Leserstimmen zu
Das Einmaleins der magischen Hausreinigung

Claire

(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Unser Wohnraum ist für die meisten von uns der Ort, an dem wir uns neben dem beruflichen Umfeld am meisten aufhalten – kein Wunder also, dass hier auch der meiste Frust abgelassen und oft Streitigkeiten ausgetragen werden. Ich denke jeder kennt das Gefühl, wenn zu Hause irgendwie ‚dicke Luft‘ herrscht. In „Magischer Hausputz“ zeigt Claire unter anderem Wege auf, dieser ‚dicken Luft‘ den Weg nach draußen zu zeigen. Claires Bücher sind ja immer recht ähnlich aufgebaut – so findet der Leser nach dem ausführlichen Inhaltsverzeichnis ein sympathisches Vorwort, welches so schlüssig und einfach auf das Buchthema vorbereitet, dass man am liebsten sofort loslegen möchte. Genau so gestaltet sich auch der restliche Text im Buch. Die Autorin erklärt auf einfache Art und Weise, sodass eigentlich jeder verstehen dürfte, was gemeint ist. Zusätzlich sorgt sie mit dem Teilen ihrer eigenen Erfahrungen und humorvollen Anmerkungen dafür, dass man gerne weiterliest. Thematisch dürfte eigentlich jeder etwas für sich finden, denn um seine Wohnung energetisch ein wenig aufzufrischen braucht man nicht viel und auch keinen großen Aufwand (es sei denn man möchte dies – dann kann man sich auch am ein oder anderen Ritual versuchen). Aufgeteilt ist das Buch in 3 große Kapitel – „Harmonisieren“ (z. B. mit der Kraft der Elemente), „Reinigen“ (von einfachen Dingen wie der Kraft der Vorstellung, über das Ausräuchern der Räume, bis hin zu Tipps in besonderen Situationen) und „Die Wohnung schützen und energetisch aufladen“ (über gute Geister, Glücksbringer, Pflanzen und alles andere, das einer Wohnung Seele verleiht – mein persönliches Lieblingskapitel) – kurz gesagt: für jede Lebenslage etwas. Im Anhang findet sich zusätzlich ein kleiner Brauchtumskalender, der die Hintergründe und die Bräuche zu verschiedenen Jahrespfeilern (z. B. Silvester, Palmsonntag, Gründonnerstag, usw.) erläutert. Abrundend lässt sich sagen, dass dieses Buch nicht nur für ‚Hardcorehexen‘ und ‚Oberesoteriker‘ geeignet ist, sondern auch (und sogar vor allem) für ganz normale Leute, die sich gerne auf ein bisschen ‚Magie‘ in ihr Leben lassen – und kleine Rituale und Traditionen hat doch irgendwie sowieso jeder ;). Fazit: Wie man seine Wohnung ganz leicht zu einem wohlfühligeren Ort macht – verpackt in einen Text, den man gerne liest.

Lesen Sie weiter

Mit Esoterik etc. habe ich zwar nichts am Hut, aber trotzdem hat mich dieses Buch von der Hexe Claire doch sehr interessiert. „Magischer Hausputz“, das klingt für mich sehr interessant, und deswegen habe ich in den letzten Wochen dieses Buch gelesen. Das Buchcover finde ich sehr schön, es passt auch perfekt zur Thematik des Buches. Man sieht auf blauem Hintergrund einen Hexenbesen in Aktion. In einem Haushalt mit fünf Personen und drei Haustieren gibt es immer sehr viel zu tun. Deswegen war ich sehr auf dieses Werk gespannt, denn wer möchte nicht mit einem magischen Hausputz positive Energie in die eigenen vier Wände bringen? Der Ratgeber lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Die Sprache ist einfach und bestens lesbar, auch sehr unterhaltend. Mir hat es großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Schon das Vorwort fand ich richtig gut geschrieben. Es bereitet den Leser auf die kommenden Seiten vor und ist sehr unterhaltsam geschrieben. Dem Vorwort folgen drei große Kapitel, die aber wiederum in kleinere Partien unterteilt sind, so dass man beim Lesen auch gut eine Pause machen und über das Gelesene nachdenken kann. Die Kapitel haben die Titel „Harmonisieren“, „Reinigen“ und „Die Wohnung schützen und energetisch reinigen“. Im Anhang am Ende des Buches findet man einen Brauchtumskalender. Ich bin, wie schon anfangs gesagt, kein Esoteriker, kann aber so einiges aus diesem Buch für meinen Alltag entnehmen. Dennoch habe ich das Buch mit einem Augenzwinkern gelesen und habe mich an manchen Stellen auch etwas amüsiert. Insgesamt gebe ich diesem Buch vier Punkte.

Lesen Sie weiter

Man kennt das ja: Man ist gerade mit dem Hausputz fertig, setzt sich hin um sich ein wenig auszuruhen, schaut sich im Zimmer um und weiß, dass irgendetwas nicht stimmt. Hier irgendwo herrscht noch Unordnung, aber man weiß einfach nicht genau wo und man fühlt sich trotz der Stundenlangen Schufterei unwohl. Dieses Unwohlsein kann verschiedene Auslöser haben. Vielleicht hatte man vor wenigen Stunden, oder noch am gestrigen Tag einen Streit, der einem nicht loslassen möchte. Und man kennt es doch, dass nach heftigen Diskussionen die Luft ziemlich dick ist. Bei manchen verflüchtigt sich diese Luft wie von allein, bei anderen aber bleibt diese in der Wohnung und rührt sich keinen Zentimeter. Aber auch der Frust und Stress von der Arbeit, wird in der eigenen Wohnung gerne abgelassen und diese haften wie die Kletten an der Hose, an der Wohnung und irgendwann ist es zu viel und genau dann, fühlt man sich unwohl in den eigenen vier Wänden, obwohl man, wie ich oben schon gesagt habe, mit dem Putzen gerade fertig ist. Ich kann dieses Buch einfach jedem empfehlen, der seine Wohnung nicht nur im Physischen, sondern auch energetisch auf Vordermann bringen möchte. Das klingt so nach 0815-Esoterik, wie man es im Fernsehen hört/sieht, aber anders kann ich das nicht beschreiben. In diesem Buch von Claire, ist für Jedermann in jeder Lebenslage etwas dabei. Sie gibt ganz undogmatisch (und im typischen lockeren Plauderton) Tipps und Tricks, wie man mit einfachen Haushaltsmitteln, die negativen Energien aus der Wohnung vertreibt und die positiven Energien und Hausgeister anlockt, um ein friedliches Leben zu leben. Das Buch ist in drei Teile geordnet: 1. Harmonisieren: Hier geht die Autorin den Problemen auf den Grund und zeigt, wie man die Quellen des Unwohlseins in der Wohnung mit Hilfe von Orakel und den vier Elementen ausfindig macht. 2. Reinigen: Hier wird Nägel mit Köpfen gemacht und den negativen Energien mit Räucherungen und "magischen" Putzwassern der Marsch geblasen. Die Autorin gibt aber auch Tipps, wie man die Wohnung in besonderen Situationen wieder einigermaßen auf Vordermann bringt, zum Beispiel nach einem Streit, nach einem Umzug, oder wenn jemand in der Wohnung verstorben ist usw. ... 3. Die Wohnung schützen und energetisch aufladen: Hier zeigt Claire, wie man mit einfach Dingen die positiven Energien und Geistwesen anlockt, wie man seine Wohnung vor "Bösen Blicken" und Ähnlichem mit Amuletten usw. schützt. Ich mag es sehr, wie Claire mit ihren lockeren Schreibstil das alte Wissen, das hie und da in Vergessenheit geraten ist, vermittelt. Aber das allerbeste an ihren Tipps ist, dass man die Rezepturen für Räucherungen, Putzwasser usw. selber nach Lust und Laune bestimmen kann, denn der Geschmack ist ja bekanntlich so individuell wie die Menschen selbst, von daher findet man keine genauen Mengenangaben bei den Rezepten.

Lesen Sie weiter

Magischer Hausputz -So zauberst du positive Energie in deine Lebensräume Von: Claire Titel: Magischer Hausputz -So zauberst du positive Energie in deine Lebensräume Autor: Claire Übersetzerin: Ursula Richard VÖ: November 2014 Einband: gebunden Verlag: Ansata-Verlag, Random House Verlage Seitenzahl: 206 Sprache: Deutsch Genre: Ratgeber Größe: 12,8 x 2,2 x 20,5 cm ISBN-10: 978-3-7787-7488-5 Die Autorin ist aufgewachsen inmitten einer reichen Fülle von alten, geheimnisvollen Bräuchen, interessierte sich Claire schon früh für die spirituelle Kraft der weißen Magie. Heute ist die Lebensberaterin und praktizierende Hexe eine der erfolgreichsten Autorinnen zum Thema Magie. Claire lebt in Leipzig. Immer wieder kommt es vor das man trotz das im Haus alles gut und richtig zu sein scheint, man sich doch nicht wohl fühlt oder irgendwie das etwas nicht stimmt, etwas falsch ist. Doch was kann man tun? Ganz klar, die Lösung zeigt uns die Autorin Claire auf. Ein magischer Hausputz. Auf einfach verständliche Weise zeigt sie uns auf wie man einen magischen hausputz durch einfache Rituale und Techniken ausführen kann um so lässtige negative Energien zu vertreiben und nervende Geistwesen zu vertreiben. Alleine schon daran wie flüssig und leicht sie schreibt, kann man gut erkennen, das sie eine praktizierende Hexe ist und das sie lebt und genau weis was sie da schreibt. So fühlt man sich ganz bald wieder richtig wohl und geborgen, ganz gleich ob Zuhause, im Büro oder im ganzen Haus oder auch nur einer kleinen Wohnung!

Lesen Sie weiter

Der magische Hausputz kann beginnen.

Von: Claudia Tramann aus Wiesmoor

16.02.2015

Meine Meinung Ich dachte mir, als ich das Buch sah, dass es sich um eine Geschichte über eine Hexe handelt und nicht, dass es eine geschrieben hat. Na ja so war ich dann mal einfach irregeleitet gewesen und habe es trotzdem gelesen. Wenn man ein fable für die Magie hat, ist das Buch mit Sicherheit richtig spannend. Der Schreibstil von Claire ist sehr angenehm und zum teil auch witzig. Es werden Hintergrundinformationen gegeben und praktische Rituale "gezeigt", es gibt auch Alternativrituale, wenn man z.B. sein Haus wegen Rauchmeldern nicht ausräuchern kann! In diesem Buch werden allerdings keine starren Vorgaben gemacht sondern, anreize gegeben. Ich persönlich fand das Buch recht interessant, denn die Hintergrundinformationen zu den Himmelsrichtungen, magischen Schutzgegenständen, Dekoartikel und Zimmerpflanzen sind sehr interessant und ich kann mir vorstellen, den ein oder anderen Tipp mit in den Alltag zu integrieren. Mein Fazit Auch für Nichtmagier oder Nichthexen gibt es in "magischer Hausputz" von Claire interessante dinge zu entdecken.

Lesen Sie weiter

Schreibstil & Story: Wenn mann beim Google Profil von Heyne immer wieder einmal vorbei schaut, findet man einen Link um sich für gewisse Bücher als Testleser zu bewerben. Dass fand ich echt eine Top Idee :) also habe ich da gleich einmal mitgemacht! Siehe da, ich habe gewonnen und dieses schöne Buch hier erhalten. Als ich den Klappentext gelesen habe dachte ich mir, dass dies eine Lustige Geschichte einer kleinen Hexe ist, die anderen Tipps zum Putzen gibt. Leider habe ich mich richtig getäuscht und somit war ich auch sehr enttäuscht von diesem Buch. Es ist eigentlich nur eine Ansammlung von Fakten. Es ist gar keine Geschichte dahinter einfach nur Fakten, Fakten, Fakten. Als ich dass nach wenigen Seiten festgestellt hatte hoffte ich wenigstens auf gute Tipps fürs Haushalt aber leider waren die meisten nichts für mich. Ich glaube zwar an gute Energien im Haus und dass richtige aufstellen der Möbel aber an Sachen wie das ganze Haus einräuchern um es zu reinigen glaube ich einfach nicht. Das Buch hat überhaupt keine Spannung und die Tipps sind sehr monoton geschrieben. Natürlich ist es ein Sachbuch aber dass hätte man viel spannender und mit Humor beschreiben können, vielleicht indem man die Tipps in eigenen Erfahrungen noch beschreibt etc. Charaktere: Leider lernt man in diesem Buch einfach niemanden kennen, die Hexe die einem die verschiedenen Tipps gibt ist einem völlig Fremd. Sie selber oder andere Charaktere werden gar nicht beschrieben, was ich echt schade finde. Gestaltung: Die Gestaltung ist eigentlich dass, was mir an diesem Buch am besten gefallen hat :) Bei jedem Kapitel gibt es schöne Verzierungen und das Cover finde ich auch sehr schön! Einmal ein Hardcover ohne Schutzumschlag. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar

Lesen Sie weiter