Leserstimmen zu
Max Smart und die intergalaktische Müllabfuhr Verschollen im All

Cas Lester

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,49 [D] inkl. MwSt. | € 9,49 [A] | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Max Smart ist ein ganz gewöhnlicher Junge, der auf seinem Computer ein Programm installiert hat, um Nachrichten von Außerirdischen zu empfangen. Eines Tages passiert es und auch wenn er nichts von der Nachricht versteht, schreibt er und so hat er sich doch glatt für die Stelle als Kapitän auf der Großen Drecksschleuder beworben. Dies ist ein Müllraumschiff der Galaxie 43b. So muss er sich mit einer nicht ganz einfachen, seltsam aussehenden Besatzung und ganz neuen Problemen befassen. Meinung: Dieses Hörbuch ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet und hat eine Spieldauer von 2 Stunde 43 Minuten. Cas Lester hat hier ein Hörbuch geschaffen, das durch die Science-Fiction-Richtung mal etwas anderes ist und so darf man Max mit seinen 11 Jahren auf seiner Reise durch die Galaxie 43b und die Rettung der Großen Drecksschleuder begleiten. Gesprochen wird das Hörbuch von Oliver Rohrbeck, was er einfach toll macht. Er hat eine angenehme Stimme und haucht jedem Charakter eine andere Stimme ein. Die Geschichte wird von ihm sehr lebendig vorgetragen und durch die eingebauten Geräusche kommt es super bei den Hörern an. Max ist mit seinen 11 Jahren ein normaler Junge, der davon träumt im All herum zu fliegen und dort Abenteuer zu erleben. Dies kann er zusammen mit Lexie, Gizmo und Krawall und natürlich Yargal ausleben und steht des Öfteren vor dem einen oder anderen Problem. Er kann mit guten Ideen aber auch Ängsten aufwarten und kommt so sehr sympathisch herüber. Ich fand den Computer echt klasse, da er so richtig schön trocken die Problematik des jeweiligen Problems rüber gebracht hat. Es wird mit viel Witz und unerwarteten Wendungen eine nicht ganz so normale Geschichte erzählt, die vielleicht durch manche Aussagen nicht für jeden etwas sein wird (gerade für die Eltern), aber zum Beispiel die Olchis haben auch keine schöne Ausdrucksweise an sich, doch die Kinder lieben sie. Hier finden Kinder ein lustiges Hörbuch, das eben gerade durch seine Andersartigkeit punkten kann und sie oft lachend zurücklassen wird. Wer ein Hörbuch für Kinder sucht, dass lustig, mal was anderes und auch noch etwas mit Weltall und Raumschiffen zu tun hat, wird hier auf seine Kosten kommen. Die Lacher sind vorprogrammiert. Mein Sohn war begeistert und fand auch die teils lustig gewählten Namen spitze und das Max sich so durchgeboxt hat.

Lesen Sie weiter

Hallo meine Lieben, Heute möchte ich euch das Hörspiel " Max Smart und die intergalaktische Müllabfuhr " vorstellen. Autorin: Cas Lester arbeitete viele Jahre für CBBC, das Kinderprogramm des Fernsehsenders BBC. Sie entwickelte und produzierte diverse erfolgreiche Kindersendungen und wurde für zahlreiche Auszeichnungen nominiert, u.a. den Royal Television Award und den Broadcast Children's Award. Heute hat sie viel Spaß dabei, Bücher für Kinder zu schreiben, in einer Grundschulbibliothek auszuhelfen und Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Sie hat vier Kinder, drei Hühner und einen Hund namens Bramble. Sie würde wahnsinnig gerne mal in den Weltraum reisen. Aber nicht mit der Großen Dreckschleuder. Sprecher: Oliver Rohrbeck wurde 1965 in Berlin geboren und sammelte schon als Kind bei der "Sesamstrasse" erste Fernseh- und Schauspielerfahrungen. Nach zahlreichen weiteren Rollen im Fernsehen und am Theater besuchte er mit 18 die Schauspielschule von Prof. Erika Dannhoff und spielte nach seinem Abschluß mehrere Jahre in Berlin. Seit seiner Kindheit ist er als Synchronsprecher tätig und leiht regelmäßig Ben Stiller seine Stimme. Einer großen Hörerschaft ist er als Justus Jonas durch die Hörspielreihe "Die Drei ???" bekannt. Außerdem arbeitet er als Synchron-Regisseur und ist der Chef und kreative Kopf der Lauscherlounge. Inhalt: Max Smart ist eigentlich ein ganz normaler Elfjähriger, der vom Kontakt mit Außerirdischen träumt. Er hat allerdings keine Ahnung, was WIRKLICH im Weltall vor sich geht. Während er vor seinem Computer sitzt, durchstreift Zillionen Lichtjahre entfernt das intergalaktische Müllraumschiff, die Große Dreckschleuder, die Galaxie 43b. Irrtümlicherweise für den neuen Käpt'n gehalten, wird Max an Bord gebeamt und sieht sich plötzlich nicht nur mit der seltsam aussehenden Besatzung, sondern auch mit rosaroten Killermaden und Explo-Schaum konfrontiert. Unser Fazit: Ein wirklich tolles aufregendes Abenteuer für groß und klein. Wir finden das Hörspiel super klasse. Die Gesamtspielzeit beträgt ca 2 Std und 43 Minuten. Das Hörspiel ist super lustig und toll gemacht. Unsere Bewertung: 5 von 5 Sterne Erhältlich ist das Hörpsiel unter www.hoerverlag.de Preis: 9,99 € ISBN: 978-3-8445-1612-8 Vielen lieben Dank.

Lesen Sie weiter

Der elfjährige Max hat er auf seinem Computer ein Programm installiert, das nach Nachrichten aus dem All sucht. Eines Tages ist es so weit: Max hat eine Nachricht empfangen. Leider versteht er kein Wort, doch er antwortet einfach mal. Auch die Besatzung des intergallaktischen Müllraumschiff versteht kein Wort davon, freut sich aber, dass endlich eine Bewerbung auf ihre Stellenanzeige gekommen ist. Kurzerhand beamen sie Max an Bord. Obwohl Max das Missverständnis aufzuklären versucht, kommt er nicht schnell nach Hause zurück: Die Erde ist unbekannt, Max kennt seine interplanetare Postadresse (IP) nicht und der Bordcomputer kriegt es nicht auf die Schnelle hin, die Information zu finden, von wo Max gebeamt wurde. Es bleibt ihm also nichts anderes übrig, als sich den Herausforderungen zu stellen. Und da kommt einiges auf ihn zu: rosarote Killermaden, Giftmüll, Ärger mit der intergalaktischen Polizei … Doch Max schlägt sich wacker. Max ist ein ganz normaler Junge, der von einem Tag auf den anderen aus seiner Welt gerissen wird. Plötzlich steht er merkwürdig aussehenden Außerirdischen mit für ihn seltsamen Essgewohnheiten gegenüber. Er befindet sich auf einem sehr klapprigen Raumschiff, voll beladen mit Müll, stinkend, dreckig und gefährlich. Und das alles Lichtjahre von zu Hause entfernt. Natürlich möchte er so schnell wie möglich nach Hause zurück. Als das nicht möglich ist, macht er das Beste daraus. Mit seinen Moralvorstellungen, die er zum großen Teil aus seiner Aufgabe als Kapitän einer Fußballmannschaft herleitet, und seinem Mut verblüfft er die ewig streitenden Crewmitglieder und erwirbt sich schließlich ihren Respekt. Max ist gerade wegen seiner Normalität ein sehr sympathischer Protagonist. Er ist nicht allwissend und hat durchaus mit Ängsten zu kämpfen, schafft es aber, auch in schwierigen Situationen einen halbwegs klaren Kopf zu behalten. Die Außerirdischen lieben bunte Farben, sie haben bunte Haare, türkisfarbene Augen, sind aber sonst den Menschen recht ähnlich, was man allerdings vom Schleimwesen Yargal, der Ärztin, nicht behaupten kann. Sie sind allesamt etwas chaotisch, vor allem die Hitzköpfe Krawall und Gizmo. Pilotin Lexie dagegen hält meist zu Max. Die chaotische Truppe erlebt einige Abenteuer, die sie selbst ausgelöst hat, und die den Zuhörern viel zu Staunen und Lachen bieten. Die Sprache wird dabei durchaus auch mal etwas deftiger, “elende Kotze“ ist zum Beispiel Krawalls Lieblingsschimpfwort. Die Lesung von Oliver Rohrbeck ist abwechslungsreich, er verleiht allen Protagonisten ihr eigenes Wesen und haucht der Handlung viel Leben ein. Ein großer Hörspaß für alle von 8 bis 12 Jahren.

Lesen Sie weiter

Cas Lester: Max Smart und die intergalaktische Müllabfuhr -Verschollen im All Vorwort: Die Autorin Cas Lester verbrachte viele Jahre eine fabelhafte Zeit und eine Menge Spaß, Arbeit im Kinderfernsehen in CBBC. Sie entwickelte als Executive Producer viele Programme einschließlich Jackanory, Wirrwarr ERDE, Der Zauberer von Samarkand, große Kinder und The Story of Tracy Beaker. Jetzt schreibt Cas Bücher für Kinder, hilft in einer Grundschule Bibliothek (wo sie Patron of Reading ist) und kümmert sich um ihre Familie in Vollzeit. Sie hat vier Kinder, einen Hund namens Bramble und sie lebt in Oxfordshire. Kurzbeschreibung des Inhaltes: Max Smart ist gerade einmal 11 Jahre und so wie viele Jungs in seinem Alter träumt er davon ins weite Weltall zu fliegen um dort zahlreiche Abenteuer zu erleben! Doch was wirklich dort draußen vor sich geht, das kann er noch nicht einmal ahnen. Dort draußen, sehr weit entfernt räumt das große Müllraumschiff, welches den Namen “große Dreckschleuder“ trägt alles auf. Eine gigantische Aufgabe, den für die Crew gibt es immer alle Hände voll zu tun. Vor allem, wenn sie sich wie gerade jetzt in großer Gefahr befinden und sich nicht einigen können, wie sie daraus entkommen können/sollen!.... Urteil: Ganz gleich ob Weltraumbegeistert oder nicht, dieses Buch ist ein riesen Spaß! Kinder egal ob sie selbst lesen, oder dieses Buch vorgelesen bekommen, haben genauso viel Spaß daran wie der Vorleser selbst! Die Ideen welche in diesem Buch verarbeitet sind, sind absolut klasse und urkomisch! Mit Max Smarts erstem Abenteuer kann einfach keine Langeweile aufkommen! Schon jetzt darf man sich auf den bald folgenden zweiten Band freuen! Daten: Titel: Max Smart und die intergalaktische Müllabfuhr Verschollen im All Autor: Cas Lester Illustrationen: Monika Parciak VÖ: September 2014 Einband: gebunden Verlag: cbt Verlag – Random House Verlage Seitenzahl: 192 Sprache: Deutsch Genre: Roman Original Titel: Harway Drew and the Bin men from Outer Space ISBN-10: 978-3-570-16310-8 Rezension/Besprechung: Die Magie der Bücher.de

Lesen Sie weiter