VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (25)

Jessica Sorensen: Die Liebe von Callie und Kayden (Callie und Kayden) (2)

Die Liebe von Callie und Kayden Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-53457-5

Erschienen:  12.05.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(18)
4 Sterne
(6)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Bewegende Fortsetzung

Von: eves-bookish-wonderland Datum : 03.07.2018

https://eves-bookish-wonderland.blogspot.de/

Der erste Teil hat mir richtig gut gefallen und nach dem Ende wollte ich wissen wie es weiter geht. Die Geschichte geht auch zum Glück nahtlos weiter und die Autorin macht das ohne viele Wiederholungen, was mir gut gefallen hat. Ich war auch direkt wieder im Geschehen dabei.
Der Schreibstil ist genau so toll und emotional wie vorher auch und ich wurde zu keinem Moment davon enttäuscht. Auch in dieser Fortsetzung lesen wir das Geschehen wieder abwechselnd aus Callies und Kaydens Sicht, was dazu beiträgt, dass wir beide in ihren Handlungen und Gefühlen besser verstehen können.
In diesem Band geht es nun um die Beziehung zwischen Callie und Kayden. Die beiden haben in ihrem Leben ja schon einiges miterleben müssen und es nicht immer leicht gehabt, wie wir im vorherigen Band erfahren haben. Hier erfahren wir nun immer mehr über das Leben und ihre Vergangenheit und die des anderen. Allerdings müssen sie feststellen, dass neue Probleme, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben, auf sie warten und diese drohen, alles zu zerstören.
Die beiden Hauptcharaktere haben sich stark weiter entwickelt im Laufe der Zeit und es war spannend sie wachsen zu sehen. Es war auch wirklich toll mitzuerleben, wie sie ihre Vergangenheit bewältigen wollen und sich ihren Problemen stellen, statt davor wegzulaufen.
Ebenfalls gut gefallen hat mir an dem Band, dass wir mehr über den Nebencharakter Luke und seine Schwester erfahren. Luke wird im dritten Teil der Hauptprotagonist sein und gerade deswegen finde ich es gut, dass wir ihn näher kennengelernt haben.
Schade hingegen fand ich, dass Seth, der zu meinen Lieblingen in diesen Büchern zählt, etwas in den Hintergrund gerückt ist und weniger präsent war als im vorherigen Teil.
Was mir persönlich nicht ganz so gut gefallen hat war, dass Callie und Kayden doch sehr oft in diesem Band einfach nur im Bett gelandet sind und es eher weniger "normale Handlung/Gespräche" gegeben hat. Natürlich gab es auch Handlung zwischen den beiden, aber irgendwie war es mir manchmal zu viel.

Fazit:

Es war wieder eine emotionale Geschichte, mit ihren Höhen und Tiefen. Auch dieser Teil konnte mich bewegen und fesseln. Die Charaktere mag ich nach wie vor sehr, auch wenn ich es schade fand, dass Seth nicht so präsent war. Die Entwicklung der Protagonisten war sehr schön und auch enorm.
Das Ende war wirklich schockierend und hat mich sprachlos zurückgelassen und ich freue mich auch schon auf den nächsten Band. Meiner Meinung nach war dieser Band aber etwas schwächer als der erste, da mich die ständigen Bettszenen ein bisschen gestört haben und ich mir in mancher Hinsicht mehr Vertiefung von gewissen Situationen gewünscht hätte, die aber dann eher schnell abgehandelt wurden. Trotzdem kann ich auch den Band nur weiter empfehlen und möchte die Reihe definitiv weiter verfolgen.
Von mir bekommt der zweite Band 3,5 von 5 Sterne

Die Liebe geht weiter, doch ist sie Stark genug?

Von: Anis Bücherlounge Datum : 16.09.2016

ani-buecherlounge.blogspot.de/

Der zweite Band knüpft direkt an den ersten. Das fand ich hier super. Viele würden denken, dass der erste Band einen ziemlich bösen Cliffhanger haben muss. Aber ich finde, der Autorin ist hier ein toller Übergang gelungen. Natürlich endet der erste so, dass man wissen will wie es weiter geht, aber die Geschichte hört nicht einfach plötzlich auf. Und das fand ich gut. So etwas sieht man selten, meiner Meinung nach.

Aber kommen wir nun mal zu der Geschichte. Natürlich kann ich euch nicht so viel vom Inhalt verraten, da ich meine Rezensionen Spoiler frei gestalten möchte. Dennoch kann ich euch ein klein wenig verraten. Im zweiten Band geht es um die Beziehung zwischen Callie & Kayden. Beide hatten und haben es nicht leicht im Leben. So werden immer mehr Details verraten aus beiden Sichten. Doch schnell merken die beiden, dass ihre Probleme im Jetzt und in der Zukunft miteinander zu tun haben. Und diese Entwicklung fand ich sehr spannend. Man fühlt mit den beiden mit und hofft, dass alles gut wird.

Beide Hauptcharaktere haben eine starke Entwicklung mitgemacht, die aber nach dem ersten Teil noch lange nicht vorbei ist. Ich fand, dass gerade Kayden in dieser Geschichte nochmal stark an sich arbeitet und versucht mit alten Dingen abzuschließen. Wie auch im ersten Teil wird die Geschichte aus beiden Sichten erzählt. Ich finde diesen Stil bei New/Young Adult immer sehr angenehm, da man so beide Gedankengänge und Gefühle besser verstehen kann. Und die Geschichte wird meiner Meinung nach so auch immer etwas spannender. Es kann natürlich auch nach hinten losgehen, aber in den Büchern von Jessica Sorensen finde ich es einfach toll.
Zudem erfährt man auch ein wenig mehr über die neben Charaktere Violet & Luke. (Um die zwei geht es nämlich auch im dritten Band!) Beide sind sehr interessante Charaktere und man merkt schnell, dass es bei beiden auch so das ein oder andere Geheimnis, wie auch Problem gibt. Ich mag es, wenn auch die Nebencharaktere „wichtig“ sind und tiefe erhalten. Und beides ist hier definitiv der Fall.

Der Schreibstil, wie auch die Erzählart sind in diesem Exemplar der Autorin wieder sehr gelungen. Jessica Sorensen schafft es einfach eine tolle und atemberaubende Atmosphäre zu schaffe. Zudem mag ich es, wenn solche Bücher „leicht“ geschrieben sind und man sich direkt wohl fühlt Und ich möchte definitiv mehr von der Autorin lesen.

Das Ende war toll. Das Buch hat mich mit einem warmen Gefühl ums Herzchen zurück gelassen und ich habe nichts vermisst. Es waren keine Fragen mehr offen (außer die, was mit den anderen zwei los ist…) !

Ich kann euch die Bücher von Jessica Sorensen einfach nur empfehlen. Ich mag ihre Charaktere und deren Entwicklung, wie auch ihre Geschichten. Also wer eine tolle Liebensgeschichte sucht, mit alles was ein New/Young Adult Roman braucht, dann ist diese Buch reihe definitiv was für einen. Ich fand den zweiten Band einfach Klasse und freue mich auf den dritten Teil.

fesselnde Fortsetztung

Von: Dorothea Müller Datum : 29.04.2016

buecherebooksmehr.wordpress.com

Kayden hat sich seinem Vater gestellt und jeder glaubt das er die Wahrheit sagt. Callie spürt wie sich Kayden immer mehr sich von ihr entfernt und sie kann nichts dagegen tun. Sie muss sich ihrer größten Angst stellen und ihr Geheimnis offenbaren. Doch der Gedanke macht ihr viel zu viel Angst, doch Kayden für immer zu verlieren, macht ihr noch mehr Angst. Die Zeit ist gekommen einen Neuanfang zu wagen.

Band 1 hat mit einem schönen Cliffhanger aufgehört, so das ich froh war Band 2 schon da zu haben. So das ich gleich weiterlesen konnte, sonst hätte ich nicht schlafen können. In Band 2 geht es vorwiegend um, die Ängste von Callie und Kayden und wie sie mit ihrem Geheimnis umgegangen sind. Auch um das Stellen der Ängste und das man ab und zu auch mal um Hilfe bitten darf bzw. kann. Auch hier sollte man Taschentücher griffbereit haben, evtl. auch einen Baseballschläger um gewisse Figuren eins oder zwei mal in über den Kopf zu ziehen. Diese Reihe ist nichts um einen schönen Nachmittag auf dem Sofa zu verbringen. Sie berührt deine Seele und ist bis zum Ende an der Geschichte gefesselt und hofft immer wieder auf ein Happy End. Doch ein weiteres Band von Callie und Kayden erwartet einen. Aber zum Glück hört dieses Band nicht mit einem üblen Cliffhanger auf. :) Also kann man schön nach einander die Bänder lesen.

Die Liebe von Callie und Kayden

Von: Influ Datum : 27.01.2016

www.chaoshoch4.de

Der Inhalt:



Nachdem der Leser am Ende des ersten Teils „die Sache mit Callie und Kayden“ mit einem ziemlichen Cliffhanger stehen gelassen wurde, knüpft der zweite Teil wieder an die alte Handlung an. Kayden befindet sich in der Psychiatrie und wird lediglich von seiner Mutter besucht welche sich mehr Sorgen um das perfekte Familienimage zu machen scheint, als um ihren Sohn selbst. Callie wiederum wartet täglich erfolglos im Wartebereich in der Hoffnung auf Zugang oder Neuigkeiten. Kaydens Mutter versucht Callie zwar zu erklären das dieser sich seine fast tödlichen Verletzungen selbst zugefügt habe, aber glauben will sie das nicht.

Im Gegenteil, sie vermutet das Kaydens Vater maßgeblich an seinen Verletzungen beteiligt war und gibt sich selbst eine Teilschuld an den Geschehnissen. Vielleicht wäre das alles nie passiert wenn sie das Geheimnis um die Identität ihres Vergewaltigers weiter für sich behalten hätte. Dann wäre Kayden nie auf ihn losgegangen. Er hätte ihm nicht das Gesicht zerschlagen können, er würde nicht Gefahrlaufen angezeigt zu werden und dadurch sein Stipendium zu verlieren. Für Callie steht fest, es ist alles ihre Schuld und sie will alles dafür tun, um das schiefgegangene wieder grade zu biegen.

Aber Kayden macht es ihr damit nicht einfach. Er ist nämlich der festen Überzeugung das seine innerlichen Abgründe viel zu tief reichen als das er diese irgendwann überwinden könnte und distanziert sich von so gut es nur geht von Callie.

Gemeinsam mit seinem besten Freund Luke und ihrem Fels in der Brandung Seth, gelingt es ihr aber dennoch Kayden davon zu überzeugen das sie einfach nur einmal alles hinter sich lassen müssen. Auch wenn es nur für ein paar Tage ist, um den Kopf soweit frei zu bekommen, dass sie sich darüber Gedanken machen können, wie ihre nächsten Schritte in eine normale, glückliche und vor allem, gemeinsame Zukunft sein können.





Meine Meinung:



Keine andere Autorin schafft es, so „kaputte“ Charaktere in ihren Büchern zu vereinen und diese auch glaubhaft, ihre Geschichten erzählen zu lassen.

Während ich im ersten Teil noch bei der ein oder anderen Entscheidung von Callie meine Zweifel hatte, ob ein Mädchen mit ihrem Hintergrund wirklich so handeln würde, waren ihre Entwicklungen und Entscheidungen diesmal absolut schlüssig für mich.

Dies betrifft aber nicht allein die beiden Protagonisten, auch Kaydens Freund Luke rückt zeitweise mehr in den Vordergrund und lässt beim Leser durchscheinen das auch er eine tragische Geschichte hat, welche erzählt werden will und natürlich nicht zu Vergessen: Seth. Callies schwuler bester Freund. Der Mensch dem sie in jeder Situation blind vertraut. Der sie aufbaut wenn sie am Boden ist, der sie aus ihrer dunklen Vergangenheit in die Gegenwart gebracht hat und ihr immer wieder zeigt dass das Leben so viel zu bieten hat, wenn man sich nur darauf einlässt. Ich liebe Seth und jeder sollte einen Seth als besten Freund haben!

Generell schreibt Jessica Sorensen, ihre Bücher alles andere als rosa-rot. Ihre Charaktere haben meist Probleme die sie über Jahre mit sich herum getragen und sich manifestiert haben, sei es das sie vom Vater als Kind zurückgelassen wurden, oder das sie furchtbare Erfahrungen machen mussten. Ihre Geschichten sind nicht die typischen, „Heile Welt Geschichten“ in denen sich die Mädels Gedanken um den Abschlussball und ihren Prinzen machen müssen. Jessica Sorensen, hat sich quasi den „Problemfällen“ angenommen und zeigt den Lesern ohne das es künstlich übertrieben wirkt dass das Leben eben auch Schattenseiten hat und man auch mit einer miesen Vergangenheit in der Lage ist selbst seine Zukunft zu bestimmen.

Für mich war „Die Liebe von Callie & Kayden eine absolut gelungene Fortsetzung und ich freue mich schon darauf den dritten Teil – bei dem es sich um Luke drehen wird, wie ich eben gesehen habe zum Lesen in den Händen halten werde. Denn ich werde die Reihe auf jedenfall weiter verfolgen.

Die Achterbahnfahrt geht weiter ...

Von: Nina Datum : 28.10.2015

https://www.facebook.com/NinaGreyBooks?notif_t=page_invite_accepted&__mref=message_bubble

Nachdem mich Band 1 mitten ins Herz getroffen hat , ging es mir bei diesem Teil nicht anders und der Schreibstil , der so locker ist das man dieses Buch nur verschlingen kann strahlt doch so eine düstere Stimmung aus man muss einfach seinen Gefühlen freien Lauf lassen , ich bin so durcheinander gewesen , also sorry falls ich hier wirres Zeug schreibe *lach*

Nein , Spaß beiseite.
Ich liebte die Nova & Quinton Trilogie & ich liebe auch diese Reihe.
Die Protagnoisten sind alle so sympathisch und liebevoll obwohl sie soviel Leid in jungen Jahren erlitten haben .. Gott wären sie Real würde ich so ohne Ende knuddeln wollen , die sind so toll , alle auf ihre eigene Art und Weise .
Ich weiß das die Bücher sehr sehr düster sind , aber sie geben mir trotzdem soviel , man kommt zum nachdenken, denn Jessica schreibt Geschichten über ernste Themen, die wirklich auch im wahren Leben passieren . & das finde ich total faszinierend an ihr.
Ich bin so unglaublich froh das sie die Bücher geschrieben hat.

Nun heißt es bis zum 6. Januar warten , denn dann kommt der 3. Teil wo es wieder um Callie & Kayden geht und ich hoffe das die beiden wirklich ihr Happyend bekommen , sie haben es verdient .

Unbedingt alle Bücher lesen :)

Die Liebe von Callie & Kayden

Von: TamisBücherwelt Datum : 13.08.2015

tamisbooks19.blogspot.de/

Die Liebe von Callie & Kayden


Verlag: Heyne


Preis: 8,99 Euro


Seiten: 394


Genre: Roman ( New Adult )


Ausgabe: Taschenbuch


Inhalt:

Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, quält sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?


Meinung:

Auch der 2. Band, hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Geschichte hat weniger Handlung, dafür aber Emotionale Gedankengänge der Protagonisten, was die Geschichte auch auf diese weise Interessant macht.

Auch hier wird wie im 1. Band abwechselnd aus der Ich Perspektive von Callie und Kayden erzählt. Das gefällt mir besonders gut, da man so viel mehr die tiefere Handlung mitbekommt.


Besonders in diesem Band, merkt man wie viel Ernst wirklich hinter der Geschichte steckt, als man anfangs glaubt.


Dadurch, das die Handlungen hier etwas in den Hintergrund rücken, ist die Spannung nicht Hundertprozentig enthalten.

Jedoch hatte ich das Buch sehr schnell beendet, da die Gedankengänge sehr Emotional sind und ich wieder richtig mitfühlen musste.


Callie und Kayden, beweisen beider sehr viel Mut. Sie sind erfahrener und Erwachsen geworden.


Schreibstil:

Sowie auch im 1. Band, ist der Schreibstil hier sehr flüssig und angenehm leicht zu lesen.


Zitat:

"Manchmal sind die besten Dinge die ungeplanten: jene Entscheidungen, die wir aus dem Moment heraus treffen." ( Seite 311 )


Fazit:

Grundidee: 5 Sterne

Schreibstil: 4,5 Sterne

Emotionen: 5 Sterne

Charaktere: 5 Sterne

Liebesgeschichte: 5 Sterne

Spannung: 3,5 - 4 Sterne

Gesamtwertung: 4 Sterne

Ich liebe die Geschichte und die Emotionen dahinter, danke an den Heyne Verlag das ich das Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte.






Berührend und bedrückend.

Von: Liss Datum : 16.07.2015

goood-reading.blogspot.de/

Ich hatte die beiden zu Beginn irgendwie etwas liebevoller und netter in Erinnerung. Callie und Kayden sind beide vom Ende des 1. Bandes geprägt. Ich will nichts spoilern, aber es war schon damals der krasse Wendepunkt des Buches und ziemlich einprägsam. Was es aber aus den beiden macht, hätte ich nicht gedacht. Beide sind in sich gekehrt und weichen einander aus. Sie reden nicht, sie wollen nichts als ihre Ruhe und sind ziemlich verstört.

Es hat sooooo lange gedauert, bis sie sich endlich wieder annäherten und miteinander geredet hatten und dann dauert es noch einmal so lange bis sie sich lieb haben. Ich verstehe all den Kummer und die Sorgen, aber irgendwie war es mir zu viel. Und dann kommt das andere extrem: die komplette Sexsucht. Egal, wo die beiden sich befinden, sie fallen übereinander her, und das bei der Vergangenheit. Also .. nee! Zu viel von allem.

Das richtig tolle ist aber: Gefühle werden ganz groß geschrieben. Alles, was innen drin abläuft, ist zu 100% nachvollziehbar. Es ist authentisch, wahr und bedrückend. Wie sie langsam wieder wachsen und sich erheben, ja es dauert lang, und vielleicht sogar noch ein bisschen länger, aber man will sich ja auch nicht die ganze Zeit den Kummer anhören, denn es tut sehr weh um Herzen. Und vielleicht hält mein Herz das nicht immer aus.

Bezüglich Kayden erfährt man auch hier noch einige Sachen mehr, sodass es wirklich nie langweilig wird. Außerdem kommen die beiden auch im Gesamten einen großen Schritt weiter und haben einen Meilenstein erreicht, bei dem man sich nun fragt, wie es wohl weiter geht. Leider, leider, leider dreht sich der nächste Band nicht um die beiden. Echt schade.

Fazit

"Die Liebe von Callie und Kayden" berührt das Herz auf jede nur erdenkliche Weise. Gefühle werden wild durcheinander gebracht, aber die beiden können einfach nicht ohne einander. Ein weiterer schöner Lebensabschnitt der beiden mit allerdings ziemlich krassen Extremen. 4/5 Punkte.

Gerechtigkeit erfährt man nur, wenn man selber für sie einsteht

Von: Zroyas Papiergeflüster Datum : 17.06.2015

www.zroyaspapiergefluester.wordpress.com

Nach den dramatischen Erlebnissen am Ende des ersten Teils tappt man als Leser ein wenig irritiert durch den Anfang des zweiten Bandes. Wer erwartet, die Handlung würde nahtlos an die letzten Seiten von "Die Sache mit Callie & Kayden" anknüpfen, der wird überrascht sein. Und wer außerdem erwartet, Kaydens Situation mit dem Wissen aus Band 1 vollends zu verstehen, der irrt zusätzlich. "Die Liebe von Callie & Kayden" rollt alles noch einmal auf - wer ist Schuld an Kaydens Unglück? Tatsächlich sein Vater, oder vielleicht doch nur er selbst?

In diesem Buch gehen Kayden und Callie an ihre Grenzen. Sie kämpfen gegen sich selbst, und vor allem Kayden gegen seine widersprüchlichen Gefühle - die vor allem darum kreisen, sich Callie nicht entziehen zu können, obwohl es ihr ohne ihn so viel besser gehen würde. Und schließlich, nach endlosem Verweigern, Verlieren, Wiederfinden, Aufgeben und Gewinnen, machen sich sowohl Kayden als auch Callie endlich auf, um aus ihren Schatten heraus zu treten, Stellung zu beziehen und für sich selber aufzustehen.

Ich liebe kaputte Charaktere, das habe ich schon oft angemerkt. Und weil das so ist, kam ich in diesem Buch wieder sehr auf meine Kosten. Für mich war es ein absoluter Hochgenuss, Kayden durch seine Abgründe und wiedersprüchlichen Empfindungen zu begleiten. Ohne zu wissen, was genau denn nun eigentlich tatsächlich an dem letzten Abend in Band 1 passiert ist, und woher Kaydens schwere Verletzungen der Vergangenheit wirklich rühren, deckt der Leser nach und nach Kaydens Geschichte auf. Am Ende des Buches ist es dann allerdings Callie, die ihrer Odyssee ein Ende setzt, und sich endlich von der Vergangenheit frei macht. Als ich gelesen habe, wie sie das anstellt, habe ich dann auch ein, zwei Tränchen verdrücken müssen.

Im Laufe des Buches sind mir auch Seth und Luke immer mehr ans Herz gewachsen. Wie auch schon in Band 1 werden auch bei diesen beiden Neben-Charakteren dunkle Seiten und Erlebnisse mehr oder minder klar angedeutet, in diesem Buch stand für mich aber viel mehr im Vordergrund, was für eine wundervolle, verlässliche Freundschaft zwischen den Vieren entstanden ist und sich nun nach und nach immer mehr festigt.

Positiv fand ich, dass in diesem 2. Band zwar immer noch auf die verschiedenen Probleme aller Charaktere eingegangen wird, diese aber nicht mehr ganz erzwungen wirkten, wie in "Die Sache mit Callie & Kayden". Dort hatte ich das Gefühl, es müsse immer wieder überdeutlich betont werden, wie zerstört die Protagonisten doch sind, was alles fürchterliches passiert ist und wie schrecklich doch alles eigentlich ist. In "Die Liebe von Callie & Kayden" passte alles etwas flüssiger zusammen, alles fügte sich - meiner Meinung nach deutlich weniger gezwungen - zusammen und ergab am Ende ein rundes Bild. Das Hin und Her zwischen Callie und Kayden hätte allerdings nicht viel länger dauern dürfen, sonst wäre es mir wohl irgendwann langweilig geworden. Aber das ist zum Glück nicht passiert. ;)

Von mir gibt es also eine Leseempfehlung - vor allem, wem der erste Band gefallen hat, sollte hier unbedingt wieder zugreifen. Ohne die Vorkenntnisse aus Band 1 könnte es allerdings schwer werden, aber das ist nur ein weiterer Grund, zu beiden Büchern zu greifen. ;)

Das Buch ist beim Heyne Verlag mit der ISBN 978-3-453-53457-5 erschienen und kann dort für 8,99€ gekauft werden.

Wieder einmal ein Meisterwerk

Von: Sophies Bücherwelt Datum : 09.06.2015

sophiesbuecherwelt.blogspot.de/2015/06/die-liebe-von-callie-von-jessica.html

Die Liebe von Callie & Kayden

Autorin: Jessica Sorensen
Erscheinungsdatum: 21.Mai.2014
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 400 Seiten

Inhalt:
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Cover: 5 Herzchen
Das Cover ist wieder einmal wunderschön. Es passt super zu den anderen Büchern von Jessica Sorensen und außerdem ist es toll einmal ein gelbes Buch zu besitzen.

Geschichte: 5 Herzchen
Ich habe sehnsüchtig auf die Fortsetzung des ersten Buches gewartet und war dann so froh, als es endlich angekommen ist, denn ich habe es fast nicht ausgehalten vor Sehnsucht. Das Buch ist genauso gut wie der Erste, wenn er auch etwas anders ist. Ich kann eigentlich gar nichts anderes sagen außer, dass die Geschichte toll ist und einem ans Herz geht.

Figuren: 5 Herzchen
Ich liebe Callie und ich liebe auch Kayden, denn sie sind so authentisch und man kann einfach ihre Liebe zueinander spüren. Außerdem finde ich es gut, dass beide über ihren Schatten bringen und für ihre Liebe kämpfen, auch wenn es beiden schwer fällt.

Spannung: 5 Herzchen
Man will einfach die ganze Zeit wissen ob sie zusammenkommen und deshalb fliegt man einfach nur durch die Seiten und man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht.

Fazit: 5 Herzchen

Wieder einmal ein Meisterwerk.

Callie und Kayden <3

Von: Julia Datum : 08.06.2015

Inhalt:

Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, gräult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Meine Meinung:

Nach dem riesigen Cliffhanger im ersten Teil, habe ich sofort weitergelesen. Auch wenn es noch ein wenig um Callie ging, wurde im Buch weiter auf Kayden eingegangen. Das war toll, da ich noch mehr von ihm erfahren wollte. Ich wollte wissen, wie er mit allem umging, weil es wirklich viel war.

Die Beiden sind nun an einem Punkt angekommen, an dem sie endlich mit der Warheit herausrücken müssen. Sie müssen offenbaren, was in ihrem Leben passiert ist, sodass es sie nicht mehr von Innen nach Außen auffrisst. Das ist für Callie und Kayden ein großer Schritt und wir begleiten die Beiden dabei. Wir merken, was für eine Angst sie haben und wie sie sich weigern, wie sie sich immer weiter zurückziehen wollen, nur um alles zu vergessen. Sie versuchen weiter zu leben, egal wie verkorkst alles ist.

Seth und Luke sind dabei wirklich gute Freunde, unterstützen die Beiden, auch wenn sie selbst eine beschissene Vergangenheit haben. Aber genau dafür sind Freunde da, um sich gegenseitig zu halten, wenn einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird.

Ich freue mich auf den letzten Teil und auch auf die Geschichten von Seth und Luke.

Fazit:

Eine atemberaubende Geschichte, bei der man nicht will, dass sie endet. Jessicas Bücher sind wunderschön und ich kann einfach nicht damit aufhören, Geschichten von ihr zu lesen

Rezi - Die Liebe von Callie & Kayden von Jessica Sorenson (enthält evtl Spoiler)

Von: ~Laura~ Datum : 14.04.2015

Inhalt:
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Informationen zum Buch:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453534573
ISBN-13: 978-3453534575
Originaltitel: The Redemption of Callie and Kayden, Book 2
Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,4 x 18,6 cm

Meine Meinung:
Dieses Buch knüpft sehr genau an die Ereignisse des ersten Bandes an, was es zu einem Buch voller Schmerz und Leid macht. Es ist wunderbar geschrieben und hat mich mehr als nur einmal zum Weinen gebracht, aber es ist unglaublich ergreifend.
Kayden ist gebrochen und wir erleben hier, wie er seine Gedanken auf dunklen Pfaden wandeln lässt und versucht seinen Schmerz von sich zu schieben. Er wirkt so tief in seiner Trauer und seinem Schmerz verankert, dass ich ihn am liebsten vollständig in Watte verpackt in meine Tasche gesteckt und nie mehr herausgeholt hätte. Aber er musste das durchmachen um zu begreifen…
Callie hingegen ist mehr als nur verunsichert und versucht alles, um Kayden zu helfen und zeigt dadurch eine besondere Stärke, die besonders zum Ende des Buches hin gut zur Geltung gebracht wird. Man liebt sie für all das was sie tut…
Luke hingegen beginnt sich zu verschließen und man erspürt ein Geheimnis, dass seine Seele zerfrisst, was mich besonders mitgenommen hat, denn ich habe in ihm meine absolute Lieblingsfigur gefunden und würde am liebsten verhindern wollen, dass alles Leid von ihm ferngehalten wird. Deswegen freue ich mich hier auf den dritten Band der Reihe, denn ich erhoffe mir eine Geheimnislüftung…
Seth hingegen wächst vollkommen über sich hinaus und man bekommt einen tiefen Einblick in seine Gefühlswelt, was ihn noch zugänglicher macht, als er ohnehin schon ist. Man wünscht sich einfach einen besten Freund wie ihn.
Aber während des Lesens hat mich immer wieder eine bestimmte Frage gequält, wollte dringend heraus:
Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen, bevor er zerbricht?
Diese Frage ist es, wie ich denke, die auch die Autorin uns mit ihrem Buch versucht hat zu vermitteln. Beide Protagonisten tragen so viel Leid in sich, wie nur möglich ist und versuchen einfach mechanisch weiter zu machen. Zu leben ohne wirklich zu leben und sind in einer Lethargie gefangen, aus der sie allein nicht ausbrechen können. Hier in diesem Buch wird unglaublich gut beschrieben, wie die Liebe zum Licht in diesem Schmerz werden kann und was durch sie möglich ist.
So gesehen sollte es jeder von uns einfach einmal lesen und selbst darüber urteilen. Ich empfinde es sogar so, dass besonders Menschen mit seelischen Problemen diese Reihe lesen sollten, denn sie bietet auf ihre Weise einen Ausweg und regt gewaltig zum Nachdenken an.
Darum vergebe ich hier 10 Stöberkisten, weil mich das Buch einfach mit einem guten Gefühl zurückgelassen hat und ich unbedingt wissen möchte, wie es nun weitergeht.
Zudem hoffe ich auch, dass alle Bände dieser Serie übersetzt werden und es nicht bei den ersten dreien bleiben wird.
Wer hat´s schon gelesen und wie sind eure Empfindungen zu dem Buch?

Eine sehr gelungene Fortsetzung einer wunderbaren und tiefsinnigen Liebesgeschichte

Von: Diana ~ Traumlesen Datum : 13.04.2015

traumlesen.blogspot.de

Autorin: Jessica Sorensen

Seiten: 400 Seiten

Heyne-Verlag

Preis (Taschenbuch): 8.99€ (D), 9.30€ (A)

Trilogie:
1. Die Sache mit Callie & Kayden
2. Die Liebe von Callie & Kayden
3. Füreinander bestimmt. Violet & Luke


Klappentext
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, quält sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Meine Meinung
Das Cover dieses Buches gefällt mir wieder einmal richtig gut. Zwar hat mir das von Teil 1 etwas besser gefallen, weil gelb einfach nicht so mein Ding ist, aber Geschmäcker sind eben verschieden! Außerdem passt es sehr gut zum dem türkis dazu.
Der Schreibstil gefiel mir dieses mal, wie auch schon bei Band 1, wieder sehr gut. Jessica Sorensen schafft es, dass es einem so vorkommt, als würde man durch die Seiten fliegen, obwohl sie sehr tiefsinnige Sachen schreibt. Es gefällt mir sehr, dass sie ihre eigene Art hat und es gab ein paar Ausdrücke immer wieder im Buch, bei denen ich etwas schmunzeln musste, weil ich wusste, dass nur sie das schreiben würde.
Die Geschichte riss mich wieder von Anfang an vollkommen in sich hinein. Es war durchwegs spannend zu lesen und ich litt teilweise wirklich mit Callie, oder auch mit Kayden mit. Wie oben schon erwähnt, schreibt Jessica Sorensen sehr tiefsinnige Sachen, denn durch die Probleme, die die beiden haben, wird die ganze Geschichte sehr komplex und ist nicht einfach wieder irgendeine Liebesgeschichte, wie jede andere auch.
Die Charaktere wurden auch in diesem Buch sehr gut ausgearbeitet und beschrieben. Nicht nur Callie und Kayden, sondern auch Seth und Luke wurden wirklich toll geschildert und jeder bekam so richtig einen eigenen Charakter. Außerdem kommen in dem Buch zwei Psychologen vor, und ich bin wirklich begeistert, wie Jessica Sorensen es geschafft hat, dass sogar diese beiden unterschiedliche Eigenschaften usw. hatten.

Fazit: Die Liebe von Callie & Kayden ist eine sehr gelungene Fortsetzung, die es sich zu lesen lohnt. Wenn ihr also dieses Buch noch zu Hause ungelesen herumstehen habt, dann lest es!! Und wenn nicht, dann kauft es euch, denn es ist es wirklich wert. Ich freue mich auch schon sehr auf den dritten Teil.

Wie nicht anders zu erwarten war bekommt dieses Buch von mir:

5 Herzchen!

Liebe Grüße
Diana ~ Traumlesen

Die Liebe geht weiter...

Von: Sonja LovinBooks Datum : 06.04.2015

lovinbooks4ever.blogspot.de

Die Sache mit Callie und Kayden hat mir ja schon richtig gut gefallen und ich liebe die Bücher von Jessica Sorensen ja sowieso. Denn sie schreibt nicht nur seichte Liebesromane. Ihre Protagonisten haben immer schwerwiegende Probleme. Und die arbeitet Miss Sorensen so gut raus, dass sie einem jedes Mal richtig berühren und ins Herz gehen.
So ist es auch mit dem zweiten Buch der Callie&Kayden Reihe.

Nachdem Callie Kayden in seinem eigenen Blut liegend gefunden hat gilt es wieder eine Beziehung zu ihm aufzubauen. Denn Kayden zieht sich nach der Attacke von seinem Vater stark zurück. Er ist der Meinung, dass Callie etwas besser als ihn verdient hat. Denn er ist innerlich total kaputt...
Doch Callie sieht das natürlich ganz anders... Kayden tut ihr gut und auch sie ist seelisch stark vorbelastet. So geht in es in dem zweiten Band darum, wie die beiden sich wieder näher kommen und versuchen ihre dramatische Vergangenheit aufzuarbeiten, um endlich ein normales Leben führen zu können. Doch das ist leichter gesagt als getan....


Ich konnte mal wieder richtig mit Callie und Kayden mitfühlen, weil Jessica Sorensen mal wieder abwechselnd aus der Sicht der beiden schreibt. So bekommt der Leser nicht nur Einblick in die Gefühlswelt einer Person. Das mag ich besonders gern. Denn so kann ich immer beide sehr gut verstehen und man merkt jedes Mal wie wichtig ehrliche Kommunikation in einer Beziehung ist.
Dabei ist der Schreibstil von Jessica Sorensen locker leicht und einfach fesselnd. Sie weiß einfach genau wie man Gefühle transportiert und ich habe beim Lesen immer das Gefühl, dass sie ihre "Problemthemen" sehr gut recherchiert.


FAZIT

Callie und Kayden haben mein Herz erwärmt! Und das nicht nur einmal. Jessica Sorensen zählt einfach zu meinen Lieblingsautoren, weil sie immer wundervolle Liebesromane mit Tiefgang schreibt.

Komm leider nicht an seinen Vorgänger heran

Von: Deniz Datum : 06.04.2015

www.buechersturm.blogspot.de

Viele behaupten, dass der zweite Band einer Reihe so gut wie immer schlechter ist. Bisher ist mir dies nie so richtig untergekommen... bis ich mit "Die Liebe von Callie & Kayden" angefangen habe.

Der erste Band ist mir so unendlich gut in Erinnerung geblieben, einfach weil mir die Geschichte unter die Haut gegangen ist und die Protagonisten allesamt sympathisch sind. Seth, Kayden, Callie und Luke haben ihre Macken durch ihre Vergangenheit, aber das ist okay. Sie versuchen nämlich damit klar zu kommen und ihr Leben weiterzuleben. Callie hat durch Seth und Kayden schon viel erreicht und die Entwicklung von ihr mitzuerleben ist wahnsinnig spannend gewesen.
Auch im zweiten Band geht es um das Verhalten von Schicksalsschlägen. Kayden gelingt dies weniger gut und Callie versucht, ihn aus seinem Schneckenhaus zu holen.

Und jetzt fängt die Geschichte von Band 2 so richtig an. Na ja, falls man das überhaupt Story nennen kann. Im Grunde genommen fahren die vier Freunde nur an einen Ort, wo sie immerzu miteinander reden möchten.
Kayden: Willst du... willst du darüber reden? | Seth: Möchtest du darüber reden? | Callie: Du kannst mir vertrauen.
Okay, nur Kaydens Aussage ist auf jeden Fall ein richtiges Zitat, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die anderen beiden mehrmals in dieser oder einer ähnlichen Fassung ebenfalls vorkommen! Reden hier, Dialoge führen da. Das ist ja schön und gut, aber wo ist die Story? Die ganze Zeit laufen die Charaktere wie auf rohen Eiern umeinander herum und kommen irgendwie nur schleppend voran.

Während Callie und Kayden Probleme ohne Ende haben und es mehr schlecht als recht schaffen, miteinander zu reden (mein Hasswort in diesem Buch!), ging ihre Libido aber nicht flöten. Im Gegenteil, irgendwie kamen stellenweise Szenen vor, die längst nicht so liebevoll wie gewohnt waren. Stattdessen waren Sexszenen beinahe übertrieben dargestellt. Kayden behauptet die ganze Zeit, nicht gut genug für Callie zu sein (eine neue sehr ätzende Eigenschaft von ihm), aber für Sex reicht es doch noch. Natürlich verpackt die Autorin dies anders, aber bei mir kam es so und nicht anders an.

Jessica Sorensen hat die Stimmung zwischen den beiden, die sie in Band 1 hatten, nicht mehr ganz aufrecht erhalten können. Sie war nicht schlecht, aber das Herzerwärmende fehlte. Die kleinen Glücksmomente und Freuden des Lebens fehlten mir. Die Stimmung liest sich wie eine Midlife-Crisis plus Depression plus extra viel Melodramatik. Und warum? Weil Kayden von einem tollen Kerl, der ein paar Probleme mit sich rumschleppt, aber nicht unendlich tief in Selbstmitleid versinkt, zu einem Häufchen Elend geworden ist. Meine Güte, er hat etwas Schlimmes erlebt, aber sein Verhalten ging mir besonders gegen Ende gehörig auf den Keks.

"Die Liebe von Callie & Kayden" war aber nicht dermaßen schlimm, wie es bisher erscheinen mag. Ich bin bloß unglaublich enttäuscht, dass das Buch nur noch ein typisches New Adult-Buch ist. Der Vorgänger war noch etwas Besonderes und hat ein kleines Plätzchen in meinem Herzen ergattert, aber irgendwie wurde mir auch dies nach Band 2 ein wenig madig gemacht. Wäre "Die Liebe von Callie & Kayden" nicht der Nachfolger gewesen, hätte mir das Buch sicherlich ein wenig mehr gefallen. Doch Tatsache ist, dass es einer ist und ich somit gewisse Erwartungen gehegt habe. Ich muss wohl nicht mehr erwähnen, dass diese nicht erfüllt worden sind.

Fazit:
Am liebsten würde ich schmollen. "Die Liebe von Callie & Kayden" ist nämlich längst nicht so gut wie sein Vorgänger und lässt mich enttäuscht zurück. Wo Sorensen in Band 1 noch besondere Momente erschaffen konnte und eine einzigartige Stimmung hervorrief, ist in Band 2 fast nur schlechte Laune zu finden. Probleme über Probleme, die sich über das komplette Buch hinweg ziehen, einfach weil immer geredet und nie gehandelt wird. Hoffentlich ist Band 3 wieder besser.

Emotionen pur

Von: Sarah von Sunny´s Bücherschloss Datum : 24.03.2015

sunnysbuecherschloss.blogspot.de/

Diejenigen von euch, die bereits meine Rezension zum ersten Teil "Die Sache mit Callie und Kayden" gelesen haben, wissen ja, dass es quasi gar nicht anders ging, als diesen zweiten Teil direkt im Anschluss zu lesen.
Wie ihr auch wisst, hab ich meinen Freund direkt in die Stadt gescheucht, damit "Die Liebe von Callie und Kayden" direkt bei mir einziehen konnte.

Das Cover zu diesem Teil gefällt mir nicht ganz so gut wie das erste, das finde ich allerdings nicht so schlimm, denn die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und man kann es ja nicht allen recht machen.
Viel wichtiger war für mich der Inhalt.
Ich muss sagen, dass mir dieses Buch auch total gut gefällt.

Hier wird direkt an die Geschehnisse aus dem ersten Teil angeknüpft und das Gefühl kommt direkt wieder zurück. Somit fiel es mir nicht schwer, direkt in der Welt um Callie und Kayden abzutauchen.
Auch wenn die Atmosphäre hier sehr bedrückend ist, habe ich mich doch direkt wohl gefühlt und wollte immer weiter lesen, nur um zu wissen, wie es weiter geht.
Ich habe durchweg mitgefiebert und war des öfteren den Tränen nahe.
Immer wieder habe ich gedacht: Was? Das kann und darf doch nicht wahr sein!
War es dann aber doch und ich kann euch sagen, dass mich dieses Buch eine Menge Nerven gekostet hat.

Auch in "Die Liebe von Callie und Kayden" wird schnell klar, dass es hier nicht um eine 0/8/15 Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen geht.
Die Beziehung von Callie und Kayden ist so viel mehr als ich in Worte fassen könnte.
Im Buch spielen viele Gefühle, Vertrauen und der Weg zur Selbstständigkeit eine große Rolle und auch die Überwindung von Ängsten hat einen sehr großen Teil im Buch eingenommen.
Das hat mir sehr gut gefallen und ich konnte so richtig in dieser Geschichte aufgehen.

Auch die anderen Charaktere wie Luke und Seth kommen in diesem Teil nicht zu kurz.
Man erfährt einiges mehr über die beiden und wenn man sie in "Die Sache mit Callie und Kayden" noch nicht ins Herz geschlossen hat, kann man bei "Die Liebe von Callie und Kayden" gar nicht anders, als sie zu lieben.
Daher freu ich mich auch total, dass es im nächsten Teil mit Luke und Callie´s Zimmergenossin Violet weiter geht.

Der Schreibstil der Autorin läd dazu ein, sich fallen zu lassen und die Geschehnisse um Callie und Kayden einfach in sich aufzusaugen.
Es passt einfach alles perfekt zusammen und lässt den Leser trotz schwerer Kost irgendwie durch die Seiten schweben.

Empfehlen kann ich dieses Buch jedem, der genug von sichten Liebesgeschichten hat und Storys mit Tiefgang bevorzugt.

Ich hoffe, dass ich euch neugierig machen konnte und ihr genauso von Callie, Kayden, Luke und Seth begeistert sein werdet.

Ein einfach nur tolles Buch!

Von: Corinna L. Datum : 21.03.2015

traumlandzwischenzweibuchdeckeln.blogspot.de/

Hier kommt meine Kurzfassung: Das Buch ist traumhaft schön! Ich empfehle es jedem, diese Buch zu lesen.
Die volle Rezension könnt ihr auf meinem Blog lesen. Das Cover könnt ihr sehen, wenn ihr den Link unten anklickt.(Mein Pc will grade keine Bilder hochladen)
Ich hoffe, dass ihr meinen Blog besucht!

Callie und Kayden sind mir so sehr ans Herz gewachsen <3

Von: Maddy Rosarot Datum : 07.03.2015

Der erste Teil dieser Trilogie Die Sache mit Callie und Kayden war 2014 mein Einstieg in dieses Genre und es hatte mir sehr gut gefallen, weshalb ich nicht weiß, warum ich ein Jahr kein Buch von diesen New-Adult-Büchern in die Hand genommen habe.
Nun hatte ich aber endlich wieder Lust darauf und griff sofort zum zweiten Teil von Callie und Kayden.
Zum Glück habe ich davor nochmal die letzten Seiten des ersten Teils gelesen, sonst wäre ich glaube nicht mehr in die Geschichte gekommen. So ist es mir aber zum Glück relativ gut gelungen und nach und nach sind mir wieder alle Handlungen des ersten Teils eingefallen.
Die Liebe von Callie und Kayden schließt direkt ohne große Umschweife an den ersten Teil an, was ich sehr gut finde, denn so beginnt der zweite Teil so spannend, wie der erste endete. Auch der weiteree Verlauf des Buches ist wirklich spannend, da ich mich die ganze Zeit gefragt habe, ob sie sich nun endlich offen sagen, dass sie sich lieben, oder ob sie am Ende doch lieber getrennte Wege gehen. Was das betrifft, war ich während des Lesens auch immer total hin- und hergerissen, was auch daran lag, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Callie und Kayden geschrieben ist und das dann aus der Ich-Perspektive. Daher sieht man parallel die Gedanken von beiden und deren Ansichten. Ich konnte beide immer verstehen und daher meine ständigen Meinungswechsel, auch wenn ich doch hoffte, dass sie ein Paar werden.
Aber in dem Buch geht es nicht nur um Liebe, sondern auch um viel ernsteres. Denn Callie und Kayden haben in ihrem Leben einiges mitmachen müssen, was die beiden auch sehr geprägt hat.
Nach und nach erfährt man, was ihnen passiert ist und inwiefern es sich in ihrem heutigen Leben wiederspiegelt.
Da es ein Buch von diesem New-Adult-Genre ist, geht es natürlich auch ein wenig um Sex und ein bisschen zur Sache. Aber das nur eher nebenbei, weshalb es mich nicht sooo sehrt gestört hat und trotzdem die tiefgründige Geschichte der beiden im Vordergrund blieb.
Den Schreibstil finde ich wirklich genial, da es trotz der ernsteren Thematik sich doch schnell weglesen lässt und man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Zumindest ging es mir so.
Ich bin schon etwas traurig, dass der dritte Band aus der Sicht von Callies und Kaydens Freunden Violet und Luke geschrieben ist, aber na gut. Lukes Geschichte interessiert mich da doch so sehr, dass ich es lesen möchte. Vorallem, weil ich hoffe, dass Kayden und Callie auch immer mal wieder auftauchen.

Fazit
Durch Jessica Sorensen habe ich dieses Genre für mich entdeckt und mir fiel es schwer die Charaktere zu verlassen, da ich Callie und Kayden in mein Herz geschlossen habe. Zum Glück gibt es noch mehr oder minder einen dritten Teil.

Gute Fortsetzung

Von: Mella Datum : 05.03.2015

book-angel.blogspot.de/

Klappentext/Inhalt:

Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, quält sie – doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, das die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich hiermit nochmals bedanken.

Ich habe mich schon sehr auf diese Fortsetzung gefreut, da der erste Band am Ende einen riesigen Cliffhanger hat. Natürlich hatte ich so meine Erwartungen an dieses Buch und sie wurden auch zum großen Teil erfüllt. Dennoch bin ich über bestimmte Dinge leider etwas enttäuscht.

Callie merkt, dass Kayden sich immer mehr von ihr entfernt. Sie möchte ihm aber so gerne helfen. Nach und nach kommen sich die beiden wieder näher aber sie merkt, dass Kayden immer noch nicht offen und ehrlich zu ihr ist. Neben den ganzen Drama mit Kayden, hat Callie auch noch andere Probleme. Dies sind Dinge, die in ihrer Vergangenheit passiert sind. Wird sie endlich das Schweigen brechen? Wird sie Kayden wieder auf den richtigen Weg bringen? Das müsst ihr selber herausfinden :).

Kayden hat eine sehr schlimme Vergangenheit. Deshalb hat er auch am Ende des ersten Buches etwas getan, was nicht gut ist. Damit muss er jetzt zu Recht kommen aber es fällt ihm sehr schwer. Er versucht Callie zu ignorieren. Dies schafft er aber nicht und die beiden verbringen ein paar Tage miteinander. Nach diesen Tagen muss er eine schwere Entscheidung treffen. Wird er endlich von seiner Vergangenheit loskommen? Wird er mit Callie eine Zukunft haben?

In diesem Buch fand ich Callie auf jeden Fall sehr mutig und tapfer. Sie versucht alles, dass es Kayden besser geht. Außerdem versucht sie endlich mit ihrer Vergangenheit zu Recht zu kommen. Ob sie dies auch schafft, verrate ich natürlich nicht. Kayden hat mir in diesem Buch anfangs irgendwie nicht so gut gefallen. Er lebt irgendwie in seiner eigenen Welt und sieht gar nicht, dass er andere damit verletzt. Nach und nach wird dies aber besser und er konnte mich wieder für sich gewinnen.

Mit dem Verlauf der Geschichte habe ich so nicht ganz gerechnet. Ich habe mir das alles etwas anderes vorgestellt. Die erste Hälfte des Buches konnte mich nicht so ganz mitreißen und begeistern. Danach wurde es aber immer besser und es konnte mich wieder überzeugen. Das Ende fand ich gut aber für mich sind dennoch einige Fragen offen. Ich hoffe, dass einige meine Fragen in der Fortsetzung „Luke & Violet“ geklärt werden.

Fazit:

Auf die Fortsetzung hatte ich mich so sehr gefreut. Leider konnte mich die erste Hälfte nicht ganz so überzeugen. Die zweite Hälfte war aber viel viel besser und konnte mich wieder mitreißen und berühren. Die Entwicklung von Callie & Kayden in der zweite Hälfte hat mir super gut gefallen. Mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden. Für mich sind immer noch ein paar Fragen offen und ich hoffe dies wird in dem dritten Band mit „Luke & Violet“ noch aufgeklärt.

Bewertung:

Cover: 4/5
Klappentext: 4,5/5
Inhalt: 4/5
Schreibstil: 4/5
Gesamtpaket: 4/5

4 von 5 Sterne

Die Liebe von Callie & Kayden

Von: Lena Moneck Datum : 05.03.2015

lenasbooksecrets.blogspot.de

!VORSICHT SPOILER!

Inhalt
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Meine Meinung
Ich habe mich schon sehr auf diese Fortsetzung gefreut, da der erste Band am Ende einen riesigen Cliffhanger hat.
Die Liebe von Callie und Kayden ist eine großartige Fortsetzung, die nur wenige Tage nach dem schrecklichen Vorfall am Ende des ersten Bandes anknüpft und sogar noch ein wenig packender ist als der Vorgänger.

Die gesamte Geschichte wird erneut abwechselnd aus den jeweiligen Perspektiven von Callie und Kayden geschildert, sodass man stets alle Ereignisse miterleben und die Gedanken sowie Empfindungen beider Hauptfiguren nachverfolgen kann. Trotzdem hat man das Gefühl, dass dieses Mal eher Kayden, sein Leben und seine Probleme im Vordergrund stehen, natürlich ohne dass Callie darüber in Vergessenheit gerät. Man erfährt mehr über sein selbstverletzendes Verhalten sowie seine Sicht auf sich selbst.
So, wie seine Eltern ihn all die Jahre über behandelt haben, ist es wahrlich kein Wunder, dass er so gut wie kein Selbstwertgefühl mehr hat. Er will Callie loslassen, versucht sie von sich zu stoßen damit sie glücklich werden kann – mit jemand anderen – auch wenn er sie dadurch verletzt.

Callie merkt man an, dass sie sich verändert hat, sie lernt anderen zu vertrauen obwohl es manchmal noch immer Momente gibt in denen sie von der Vergangenheit eingeholt wird.

Wieder hat es die Autorin geschafft mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Ihr Schreibstil ist einfach wundervoll, flüssig und locker lässt sich dieses Buch wie im nichts auslesen. Innerhalb weniger Zeilen war ich schon in den Bann der Geschichte gezogen und ich konnte und wollte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit
Ich bin noch immer sprachlos, diese Reihe hat mich wirklich umgehauen und ich bin immer noch restlos begeistert!

Erneut verzaubert von Frau Sorensen.

Von: Kate Rupp Datum : 17.02.2015

www.katesleselounge.de

Zwei Seelen, die schon zu viel ertragen mussten und es doch geschafft haben, nicht ganz zu zerbrechen. Zwei Seelen, die sich gegenseitig wieder ein Stück heil machen. Bis ein Ereignis beide zu zerstören droht. Nun muss Callie beweisen, dass sie stärker ist als die Schatten der Vergangen. Für sich selber und für Kayden, der sie nun dringender braucht als jemals zuvor.

Mit „Die Liebe von Callie & Kayden“ konnte mich Jessica Sorensen erneut verzaubern. Wie bereits schon mehrfach erwähnt, bin ich einfach ein sehr großer Fan von ihr und ihrem Schreibstil. Und sie beweist mit jedem weiteren Werk, dass es auch zu Recht ist.

Nach dem bösen und gemeinen Ende von „Die Sache mit Callie & Kayden“ habe ich dem Erscheinen von „Die Liebe von Callie & Kayden“ entgegen gefiebert. Und Jessica Sorensen hat mich nicht enttäuscht, sondern mir erneut wundervolle und bewegende Lesestunden beschert.

Die Geschichten von Frau Sorensen sind etwas ganz Besonderes. Bewegend, düster, emotional aufwühlend und dabei gleichzeitig so lebhaft und freudestrahlend. Ich habe „Die Liebe von Callie & Kayden“ von der ersten Seite an genossen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Keine versteht es so gekonnt, wie Jessica Sorensen, Melancholie und pure Lebensfreude zu vereinen und es zu einem Lesevergnügen der Extraklasse zu machen.

Sowohl Callie als auch Kayden sind zwei bemerkenswerte Figuren, die mich mitten ins Herz treffen. Sie mussten schon vieles in ihrem Leben ertragen und sind doch nicht daran zerbrochen, auch wenn dies oft sehr schwer war. Den Kampf, den Beide für sich und gemeinsam austragen müssen, ist sehr ergreifend.

Die vielen verschiedenen und ebenfalls sehr interessanten Nebenfiguren runden die Geschichte ab und verleihen „Die Liebe von Callie & Kayden“ das gewisse Etwas. Ich bin froh, dass auch Luke seine eigenen Story mit „Für einanderbestimmt – Violet und Luke“ erhält, die im September diesen Jahres erscheint. Er hat seine eigene Story mehr als verdient und bin mir verdammt sicher, dass sie großartig wird.

Das Ende ist emotional sehr ergreifend und lässt den Leser dennoch glücklich und ein wenig wehmütig die letzte Seite zuschlagen. Auch wenn dieser Abschluss als abgeschlossen betrachtet werden könnte, so wird es dennoch – und glücklicherweise – noch weitere Bände um und mit Callie & Kayden geben.

Im Original gibt es noch zwei Teile mit Luke & Violet als Hauptfiguren und zu meiner sehr, sehr großen Freude auch noch einen Band um Callie & Kayden. Auch Seth & Greyson werden ihre eigene Geschichte erhalten.

Fazit
„Die Liebe von Callie & Kayden“ von Jessica Sorensen steht seinem Vorgänger in Nichts nach. Im Gegenteil, das Buch beweist eher, dass es schon fast garantiert ist, dass die Autorin es jedes Mal schafft, den Leser mit ihrem einmaligen und ergreifenden Schreibstil zu verzaubern. Chapeau, Frau Sorensen!

Eine wirklich gelungene Fortsetzung!

Von: KleineMonii Datum : 23.07.2014

youtube.com/WeltDerBuecher

KURZBESCHREIBUNG
Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

MEINE MEINUNG
Der zweite Teil der "Callie & Kayden"-Reihe stand für mich dem ersten Teil in nichts nach! Jessica Sorensen zieht den Leser mit ihrem Schreibstil und ihrer Art des Erzählens wieder völlig in ihren Bann. Der größte Unterschied zum ersten Teil der Reihe ist, das dieses Buch sehr düster erzählt ist, was sehr gut zur Geschicht passt, da die vielen schlimmen Dinge, die im ersten Teil passiert sind hier verarbeitet werden. Endlich sprechen sich Callie und Kayden richtig aus und die ganze Geschichte der beiden endet zwar nicht mit einem Happy End, aber mit einem Ende, das sehr realistisch und zufriedenstellen für mich war.
Während also im ersten Teil eher Callies Geschichte erzählt wird und es eher um Handlungen und ihre Vergangenheit ging, rückt der zweite Band der Reihe Kayden etwas mehr in den Vordergrund. Die Geschichte wird zwar wie im ersten Band weiterhin abwechselnd aus Callies und Kaydens Sicht erzählt, aber ich fand es hier sehr spannend noch mehr über Kayden zu erfahren. Ich habe wirklich mit beiden Figuren mitgelitten- und gefühlt, was mir sehr leicht fiel, da keiner von beiden übertrieben stark oder schwach dargestellt wurde - nur einfach genau richtig!
Auch Seth und Luke waren mir beide wieder sehr sympathisch und man merkt auch bei ihnen eine Charakterentwicklung, die einen Neugierig auf die Geschichte der beiden macht. Ich weiß nicht wie die Autorin es schafft, von vier so total unterscheidlichen Charakteren zu erzählen und es dabei hinzubekommen, dass man alle vier sympathisch findet. Vor allem Luke interessiert mich seit diesem Buch sehr, wozu ich sagen muss, dass der nächste Band der Reihe wohl von ihm handeln soll, worüber ich mich sehr freue!

FAZIT
Eine sehr gelungene Fortsetzung, ich freue mich wirklich sehr auf Band 3!

Der 2. Teil einer berührenden Liebesgeschichte

Von: Corinna Pehla aus Dörverden Datum : 04.06.2014

kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/

Callie & Kayden scheinen endlich richtig zusammen zu sein, als das Leben ihnen dazwischen kommt. Nun stehen sie wieder am Anfang und es sieht so aus, als würde sich Kayden immer mehr von Callie distanzieren.
Doch sie ist nicht mehr die junge Frau, ohne Mut und ohne Stimme und so gibt Callie ihn nicht auf und kämpft um die Liebe ihres Lebens.
Kann sie Kayden damit erreichen und gibt es noch eine Chance für die Zwei?



Vor dem Lesen dieser Rezension sein gesagt, dass es sich bei „Die Liebe von Callie & Kayden“ um den zweiten Teil der Reihe handelt. Bitte beachtet vor dem Lesen die richtige Reihenfolge:

1) Die Sache mit Callie & Kayden
2) Die Liebe von Callie & Kayden
3) Füreinander bestimmt. Violet & Luke


Ich selber war begeistert von dem ersten Buch der Reihe und habe mich wie ein Kind, vor Weihnachten, auf den Folgeband gefreut.

Zum Glück wurde ich bei diesem Roman überhaupt nicht enttäuscht.
Jessica Sorensen schafft es auch, in „Die Liebe von Callie & Kayden“, mich an das Buch zu binden und zusammen mit den Protagonisten, auf ein besseres Leben zu hoffen.
Dabei überzeugt mich die Autorin mit ihrem flüssigen Schreibstil, der sich auch bei schwierigen Szenen immer einfühlsam lesen lässt und zu jedem Zeitpunkt sehr real, sehr feinfühlig und menschlich ist.
Man merkt, in bisher jedem Buch, dass Jessica Sorensen nicht nur ihre Figuren liebt, sondern sie auch lebt und dies macht das Lesevergnügen, für mich, so groß.

Das Callie & Kayden kein einfaches Leben haben und hatten, ist Lesern des Vorgängerromans ja bekannt. Allerdings wurde im ersten Buch sehr viel deutlicher auf Callie und ihre Probleme eingegangen, wo wir in diesem Buch, nun an Kayden und seinem Schicksal teilhaben dürfen.
Selbstverständlich spielen beide Protagonisten eine wichtige Rolle und es wird auch auf beide genau eingegangen, aber dieser Wandel hat die Spannung für mich wieder erhöht.
Denn durch einen stetigen Erzählwechsel zwischen Callie und Kayden, kommen die Emotionen und Gefühle sehr deutlich hervor und als Leser/-in kann man sich noch mehr auf das Geschriebene einlassen.

Welche Veränderung das Liebespaar durchmacht und wie sie gemeinsam wachsen, war für mich, nicht nur emotional, sondern auch sehr mutbringend. Denn es gibt Dinge im Leben, die lassen sich nicht schönreden und zu sehen, wie sie ihren Weg (gemeinsam) bestreiten, hat mich schon sehr berührt.

Ich glaube man merkt, wie sehr mir diese Reihe gefällt. Es sind kleine Bücher, die das Lesen so spannend und unterhaltend machen und Liebesgeschichten, die nicht 08/15 geschrieben wurden, sondern etwas andere Menschen zeigen, die erst noch erfahren müssen, dass das Leben schön sein kann.

Mein Fazit:
Jessica Sorensen schreibt unterhaltend, realistisch und flüssig. Ihre Bücher zeigen immer wieder junge Menschen, die keinen leichten Weg gehen, ihn dennoch mutig bestreiten.
Ich kann „Die Liebe von Callie & Kayden“ (+ den Vorgänger „Die Sache mit Callie & Kayden“) nur wärmstens empfehlen.
Sehr lesenswert!

Eine Geschichte mit Tiefgang und Gefühl

Von: Jessica barnefske aus Dinslaken Datum : 25.05.2014

Die Liebe von Callie und Kayden ist ein rührender und ans Herz gehender Abschluss der Geschichte! Der Schreibstil der Autorin ist ganz toll mit so viel Gefühl geschrieben mir wurde es oft schwer ums Herz auch liefen mir oft die Tränen! Callie und Kayden haben viel Mist durch gemacht in ihrem Leben aber hier sieht man, was die Liebe alles ausrichten kann! Wenn man sich vertraut heilen Wunden, liebe kann vieles erträglicher machen! Diese Geschichte ist nicht leicht zu verdauen sehr deprimierend aber auch wieder toll da beide sehr süß sind man muss die beiden einfach in sein Herz schließen! Hier wird mit viel Gefühl beschrieben, dass man nie aufgeben darf, egal wie scheiße das Leben auch ist!Für mich ein sehr lesenswertes Buch, aber man sollte auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben, da dieser Teil an dem ersten Band anschließt! Ich freue mich auf den 3 Teil der im September raus kommt da geht es dann aber um Luke! Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht

Jessica Sorensen hat sich mit ihren Büchern in mein Herz gelesen!

Von: Leslie von LeFaBook Datum : 13.05.2014

Inhalt:

Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen? (Quelle: Heyne-Verlag)

Aus dem Buch:

Ich bin neunzehn Jahre alt, und was geschehen ist, ist geschehen. Es ist zwecklos, mich retten zu wollen.

Wer ich bin und was ich mache, ändert sich nicht mehr.

>>Ich versuche nicht, dich zu retten<<, versichert er.

>>Ich versuche dich zu heilen.<<

Er legt eine Hand auf sein Herz.

>>Ich möchte heilen, was hier drin ist.<< (S.53)

Meine Meinung:

Jessica Sorensen hat sich mit ihren Büchern in mein Herz gelesen.
Und nicht nur sie, sondern auch ihre Protagonisten!
Die Geschichte von Callie&Kayden ist mir seit dem ersten Band einfach nicht mehr aus dem Kopf gegangen, darum hätte ich vor Freude auch platzen können, als vom Heyne Verlag das Rezensionsexemplar zum 2ten Band bei mir ankam :)
Bei vielen Buchreihen insbesondere solchen Young-Adult Liebesgeschichten fällt der Spannungsgrad bei den Folgebänden häufig ab! Nicht so bei den Sorensen Büchern.
Die Geschichte beginnt gleich im Anschluss vom ersten Band, der sicherlich nicht nur mich sprachlos und völlig verzweifelt zurückgelassen hat...
Nachdem Callie&Kayden endlich wieder Licht in ihr Leben gelassen haben und der Liebe eine Chance gegeben haben scheint alles gut, selbst die tiefen ihres Inneren haben sie sich gegenseitig offenbart...
Doch ein schrecklicher Schicksalsschlag stellt das junge Glück auf eine harte Probe.
Nicht alles wurde gesagt, zu tief sitzen Schmerz und Verrat.
Genau diese unausgespochenen Geheimnisse holen die beiden ein, dass Licht erlischt und die Schatten der Verganheit bannen sich wieder einen Weg in das Leben der beiden Liebenden...
Wo im ersten Band Callie innerlich zerbochen war, trifft es in diesem Band Kayden.
Die Verganheit hat seine Spuren hinterlassen und Kayden steht vor der Frage:
Wer er ist und wie er leben möchte.
Für was lohnt es sich zu leben UND zu kämpfen?
Dieser zweite Band hatte es absolut in sich.
Es kommen Gefühle ans Licht die gleichermaßen berühren wie schockieren und mich als Leser, selbst nach dem Lesen nicht mehr loslassen!
Das Augenmerk liegt in diesem Buch vorallem auf Kaydens Seelenleben und dessen Gefühls-und Gedankenwelt.
Im ersten Band erscheint Kayden trotz langer Jahre der häuslichen Gewalt als ein starker Charakter, der taff ist und vorallem für Callie eine Stütze im Leben wird.
In diesem Band fügt die Autorin geschickte Flashbacks aus Kayden Vergangenheit in die Geschichte ein, um zu erklären wieso es zu diesem einen schrecklichen Vorfall am Ende von Band 1 kam und wieso Kayden nun so zerbrochen ist.
Es war unglaublich bewegend und interessant zu erfahren, was Kayden wirklich alles ertragen musste.
Schnell wird klar, dieser Charakter ist unsicher, verletzbar und hat seine Gefühle immer nur verschlossen.
Bewundernswert und liebevoll erscheint Callie in dieser Geschichte, als Leser kennt man sie als verängstigtes Mädchen dem das Leben übel mitgespielt hat...
Callie hat in diesem Buch eine klasse Entwicklung durchgemacht die mir nicht nur sehr nahe ging und mir Callie zu 100% symphatisch gemacht hat, sondern auch zeigt, dass Callie eine loyale, taffe und liebenwerte Person ist und nicht nur für sich um ein besseres Leben kämpft, sondern auch für diejenigen kämpft die sie liebt...Kayden.
Es ist ein harter Kampf den beide Protagonisten in diesem Buch führen und nicht immer ist klar, ob es den letzendlich ein Happy-End geben wird.
Die Spannung hält Jessica Sorensen bis zum Ende hin, da viele Wendungen (positive&negative) einen Platz im Buch erhalten haben und die Geschichte so authentisch geschildert ist wie es nur im echten Leben ist... und das Leben verläuft nun mal nicht immer so wie man es sich wünscht!
Lieben...ohja, ihr hört richtig...Lieben tue ich ganz besonders die abwechselnden Sichtweisen der beiden Charaktere, die man immer in den Sorensen Büchern antrifft.
Das ganze verleiht der Geschichte nochmal dieses Gewisse etwas und ermöglicht dem Leser beide Charaktere und deren Handlungsweisen nachvollziehen zu können...
Toll finde ich auch die Nebencharaktere im Buch, Seth&Luke beides Freunde von Callie&Kayden, geben der Geschichte immer wieder etwas Wind und geben der Liebesgeschichte von Callie&Kayden immer wieder einen kleinen Schubser in die richtige Richtung (zum Glück!).
Das Buch ist für mich so besonders, da es nicht nur im die Liebe geht, sondern auch darum wer man ist und welche Schatten man mit sich rumträgt. Es geht darum sich seine Schwächen einzugestehen, diese anzunehmen und sich darüber bewusst zu werden was man will.
Nur weil dich die Verganheit geprägt hat und Wunden hinterlassen hat, bedeutet es nicht, dass sie dein ganzes fortlaufendes Leben bestimmt.

DU bist es, der entscheiden kann WER du Bist und WER du sein WILLST!
Nur du, immer nur du.
Genau darum geht es in diesem Buch und genau deshalb ist es so bewegend.
Das Buch besteht aus sovielem mehr, als nur aus Spannung, Liebe usw.
Es bringt auch den Leser zum nachdenken und mitfühlen und ist es nicht genau das, was ein gutes Buch ausmacht?

Unbedingt lesen ?

Ich BRAUCHE noch viel mehr Jessica Sorensen..

Und freue mich schon auf weitere Bücher von ihr!