Leserstimmen zu
4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Vina Jackson

(1)
(3)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,99 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Giselle hatte einen großen Traum, sie wollte Ballettänzerin werden, doch irgendwann reichte es ihr nicht aus und zieht wieder zurück nach Paris. Dort findet sie einen Aushilfsjob in einem Blumenladen und dabei lernt sie William kennen. Sie steht für William als Model, doch sie wollte mehr und verfällt sie William ganz und ihre Eifersucht hat sie voll im Griff. Dann kommt es auch noch zu einem tragischen Unfall in williams Atelier und Giselle versucht ohne William auszukommen. Der Anfang der Geschichte war verwirrend und ein wenig Kindhaft, vorallem wen es um ihren Ex-Freund Olen geht. Sie hat an ihn, ihre Jungfräulichkeit verloren, doch sie war alles andere als glücklich damit. Mir kam Giselle zu langweilig und verzweifelt vor. Dann lernte sie William kennen und danach wirkte sie doch ganz anders. William war von Anfang an ziemlich interessant und das brachte die Leidenschaft der zwei auf einen höheren Punkt. An dem Band fand ich gut, das die Erotischen Teil nicht die vorderhand bekam. Die Erotischen Sequenzen waren da, aber hielten sich im Hintergrund, wodurch du mehr von ihren Leben mitbekammst. In diesem Buch ging es eher um die großen Liebe die Giselle endlich gefunden hat. Eine Trennung bedeutet auch eine veränderung, man Empfindet nicht mehr die große Liebe wie vorher und die Leidenschaft geht verloren. Man lebt Giselle von der Ballettänzerin, zur Muse und Geliebte und weiter Stationen ihres Lebens. Der zweite Band der Reihe, hat den ersten übertroffen und ich freue mich, die anderen Bänder der Reihe zu lesen.

Lesen Sie weiter

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens Band 2 Autor: Vina Jackson Verlag: carlsbooks Kurzbeschreibung: Giselle Denoux, Anfang der sechziger Jahre in eine wohlhabende bürgerliche Familie geboren, verbringt eine behütete Kindheit zwischen Paris und einem Anwesen auf dem Land. Ballett ist ihr großer Traum und führt sie, fast erwachsen, nach London. Dort widmet sie sich nicht nur dem Tanz, sondern auch der Liebe und entdeckt ihre heimlichen, nicht immer konventionellen Vorlieben. Tragischerweise ist ihre Karriere als Tänzerin schnell beendet, und Giselle kehrt nach Paris zurück. Ein älterer Mann nimmt sie schließlich nach Amerika mit, wo sie einige Zeit als Model für Künstler arbeitet. Unter anderem auch für William, einen mysteriösen Bildhauer, für den sie bald Muse und Geliebte wird. Sie verfällt Williams sexuellen Neigungen und kämpft aber mit ihrer Eifersucht. Nach einem tragischen Unfall trennen sie sich. Giselle baut sich ein neues Leben auf, doch kann sie William auch nach vielen Jahren nicht vergessen. Wird sie ihre große Liebe wiederfinden? > Für manche eventuell Spoiler < Meine Rezension: Es ist das erste Buch von der Autorin was ich bis jetzt gelesen habe. Ich muss sagen, dass ich es gut fand, weil es einfach um ein völlig anderes Thema handelt. In diesem Buch geht es um Tanz, Kunst, Erfolg, Ehrgeiz und um das Modeln in der Kunstszene. Die Protagonistin Giselle liebt das Balett tanzen, muss sich aber irgendwann eingestehen, dass es für sie an der Balettschule für sich nicht reicht. So kehrt Sie wieder zurück in ihre Heimatstadt Paris. Dort lebt sie vor sich hin, bis sie auf William dem viel älteren Künstler trifft. Es entwickelt sich zwischen Ihnen eine außergewöhnliche Liebe. Sie wird zu seiner Muse und wird durch ihn in eine neue Welt der Kunstszene geführt. Bis es zu einem schweren Unfall kommt. Giselle ist in ihrer Sexualität und auf dem Weg zu sich selbst zu finden Hin und Her gerissen. Sie hat leider für mich mit einem nicht hohen und kaputten Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu kämpfen. Sie denkt einfach zuviel nach. Der Schreibstil ist leicht und sehr direkt beschriebenen Handlungen gut zu lesen. Man kann leicht in die Geschichte hineintauchen, man ist von Anfang an auf einer gewissen Weise fasziniert und gefesselt. Vina Jackson führt einen in eine Welt von der man sich nicht vorstellen kann, dass es Sie gibt. Obwohl man von solchen Sexuellen Neigungen weiß, ist es schon seltsam wo man dort hingeführt wird :) Ein tolles Buch über eine für mich außergewöhnliche Liebe und Seelenverwandschaft.

Lesen Sie weiter

Labyrinth des Begehrens von Vina Jackson ist der zweite Band der 4 Seasons-Reihe. Ich war sehr gespannt, da mir die 80 Days-Reihe schon sehr gefallen hatte.Die Handlung zu Labyrinth des Begehrens hat mich positiv überrascht. Hier ist viel Spannung und eine gute Portion Erotik vereint. Obwohl es leicht in die BDSM Schiene übergeht, wirken die Sexszenen sehr sinnlich, auch werden sie nur angedeutet, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Es regt die Phantasie des Lesers an.Der Schreib und Erzählstil ist recht flüssig, allerdings gab es hier eine paar Zeitsprünge, die mich öfters aus dem Lesefluß raus kommen liesen.Die Protagonisten werden bildlich gut dargestellt und kommen sehr authentisch rüber und besitzen sehr viel Tiefe.Giselles größter Traum war es immer eine berühmte Tänzerin zu werden.Doch diesen Traum verliert sie, genauso wie ihren ersten Freund Olen.Sie durchläuft viele Höhen und Tiefen und endet schließlich als Aktmodell ubd Muse für den Künstler William. Giselle besitzt wenig Erfahrung in der Sexualität, wirkt manchmal sehr naiv. Man kann sich in ihre Gefühlslage gut hineinversetzen.William ist um einiges älter als Guiselle und führt sie nicht nur in die Kunst, sondern auch in die Kunst der Liebe und der Welt der BDSM ein.Was beide zusammen erleben ist sehr schön beschrieben. Auch überraschte mich immer wieder die Wendungen, die Giselle im laufe der Zeit durchlebt.Fazit :Eine schöne und sinnliche, wenn auch leichte Erotik Geschichte. Gerade für zwischendurchbestens geeignet.

Lesen Sie weiter

Buch: 4 Seasons vier Romane ein lustvoller Reigen. Giselle Denoux, Anfang der sechziger Jahre in eine wohlhabende bürgerliche Familie geboren, verbringt eine behütete Kindheit zwischen Paris und einem Anwesen auf dem Land. Ballett ist ihr großer Traum und führt sie, fast erwachsen, nach London. Dort widmet sie sich nicht nur dem Tanz, sondern auch der Liebe und entdeckt ihre heimlichen, nicht immer konventionellen Vorlieben. Tragischerweise führen ihre Exzesse zu einem Ende der Karriere als Tänzerin, und Giselle kehrt nach Paris zurück. Ein älterer Mann nimmt sie schließlich nach Amerika mit, wo sie einige Zeit als Modell für Künstler arbeitet. Unter anderem auch für Walter, einen rätselhaften Bildhauer, für den sie bald Muse und Geliebte wird. Sie verfällt Walters sexuellen Neigungen und schafft es nur mit Mühe von ihm loszukommen. Giselle baut sich ein neues Leben auf, doch kann sie Walter auch nach vielen Jahren nicht vergessen. Wird sie ihre große Liebe wiederfinden? Autor: Vina Jackson ist ein Pseudonym hinter dem sich zwei etablierte britische Autoren verbergen. Die "80 Days"-Trilogie ist das erste Projekt, an dem die beiden Autoren zusammenarbeiten. Beim männlichen Teil des Duos handelt es sich um einen bekannten Lektor, Radiojournalist und Kolumnist, der darüber hinaus der Verfasser von bereits neun Romanen ist und selbst über eine beachtliche Sammlung von Erotika verfügt. Der weibliche Part des Autorenduos hat ebenfalls bereits Bücher geschrieben, arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. 2012 erscheint mit "80 Days - Die Farbe der Lust" der erste Band ihrer gemeinsamen Erotik-Trilogie. Es folgten Ende 2012/Anfang 2013 mit "Die Farbe der Begierde" und "Die Farbe der Erfüllung" Band 2 und 3. Im Oktober 2013 erschien der sechste und letzte Band "Die Farbe der Liebe". Meinung: Auch in diesem Teil der Reihe, 4 Seasons – Labyrinth des Begehrens, ist Vina Jackson ihrem Stil treu geblieben. Der Schreibstil der Autoren ist, wie schon in den anderen Büchern, fesselnd und packend, auch wenn hier nicht auf die Erotikszenen Wert gelegt wurde, sie wurden nur am Rande abgehandelt, sondern auf die Lebens- und Liebesgeschichte der Protagonistin Giselle, aber genau das macht diesen Band 2 aus. Die Protagonisten und die Ortschaften sind wunderbar beschrieben, sodass man in die Geschichte voll eintauchen konnte. Eine Frische weht durch die Story, die mit neuen Charakteren und Handlung vortrefflich sich auszeichnet, dass auch Neueinsteiger, ohne Band 1 gelesen zu haben, unterhalten werden. Fazit: Ein prickelnder 2 Band der 4 Season-Reihe, der Wert auf Liebes- und Lebensgeschichte legt.

Lesen Sie weiter

Vina Jackson. Venus und Mars, ein bereits eingespielte Autorenduo im Gerne der erotischen Literatur. Das Autorenteam Vina Jackson folgte mehr als erfolgreich dem Trend erotischer Literatur und veröffentlichte mit "80 Days" eine mehrteilige Erotikserie. Nun wagt dieses Autorenteam mit "4 Seasons" eine neue Ära und knüpft an den alten Erfolg der 80 Days an, bietet aber in 4-Seasons einen bunten Reigen aus erotischen und gefühlvollen Geschichten voller Leidenschaft und Prickeln. In Band 2 „4 Seasons – Labyrinth des Begehrens“ der in sich abgeschlossenen Geschichten, die hier in dieser Reihe unabhängig handeln, bewegen sich die Autoren zwischen Tanz, Hingabe, Aufgabe, Erfolg, Leidenschaft und ganz intensiver Nähe der Protagonisten. Erschienen im carl´s books Verlag (http://www.randomhouse.de/carlsbooks/) Inhalt: "Giselle Denoux, Anfang der sechziger Jahre in eine wohlhabende bürgerliche Familie geboren, verbringt eine behütete Kindheit zwischen Paris und einem Anwesen auf dem Land. Ballett ist ihr großer Traum und führt sie, fast erwachsen, nach London. Dort widmet sie sich nicht nur dem Tanz, sondern auch der Liebe und entdeckt ihre heimlichen, nicht immer konventionellen Vorlieben. Tragischerweise ist ihre Karriere als Tänzerin schnell beendet, und Giselle kehrt nach Paris zurück. Ein älterer Mann nimmt sie schließlich nach Amerika mit, wo sie einige Zeit als Model für Künstler arbeitet. Unter anderem auch für William, einen mysteriösen Bildhauer, für den sie bald Muse und Geliebte wird. Sie verfällt Williams sexuellen Neigungen und kämpft aber mit ihrer Eifersucht. Nach einem tragischen Unfall trennen sie sich. Giselle baut sich ein neues Leben auf, doch kann sie William auch nach vielen Jahren nicht vergessen. Wird sie ihre große Liebe wiederfinden?" Zum Schreibstil: Wer bisher mit dem Stil des Autorenteams nicht wirklich warm werden konnte, der wird auch in diesem Buch seine Schwierigkeiten finden, sich voll und ganz auf die Handlung, der Sprache und der Umsetzung einzulassen. Denn Vina Jackson bleibt ihrer Note und ihrem Wiedererkennungswert treu. Auch wenn das Autorenteam in der 4 Seasons-Reihe unabhängige erotische Geschichten erzählt und neue Protagonisten agieren lässt, so findet der Leser ganz klar, den typischen und charakteristischen Charme der beiden Autoren wieder. Auch hier in Band 2 „4 Seasons – Labyrinth des Begehrens“. Entweder man liebt es und kann sich absolut fallen lassen, oder man wird immer auf Distanz walten… Mut und Wagnis heiße ich meist sehr willkommen, auch hier lobe ich das Wagnis sich mal anstatt der Musik, dem Tanz zu widmen. In diesem Roman bestreiten die beiden Autoren mal ein anderes Gebiet der körperlichen und leidenschaftlichen Hingabe. Tanz, Ballet und Leidenschaft. Liebe, Sex und Bewegung. Anmut, Erfolg und Ästhetik. Zwar treffen die Autoren Vina Jackson auch hier wieder den entscheidenden Kern guter erotischer Lektüre aus Fesselung, Inspiration und Prickeln, doch sind mir hier einige Ausführungen und Details in Sachen Handlungen und Praktiken stellenweise einfach zu direkt oder platt ausgeführt und geschildert. Gerade beim Tanzen wäre weniger mehr gewesen. Hier hätten Sinnbilder, Andeutungen und Emotionen mehr Tiefe bieten können, als das planke Benennen oder Draufstoßen. Vina Jackson nimmt auch hier wahrhaftig kein Blatt vor den Mund, scheut sich nicht und drückt sich sehr überzeugt aus. Gerade im Bereich Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern, Vina Jackson gewinnt mich hier zwar nicht mit ihrer Thematik, bzw. ihren erotischen Ausflüchten, und auch die Nähe und Identifikation zu den Charakteren fehlt mir hier, aber dafür finde ich das Thema Ballett, Erfolg, Tanz und die aufregenden Kulissen sehr gut definiert und ausgemalt. Charaktere: In Vergleich zur ersten erotischen Buch-Reihe „80 Days“ um Violistin Summer, hat sich hier in „4 Seasons“ einiges getan und sehr zum Positiven entwickelt. Wir dürfen in dieser Reihe unterschiedliche Charaktere und ihre Geschichten erleben, genießen und entdecken. Band 1 bot den Auftakt, wo wir zwar nochmals Summer begegnen durften, aber hier in Band 2 gibt es eine völlig neue und unabhängige Geschichte mit einem neuen erotischen Themenfeld und neuen erotischen Leidenschaften. Hier im Geschehen um Giselle und Wiliam geht es um Kunst, Tanz, Modeln, Muse und einer entfesselnden erotischen Neigung des Künstlers William. Eine neue Welt eröffnet sich für Giselle, neue Orte, ein neuer Kreis an Bekannten und Freunden und neue Leidenschaften. Eine Tragödie, ein Unfall, die Eifersucht, das niemals mehr Vergessen… Bei der Wahl der Charaktere konnte die Autoren mich leider nicht überzeugen. Dies ist jedoch eine Geschmacksfrage, ich denke, dass die Protagonisten für meine Zielgruppe einfach schon ein paar Jahre zu alt sind. Hier kann ich mich schwer auf Erotik einlassen. Vina Jackson hat zwar gekonnt authentische Protagonisten erschaffen, die alltäglicher und realer in ihrem Umfeld nicht wirken können, mir jedoch nicht auf einer Wellenlänge und Altersgruppe erscheinen, da sie nicht meinem Wunschbild oder Umfeld entsprechen. Giselle ist Tänzerin, erfolgreich und erleidet aber einen Schicksalsschlag. Später trifft sie auf den Künstler William, der sehr interessant und voller Facetten erscheint. Sehr angenehm und vielseitig. Er ist erfolgreich und lässt sich fortan von Giselle inspirieren. Sie wird seine Muse, nicht nur in Sachen der Kunst… Für Gisellel eröffnet sich eine ganz neue Welt. Für Neuleser und bereits Stammleser wird diese neue Reihe mit Band 2 und einer ganz neuen Geschichte ein besonderer Lesegenuß werden. Die Charaktere hier im Buch sind zwar gut gewählt, und polarisieren, geraten aber aufgrund des Alters aus meinem Lesebeuteschema. Meinung: Leider wirkten für mich die Protagonisten etwas zu alt, und auf mich daher wenig nicht erotisch. Einzig William wirkt sehr interessant und machte mich unheimlich neugierig. Im Großen und Ganzen fühlte ich hier leider kein Prickeln oder Leidenschaft. Eher schon fast Mitleid. Giselle kommt mir anfangs etwas zu trist und verzweifelt vor...und eingestaubt. Die Schauplätze hingegen sind der Knaller, auch die Thematik aus Kunst, Tanz, Inspiration und Ästhetik finde ich absolut gut gewählt und für einen erotischen Roman einfach grandios. Kurzum: Dieser Roman hat aufregende Sequenzen, aber für meinen Geschmack leider die falschen Charaktere, daher fällt mir hier die Bewertung besonders schwer und ich bin gespannt, ob Band 3 all meine Zweifel beseitigen wird. Auf jeden Fall gebe ich dieser Reihe noch eine faire und verdiente Chance. Pluspunkte: * unabhängig geführte Reihe mit neuen Themen und Charakteren. * für Neuleser und bereits infizierte Leser aus 80 Days ein gelungener Einstieg * intensive Ausarbeitung der Kulissen und der Randhandlungen. Das bringt absolut frischen und prickelnden Wind in die Story * Große Gefühle, viel Facette und eine ansprechende Mischung aus Alltag und Phantasie Manko: * manche der Praktiken und dessen Darstellung wirkten auf mich zu derb und überladen. Hier konnte ich mich diesmal nicht fallen lassen. * Das „Alter“ der Charaktere war nicht so ganz mein Geschmack. Hier fehlt mir der Bezug und die Nähe. * der Unfall und auch die Eifersuchtsszenen stören hier etwas die Stimmung und den erotisch aufgebauten Flair Manches wirkte auf mich zunächst an einigen Stellen sehr fremd und gewagt. Vina Jackson betreibt ein Wechselbad aus normaler Liebe und Hingabe und dem gefährlichen Spiel aus Verletzlichkeit und Vertrauen, sie würzt mit Ballett, Kunst, Anmut, Musik, Melancholie und Ideenvielfalt. Dieser erotische Roman ist ganz besonders und nimmt den Leser mit in eine prickelnde, sinnliche Welt aus Normalität und wilden Szenen an grandiosen verruchten Schauplätzen und wilden Neigungen. Man sollte es mögen und sich fallen lassen können. Mein Geschmack traf es diesmal leider eher nicht. Die beiden Autoren hinter Vina Jackson: "Vina Jackson ist ein Pseudonym, hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat. Sie arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. Ihre 80-DAYS-Serie war international ein Bestseller." Zum Cover: Das Cover wirkt stimmig und setzt die 4 Seasons-Reihe gekonnt fort. Ein tolles Bild im Bücherregal. Das Buch ist hochwertig verarbeitet und bietet ein sehr angenehmes Schriftbild und Format. Fazit: Dieser Roman erfüllt das Genre Erotik. Mutig, anregend, individuell, gewagt und inspirierend. Man muss es mögen und sollte es einfach mal versuchen. Entweder man ist den Autoren Vina Jackson absolut verfallen, oder wird immer eine gewisse Distanz hegen. Einfach mal versuchen!

Lesen Sie weiter