Leserstimmen zu
Ich will dich

Irene Cao

(1)
(2)
(2)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 7,99 [A] | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Buch: Ich will dich Autor: Irene cao Kurzbeschreibung: Ein Leben voll Lust und Begierde, aber ohne Gefühle, das versucht Elena zu leben, seit sie von Leonardo enttäuscht wurde. Sie teilt ihr Bett jeden Abend mit einem anderen und gibt sich ganz ihrer Leidenschaft hin. Doch zwei Seelen, die einander gehören, können nicht getrennt werden. Und so bringt das Schicksal Leonardo und Elena wieder zusammen. Aber die Dämonen seiner Vergangenheit drohen ihre Liebe erneut zu zerstören. Wird es Elena gelingen, Leonardo zu erlösen? (Band 3) Rezension Ich will dich – Irene Cao Sie gibt sich ganz ihrer Lust hin. Gefühle spielen keine Rolle. Doch ihr Herz verlangt nach ihm. Eine schöne Geschichte mit tollen Landschaftlichen Einblicken Italiens und ein gutes Buch zum Ende dieser Trilogie. Das Cover ist passend zu den anderen teilen und gefiel mir wie die anderen beiden sehr gut. Elena Volpe ist Restauratorin und hat seit einem Jahr Sex ohne Gefühle. Sie füllt die leere in ihrem Inneren mit Alkohol, Selbstmitleid und selbstzerstörerischen Abenden. Elena besitzt nur noch wenig Selbstkontrolle, verliert ihren Job und versucht mit alldem Leonardo zu vergessen. Leonardo(leo) Ferrante ist Meisterkoch, verheiratet und Elenas große Liebe. Anfangs wartet man, dass Leonardo endlich ins Spiel kommt, was meine Geduld etwas gefordert hat. Aber ab den Punkt, wo es soweit war, bin ich in dem Buch aufgegangen und wollte unbedingt wissen, wie es mit den beiden weiter geht. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten fand ich das Buch eine gute Fortsetzung. Der Schreibstil von Irene Cao war wie in den anderen Teilen genauso Flüssig und angenehm zu lesen. Wen die anderen Teile gefallen haben, wird auch diesen mögen. Für mich eine Kaufempfehlung, da mir das Buch später sehr gut gefallen hat. Für mich 4 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Ich will dich

Von: Nici

13.09.2015

Meine Meinung: Mal wieder hatte es Irene Cao geschafft mich zu fesseln. Es passte mal wieder alles vom Anfang bis zum Ende. Als ich anfing es zu lesen, kam direkt etwas spannendes und interessantes. Und diese Spannung hielt sich bis zum Ende. Außer ein paar Ausnahmen, wie zum Beispiel, dass die Handlung etwas zu schnell ging, als Leonardo und Elena sich wieder trafen oder das ein paar Stellen für mich nicht so interessant waren. Deshalb packte mich dieser Band nicht so. Aber das war jetzt nun nicht so schlimm. Irene Caos Schreibstil finde ich weiterhin echt super! Sie beschreibt alles sehr verständlich, real und humoristisch. Ich habe echt mitgefühlt für Elena. Sie tat mir an manchen Stellen echt leid, ich kann ihre Gefühle echt verstehen, weshalb sie ihre Leidenschaft jeden Abend mit einem anderem Mann teilt. Außerdem gab es noch viele unendliche Stellen, wo ich mir mal wieder dachte: 'Wow! Unglaublich.' Das Ende war unglaublich schön und auch sehr hart. Mein Fazit: Von dem Gesamteindruck des Buches muss ich sagen, dass dieser mich nicht so gepackt hatte, wegen den kleinen Kleinigkeiten, was ich sehr schade finde. Aber trotzdem finde ich das der letzte Band doch irgendwie gut gelungen ist!

Lesen Sie weiter

Meine Einschätzung: Was ziemlich stark angefangen hat, wurde mit jedem Band der Trilogie schwächer - fand ich zumindest. Keine Ahnung woran es lag, denn im Grunde war die Geschichte angenehm leicht und flüssig zu lesen, doch es störte mich teilweise die recht vulgäre Sprachweise. Erotik ist sinnlich und hier erschien es mir oft zu pornographisch und wirkten dadurch doch recht billig. Nichts desto trotz wollte ich wissen, ob es für Elena und Leonardo ein HEA geben würde oder nicht. Und wenn ich ganz ehrlich bin war der Verlauf auch zu vorhersehbar und zu gestellt. Ach, es ist schwierig zu schreiben, wie das Buch war. Es war nicht grottenschlecht, aber ich hatte mir mehr davon erhofft, doch der ersehnte Brüller war es dann auch nicht. Es glich eher einem "Naja, ganz nett, mehr aber auch nicht." Die Entwicklung der Charaktere war in meinen Augen kaum bis gar nicht voran geschrietten und manches Verhalten war für mich nicht ganz schlüssig. Und gerade das Ende wirkte zu erzwungen, so als wolle die Autorin es zu gut machen und sich zu sehr am "Urvater" der Erotikromane orientieren. Ich fand es doch recht unpassend und zu dich aufgetragen. Alles in Allem ein netter Roman und ein durchwachsener Abschluss zur Trilogie. Mein Fazit: 3 Sterne - schwaches und wenig zufriedenstellendes Ende.

Lesen Sie weiter

Buch: Ein Leben voll Lust und Begierde, aber ohne Gefühle, das versucht Elena zu leben, seit sie von Leonardo enttäuscht wurde. Sie teilt ihr Bett jeden Abend mit einem anderen und gibt sich ganz ihrer Leidenschaft hin. Doch zwei Seelen, die einander gehören, können nicht getrennt werden. Und so bringt das Schicksal Leonardo und Elena wieder zusammen. Aber die Dämonen seiner Vergangenheit drohen ihre Liebe erneut zu zerstören. Wird es Elena gelingen, Leonardo zu erlösen? (Band 3) Autor: Irene Cao, wurde 1979 in Pordenone geboren und lebt heute in einem kleinen Ort im Friaul. Sie hat an der Universität von Venedig Altphilologie studiert und in alter Geschichte promoviert. Bevor sie mit ihrer erotischen Trilogie als Schriftstellerin debütierte, hat Irene Cao im Öffentlichkeitsbereich gearbeitet und Kolumnen für Frauenmagazine geschrieben. Meinung: Die Autorin, Irene Cao, präsentiert den krönenden Abschluss der Trilogie, Ich will Dich. In dem dritten Teil hat die Autorin wieder ihren bildhaften Schreibstil spielen lassen, was dem Leser zu Gute kommt, so kann man sich sehr schnell in die Geschichte einfinden. Elena, die wieder sich von Leo getrennt hat, nachdem sie seine Frau getroffen hat und sein Geheimnis entlarvt hat, erleidet einen Unfall. Und ausgerechnet Leo will sie pflegen? Und es kommt wie es kommen muss, sie kommen sich näher, aber gelingt den Beiden ihre Zukunft zu gestalten? Fazit: Ein toller Abschluss einer Liebesgeschichte-Trilogie, die es in sich hat. Wohlproportionierte Erotik-Szenen mit viel Spannung, Leidenschaft und Liebe.

Lesen Sie weiter

Worum geht's? Ein Leben voll Lust und Begierde, aber ohne Gefühle, das versucht Elena zu leben, seit sie von Leonardo enttäuscht wurde. Sie teilt ihr Bett jeden Abend mit einem anderen und gibt sich ganz ihrer Leidenschaft hin. Doch zwei Seelen, die einander gehören, können nicht getrennt werden. Und so bringt das Schicksal Leonardo und Elena wieder zusammen. Aber die Dämonen seiner Vergangenheit drohen ihre Liebe erneut zu zerstören. Wird es Elena gelingen, Leonardo zu erlösen? Meine Meinung zum Buch: Teilweise finde ich die Protagonisten ziemlich nervig, was sich aber relativ schnell wieder legte. Heiß ging es dafür umso schneller zur Sache. Ich habe dieses Genre erst neu für mich Entdeckt, da ich noch recht jung bin. Ich muss dazu sagen, das ich nicht wusste, dass es sich um den dritten Teil einer Reihe/ Trilogie (?) handelte und ihn unabhängig von den anderen beiden Teilen verschlungen habe. Lässt sich einfach und schnell Lesen und hat Potenzial. Alles in Allem ein recht gelungenes Buch! Ich gebe 6/10 Eulchen! Eure Laura <3

Lesen Sie weiter