Leserstimmen zu
Die Vorher-Nachher-Frau

Susanne Schmidt

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Susanne Schmidt hat die 50 überschritten und erwartet nichts mehr vom Leben. Ihr Körper ist kaum noch beweglich, jeder Schritt und jede Treppe bedeuten Anstrengung. Schuld daran sind die vielen Kilos die sie auf die Waage bringt. Nachdem ihr klar wurde, dass kein Zauberer kommt und das Gewicht reduziert fährt sie in die Kur und nimmt dort die ersten zwölf Kilo ab. Insgesamt werden es 57 Kilo weniger sein. Meine Meinung: Wer hier ein sprachliches Meisterwerk erwartet, den muss ich enttäuschen. Das Buch wirkt zum Teil wie eine Art Tagebuch. Eine Niederschrift der Erlebnisse, Erfolge und Misserfolge der Autorin. Einige Sprüche und Tipps werden wiederholt, aber hier geht es ja um die Botschaft die uns vermittelt werden soll. Susanne Schmidt hat das geschafft, was so viele von uns auch schon wollten. Natürlich gibt es alle möglichen Diäten und auch Ernährungsumstellungen und jeder Mensch kommt mit einer anderen Methode besser klar. Was mir so gut an dieser gefällt ist, dass es nicht um eine Diät im herkömmlichen Sinne geht, sondern um die Ernährungsumstellung. Susanne Schmidt zeigt ein paar Essensalternativen, gibt Ratschläge wie man den Stoffwechsel ankurbeln kann und Tipps wie man den inneren Schweinehund besiegt. Das Buch ist kein Plan nach dem man leben soll, man soll sich nur die Tipps rausziehen, die einem gefallen. Natürlich geht nichts ohne Sport. Das hat die Autorin schon recht früh gemerkt und war froh ihren großen Sohn an ihrer Seite gehabt zu haben, der ihr regelmäßig in den Hintern getreten hat, wenn sie dabei war in ein altes Verhaltensmuster zu fallen. Wie oft verschieben wir die Bewegung und die gesunde Ernährung auf später? Auf einen "günstigeren" Zeitpunkt? Frau Schmidt sagt klar und deutlich, dass es diesen besseren Zeitpunkt nicht gibt. Man soll jetzt starten und nicht erst irgendwann (was man dann meist ja auch nicht macht). Ich habe das Glück, dass mein Mann seine Ernährung mit mir umstellt und wir es so beide einfacher haben. Wenn einer sagt: Los, in zwei Stunden gehen wir spazieren/Rad fahren/schwimmen, dann muss der andere mitziehen. Wir waren schon lang nicht mehr soviel draußen wie in der letzten Zeit. Hinten im Buch stehen ein paar Nahrungsmittel mit Fettpunkten. Leider sind da massig Fertigprodukte bei, aber die Autorin gesteht, dass sie nie gerne gekocht hat und jetzt halt nach fettreduzierten Fertigprodukten schaut. Es gibt auch ein paar wenige Rezepte, aber wir haben uns noch das Buch "Nie wieder dick! Die 30-Gramm-Fett-Methode" besorgt in dem es mehr Rezepte gibt. Fazit: Viele Wege führen zu einer besseren Figur und Susanne Schmidt hat mir/uns hier eine tolle Möglichkeit geboten. Wir werden die Ratschläge beherzigen und hoffentlich noch viele weitere Kilos abnehmen.

Lesen Sie weiter

57 Kilo in 7 Monaten abnehmen! Das hört sich nach einer von vielen Wunderdiäten an. Susanne Schmidt hat es geschafft. Sie nahm mit der 30-Gramm-Fett Methode ab. Diese Methode wurde von einer Kurklinik in Bad Orb entwickelt und erfreut sich großer Beliebtheit. Auch ich habe mal - lang lang ist es her - mit dieser Methode und auf eigene Faust mein Gewicht verloren. Es ist wirklich einfach und komplikationslos. Sie ist leicht in den Alltag zu integrieren und kostet auch nicht mehr Geld. Das Buch nutzte ich daher nicht, um mein Wissen, um diese Methode zu erweitern. Mich interessierte die Geschichte hinter dieser Wahnsinnsleistung. Die Aufteilung des Buches ist wirklich sehr leser-freundlich. Unterteilt in einzelnen Kapiteln erfährt der Leser sowohl viel biografisches von Susanne Schmidt und erhält nebenbei auch schon Information darüber, wie man die 30-Gramm-Fett-Methode anwendet. Es wurde alles sehr schlüssig erklärt. Man wird nicht mit wisssenschaftlichen Theorien vollgestopft, sondern kann ganz entspannt und fix das Buch durchlesen. Mir hat das sehr gut gefallen. Nichts ist anstrengender, als ein Buch voller Formeln und Regeln. Zudem will das Buch dem Leser nichts aufzwingen. Es gibt nicht DEN richtigen Weg. Es gibt für jeden einen Weg der richtig ist. Am Ende des Buches findet der Leser neben einer Lebensmittel-Liste auch noch ein paar leckere und einfache Rezepte, die ich auf jeden Fall nachkochen werde. Susanne Schmidt ist eine gute Erzählerin. Ich bin ihren Erlebnissen und Erfolgen gerne gefolgt, denn sie waren authentisch und manchmal auch witzig. Wenn sie es schaffte mit 50 Jahren, einen so enormen Schritt zu gehen, um ihre Lebensweise zu ändern, dann schaffen es andere auch. Da bin ich mir sicher. "Die Vorher-Nachher-Frau" ist ein informatives aber nicht zu trockenes Buch, über die 30-Gramm-Fett-Methode". Frau Schmidt erzählt locker und leicht über ihren schweren und auch schwierigen Weg die Kilos loszuwerden und vergisst dabei nicht, dass jeder Mensch ein Individuum ist. Von mir gibt es 5 Sterne!

Lesen Sie weiter