Leserstimmen zu
Ich bin so wild nach deinem Erdbeerpudding

Margie Kinsky

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 9,00 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Sehr lustig

Von: Maddie

13.10.2017

Eigentlich lese ich ja keine Biografien. Wenn man dieses Buch hier so nennen darf. Aber ich hab in letzter Zeit öfter mal ein paar Videos von Luke Mockridge angeschaut und fand den super. Es waren auch ein paar mit seiner Mutter dabei. Und die beiden waren - meiner Meinung anch - echt Bombe zusammen. Ich konnte immer herzhaft lachen. Als ich dieses Buch dann gesehen hab, dachte ich mir: Ach komm, das probierst du mal aus. Und ich habs nicht bereut. Der Humor von Margie Kinsky ist wirklich klasse. Ich hab oft Tränen gelacht, was mich manchmal in peinliche Situatuionen gebracht hat. Gerade in der Bahn. Ich konnte förmlich die Gedanken der anderen hören, wenn sie mich mit einem schiefen Blick betrachtet haben, wärend ich vor mich hin kicherte. Was lacht die denn da so blöd? Naja, war mir dann auch egal. Ich hatte meinen Spaß! In diesem Buch werden allerlei Geschichten und Erlebnisse aus dem Leben der Mochridges erzählt. Es gebinnt mit der Geschichte von Margie. Wie ihr Leben in Rom so war und wie sie dann nach Deutschland kam. Und natürlich auch von ihren 7 Jungs zu Hause. Es war genial, wie sie erzählt. Sie macht sich auch nichts aus der Meinung der anderen und verstellt sich kein bisschen. genau diese Einstellung kann man das ganze Buch über spüren. Mir hat das richtig gut gefallen. Auch verschiedene Bildchen und kleine Zeichnungen kann man im Buch finden. Das lockert die ganze Erzählung ein bisschen auf und bringt frischen Wind. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Allerdings muss man auf diese Art von Humor stehen, denn Margie Kinsky hat. Sonst wird das auch mit dem Buch nichts. Zum Lachen ist es auf jeden Fall.

Lesen Sie weiter

Margie Kinsky erzählt mit viel Humor von ihrem Familienleben mit sieben Männern (6 Söhne und ein Ehemann). Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund und tut ihre Meinung lauthals kund. Sie nimmt den Leser mit auf eine Reise durch das Familienleben der Mockridges und erinnert immer wieder daran, wie wichtig es ist sich selber zu lieben und zu den eigenen Entscheidungen zu stehen. Alle paar Seiten gibt es Bastelmöglichkeiten, Listen oder Tests. Der Leser erhält so die Möglichkeit, sich am Buch zu beteiligen und sich noch mehr mit der Geschichte zu identifizieren. Immer wieder gab es Stellen wo ich in aller Öffentlichkeit laut loslachen musste und das ist für mich der ultimative Hinweis darauf, dass dieses Buch grandios ist. Es ist schön zu sehen, dass es auch in anderen Familien niemals ohne Katastrophen abgehen kann.

Lesen Sie weiter