Leserstimmen zu
Muffensausen

Christoph Dörr

(9)
(6)
(4)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Philipps Freundin Nina macht ihm spontan einen Antrag - Muffensausen! "Warum denn heiraten? Es läuft doch gerade so gut." Mit diesen Worten hat er alles gänzlich vermasselt und Nina ist weg. Und damit beginnt eine aufregende Achterbahnfahrt, die durch Philipps Humor stets einen Lacher mit sich bringt. So eine Hochzeit bringt natürlich eine Menge Planung mit sich und finanzielle Engepässe. Vom Brautkleid über die Location bis hin zur Familienzusammenführung überschlagen sich die Ereignisse förmlich und man gerät zusammen mit Philipp von einem Schlamassel in den nächsten. Doch auch wenn sich das Buch noch so flüssig lesen lässt, gab es ein paar kürzere Durststrecken, die mit halblustigen Geschichten gefüllt wurden. Deshalb Punktabzug. Trotzdem kann ich das Buch empfehlen, wenn man was lustig, realistisches für Zwischendurch haben möchte.

Lesen Sie weiter

Heute schon gelacht?

Von: Nane aus Niedersachsen

26.10.2014

Der Roman wird aus Philipps Sicht erzählt. Er nimmt uns mit auf eine turbulente und realitätsnahe Reise in die klischeehafte (Chaos-)Hochzeitswelt. In jedem Kapitel überschlagen sich die Ereignisse und es wird einem nicht langweilig. Man merkt sofort, das hier ein geschickter Comedy-Handwerker sein Können unter Beweis stellt. Ein lockerer und leichter Schreibstil, bei dem jeder Gag und jede Pointe sitzt. Er überrascht uns mit gekonntem Wortwitz und Ironie sowie mit Tiefsinn, der das Herz berührt. Ich bin um einige Lachfalten reicher und kann euch nur den Tipp geben, legt euch eine Packung Taschentücher bereit. Denn es gibt viel zu Lachen – und zwar tränenreich. Ich hoffe sehr, dass noch ein drittes Buch folgen wird. Vielleicht ja wieder mit Philipp und Nina. Fazit: Wer den Humor von Tommy Jaud mag, wird dieses Buch lieben! ;)

Lesen Sie weiter

Philipp und Nina sind ein Paar. Ihre Beziehung läuft richtig gut bis Nina Philipp einen Heiratsantrag macht und er Muffensausen bekommt. Und damit fängt dann das Chaos erst so richtig an. Die klassische Liebeskomödie endet bekanntermaßen damit, dass der charmante Prinz und die hübsche Prinzessin sich in einander verlieben und zusammen kommen. Der Roman "Muffensausen" fängt damit allerdings erst an und zeigt auf, dass mit dem ersten gemeinsamen Kuss und dem Zusammenwohnen noch längst nicht alles vorbei im rosaroten Liebeshimmel vorbei ist - im Gegenteil, hier fängt das Chaos erst so richtig an. Und es gibt hier kaum eine Baustelle, die der Autor nicht auslässt - sei es die verzweifelte Suche nach dem richtigen Brautkleid oder der richtigen Location oder die Schwiegereltern. Mit ausgezeichneten Pointen sorgt der Autor immer wieder für Lacher - über das ganze Buch hinweg sehr gut verteilt. Christoph Dörr schafft es mit seinem großartigen Timing gerade die Kleinigkeiten hervorzuheben und zu karikieren - und sei es die Frage nach der richtigen "Zahnpasta-Technik", die genau an der richtigen Stelle platziert für Lacher sorgt. Während ich mich über die Nina als weibliche Hauptfigur regelmäßig geärgert habe, habe ich umso mehr Sympathien für Philipp aufgebracht. Auch wenn er mir teilweise ein wenig zu stark phlegmatisch und harmoniebedürftig war. Ich habe mich jedenfalls bei diesem Buch köstlich amüsiert und würde mir wünschen, es gäbe ein Wiedersehen mit Nina und Philipp.

Lesen Sie weiter