Leserstimmen zu
Devoted - Geheime Begierde

S. Quinn

Devoted (1)

(9)
(7)
(1)
(1)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Devoted Geheime Begierde S. Quinn Klappentext: Er ist Jung, er ist erfolgreich, er ist sexy. Aber er ist ihr Lehrer und ihre Liebe ist verboten. Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszienierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche Sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erfrorscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist.... Meinung: Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Eine tolle Geschichte die zeigt das die Liebe vor nichts halt macht.Die Geschichte von Marc und Sophia ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie haben sich beide zu einander hingezogen gefühlt das man auch förmlich gespürt hat. Man konnte es richtig in den zeilen beim Lesen fühlen. Ich bin gespannt wie es weiter geht mit den beiden, denn ich finde sie sind für einander bestimmt. Ich finde das Buch hat auf jeden Fall seine 5/5 Sterne verdient.

Lesen Sie weiter

Meinung Die Schülerin und der Lehrer.... Ich bin durch meine Mutter auf diese Reihe aufmerksam worden, weil sie mir diese mehr als empfohlen hat. Zunächst habe ich mich mehr als gestreubt dagegen diese zu lesen, weil ich nicht schon wieder sowas wollte wie die Shades of Grey Trilogie. Sophie will schon seit sie Denken kann Schauspielerin werden und bisher hat sie nach dem Tod der Mutter ihrem Vater und dessen neuer Gefährtin im Haus geholfen. Eines Tages hat sie ein Vorsprechen bei der angesagtesten Schauspielschule in ganz London und rechnet nicht damit genommen zu werden, doch das Glück ist auf ihrer Seite und sie bekommt einen Studienplatz am Ivy College wo kein anderer Professor unterrichtet als der berühmteste Marc Blackwell. Sie hätte nie damit gerechnet genommen zu werden. Er weckt in ihr Gefühle, die sie eigentlich nicht hegen dürfte für ihn, doch das Schicksal meint es leider anders und so entwickelt sich zwischen den beiden eine sehr innige und leidenschaftliche Affäre zunächst. Doch es ist keine normales Tête-à-Tête, denn Marc ist sehr speziell, was seine sexuellen Neigungen angeht und Sophie stößt schon sehr bald an ihre Grenzen und stellt ihn vor vollendete Sachen. Das Ganze mit ihnen muss heimlich geschehen, da es nicht gestattet ist eine Beziehung zu einer Schülerin einzugehen, da er ja auch ihr Professor ist, der sie unterrichtet am College. Gibt es dennoch eine Zukunft für die beiden oder wird es nur ein Tête-à-Tête bleiben? Es erinnert etwas an Fifty Shades of Grey, aber dieser Auftakt einer Reihe geht auch mehr in die Thematik der Geschichte ein und hat auch mehr Handlung als es bei dem ersten Band von Shades of Grey ist. Man kann diese beiden auch ehrlich gesagt absolut nicht miteinander vergleichen, da es von Grundauf verschiedene Geschichten sind. Klar gibt es auch darin Parallelen - nur die wurden anders ausgearbeitet. Fazit Die Autorin S. Quinn hat mich mit diesem Auftakt absolut erreicht und überzeugt und ich werde auf jeden Fall die anderen Bände lesen. Es ist sogar eine Fortsetzung erschienen unter der Trilogie "Blackwell Lessons", die bereits allesamt erschienen sind. Der Schreibstil der Autorin hat mich mehr als gepackt und bis zum Schluss in Atem gehalten, weil ich nicht so recht wusste, ob es ein Happy-End geben wird oder nicht. Man hat das Ende etwas offen gelassen, sodass man sich auf die nächsten Bände freuen konnte. Bewertung Cover: 5,0 Schreibstil: 5,0 Charaktere: 5,0 Handlung: 5,0

Lesen Sie weiter

Da ich gerne mal erotische Romane lese (wie ein Blick in meine Genre verrät), habe ich mich wahnsinnig gefreut, als der Goldmann Verlag mir die neue Reihe "Devoted" von Susanna Quinn zur Rezension angeboten hat. Also habe ich Band 1 von "Devoted" mit dem Titel "Geheime Begierde" gelesen und bin kaum davon losgekommen. Der Klappentext zog mich irgendwie magisch an und so konnte ich das Buch kaum liegen lassen. Ich fand die Geschichte rund um Sophia Rose, Marc Blackwell und das Ivy College richtig gut. Sophia, die aus einem kleinen Kaff kommt, bekommt die Chance am Ivy College, das von Marc Blackwell, einem berühmten Holleywoodstar, geleitet wird, ein Studium zu beginnen. Doch bereits bei dem ersten Vorsprechen bemerkt Sophia, dass Marc sie sehr mustert. Dieser Eindruck verstärkt sich immer mehr bis sich beide eingestehen, dass sie sich mehr bedeutet als es eigentlich sein sollte. Dieser Erkenntnis ist der Beginn der Ereignisse, die das Leben beider völlig verändern wird... (Da ich nicht zu viel vom Inhalt verraten will, lass ich die Geschichte mal so stehen.) Die Geschichte hat mich von Beginn an gefesselt und ich konnte das Buch teilweise nicht aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie sie sich weiterentwickelt. Ich war auch richtig traurig, als ich das Buch fertig hatte, weil ich gerne wissen wollte, wie es weitergeht. Aber leider erscheint der 2. Band (es soll am Ende eine Trilogie werden) mit dem Titel "Verbotene Leidenschaft" erscheint leider erst im Dezember oder Januar (ich habe unterschiedliche Angaben gefunden, deswegen schreibe ich mal beide Daten dazu). Der 3. Band, der unter dem Titel "Gefährliches Verlangen" erscheinen wird, soll wohl im März oder April erscheinen. Das Cover, das mich etwas an "Shades of Grey" erinnert hat, gefällt mir sehr gut. Das Blumenmotiv hat - für mich - etwas sehr anziehendes und deswegen finde ich es für erotische Romane sehr passend. Die Grundidee der Story ist richtig gut, weil es eben nicht nur um die Konstellation Mann - Frau, sondern auch um die von Lehrer-Studentin geht. Aber sie ist nicht so klischeebehaftet, wie man auf den ersten Blick meinen möchte, weil sowohl Sophia wie auch Marc durch ihre Hintergründe zu Menschen werden, die man sehr intensiv erlebt. Der Schreibstil ist flüssig und sehr flott. Man fliegt praktisch über die Zeilen und wundert sich, dass man in weniger Zeit wirklich viel lesen kann. Durch die Ich-Perspektive sieht der Leser die Story durch die Augen von Sophia und erlebt sich dadurch natürlich sehr viel intensiver als alle anderen in dem Buch. Vor allem bekommt der Leser sehr viel von ihrer Gefühlswelt mit und gerade das gefiel mir selber sehr gut. In den erotischen Momenten geht es auch mal etwas "härter" zu, aber es ist nicht unangenehm und es fallen nicht zu viele Fikalwörter. Da wurde das Maß - nach meiner Sicht - perfekt getroffen. Sophia schließt man sehr schnell ins Herz, weil sie zu ihrer Familie steht und immer versucht, es allen Recht zu machen. Zudem ist sie sehr bescheiden und wirkt zu Beginn fast schüchtern. Sie entwickelt aber immer mehr Selbstbewusstsein, als sie von marc unterrichtet wird. Marc wirkt zeitweilig richtig kalt und unnahbar, was aber eher in der Angst vor Nähe begründet liegt. Er öffnet sich nur sehr langsam und wird gerade dadurch interessant. Trotz seines Erfolges als Schauspieler wirkt er sehr realistätsnah und teilweise fast introvertiert. Zwei sehr intensive Charaktere, die sich innerhalb der Geschichte weiterentwickeln und ich bin schon gespannt, wie sie sich weiterhin verhalten werden... Fazit: Eine tolle Grundstory mit sehr schönen erotischen Momenten, in die man sehr schön eintauchen kann. Die Story ist etwas vorhersehbar, aber das stört nicht weiter, weil sowohl Sophia wie auch Marc durch ihre Hintergründe zu sehr intensiven und interessanten Menschen werden, die man wirklich "näher" kennenlernen möchte.

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung: Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist … Meine Meinung: Das ist ein Auftakt einer grandiosen sinnlichen Reihe. Die sich nicht nur mit dem Thema Lust und Erotik sondern auch mit dem Thema Freundschaft und Gefühle befasst. Ich fand denn Auftakt sehr lustvoll und sehr erotisch und man bekommt einen kleinen Einblick in das Thema Lust und Schmerzen. Man merkt das Marc Blackwell schon etwas mehr für Sophie empfindet außer Lust. Aber trotzdem wirkt Marc sehr undurchsichtig aber das macht denn Leser nur neugieriger auf ihn. Er hat denn gewissen Charme aber dennoch kalte Art er wirkt unnahbar aber doch nah. Sehr toll fand ich die Szene wie der ganze Hörsaal voll war und Sophia eine Lektion erhält. Mann merkt in dieser Reihe auch die Entwicklung von Sophia die noch nicht soviele Erfahrungen hat. Mir hat diese Reihe noch besser gefallen als Shades of grey. Die Reihe war genauer beschrieben nicht so oberflächlich und sehr auf das Thema Bdsm die sehr genau aber sinnlich beschrieben ist.

Lesen Sie weiter

Klappentext: Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist … Der erste Satz: Wie gratulieren Ihnen....Fassungslos starre ich die Worte an. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich richtig gespannt, allerdings hatte ich Bedenken, nach Shades of Grey gibt es ja zahlreiche Bücher die sehr ähnlich sind. Doch dieses Buch ist zu meiner Erleichterung völlig anders und absolut Lesenswert. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten in der Geschichte. Für Sophia geht ein Traum in Erfüllung, sie darf an der heiß begehrten Schauspielschule Ivy College studieren, doch damit nicht genug, einer ihrer Lehrer ist der heiße Hollywoodstar Marc Blackwell. Zwischen Sophia und Marc knistert es gewaltig auch wenn beide sich dagegen zu wehren versuchen. Doch schon bald können sie ihre Gefühle nicht mehr unterdrücken, sie stürzten sich in eine leidenschaftliche und verbotene Affäre. Doch wie lange können sie ihre Affäre geheimhalten? Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, ich habe dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen. Ich konnte und wollte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten Sophia und Marc sind authentisch beschrieben. Sophia habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie hat ein riesen Herz, bei ihr steht die Familie an erster Stelle. Marc wirkte zu beginn auf mich geheimnisvoll und auch undurchschaubar. Doch mit der Zeit wurde er mir immer sympatischer. Er und Sophia ergänzen sich und passen super zusammen. Die Handlung ist fesselnd. Ein auf und ab der Gefühle sorgt dafür das man das Buch nicht aus den Händen legen kann. Ich habe regelrecht mitgezittert und gefiebert. Die Erotischen Szenen sind wundervoll leidenschaftlich und gefühlvoll beschrieben. Ich bin begeistert und habe mich bestens unterhalten gefühlt, denn dieses Buch hat alles was das Leserherz höher schlagen lässt. Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt jeden Erotikleser. Ich bin nun wahnsinnig gespannt auf den nächsten Teil dieser Reihe und kann es kaum erwarten auch diesen zu lesen. Das Cover: Das Cover wirkt schlicht aber dennoch passt es hervorragend zur Geschichte, mir gefällt es richtig gut. Fazit: Mit Devoted - Geheime Begierde ist der Autorin ein fesselnder Erotikroman gelungen der mich in seinen Bann zog. Sympatische Protagonisten, eine rasante Handlung und heiße Erotik überzeugen auf ganzer Linie. Daher bekommt Devoted von mir 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Cover: Die weiße Blüte auf dem schwarzen Hintergrund wirkt sehr edel und der kräftige Farbakzent, denn das Dreieck mit dem Titel bilden heben diesen Eindruck noch hervor. Meinung: Sophia habe ich mit ihrer Einstellung direkt in mein Herz geschlossen, denn sie sagt niemand ist vollkommen böse, in jedem steckt auch etwas gutes man muss es nur finden, denn dort wo Schatten ist, da gibt es auch Licht. Auch ich bin der festen Überzeugung, dass in jedem Menschen etwas gutes zu finden ist, oftmals kehrt derjenige nur das negative nach außen, damit man seinen weichen Kern nicht verletzen kann. Auch Marc hat diese Theorie in dem Verlauf des Buches bestätigt. Sein hartes äußeres dient ihm viel mehr als Selbstschutz, denn es fällt ihm schwer sich zu öffnen, denn wenn man sich öffnet ist man verletzbar und lässt Gefühle zu die einem wieder schmerz zufügen können. Für Sophia habe ich mich sehr gefreut, als sie an dem Ivy College angenommen wurde. Sie ist ein toller Charakter, denn obwohl sie ihre Mutter verloren hat und ihr Verlust immer noch schwer wiegt, ist sie froh darüber, dass ihr Vater jemand neues gefunden hat der ihn GLÜCKLICH macht. Obwohl Genoveva viel zu viel Arbeit auf Sophia abwälzt, sieht sie ausschließlich das gute in den Menschen umso mehr habe ich mich daher für sie gefreut, als ihr Traum war wird und sie ein Vollstipendium erhalten hat, sodass auch die Frage nach dem Geld keine Rolle mehr gespielt hat. Schon früh erkennt man, dass Soph sehr viel an Pflanzen liegt, besonders der Efeu hat es ihr angetan. Eine tolle Idee fand ich es daher, dass Ivy "Efeu" bedeutet. Ich glaube außerdem, dass der Efeu in dieser Geschichte ein Symbol ist. Soph rettet einen kleinen Baum vor dem ersticken, da sich Efeu um ihn gewickelt hat. Sie wickelt ihn richtig herum ab, sodass er weiter wachsen kann und das Bäumchen überlebt. Diese Stelle passt auch gut zu weiteren im Buch, den oftmals droht Marc Sophia zu ersticken, obwohl er sie nur auf den richtigen Weg bringen möchte. >>Ich liebe dich <<, antwortet er und richtet den Blick aufs Meer. >>Aber das ist kein Film. Und ich weiß nicht, wie es ausgehen wird.<< Marc ist mir sympathisch und das obwohl er einige größere Macken an sich hat und gerade das ist es auch wieder, was ihn so sympathisch macht. Obwohl er nach außen hin auf alle so perfekt wirkt verschließt er sich und lässt keinen an sich ran. Er lebt unter ständigem Druck, dem er sich selber aussetzt, da er es sehr fürchtet einmal die Kontrolle zu verlieren und Kontrolle ist das, was ihm Halt gibt. Diese verlieren zu können ängstigt ihn, wobei ich glaube, würde er sich öfter einmal erlauben die Kontrolle zu verlieren, würde es ihm im nachhinein einfacher fallen, die Kontrolle zu bewahren. Was für ein großartiger Mensch Marc ist zeigt sich immer wieder, denn er versucht die Menschen die er liebt und die ihm wichtig sind um jeden Preis zu schützen, egal wie sehr sein Ruf darunter zu leiden haben mag. So der erste Teil innerhalb 24 Stunden verschlungen, mache ich mich nun freudig an Teil 2 =) Charaktere: Sophia ist eine selbstbewusste junge FRAU, mit einem großen schauspielerischen Talent. Sie ist sehr großherzig und sieht in den Menschen immer das Gute. Mit Marc macht sie vielerlei Erfahrungen, die sie nicht nur ein großes Maß an Überwindung kostet, sondern ihr auch in beruflicher Hinsicht einen hilfreichen Weg ebnet. Marc ist ein berühmter Schauspieler dem die FRAUEN nur so hinterher laufen. Sein Geld hat er sich hart erarbeitet und obwohl er jährlich 1 Millionen Euro für einen guten Zweck spendet, ist sein Ruf in der Presse nicht gerade der beste. Als er Sophia kennen lernt wird seine Disziplin ganz schön herausgefordert. Jen ist eine tolle Freundin. Sie freut sich sehr für Soph als sie auf dem Ivy College angenommen wurde und ein Vollstipendium erhalten hat. Sie ermutigt sie die Zusage anzunehmen und hilft ihrem GLÜCK immer wieder auf die Sprünge. Tom sitzt schon sein ganzes Leben lang im Rollstuhl, doch er wünscht sich nichts mehr als behandelt zu werden wie jeder andere auch. Tom hat mir mit seinen flotten Sprüchen des öfteren ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Tanya, Soph und Tom lernen sich durch das Ivy College kennen. Bei den dreien entwickelt sich eine tolle Freundschaft und als Tanya von Sophias Geheimnis erfährt gibt sie sofort zu verstehen das ihr Geheimnis bei ihr sicher ist. Schreibstil: S. Quinn hat tolle Charaktere geschaffen und mit diesem auch mal wieder gezeigt, dass Menschen ihr Innerstes sehr gut nach außen hin verbergen können. Das Symbol des Efeus hat mir sehr gut gefallen. Ich habe viele Stellen gefunden, in denen dieser einen wichtigen Stellenwert eingenommen hat. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Lesen Sie weiter

Devoted Geheime Begierde

Von: Mandy Groth-Bodenhaup aus Henstedt-Ulzburg

06.10.2013

Als großer Fan von Shades of Grey und der Crossfire Trogie war es natürlich ein muß auch Devoted Geheime Begierde zu lesen. Und was soll ich sagen, ich bin nicht enttäuscht worden. Die Liebesgeschichte zwischen Sophia und Marc hat mich total berührt. Marc würde seine Karriere für Sophia aufgeben um mit ihr zusammen sein zu können. Und um sie zu schützen. Was sie wiederum nicht will, damit ihre Mitstudenten auch etwas von diesem tollen Lehrer lernen dürfen. Und dann diese Spielchen, die Marc mit Sophia spielt. Ich sage nur Papierzimmer. Wie er ihr beibringt sich zu öffnen und jemanden anderen zu vertrauen. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Teile, wie es sich zwischen Marc und Sophia entwickelt und wie sie, in der Öffentlichkeit stehend, zurecht kommen.

Lesen Sie weiter

Er ist jung, er ist erfolgreich, er ist sexy. Aber er ist ihr Lehrer. Und ihre Liebe ist verboten. Das Cover: Das Cover zeigt eine hübsche weiße Orchidee von der Seite. Am Stängel ist ein nach unten gerichtetes Dreieck zu sehen, über dem der Buchtitel steht. In dem Dreieck steht der deutsche ‘Untertitel’, der nicht sehr einfallsreich ist. Besonders fällt wieder die samtige Oberfläche des Covers auf, die schon bei ‘Shades of Grey’ zu erfühlen war. Es ist hauptsächlich schwarz, doch der Kontrast zu dem weiß und rosa passt gut und sieht auch schick aus. Die Geschichte: Sophia Rose ist 22 und ihr größter Traum ist es, Schauspielerin zu werden. Doch nach dem Tod ihrer Mutter ist sie für den Haushalt ihres Vaters, dessen neue Frau und deren Sohn verantwortlich. Eines Tages spricht sie für einen Studienplatz am berühmten Ivy College vor, dessen Leiter niemand anders ist als der Schauspieler Marc Blackwell. Er findet sie talentiert und sie bekommt einen Platz an der Uni. Bei der Ankunft lernt Sophia ihre neuen Freunde Tanya und Tom kennen, aber auch Ryan und Cecile, die nicht gerade freundlich gesinnt scheinen. Schon vor der ersten Vorlesung von Marc Blackwell stellt sich Sophia ungeschickt an und zieht damit die Blicke auf sich. Gleich bei ihrer ersten Schauspielaufgabe soll sie eine Verführerin spielen. Sophia weiß, dass sie dies nur mit Hilfe von Marc schaffen kann. Bei einer Einzelstunde, bei der die Rolle geübt wird, geschieht dann das, was geschehen muss: Aus dem Kuss der Verführerin (Sophia) und dem Verführten (Marc) wird mehr… Meine Meinung: Und noch so ein Erotikbuch… Das werden wohl viele denken, wenn sie den Rückseitentext lesen und das Buch in die Hand nehmen. Ja, es ist ein erotisches Buch, und doch kann ich gleich vorweg sagen: Es ist doch anders als Shades of Grey oder andere Erotikbücher. Okay, die Cover sind, verzeiht mir den Ausdruck, ‘ausgelutscht’. Erotische Romane haben im Moment fast alle Blumen auf dem Cover, seien es Rosen, Orchideen oder sonstwas. Doch diese deutschen ‘Untertitel’ sind grauenvoll. Diese ähneln sich, setzen sich sehr häufig aus ‘gefährlich’, ‘geheim’ und ‘verboten’ sowie aus ‘Liebe’, Lust’ Verlangen’ oder Begierde’ zusammen. Warum auch immer, doch es geht ja vor allem um die Geschichte. Und diese ist meiner Meinung nach besser als die berühmte Shades of Grey Reihe. Wir lernen Sophia Rose kennen, die bei ihrem Vater und dessen neuer Frau lebt und den Haushalt schmeißt. Sie spricht für einen Platz am Ivy-College des Schauspielers Marc Blackwell vor und wird angenommen. Wir treffen auch ihre beste Freundin Jen, die ihr gut zuredet und etwas stürmisch ist. Besonders spannend wird es natürlich, als Sophia und Marc aufeinandertreffen. Die Geschichte ist aus Sophias Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben und ich konnte mich meist gut in Sophias Lage hineinversetzen, auch wenn ich in bestimmten Situationen anders reagiert und gehandelt hätte. Besonders die Lehrer-Schüler-Beziehung ist ja was besonderes und dass dann daraus mehr wird, fand ich wirklich eine gute Idee. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten, aber es sind nicht so viele Erotikszenen enthalten, wie manche vielleicht erwarten, aber die, die es gibt, sind jedoch wirklich gut und meist auch sinnlich. Marc ist (wie die meisten Männer in Erotikbüchern) leicht kontrollsüchtig und möchte diese Kontrolle beim Akt nicht verlieren, weshalb es auch nur um Sophia geht. Wenn ihr das Buch lest, wisst ihr, was ich meine. Für mich ist das Buch kein richtiges Sexbuch, sondern wirklich ein Roman mit ein paar sehr erotischen Szenen. Das Ende sagt einfach alles und macht Lust auf mehr. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Die Fortsetzungen heißen ‘Devoted 2 – Verbotene Leidenschaft’ und ‘Devoted 3 – Gefährliches Verlangen und erscheinen laut dem Verlag am 16. Dezember 2013 bzw. am 17. März 2014. Meine Bewertung: Für mich ist ‘Devoted 1 – Geheime Begierde’ definitiv besser als ‘Shades of Grey’, da die Geschichte wirklich einen gute Plot hat und es nicht nur um ‘das Eine’ geht. Es geht um Verführung und Verheimlichung, um die Beziehung zwischen Lehrer und Schülerin und um eine ungewöhnliche Romanze. Klare Kaufempfehlung für alle, die erotische Geschichten mögen.

Lesen Sie weiter