohkostbewegung und wird weltweit als Ernährungspapst gefeiert. Cover: Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und macht neugierig auf das Buch. Der große Schriftzug "SUPER FOODS" ist deutlich zu erkennen und zeigt die einzelnen Nahrungsmittel. Inhalt: Das Buch beschäftigt sich mit den wirksamsten Lebensmitteln, welche unsere Gesundheit positiv beeinflussen können. Diese unterstützen unser Immunsystem, verhelfen zu mehr Energie und helfen uns beim Abnehmen. Weiterhin werden in diesem Buch Nahrungsmittel vorgestellt, die uns vor bestimmtenKrankheiten, Hautproblemen, Deppressionen und Allergien schützen. Hier findet man ebenfalls wahre Powerlebensmittel mit einem hohen Anteil an gesunden Nährstoffen. David Wolfe, stellt in diesem Buch 17 Superfoods wie z.B. Bienenprodutke, Kakao, Spirulina und Hanfsamen mit Wirkung, Historie und leckeren Rezepten vor. Mein persönlicher Eindruck: Ich persönlich, könnte dieses Buch mit Haut und Haaren verschlingen. Es ist sehr informativ und ist sehr gut gegliedert. Mir gefallen besonders die vielen ideenreichen Rezepte, die Lust aufs Kochen machen. Wenn ich etwas zu kritisieren hätte, dann wären es die schwarz-weiß Fotos. Ich hätte mir lieber farbige Bilder gewünscht, die dieses Buch noch etwas aufgewertet hätten.

Lesen Sie weiter