Leserstimmen zu
What if? Was wäre wenn?

Randall Munroe

(19)
(4)
(0)
(0)
(0)
Hörbuch Download
€ 17,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Kann man aus Maschinengewehren ein Jetpack bauen? Was passiert, wenn alle Blitze der Welt auf einem Punkt einschlagen würden? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich zwei Menschen auf einem einsamen Planeten über den Weg laufen? Diese und andere Fragen beschäftigen den Wissenschaftler Randall Munroe. In seinem Buch "What if?" hat er die besten und witzigsten Fragen seiner Leser zusammengefasst. "What if?" stand schon länger bei mir ungelesen im Regal. Nach der Lektüre frage ich mich, warum? Denn obwohl man das Werk durchaus als Sachbuch werten kann, hat es mir heitere und vor allem spannende Lesestunden bereitet. Zugegeben, es ist sehr populär, komische und teilweise blöde Fragen wissenschaftlich beantworten zu wollen. Doch nicht viele Wissenschaftler schaffen dies mit so viel Humor und gleichzeitig großem Wissen wie Randall Munroe. Kein Wunder, arbeitete der Autor doch vor seiner Karriere als Comiczeichner und Buchschreiber für die NASA. Die Erkenntnisse, die er in seinem Buch trifft, sind allesamt wissenschaftlich beleg- und begründbar. Das fand ich toll. Randall Munroe verlässt sich nicht ausschließlich auf wissenschaftliche Tatsachen. So ist sein Buch mit Comics und kleinen Zeichnungen durchzogen, die das Lesen auflockern und größere Zusammenhänge verständlich erklären. Klasse! Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen, viel gelacht und noch mehr gestaunt. Wer sich schon immer mal gefragt hat, was passieren würde, wenn der Regen in einem riesigen Tropfen auf die Erde treffen würde oder ob man seinen Tee so schnell umrühren könnte, dass er zu kochen beginnt, ist hier genau richtig. Fazit: Ohne wenn und aber ein klasse Sachbuch. Ich kann es sehr empfehlen!

Lesen Sie weiter

What if

Von: Merendina

25.10.2017

Wer meint wissenschaftliche Bücher über Physik, Mathematik oder Chemie sind zu trocken, dem möchte ich heute ein wirklich interessantes Buch ans Herz legen: Randall Monroe: „What if? Was wäre wenn? – Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“. Schon das Buchcover gefällt mir sehr gut. Man sieht darauf ein Loch, aus dem die Tentakeln eines Tieres ragen. Oben drüber hängt ein schwarzer Dinosaureier an einem Seil. In diesem sehr kurzweiligen Buch erklärt der Autor, der selbst Roboteringenieur bei der NASA war, hypothetische Fragen sehr genau und äußerst interessant. Die Sprache ist alles andere als trocken und wunderbar zu lesen. Viele witzige Zeichnungen erklären die Sachverhalte noch zusätzlich. Die hypotetischen Fragen sind überaus interessant und oft sehr witzig. Wir haben das Buch auch zum Teil mit unseren Kindern besprochen und ihnen einige der Sachverhalte darin erklärt, was sie sehr spannend fanden. Das Buch regt auch durchaus zum Nachdenken an, da man sich selbst zuerst Antworten zu den Fragen ausdenkt. Hier ein paar Beispiele: Wenn man zufällig eine Telefonnummer wählt und „Gesundheit“ sagt, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Angerufene tatsächlich gerade eben genießt hat? Aus welcher Höhe müsste man ein Steak herunterwerfen, damit es gar ist, wenn es auf dem Boden aufkommt? Wie viele Legosteine würde man brauchen, um eine Verkehrsverbindung zwischen London und New York zu bauen und gibt es überhaupt so viele Legosteine? Wann wird Facebook mehr Profile von Toten als von Lebenden enthalten? Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich habe es sehr gern gelesen. Man kann es immer wieder zur Hand nehmen und darin schmökern. Dabei muss man nicht unbedingt der Reihe nach lesen, sondern kann sich die Fragen aussuchen, die einen am meisten interessieren. Ein wirklich tolles Buch, von dem ich sehr begeistert bin und dem ich die volle Punktzahl gebe: fünf Sternchen!

Lesen Sie weiter

Ein Buch das sich mit der Beantwortung kurioser, witziger, manchmal ziemlich bizarrer Fragen beschäftigt. Aber es kommen auch einzelne Fragen vor, wo dem Leser doch schon auf eine witzige Art, der Gedanke kommt, wie man auf solche Fragen kommen kann. Auch werden einzelne Fragen beantwortet, die sich vielleicht jeder schon einmal gestellt hat, wenn auch im Geheimen. Der Autor, Randall Munroe, versucht in diesem Buch, eben solche Fragen, wissenschaftlich zu beantworten. Trotz das es ein mehr oder weniger wissenschaftliches Buch ist, schafft es der Autor die Antworten, auf eine sehr witzige Art zu geben, so das es auch für Wissenschaftsmuffel, interessant zu lesen ist. Da er auch einige Antworten, wirklich ins Extreme treibt, aber eben immer wissenschaftlich, verständlich und vor allem humorvoll. Abgerundet wird das Ganze noch mit seinen sehr lustigen Strichmännchen-Zeichnungen. Es ist ziemlich schnell zu lesen, wobei man doch erwähnen muss, dass die Anmerkungen, die oft am Ende der Seiten sind, ziemlich ablenkend sind, was den lesefluss oftmals ein wenig stört. Diese hätte man vielleicht besser am Ende des Buches auflisten können/sollen. Zusammengefasst kann man sagen, dass es bis auf die Anmerkungen und sehr wenigen Fragen, die doch relativ langweilig sind, ein sehr unterhaltsames und witziges Buch für zwischendurch ist.

Lesen Sie weiter

Was wäre wenn...

Von: Jackie

15.06.2017

Ich habe mich tatsächlich schon mal gefragt, aus welcher Höhe man ein Steak fallen lassen muss, damit es durch ist. Und was soll ich sagen? Randall hat es mir erklärt! Und noch viele andere Dinge, die ich mich sonst nie gefragt hätte xD Aber auch wenn Physik eigentlich extrem langweilig ist, verpackt Randall das ganze mit lustigen Cartoons und Strichmännchen. Ich wünschte, meine Lehrer hätten das gemacht, dann wäre ich auch nicht so schlecht in Physik gewesen :D Ich weiß nicht wieso, aber allein das Cover macht einen ja schon neugierig. An dieser Stelle einen Applaus an den Cover Mensch! Das einzige was mich gestört hat, war eigentlich nur, dass Fragen, die mir unglaublich gut gefallen haben, irgendwie zu kurz waren. Aber das wurde wieder wettgemacht mit den lustigen Cartoons, zu Fragen, die nicht beantwortet wurden. Aber alles in allem ist es ein Buch, welches man immer gut verschenken kann und auch nicht weh tut es selbst zu lesen, weil es unglaublichen Spaß macht! Also ran an das Buch und Steaks runter fallen lassen!

Lesen Sie weiter

Cover: Schlichtes aber trotzdem geniales mattes Cover, Der Buchtitel und der Dinosaurier sind leicht erhaben und glänzend. Was soll ich noch sagen...ich liebe Taschenbücher. Praktisch und handlich. Schreibstil: Absolut verständlich, auf eine lockere und lustige Art. Das Buch ist mit niedlichen und lustigen Zeichnungen geschmückt. Meinung: Ich wurde von Anfang bis Ende super unterhalten. Es kamen Fragen darin vor wie... "Was wäre, wenn jeder Mensch auf der Erde einen Laserpointerauf den Mond richtet - würde er dann seine Farbe änder ?" oder: " Ich weiß, daß sich Tee durch umrühren abkühlt, aber was, wenn ich schneller rühren würde? Könnte ich eine Tasse Wasser dur ümrühren zum Kochen bringen?" Fragen die ich mich glaube nicht gefragt hätte, hätte ich dieses Buch nicht gelesen. Randall Munroe beantwortet Fragen von seiner Webside https://xkcd.com/ Manches war zum Schießen komisch aber trotzdem ernsthaft beantwortet. Die meisten Fragen werden auf ca. 4 bis 6 Seiten erklärt so das es ein super Buch auf für zwischendurch ist. Ein Buch das auch junge Leute mit Faszination lesen werden, denn so sollte Physik und Chemieunterricht gestaltet werden. Ich war nie ein Genie auf diesem Gebiet, aber hätte ich es in jungen Jahren gelesen wäre ich begeistert gewesen. Witzig sind auch die Comiczeichnungen die immer wieder im Buch auftauchen und dem ganzen das gewisse etwas geben und vieles verständlicher machen. Eigentlich sind es wirklich total unsinnige Fragen, aber dadurch das sie so abstrus klingen will man auch wissen ob es möglich ist. Und da Randall Munroe ein Physiker ist wird alles fachgerecht erklärt. What if? ist ein Buch für jederman und wirklich zu empfehlen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Lassen sie den Autor dieses Buches auf keinen Fall in die Nähe ihrer Kinder! Randall Munroe scheint es ganz offensichtlich zu mögen, wenn Dinge Feuer fangen, explodieren oder einfach auf möglichst laute und dramatische Weisen zerstört werden. Das legt auch nahe warum praktisch alle Antworten damit enden, dass die Erde und unser ganzes Sonnensystem sich in Plasma verwandeln. Die Fragen die im Buch behandelt werden, sind sehr geschickt ausgewählt, alle sind entweder schockierend, faszinierend, absurd, oder einfach nur zum Lachen! Über viele Fragen schüttelte ich zuerst nur den Kopf und tat sie als lächerlich ab und musste mir dann später eingestehen, dass sich trotzdem keine Antwort darauf wusste. Randall Munroe erklärt komplizierte physikalische Abläufe in ganz einfachen und verständlichen Sätzen, ich hatte eigentlich nie Schwierigkeiten die Texte zu verstehen auch wenn ich vom behandelten Thema noch nie etwas gehört hatte. Obwohl der Autor oft Überlegungen gemacht hat die der Realität entfliehen, stützt er seine Antworten auf wissenschaftlich belegte Tatsachen und Experimente, er hat es nicht nötig, irgendwelchen Unsinn zusammen zu spinnen. Natürlich fand auch ich nicht jede Frage wahnsinnig interessant, doch falls sie sich etwas langweilen sollten, kann man ja problemlos zum nächsten Kapitel vorblättern. Und solange sie dieses Buch lesen, ohne eines der Experimente selber in ihrer Garage auszuprobieren, können sie das Buch gefahrlos lesen! Fazit Ein tolles Buch für jeden, der sich auch nur ein bisschen für Physik, Chemie und die unterhaltsame Zerstörung von irgendwelchen Dingen (unter anderem die unseres Sonnensystems) erwärmen kann! 4,5/5⭐

Lesen Sie weiter

Kann man im Abklingbecken eines Kernkraftwerks schwimmen? Was wäre, wenn man ein Periodensystem aus Würfeln all dieser Elemente bauen würde? Oder wenn auf einmal sämtliche DNA im menschlichen Körper verschwände? Und wie viel Energie kann eigentlich Yoda mit der Macht erzeugen? Das Buch „What if? – Was wäre wenn?“ von Randall Munroe beantwortet all diese Fragen und noch zahlreiche mehr. Der Autor ist Physiker und in Sachen Naturwissenschaften absolut qualifiziert, um empirisch zu bestimmen, wie sich ein U-Boot im Weltraum verhalten und wie viel eine Legostein-Brücke über den Atlantik kosten würde. So absurd und hanebüchen die behandelten Fragen auch sind, die Antworten bleiben wissenschaftlich – und oft genug erschreckend, wenn es um die Auswirkungen eines hypothetischen Versuchs geht. Doch das Buch wäre nur halb so schön ohne die vielen lustigen Strichmännchen-Cartoons, die zynisch die grotesken Überlegungen illustrieren. Einen Praxisbezug zum eigenen Leben wird man wohl eher nicht finden. Doch dafür zeigt das Buch, dass selbst die Physik (das Fach, das ich in der Schule mit am meisten hasste) wahrlich interessant und unterhaltsam sein kann. Wir haben es hier mit Wissenschaft zu tun, die so auf die Spitze getrieben wurde, dass sie Comedy in nichts nachsteht – und einem überdies noch das Gefühl vermittelt, etwas gelernt zu haben. Zum Beispiel, wie die Erde wohl aussehen würde, wenn man die Ozeane durch einen Abfluss auslaufen lassen würde – und wie der Mars, wenn besagter Abfluss zu diesem führte. Folglich lässt sich nur eine absolute Kaufempfehlung aussprechen. Randall Munroes „What if?“ hat den Titel Bestseller Nr. 1 in der Kategorie „Populärwissenschaft“ absolut verdient.

Lesen Sie weiter

"What if?" Oder auch "Was wäre wenn" ist für mich eine absolute Pflichtlektüre. Fragen, die wir uns alle schon mal in gewisser Art gefragt haben, wir aber nie eine wirklich gute Antwort bekommen haben. So allgemeine Dinge, die schon so normal sind, sodass sie uns gar nicht mehr auffallen. Genau sowas wird in diesem Buch genau erklärt. Und das auf eine Art wie sie jeder versteht. Wissenschaft mit Humor könnte man es auch nennen. Ich habe hin und wieder Tränen gelacht, weil der Autor seine Erklärungen sehr professionell aber doch mit viel Charme schreibt. Der Autor beantwortet Fragen über das Universum, über die Vergangenheit und die Zukunft und über die kuriosesten Dinge. Was ist, wenn die Erde stillsteht? Was wäre wenn...was wäre wenn...was wäre wenn... Ich habe das Buch in zwei verschiedenen Versionen bekommen. Einmal als Taschenbuch vom Penguin Verlag und einmal als Hardcover vom Knaus Verlag. Im Hardcover befinden sich einige weitere Zusatzfragen. Ich werde in meiner Rezension diese beiden Bücher vergleichen, sodass ihr für euch entscheiden könnt, was euch besser zusagt. 1.Kriterium: Die Idee des Buches. Die Idee, daraus ein Buch zu schreiben finde ich fantastisch. Man merkt wie viel Leidenschaft der Autor in die Beantwortung von diesen oft seltsamen Fragen legt. Auch lernt man durch das Buch sehr viel. Allgemeine Dinge wo ich mir nachher gedacht habe: das sollte man wissen! Der Autor hat eine eigene Hompage, wo jeder Mensch ihm Fragen zuschicken kann, die er dann beantwortet. Die besten Fragen hat er in dieses Buch hineingepackt. Zusammen mit seinen kleinen Cartoons wird das ganze noch viel angenehmer dargestellt. Und diese machen dann auch oft den Witz dahinter aus. Es ist kein wissenschaftlich hochgestochenes Buch, sondern jeder von uns kann es lesen. Er versucht oft ins Detail einzugehen, aber genau so, dass es noch nicht zu kompliziert ist und fad wirkt. Die Idee: Wissenschaft für Jedermann, und Fragen die vielleicht nie beantwortet hätten werden sollen, Dafür bekommt das Buch von mir einen verdienten ganzen Weltentaucher. 2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte. Das Buch bzw. beide Bücher sind sehr übersichtlich dargestellt. Man hat die Cartoons zwischen dem Text die einem beim Verständnis helfen, sowohl für Unterhaltung sorgen. Jede Beantwortung ist unterschiedlich lang. Oft hat man die Frage, und dann zwei Seiten Antwort, und dann wieder 10 Seiten. An sich liest es sich aber trotzdem sehr schnell. Es gibt sozusagen Kapitel, bei jeder neuen Frage, und wenn einem was mal gar nicht interessiert kann man das einfach überblättern. Es ist ein Buch das unterhalten soll und baut nicht auf der vorherigen Frage auf. Man kann wirklich nach belieben stöbern und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich oft ganz hinten gelesen habe, dann wieder vorne, je nachdem auf was ich gerade Lust hatte. Jetzt möchte ich das Taschenbuch mit dem Hardcover vergleichen. An sich finde ich das Taschenbuch viel handlicher und es ist auch innen sehr angenehm aufgebaut. Trotzdem spricht mich das Hardcover mehr an. Die Schrift ist hier größer und auch die Cartoons, logisch, ist ja auch mehr Platz. Aber genau das hat irgendwie dieses doch sehr faktenreiche wissenschaftliche Thema aufgelockert. Auch ist das Hardcover die sogenannte erweiterte Fanedition = mehr beantwortete Fragen. Mir gefällt das Cover auch ehrlich gesagt besser. Ist halt auch eine Preisfrage. Ich sag mal so: das Taschenbuch reicht völlig aus! Es steht fast das gleiche drinnen, nur halt ich glaube 5 Fragen weniger, und es ist auch praktischer zum mitnehmen. Das Hardcover hat mich persönlich einfach mehr angesprochen. 3. Kriterium: Wie wissenschaftlich ist das Buch. Natürlich müssen manche Fragen sehr wissenschaftlich beantwortet werden, geht gar nicht anders. Ein Beispiel: "Schwimmen auf dem Mond". Geht das oder nicht? Natürlich greift der Autor auf Physik und noch viele andere Aspekte zurück. Jedoch so, dass es Spaß macht zu lernen. Der Autor bringt seine Thesen sehr professionell herüber und hat auch viele Wissenschaftler dazu befragt. Dadurch ist das Buch wirklich sehr seriös und hochwertig. Ich kann es aber nicht oft genug sagen: jeder kann es lesen und es ist kein Lehrbuch! Es geht ziemlich locker dahin und man schweift einfach von Frage zu Frage. 4. Kriterium: Die Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat. Das Buch ist wirklich absolut spannend. Vorallem weil man sich auch aussuchen kann, was man gerne lesen würde. Ich habe von den gefühlten 50 Fragen sicher 5 ausgelassen, weil sie mich einfach nicht interessiert haben. Gar kein Thema. Sehr gefallen haben mir die alltäglichen Dinge. Auch zum Thema Sport, Medizin und auch etwas mit einem Föhn war dabei. Da findet wirklich jeder was passendes. 5. Kriterium: Die Schreibweise. Wie gesagt schreibt der Autor sehr hochwertig und bringt die Sachen einfach auf den Punkt. Kurz und knackig und verständlich und humorvoll. Wissenschaftliche Witze wie wir sie alle verstehen. Ich kann das Buch bzw. die beiden Ausgaben davon wirklich nur jedem ans Herz legen. Es ist ein Genuss für unser Hirn und wir lernen mit Spaß. Das Buch hat die 5 von 5 Weltentaucher mehr als verdient!

Lesen Sie weiter