Leserstimmen zu
Apokalypse Z - Dunkle Tage

Manel Loureiro

Apokalypse Z (2)

(0)
(3)
(1)
(1)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Was als erfolgreiche Blogreihe von nun Vollzeitautor Manel Loureio begann, wurde 2012 in Buchform zu einem erfolgreichen Endzeit-Roman: „Apokalypse Z“ hatte zwar seine Schwächen, machte aber als Auftakt Lust auf mehr. Es blieb zu hoffen, dass der Autor in der Fortsetzung die verbleibenden Fehler ausbügeln konnte – auf der anderen Seite könnte „Apokalypse Z: Dunkle Tage“ aber auch zu einem trilogietypisch schwachen Mittelteil verkommen. Der immer noch namenlose verwitwete Anwalt mit Katze aus der spanischen Provinz rettete sich, wie sich der Leser vermutlich noch erinnern kann, ganz gut durch Teil 1. Wer etwas vergesslicher ist, kann sich im ersten Drittel der Fortsetzung davon noch einmal überzeugen, denn auf gut 130 Seiten werden die vergangenen zwölf Monate seit dem Ausbruch des Zombie-Virus und der anschließenden Flucht des Protagonisten ausführlich und mehrfach wiedererzählt – einmal sogar von einer Eidechse. Während dieser Flashbacks gelangt der Protagonist aber zum vorläufigen Ziel seiner Reise: Teneriffa. Mittlerweile reist er auch nicht mehr allein mit seiner hinderlichen Fellkugel Lúculo, ihn begleiten der mutige Hubschrauberpilot Prit, die tapfere Schwester Cecilia und der hübsche Teenie Lucía. Gemeinsam, mit schwindender Kraft und dem letzten Tropfen Kerosin erreichen sie die Inselgruppe und stellen entsetzt fest, dass es auch hier Untote gibt! Sollte alle Hoffnung umsonst gewesen sein? [...] http://www.deepground.de/book-review/manel-loureiro-apokalypse-z-dunkle-tage-band-2/

Lesen Sie weiter