Leserstimmen zu
Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer

Jessica Redmerski

(11)
(10)
(3)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Autorin: Jessica A. Redmerski Verlag: blanvalet Verlag Seiten: 287 ISBN: 978-3-7645-0565-3 Preis: 12,99€ Inhalt: Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Hier, glaubt sie, hat sie genug Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste – und leidenschaftlichste – Zeit ihres Lebens … Meinung: Vielen lieben Dank an das Bloggerportal und den blanvalet-Verlag für dieses Buch, ich habe mich sehr darüber gefreut. Das Cover und der Titel des Buches hat mich sehr neugierig gemacht. Der Schreibstil von Jessica A. Redmerski ist recht flüssig, sodas es sich gut lesen läßt, nur am Anfang wars mir bissel zu langatmig. Die beiden Hauptprotagonisten Camryn und Andrew sind zwei interessante Figuren. Camryn ist für mich sehr mutig alles hinter sich zu lassen und nicht zu wissen auf was sie sich einläßt oder was als nächstes kommt. Nachdem sie Andrew getroffen hat, der auch seine Geheimnisse hat, kommen die zwei sich langsam näher. Die Fahrt durch die verschiedenen Bundesstaaten war echt interessant und identisch, und so war ich "ganz dicht dran". Camryn und Andrew passen meiner Meinung nach gut zusammen auch wenn jeder sein "Päckchen" zu tragen hat. Dann kommt die Wende im Buch mit der ich gar nicht gerechnet habe. Ich war total geschockt und dachte so: "Das kann doch jetzt nicht wahr sein!" Fazit: Das Buch hat sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten schön lesen lassen und ich würde es schon auch weiterempfehlen. Freue mich schon auf den zweiten Teil. Das Buch bekommt von mir 4/5 Sterne. Besucht mich bald wieder. Bis zum nächsten Mal:)

Lesen Sie weiter

WENN DU MICH KÜSST DREHT DIE WELT SICH LANGSAMER ~ JESSICA A REDMERSKI ——— Band 1 - Einzelband Taschenbuch 544 Seiten 9,99 Euro @blanvalet.verlag Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Hier, glaubt sie, hat sie genug Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste – und leidenschaftlichste – Zeit ihres Lebens … ——— Ich muss sagen, dieses Buch hat mir leider nur so naja gefallen. Es gab immer wieder kleine Aspekte, die mich gestört haben und dann natürlich auch Auswirkungen auf das Gesamtbild des Buches haben. Zum einen hatte ich das Gefühl, dass es nicht nur eine Geschichte ist, die ich gerade lese, sondern gleich drei. Es war einfach zu viele Ideen in dieses Buch gepackt. Themen, die Anfangs sehr wichtig erschienen hatten plötzlich keine große Bedeutung mehr und auch der plötzliche Wechsel zu erotischen Szenen - mit denen ich echt nicht bei diesem Buch gerechnet hätte, war eher unpassend. Ich meine das Buch klang und war auch anfangs eine süße Liebesgeschichte und plötzlich geht die Luz? Die Autorin hat einfach zu viel in dieses Buch gepackt, sie wollte zu viele unterschiedliche Themen miteinander verbinden, wodurch dann einige nur sehr kurz angesprochen wurden. Der Schreibstil an sich war flüssig, jedoch wurde es manchmal zwischendurch etwas langweilig und es fiel mir auch schwer in das Buch reinzukommen. Am Ende gab es dann plötzlich einen richtigen Zeitsprung, der leider gar nicht zum Rest gepasst hat. Was mir aber wirklich sehr gefallen hat, war die Botschaft, die dieses Buch vermittelt hat: Man solle im jetzt Leben und nicht alles tun was von einem erwartet wird.

Lesen Sie weiter

Jessica Redmerski erzählt in „Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer“ eine New-Adult Liebesgeschichte, die von der Aufmachung und vom Titel her lauthals „Klischee“ ruft. Doch diese Geschichte ist trotz ihres stereotypischen Aufbaus erfrischend anders und aufregend. Gekonnt baut die Autorin eine solide Grundstory auf und geht zu Anfang einfühlsam auf die Gefühlswelt der Protagonistin Camryn (Cam) ein. Cam will ihr eingefahrenes, vorhersehbares Leben verändern – es einfach mal drauf ankommen lassen. Nach einer heftigen Auseinandersetzung packt sie ihre Sachen, löst ein Ticket und steigt, ohne ein Ziel vor Augen, in einen Reisebus. Mit in dem Bus sitzt Andrew, der am liebsten nirgendwo ankommen möchte. Anfangs ist Cam ziemlich genervt von dem aufdringlichen Typen, doch mit ihm beginnt für sie ein Roadtrip, der ihr Leben für immer verändern wird. Was mir an dem Buch besonders gefallen hat, ist die gesamte Darstellung der Liebesbeziehung. Die Liebe zwischen den Charakteren, die mit 20 und 25 Jahren nicht allzu jung sind, wirkt so ehrlich und rein. Es ist erfrischend und anrührend. Beinahe verliert man als Leser sein Herz an den charismatischen Kerl, der voller Lebensenergie steckt. Dennoch verbirgt der nach außen hin gestandene Mittzwanziger ein dunkles Geheimnis, das ihn daran hindert, seine wahren Gefühle Camryn gegenüber zuzulassen und seine Leidenschaft auszuleben. Auch wenn das Ende für meinen Geschmack etwas zu überdreht und unglaubwürdig war, zeigt die Geschichte von Camryn und Andrew sehr schön, dass man nicht immer das machen muss, was andere von einem erwarten. Die Welt steckt voller Abenteuer, die nur darauf warten entdeckt und gelebt zu werden. „Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer“ ist eine lebensbejahende Liebesgeschichte mit einer Prise Romantik, die am Ende traurig macht und unter die Haut geht. Abgesehen vom klischeebehafteten Abschluss hat mir dieser New-Adult-Roman sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Eckdaten: erschienen im: Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen am : 17.06.2014 hat: 544 Seiten kostet: 9.99 € als Taschenbuch Inhalt: Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Hier, glaubt sie, hat sie genug Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste – und leidenschaftlichste – Zeit ihres Lebens … Meinung: 544 Seiten ! Im ersten Moment achte ich: ganz schön ordentlich . Bin ich ja mal gespannt was mich da für eine Story erwartet . Nachdem Jacquelin von Bookaholic allerdings so wahnsinnig davon geschwärmt hat und wir meist den selben Geschmack haben , war jedoch klar, dass es richtig gutes Material sein muss . Ja sie hat nicht umsonst geschwärmt und auch kein bisschen übertrieben. Ich liebe diese Geschichte aus den tiefsten Tiefen meines kleinen Herzens. Dieses Buch vereint tatsächlich wirklich alles , was ich an diesem Genre so sehr liebe. Es geht nicht zu schnell, es ist nachvollziehbar , die Emotionen sind so authentisch , es entwickelt sich alles so herrlich echt und die Charaktere sind so wundervoll ausgearbeitet .Ich bin ja ein riesen fan solcher Storys und lese bevorzugt im Bereich NA / YA / NR und bin zwischenzeitlich wirklich relativ schwer zu beeindrucken , da man leider das Gefühl hat , alles schon gelesen zu haben. bei diesem Buch ist es vollkommen anders - es wird keine Sekunde alngweilig weil man denkt " ööööh hatte ich doch schon tausendmal , wie öde, nix neues ..." Jeder würde sich nach dem Lesen eine Freundin wie Camryn und einen Boyfriend wie Andrew wünschen- er ist definitiv einer meiner Lieblinge in der Liste der Bookboyfriends. Und die Kussszenen im Buch sind auch absolut unter meinen Top 3 aber bevor ich jetzt noch ewig weiterschmachte und schwärme werde ich in den nächsten Buchhandel hechten und mir den zweiten Teil besorgen , während ich hoffe das ihr jetzt alle schön brav angefixt seid und Euch den ersten Band zulegt -hopp hopp! Kleinen Abzug gibts in der B-Note , da mir das Cover leider nicht so gut gefällt. Solide 4.5 von 5 * Sharon

Lesen Sie weiter

Dieser wundervolle und unheimlich gefühlvolle Roman ist ein Roadtrip der ganz besonderen Art. So wie ich anfing, konnte ich mich nicht mehr lösen. Cam hat mich sofort bezaubert mit ihrer Art und ihrem Wesen. Einfach wie sie die Dinge sieht, wie sie denkt, wie sie fühlt. Sie ist eine so tolle und ausdrucksstarke Persönlichkeit und hat mich immer wieder aufs neue überrascht. Cam hatte es nie einfach. Sie musste schon viele Schicksalsschläge meistern und nachdem sie wieder einen Schlag erhalten hat, hat sie beschlossen auszubrechen aus ihrem wohlsortierten Alltag. Cam steigt in den Greyhoundbus gen Texas und beginnt ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Was sie dabei nicht bedenkt, ist eine Begegneung, die alles ändert und einfach komplett alles auf den Kopf stellt. Sie wollte sich nie wieder verlieben, nie wieder ihr Herz verlieren und sich so verletzbar machen. Doch wird es ihr gelingen? Ein Blick, Ein Wort und alles ist anders. Als sich diese zwei Menschen begegnen , bleibt die Welt stehen und alles sortiert sich neu und entfesselt einfach alles. Cam trifft auf Andrew. Hach Andrew. Er hat mich so in den Bann geschlagen. Seine Schlagfertigkeit, sein Charme und seine Sicht auf die Dinge einfach toll. Ich hab ihn sofort ins Herz geschlossen und er ist daraus einfach nicht mehr wegzudenken. Man erlebt so viele Momente voller Liebe, Romantik und Leidenschaft, aber auch voller Leid und Tiefgründigkeit. Es ist einfach alles so, wie es schon immer sein sollte. Die Lebendigkeit ist förmlich spürbar. Man liebt und lebt so mit ihnen mit, das es der Wahnsinn ist. Man hat das Gefühl alles mit ihnen zu erleben. Die Leichtigkeit, die Freiheit, sehr gut spürbar. Dabei kommen auch schmerzliche Dinge zutage, die einfach zum weinen bringen. Die aber gleichzeitig so unglaublich wütend machen. Dieses Buch hat mich an den Rande des Abgrunds gebracht und mich so unheimlich leiden klassen. Die Momente als die Verbundheit der beiden begann ist so ausdrucksstark und lebendig. In dem Moment war mir wirklich so, als würde die Welt stehen bleiben und nichts anderes zählt mehr. Man nimmt nur die beiden wahr und teilt ihre tiefen Emotionen. Natürlich gibt es auch sehr intensive und entfesselnde Erotikszenen. Doch diese sind gut dosiert und überlagern das ganze nicht. Kann eine Liebe alles überstehen? Ja, ich bin der der festen Überzeugung sie kann. Mir hat dieser Roman unheimlich gut gefallen. Das ich zwischendrin auch immer wieder lachen konnte, hat das Ganze unheimlich aufgelockert und alles etwas weicher gemacht. Eine wirklich gelungene Mischung zwischen Liebesroman, Dramatik und einem alles entfesselnden Roadtrip. Dabei schafft es die Autorin auch immer wieder Wendungen einzuweben, die mich erzittern ließen und sprachlos machten. Besonders im letzten Drittel ging es mir so unheimlich nahe, so das ich vor Tränen fast nichts mehr sehen konnte. Einzig das Ende ging mir etwas zu schnell, das hätte ich mir gern noch detaillierter gewünscht. Wer nicht an die Liebe oder an Schicksal glaubt, tut es spätestens nach diesem Roman wieder. Denn er schafft es den Glauben daran zurückzugeben. Auf sehr gefühlvolle, tiefe und atemberaubende Art und Weise. Für mich ein richtiges Highlight. Hierbei erfahren wir immer im Wechsel die Perspektiven von Cam und Andrew, was ihnen sehr viel Raum und Tiefe schenkt. Man lernt sie im Laufe des Buches immer besser kennen, da man viel Hintergründe erfährt, aber troz allem gibt es immer Geheimnisse die man entdecken kann. Auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, besonders Cams Freundin, sie hat mich immer wieder so zum lachen gebracht. Allesamt wirken sie sehr authentisch, ausdruckssstark und tiefgründig. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist sehr intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Buch hat eine unheimliche Sogwirkung, so das ich es quasi inhaliert und in mich aufgesogen habe. Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Mit diesem sehr gefühlvollen und tiefgründigen Liebesroman ist der Autorin etwas ganz besonderes gelungen. Ich hab geweint, gewütet und war dem Abgrund nahe. Es ist ein Roadtrip und eine Verbundenheit zweier Menschen, das alles in den Schatten stellt. Leidenschaftlich,romantisch, dramatisch und sehr facettenreich. Ein absolutes MustRead. Für mich ein richtiges Highlight. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Lesen Sie weiter

Auf der Rückseite steht "Eine Geschichte, die einen lachen, weinen und träumen lässt und nach der man ein kleines Stück glücklicher ist." & wie glücklich ich bin. Ich bin so glücklich, dieses Buch gelesen zu haben. Ich bin glücklich Camryn und Andrew kennengelernt zu haben. Ich hab mich in die beiden verliebt, ich hab mich in diese unglaublich authentischen Charakter verliebt. (Andrew = meins!) Eine wunderbare ehrliche, überzeugende, heiße und zum träumen schöne Liebesgeschichte mit der perfekten Menge an Kitsch und Klischee und absolut unerwartete Wendungen! Ich hab so oft gelacht. Ich musste oft mit den Tränen kämpfen. Ich bin einfach rettungslos in diese Geschichte verliebt und habe wieder einen weiteren Favoriten, den in ich zu meinem Lieblingsgenre dazu zählen kann.❤ Kaufen, lesen, glücklich sein!

Lesen Sie weiter

Das Cover ist doch mal zuckersüß, oder? Passt hervorragend zur Story. Besonders gut gefällt mir, wie der Schachteltitel in Szene gesetzt wurde. Super. FlowerPower. Der Schreibstil von Jessica Redmerski ist sehr flüssig und super zu lesen. Während dem Lesen habe ich gar nicht bemerkt, wie schnell die Zeit verging. Die Seiten flogen förmlich nur so dahin. Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Camryn und Andrew geschrieben, so entwickelte ich als Leserin einen guten Draht zu den Protagonisten. Die Handlungen und Reaktionen wurden nachvollziehbarer und klarer. Die Charaktere die, die Autorin geschaffen hat sind absolut authentisch. Jedoch wurden hier auch sehr viele Klischees bedient, was die Geschichte jedoch nicht negativ beeinflusst. Camryn Benett - unsere Hauptprotagonistin - ist sehr sympathisch gestaltet worden. Als Leserin schloss ich sie direkt in mein Herz. Ich finde ihre Reaktionen und Handlungen vollkommen nachvollziehbar und wahrscheinlich hätte ich nicht anders reagiert. Ab und an hätte ich mir ein wenig mehr Schlagfertigkeit gewünscht. Die Depressionen die sie "angeblich" haben soll, kann ich in diesem Buch nicht wirklich sehen. Und ich muss sagen ich ziehe meinen Hut vor ihr. Ich könnte nicht einfach meinen Rucksack nehmen und in einen Fernbus einsteigen. Und dann begegnet sie zufällig Andrew... "Zufall ist nur ein allgemein akzeptierter Begriff für Schicksal." - Wenn du mich küsst, dreht sich die Welt langsamer Andrew Parrish ist wahrscheinlich der Traumtyp vieler junger Frauen. Kann es ihnen absolut nicht verübeln. Er hat ebenfalls so seine Probleme, diese versucht er hinter einer humorvollen und witzigen Maske zu verstecken. Ich finde seine Ausstrahlung, die im Buch immer wieder hervorgehoben wird, einfach klasse. Seine lockere, witzige und teilweise arrogante Haltung versüßte mir das Buch ungemein. Das er gerne Rockmusik hört verschafft ihm bei mir noch einen extra Sympathiepunkt. Zu Beginn der Story versucht Cam Andrew auf Abstand zu halten, doch das gelingt ihr natürlich nicht lange. Die Beiden passen meiner Meinung nach hervorragend zusammen. Cam, die nie wirklich frei und unbeschwert gelebt hat, lernt genau das von Andrew. Sie gibt die Kontrolle einfach an Andrew ab und überlässt die Entscheidungen ebenfalls ihm. Und Andrew hat eine wundervolle Zeit, die er sich so gesehnt hat. Zwischen den Beiden entwickelt sich alles stetig, authentisch und absolut romantisch. Auch wenn Andrew von sich behauptet nicht romantisch zu sein. Die "expliziten" Szenen - wie Amazon sie so schön nennt wurden harmonisch von der Autorin gestaltet. Es wirkte nicht so gekünstelt, d. h. zwanghaft eingebaut. Nebenbei bemerkt finde ich die Geschichte rund um das Tattoo von Andrew - und später auch Cam - total süß und einfach nur überwältigend. "Mit ihm an meiner Seite und umschlungen von seinen Armen, könnte ich sterben und wüsste nicht mal, dass ich gestorben bin." - Camryn Die Nebencharaktere, wie zum Beispiel Cam's beste Freundin oder die Familie von Andrew hatten Tiefe. Sie wurden sehr detailiert beschrieben. Die verschiedenen Handlungsorte im Buch variierten sehr oft, aber wurden dennoch sehr gut beschrieben. Besonders gut gefallen hat mir das French Quarter in New Orleans. Da hätte ich am liebsten mit ihnen getauscht, bzw. wäre gerne mit ihnen dort gewesen. Irgendwann mal... Gegen Ende kam mit voller Breitseite eine Wendung, mit der ich im Lebtag nicht gerechnet hätte. Aber ich muss sagen es wurde gut gestaltet. Meiner Meinung nach hätte sie den Cliffhanger besser gestalten können, aber gut. Das zweite Buch liegt bei mir daheim schon bereit und wird demnächst auch vernichtet. Alles in allem ein super gelungenes Buch rund um Liebe, Verlust, Freiheit und Kultur. Das Buch hat mich wirklich überrascht, daher empfehle ich es auch gerne weiter. ;) Also wer auf Humor, Liebe, Freiheit und all das steht, ist hier genau an der richtigen Adresse.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Genervt von ihrem Leben und nach einem Streit mit ihrer besten Freundin, beschließt die 20-jährige Camryn Bennett, alles hinter sich zu lassen. Sie kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Ziel: möglichst weit weg. Denn was sie jetzt braucht, sind Zeit und Ruhe, um einen Plan für die Zukunft zu schmieden. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als Andrew Parrish sich auf den Platz neben ihr setzt. Der äußerst attraktive Andrew. Der Andrew, der sich brennend für sie zu interessieren scheint. Und der Andrew, der ihr bald nicht mehr aus dem Sinn geht. Für Camryn beginnt die aufregendste- und leidenschaftlichste- Zeit ihres Lebens… Meine Meinung: Das Cover ist typisch für einen New-Adult Roman gestaltet. Im Hintergrund steht ein Paar, das sich küsst und davor befindet sich eine Art Blatt, in dem der Titel des Buches geschrieben ist. Die Kapitel werden aus der Sicht von Camryn und Andrew erzählt. Das hat mir gut gefallen, da die Autorin die Sichten der beiden sehr gut beschreiben konnte. Allgemein ließ sich der Schreibstil von Jessica A. Redmerski schnell und flüssig lesen und durch ihre Art zu schreiben konnte ich mir während des Lesens alles bildlich vorstellen und hatte das Gefühl, gemeinsam mit Camryn und Andrew dieses Abenteuer zu erleben. Zu Anfang der Geschichte lernen wir Cam in ihrer gewohnten Umgebung kennen. Alles beginnt in einem Café mit ihrer besten Freundin Natalie. Diese überredet sie später in einen Club zu gehen. In diesem besagten Club kommt es zum Streit zwischen den beiden und Camryn entscheidet sich dazu, noch einmal komplett von vorne anzufangen. Sie schnappt sich ihren Geldbeutel und ihr Handy und kauft sich ein Ticket für einen Greyhoundbus. Sie will sich selbst finden- und findet stattdessen Andrew Parrish.. Camryn ist eine starke und schlagfertige Protagonistin, die mich oft zum lachen gebracht hat. Als Leser merkt man schnell, dass Cam viele Probleme mit sich herumschleppt und das sie unglücklich mit ihrem Leben ist. Ihre spontane Entscheidung dem ganzen einfach zu entfliehen mag für den einen oder anderen nicht nachvollziehbar oder vollkommen naiv sein, aber ich konnte sie in diesem Punkt zu 100% verstehen. Andrew ist sexy, aufregend und bringt Camryn dazu sich zu finden und neue Dinge auszuprobieren. Er lebt ein Leben, das kein morgen kennt und hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Aber auch er hat mit gewissen Dingen zu kämpfen. Man merkt schnell, dass zwischen den beiden eine gewisse Anziehungskraft besteht aber beide haben ihre eigenen Gründe diese zu ignorieren. Während des Abenteuers entdecken beide ganz neue Seiten an sich und machen im Laufe der Geschichte eine große aber realistische Entwicklung durch. Bis vor ein paar Tagen war ich nie in der richtigen Stimmung für dieses Buch und die Seitenanzahl hat mich für einen New- Adult Roman abgeschreckt. Deshalb hat es ganze zwei Jahre gebraucht, bis ich es mir geschnappt habe. Jetzt bin ich froh, dass ich es gelesen habe und dem Buch somit ein Leben als ewige SuB-Leiche erspart habe. Ich mag es, wenn es in Büchern ums reisen geht. In diesem Buch war dieses Thema vielleicht nicht ganz so ausgeprägt, aber dennoch ein wichtiger Teil der Geschichte. Ich habe mich wohl gefühlt und direkt Lust bekommen, mich selbst auf so ein Abenteuer einzulassen. Zur Mitte hin kam dann ein Aspekt hinzu, der für mich nicht ganz so passend war und fehl am Platz wirkte. Ich habe keine Ahnung warum die Autorin in diese Richtung gegangen ist, denn das hätte überhaupt nicht sein müssen. Gegen Ende ging mir dann plötzlich alles viel zu schnell und ich hatte schon während des Lesens den Schluss vorausgesehen. Alles in allem hat mir die Geschichte um Cam und Andrew wirklich gut gefallen und obwohl ich finde, dass das Buch an sich abgeschlossen ist, werde ich mir dennoch den zweiten Teil "Du und ich bis ans Ende der Welt" welcher am 18. April erscheint, kaufen. Fazit: Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer von Jessica A. Redmerski ist eine Geschichte, die einen lachen, weinen und träumen lässt und bekommt daher von mir 4 von 5 Ballerinen.

Lesen Sie weiter