Leserstimmen zu
Sei mein Frosch

Julia Bähr

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Mit "Sei mein Frosch" von Julia Bähr habe ich mal eine neue Autorin im Bereich der leichten Frauenromanen ausprobiert und habe eine wirklich nette Geschichte erhalten. Wer also auf der Suche nach einem schönen Buch für die sommerlicheren Tage ist, ist hier genau richtig! Viola arbeitet als Anwältin in einer Kanzlei aus der Hölle. Ihr Chef ist ein Chauvinist und hat die Sozialkompetenz eines Toastbrotes. Auch die Vorzimmerdame scheint irgendwie über Viola zu stehen und dann ist da noch der heiße Kollege, der sie einfach ignoriert. Vor allem in der Kanzlei kam es aufgrund dieser Konstellation zu einigen witzigen Szenen. Aber auch ihr Privatleben hält den Leser auf Trapp. Ihre beste Freundin erlebt für ihre Kolumne ein unterhaltsames Date nach dem nächsten, ihre WG-Mitbewohner beginnen eine offenherzige Affaire und bei ihr selbst will es einfach nicht klappen mit dem Mann fürs Leben. Doch das will Viola nicht auf sich sitzen lassen und probiert alles - auch die Sache mit dem Online-Dating, an die sie eigentlich nicht glaubt. Wie es sich für einen guten Frauenroman gehört, ließ sich dieses Buch wirklich sehr gut und schnell lesen. Die Seiten sind, auch dank der humorvollen Szenen, nur so verflogen. Das Buch hat mich für kurze Zeit wirklich gut unterhalten. Nur leider war es mir einfach zu kurz. Die Geschichte ist sehr komprimiert auf die unterhaltsamen Szenen, wodurch mir persönlich der Beziehungsaufbau und die Nachvollziehbarkeit von Beziehungen etwas zu kurz gekommen sind. Ich hätte mir da doch etwas mehr Tiefgang gewünscht. So allerdings kam es mir vor, als wäre ich nur so durch die Geschichte gehetzt. Da das Buch wirklich wenig Seiten hat, hätten ein paar mehr sicherlich nicht geschadet. Trotzdem ist es gerade für heiße Sommertage oder für den Urlaub ein perfekter Begleiter. Das Buch ist wirklich sehr leicht und unterhält durch lockeren Humor. Das Cover finde ich total süß und auch der Titel verspricht einem genau das, was man zu erwarten hat. Fazit: Ein schöner Roman für zwischendurch, dem es leider etwas an Tiefe fehlte. Trotzdem glänz er mit Humor und Leichtigkeit!

Lesen Sie weiter