Leserstimmen zu
Die Beschützerin

Susanne Kliem

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

https://www.facebook.com/heidi.zengerling.3 http://www.amazon.de/gp/product/3442713072?keywords=die%20Besch%C3%BCtzerin&qid=1452674051&ref_=sr_1_1&sr=8-1 Ich hatte im Herbst einen Krimi von Susanne Kliem gelesen und war begeistert – hatte die Autorin auch auf der Buchmesse in Frankfurt kennenlernen dürfen. Nun habe ich vom neuen Krimi „Die Beschützerin“ erfahren und ihn kurzerhand gelesen … • Taschenbuch: 336 Seiten • Verlag: btb Verlag (14. Dezember 2015) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 3442713072 • ISBN-13: 978-3442713073 • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,7 x 18,5 cm PREIS: 9,99 Euro Auch diese Geschichte hat mich wieder zu 100 Prozent überzeugt, einmal bezogen auf die literarische Seite und zum anderen bezüglich des spannenden und authentischen Inhalts. Janne Amelung ist unser Hauptcharakter. Sie ist eine e Event-Managerin – erfolgreich und angestellt bei einem bekannten Fernsehsender. Janne hat immer Stress – besonders jetzt, da sie ihre Abteilung positiv zu präsentieren hat – um ihren Job zu erhalten. Dann ist da noch Vanessa Ott. Sie ist die Unternehmensberaterin – eigentlich ganz nett. Sie nimmt ihr einiges an Stress. Dann aber weiß Janne nicht mehr, was sie von allem halten soll, ihre Kollegen sind ganz anders – so distanziert … Außerdem kann sie Gregor nicht mehr verstehen, er wendet sich von ihr ab – traut ihr nicht mehr (Hat er eine andere?) – und in ihre Wohnung wird zu allem Unglück auch noch eingebrochen. Alles ist durcheinander – durchwühlt. Janne ist nun klar, dass hier mehr auf dem Spiel steht als ihr Job, jemand will sie fertig machen … Dieser Krimi ist schon fast ein Thriller – sehr spannend und authentisch geschrieben – man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Man ist gebunden in die Handlung und an die bildhaft detailliert dargestellten Charaktere. Die Art, wie die Autorin ihre Idee an den Leser bringt, ist perfekt. Mir hat es sehr gut gefallen, wie Susanne Kliem ihre Idee umgesetzt hat. Irgendwie habe ich schon zwischenzeitlich geahnt, wie alles zusammenhängt, aber irgendwie auch wieder nicht, ich kann das schwer erklären, trotz der Ahnung war die Spannung komplett bis zur letzten Seite gegeben, weil die Autorin sich sehr auf ihre Charaktere stützt, diese in ihren Gedanken, Gefühlen und Beweggründen bildhaft und detailliert beschreibt ohne langatmig zu werden, sondern einfach, um lebendig und glaubwürdig darzustellen. Mobbing und Intrigen am Arbeitsplatz – ein brisantes und hochaktuelles Thema, welchem sich die Autorin in ihrem neuem Krimi gewidmet hat. Sicher hat der ein oder andere dies schon ähnlich erlebt und kann mit der Hauptcharakterin mitfühlen. Dem Buch gebe ich nur allzu gern volle Sternezahl - einfach, weil es mich rundherum überzeugt und kurzweilig spannend unterhalten hat.

Lesen Sie weiter