Leserstimmen zu
Deal! Du gibst mir, was ich will!

Jack Nasher

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Als der Professor für Kommunikation und Verhandlungstechnik, während seines Urlaubs, einen türkischen Basar, gemeinsam mit einer soeben gekauften, aber für ihn untragbaren Lederjacke verließ, durchzuckte ihn ein furchtbarer Gedankenblitz: Wenn ihm, einen anerkannten Verhandlungsprofi, gerade eben etwas verkauft werden konnte, das er weder brauchte, noch wirklich haben wollte, dann gab es dringend etwas zu tun. Allen Menschen sollten schnellstens, bessere Werkzeuge in die Hand gegeben werden, damit es in Zukunft ähnliche Ergebnisse, möglichst selten geben möge ... Verhandlungstechnik ist nämlich nicht nur eine Kernkompetenz der Diplomaten, Rechtsanwälte, Unternehmer oder Handelsreisenden ! Verhandlungsgeschick und die richtige Anwendung der jeweils passenden Werkzeuge ist eine Daseinsfrage für uns alle. Schließlich gibt es für jeden von uns, tagtäglich eine ganze Menge zu verhandeln. Und entweder handeln wir dabei für uns und unsere Interessen, passables heraus, oder eben nicht ! Jack Nasher zeigt uns hier in zahlreichen Beispielen, fairerweise gleich beide Seiten. Damit wir auch lernen, was zu tun wäre, wenn wir ´mal auf der anderen Seite stehen. Und das sowohl im Geschäftsleben als auch, im oft unterschätzten, privaten Bereich. Wem ist schon bewusst dass selbst unsere (Klein-) Kinder bereits über perfekt ausgeprägte „Verhandlungs-Werkzeuge“ verfügen und sie diese im Umgang mit den (übermächtigen) Eltern, erbarmungslos einsetzen, wenn auch nur ein einziger Vorteil, für sie dabei heraus schaut. Uns Erwachsenen wurden diese Fähigkeiten, nur allzu oft abtrainiert, damit wir zu unkomplizierten Konsumenten und Staatsbürgern werden. Dieser schmerzliche Verlust kostet uns im Verlauf eines Erwachsenenlebens unglaublich viel an Möglichkeiten und Ressourcen. In lebensnahen Rechenbeispielen zeigt uns Jack Nasher schonungslos auf, welche großzügigen Geschenke wir hier unbewusst, anderen einräumen, die wir uns möglicherweise überhaupt nicht leisten können. Mit den von Jack Nasher erlernten Fähigkeiten, können wir aber deutlich resistenter gegen solche teuren Fehler, und bestimmt auch etwas gewiefter in unsere künftigen Verhandlungen gehen. Damit diese in Zukunft gut ausgehen, und das für beide Seiten. Denn der Untertitel des Buches hat genau genommen, noch einen zweiten Teil: „Du gibst mir, was ich will - und ich gebe dir, was du willst!“

Lesen Sie weiter