Leserstimmen zu
JETZT! Gemüse

Sebastian Dickhaut

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Schönes Format, handlich, fester Einband, abwischbar. Auffallendes Design. Schön. Soweit. Doch das Design allein reicht nicht für ein Kochbuch, der Inhalt muss mir das Wasser im Mund zerlaufen lassen und Lust machen, mich in die Küche stellen zu wollen. Jetzt! mit GEMÜSE. Sebastian Dickhaut - kein Unbekannter in der Kochbuch-Ecke - springt mit seinem neuesten Buch »JETZT! Gemüse« auf den vegan-vegetarischen Kochtrendzug auf. Verständlich, zumal Kochen und Schreiben seine Profession nicht erst seit diesem Jahr darstellt. Sebastian Dickhaut hat zwei Söhne, zwei Katzen, lebt in München und will aktuell »JETZT! Gemüse«. 110 Rezepte davon mehr als 40 vegan werden im Buch angekündigt. Vor den eigentlichen Rezepten gibt es eine Kurzversion für Einsteiger und Inspirations-Köche. Das alles soll dem Gemüse-Fan und Hobbykoch das Buch schmackhaft machen, doch erst der Praxistest wird zeigen, ob der Inhalt von »JETZT! Gemüse« auch auf der Zunge zergeht. Zum Buch In »JETZT! Gemüse« präsentiert Sebastian Dickhaut die Vielfalt der Gemüsesorten. Von Artischocke bis Zucchini, dazwischen stecken Bohnen, Salate oder Kürbis, arrangiert in buntem Allerlei mit feinen Gewürzen - gebraten, gedünstet, gekocht oder roh. Zu allen Gemüsesorten finden sich nicht nur Gerichte, sondern auch ein Anhang, der sich informativ liest. Hier wird die Handhabung von Spargel, Möhre & Co. erklärt: Wann sie erhältlich sind, wie sie auszusehen haben und gesäubert werden sollten und welche Zubereitung ein besonders schmackhaftes Ergebnis auf den Tisch zaubert. Unter diesen Texten finden sich die passenden Rezepte inklusive Seitenzahl. Das gefällt mir. Dieser Abschnitt findet sich vom Seite 204 bis 231. Davor gibt es noch Anderes zu entdecken, aber nur hingucken und inspirieren lassen, reicht hier nicht. Denn dass Sebastian Dickhaut nicht nur kocht, sondern auch gerne schreibt, ist dem Buch anzumerken. Was habe ich daraus gekocht? Die Auswahl fiel mir schwer. Rote Linsencreme oder Lauchbutter, Guacamole oder Pesto-Mayo Creme lassen sich schnell zubereiten, aber ich hatte aktuell keine Verwendung dafür. Demnächst. Schnelle Rezepte mit wenigen Zutaten - das mag ich sehr. Für mich allein gekocht, hätte ich vorne anfangen und hinten aufhören können, aber ich koche ja für die Familie. Darum habe ich zuerst das Kartoffel-Lauch-Gratin (Seite 149) ausprobiert. Das Rezept ist simpel und schnell zubereitet. Kartoffeln schälen, raspeln, Lauch schneiden, waschen, alles miteinander vermengen. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Milch, Sahne, Majoran und rote Pfefferkörner auf dem Herd in einem Topf aufkochen lassen, Käse dazu. Schon fertig. Die Menge reicht für drei bis vier Personen, wenn sie als Hauptmahlzeit dient. Danach gab es Kürbis vom Blech (Seite 89). Fazit »JETZT! Gemüse« lege ich jedem ans Herz, der Gemüse mag und all denjenigen, die Gemüse bisher nicht mochten. Ich bin sicher - hier findet jeder Genussgaumen das für sich passende Gericht, als Hauptmahlzeit oder Beilage. LECKER! Gemüse. Fotos und die gesamte Rezension unter http://www.alltagskrümel.de/2014/09/22/gelesen-jetzt-gemuese-von-sebastian-dickhaut/

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist eines der besten Kochbücher die ich jemals in der Hand hielt. Es macht Lust auf Gemüse ohne aufdringlich zu sein. Ich liebe es und schaue immer wieder rein. Ich finde, dass dieses Buch in jedem kochbegeisterten Haushalt wohnen sollte!

Lesen Sie weiter