Leserstimmen zu
Liebe und Sex im Alten Rom

Alberto Angela

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Das Buch war hochinteressant zu lesen. Der Autor erklärt dem Leser alle Aspekte der römischen Sexualität, wie das Verhältnis der Eheleute, Bordelle, Verhütungsmittel, wie man sich traf und Kontakt aufnahm, Eunuchen etc., ohne jemals ins Schmierige bei seinen Beispielgeschichten abzugleiten. Erstaunlich ist für heutige Vorstellungen, wie gelassen die Männer mit der Untreue der Ehefrauen umgingen, solange sie diskret vorgingen - es waren keine Liebesheiraten, sondern eher Geschäftspartnerschaften. Auch lief der Sex zwischen den Eheleuten ein wenig anders ab als heute: Die Frau hatte ohne einen Mucks ruhig dazuliegen, bis der Mann fertig war, fürs Vergnügen war dann maximal der Liebhaber für die Frau und die Hure für den Mann da. Teilweise sind die Schilderungen schon recht skuril. Der Autor konzentriert sich aber nicht nur auf das Thema Sex, sondern zeigt auch sehr gut auf, wie dieser in die römische Gesellschaft eingebettet war und warum er so ablief. Dies gibt dem Buch durchaus einen Mehrwert. Fazit Ein sehr lehrreiches Buch über die römische Gesellschaft.

Lesen Sie weiter