VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (7)

Ute Krause: Die Muskeltiere (Die Muskeltiere-Reihe zum Vorlesen) (1)

Die Muskeltiere Reinhören

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-2748-5

Erschienen:  01.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(7)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Treffer filtern

Bis ins kleinste Detail durchdacht

Von: Daggi Datum : 03.11.2016

www.daggis-welt.de/

Inhalt
Picandou C. Saint-Albray trifft auf einem Streifzug auf eine Ratte, die an Amnesie leidet. Nicht nur, dass diese sich für eine Maus hält, sie weiss weder, wo sie wohnt, noch wie sie heißt. Picandou erbarmt sich und nimmt die Ratte mit in den Feinkostladen, in dem er lebt.

Dort angekommen, entdecken die beiden Ernie, eine Hafenkneipenmaus, die gerade versucht, sich häuslich einzurichten. Fortan nennen sich die drei Picandou C. Saint-Albray, Pomme de Terre und Gruyère Réserve.

Als Gruyères Gedächtnis langsam zurück kommt, ziehen die drei los, um das Traumschiff zu finden, an das er sich erinnern kann. Dabei landen sie zunächst im Käfig von Bertram von Backenbart und der Hamster erinnert sich ob der Namen seiner drei neuen Freunde an die Geschichte der drei „Muskeltiere“. Da es ihm in seinem goldenen Käfig sowieso zu langweilig ist, sind die vier fortan als unzertrennliches Quartett auf dem Weg von einem Abenteuer ins nächste.

Cover
Man muss schon zwei Mal hinsehen, um das Wortspiel zu entdecken, dass hier aufs Cover gezaubert wurde. Während man beim Wort MuskeLtiere auf einen Schreibfehler tippt, wurde auf dem Cover der Buchstabe L aus dem Titel gezogen, er hängt nun ein Stückchen weiter unten. Das Buch heisst aber tatsächlich „Die MuskeLtiere“.

Gedanken zum Buch
Das Hörbuch ist für Kinder ab acht Jahren geeignet, entsprechend sind die Figuren sehr liebevoll gezeichnet.

Wie schon D’Artagnan haben auch die vier tierischen Freunde Abenteuer zu bestehen, in denen ihr Mut gefordert ist und sie zusammenhalten müssen, um sich zu bewähren.

Ute Krause hat einen sehr bildhaften Schreibstil und Andreas Fröhlich hat die Geschichte wunderbar umgesetzt, so dass sich beim Hören des Hörbuches ein kleiner Film im Kopf abgespielt hat. Während des Hörens hatte ich das Gefühl, Hamburg und die Hafencity vor mir zu sehen.

Die Geschichte ist unterhaltsam, lustig und hat viel Spaß gemacht.

Nicht nur für Kids ein absolutes Highlight!

Von: Saras etwas andere Bücherwelt Datum : 19.10.2016

www.etwasanderebuecherwelt.blogspot.de

Inhalt:


Ein großes Abenteuer mit wagemutigen Helden - nichts für Angsthasen mit Käsefüßen

Klink, klink, klonk! Während der Hamster Bertram von Backenbart etwas gelangweilt in seinem goldenen Käfig auf der Terrasse einer noblen Hamburger Penthousewohnung sitzt, fallen zwei Mäuse und eine weiße Ratte von der Dachrinne in sein Zuhause. Als die drei sich als Picandou C. Saint Albray, Pomme de Terre und Gruyère vorstellen, ist der Hamster begeistert! Die französischen Namen erinnern ihn an die von ihm heißgeliebten Geschichten über die »Muskeltiere«, die er von den Hörspiel-CDs seines Besitzers kennt. Und als Hamster Bertram erfährt, dass Gruyère sein Gedächtnis verloren hat, ist er wild entschlossen, seinen neuen Freunden zu helfen und aufregende Muskeltier-Abenteuer zu erleben ...

Quelle: cbj audio

Cover:

Das Cover stellt die Hauptcharaktere der Geschichte dar. Ich finde es sehr gelungen und kindgerecht. Ich bin durch dieses Cover aus das Buch/ Hörbuch aufmerksam geworden.


Meine Meinung:

Obwohl ich eigentlich gar nicht mehr in die Altersklasse für dieses Hörbuch gehöre, haben mich Cover und Inhaltsangabe zum Kauf animiert. Denn wer hört nicht gerne mal eine leichte Geschichte, wenn er krank ist oder das Wetter sonntags mal nicht so schön ist und man sich am liebsten nur noch auf dem Sofa verkriechen will.
Das Hörbuch zum gleichnamigen Buch handelt von Picandou C. Saint Albray, einem grauen, gemütlichen Mäuserich. Seinen Namen hat er sich anhand von verschiedenen Käsesorten selbst zusammengestellt, denn Picandou wohnt unter der Treppe eines Feinkostladens. Nach und nach trifft er in verschiedensten, witzigen Situationen auf die anderen Hauptcharaktere. Am Schluss bilden sie zusammen die Muskeltiere, müssen kämpfen, kooperieren und erleben ihr erstes großes Abenteuer aus dem sie alle als Helden hervorgehen.

Als aller erstes muss ich die Wahl des Vorlesers loben. Andreas Fröhlich hat eine ganz angenehme Stimme, der man gerne zuhört. Besonders toll spricht er auch die verschiedenen Charaktere, die teilweise akzentbelastet sind. Spannende und gruselige Szenen betont er entsprechend, während er aber auch die witzigen Situationen so gestaltet, dass man wirklich Lachen muss.
Die Altersempfehlung finde ich passend gewählt. Für jüngere Kinder könnte es ein wenig zu viel Geschichte und Handlung sein die verfolgt und vor allem verstanden werden muss.

Die Geschichte hat alles was Kinder lieben. Helden, Spannung, Geheimnisse und jede Menge Humor. Außerdem geht es unter anderem um das wichtige Thema Freundschaft.
Den Verlauf der Geschichte fand ich plausibel, spannend und kindergerecht. Schnell nimmt die Geschichte an Fahrt auf und verwickelt uns und Picandou in spannende Abenteuer. Ute Krause hat mich mit ihrer durchdachten, detaillierten und liebevollen Geschichte und den niedlichen Charakteren sofort gepackt. Immer wieder hielt die Geschichte Überraschungen parat, mit denen ich zwar so nicht gerechnet habe, die aber immer toll in der Verlauf gepasst haben. Außerdem ist die Geschichte so konzipiert, dass ich schon jetzt sagen kann, dass sie garantiert nicht nur einmal gehört wird.
Die Charaktere haben mir alle gefallen und sind mir schnell ans Herz gewachsen. Toll war auch, dass sie alle unterschiedlich Typen darstellen und somit Kompromisse eingegangen werden müssen, um es allen recht zu machen. Neben der Freundschaft ist auch dies sicher eine wichtige Botschaft für Kinder.
Ich bin trotz meines Alters großer Muskeltiere-Fan geworden und kann das nächste Abenteuer der Freunde kaum erwarten.


Bewertung:

Eine tolle und unterhaltsame Geschichte, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt. Den 2. Teil habe ich schon parat liegen und freue mich sehr darauf.

Vier für jedes Alter!

Von: danielamariaursula Datum : 02.06.2016

nichtohnebuch.blogspot.de/

Der Titel ließ mich bereits schmunzeln, denn nein, es ist mir kein Tippfehler unterlaufen, in diesem Fall heißt die Geschichte „Die Muskeltiere“, so wie alle Kinder es auch im Falle von D’Artagnan und seinen Freunden zu hören glauben.

In diesem Fall sind es aber tatsächlich Tiere. Diese werden auch im beiliegenden Inlet mit Bild vorgestellt:

Picandou C. Saint Albray ein etwas bequemer, nicht sehr mutiger, dafür aber umso genießerischer Mäuserich, der sich seine Namen anhand der Waren der Käsetheke des Feinkostgeschäfts unter dessen Kellertreppe er wohnt zusammengestellt hat. Er wäre rundum glücklich und zufrieden, hätte er nicht soeben erfahren, daß Eigentümerin des Feinkostenladens meint diesen schließen zu müssen, weil ihr Mann sie nach seinem Selbstmord mit einem Haufen Spielschulden zurückließ. Traurig begibt er sich raus in die dunkle Novembernacht und trifft auf eine namenlose Ratte ohne Gedächtnis, die glaubt auch eine Maus zu sein. Als Käseexperte rät Picandou ihr, doch den klangvollen Namen Gruyère Réserve, nach frz. Käse, anzunehmen. Als sie zurück in dem Feinkostenladen sind, hat sich dort bereits der Mäuserich Ernie ausgebreitet, der aus seiner Heimatkneipe vom Kammerjäger vertrieben wurde. Daher darf er fortan sein neues Leben auf Empfehlung von Gruyère als Pomme de Terre mit einem nicht minder klangvollen Namen beginnen. Als vierter im Bunde stößt noch der geschwätzige und gelangweilte Goldhamster Bertram von Backenbart zu ihnen, der bislang in einem XL-Luxus Käfig wohnte, mit seinem Besitzerjungen Lesen, Schreiben, Sprachen lernte und am liebsten Hörspiele hörte. Die drei Musketiere lassen ihn davon träumen ebenso abenteuerlich und kühn zu sein, wie seine berühmten Vorbilder. Die 3 anderen Nager sind von dem Muskeltier-Helden-Geschwätz ziemlich genervt, beschließen aber immerhin ein Abenteuer zu erleben, in dem sie dem sanften Gruyère zurück zu seinem Heimatschiff im Hamburger Hafen verhelfen.

Es entspannt sich ein spannend witziges Abenteuer, indem sie einander beistehen, mit den anderen tierischen Hafenbewohnern aneinandergeraten und doch kooperieren müssen, um am Ende als wahre Helden eine hilflose Rattendame, ein Kreuzfahrtschiff und weil aller guten Dinge 3 sind, auch noch den Feinkostladen zu retten!

Sprachlich ist die Geschichte sehr spannend aber auch kindgerecht. Fremde Wörter werden vom neunmal klugen Goldhamster erklärt. Dennoch ist diese Abenteuergeschichte für Kinder ab 8 Jahre, für meine 6 jährige Jüngste zu gruselig, aber das sind auch Hörbücher ab 4 Jahren bisweilen. 8 Jahre sind aber ein wirklich geeignetes Alter und so hat die Sitznachbarin meiner Tochter das dazu gehörige Buch auch als ihr Lieblingsbuch vorgestellt. Die Achtjährige Schwester konnte daher auch über die tierischen Abenteuer lachen. Es hat halt alles was Kinder mögen! Wahre Helden, eine spannende Geschichte, dicke Freunde, rätselhafte Geheimnisse, Slapstick Humor, Damen in Not und ein Happy End!

Die schönen Illustrationen des Buches fehlen dem Hörbuch zwar, aber dafür gibt es besagtes Inlet und die einzelnen CD’s haben das CD/Buchcover jeweils in voller Größe farbig aufgedruckt.

Auch kann man auf Hörbuch die Geschichte ungekürzt in 4 Stunden immer und immer wieder genießen. Die meisten 8jährigen Kinder lesen so ein dickes Buch über Wochen und dann nur einmal.

Diese Geschichte ist jedoch bis in die kleinsten Details so liebevoll ausgestaltet, daß man es immer und immer wieder hören kann. Sogar die Eltern, die ja bisweilen auf Autofahrten lieber Radio hören wollen. Die angenehm lebendige Lesung durch Andreas Fröhlich den Ute Krause Fans schon von den Minus Drei Lesungen kennen, ist auch für mithörende Eltern ein Genuß und erinnert sie an ihre ??? Kassetten aus ihrer Kindheit.

Und ja, ich bin durch meine Kinder bekennender Ute Krause Fan, weil ihre Geschichte stets liebevoll durchdacht und sprachlich präzise und doch kindgerecht formuliert sind. Tja, und Andreas Fröhlich schätze ich auch nach meiner ??? Zeit noch wegen seiner angenehmen und doch unaufdringlichen Stimme, die es schaffte Geschichten vor dem geistigen Auge zu Leben zu erwecken.

Verdiente 5 von 5 Sterne Hörempfehlung!

Ich danke dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar

*+* Wer kann da schon widerstehen??? *+*

Von: Irve Datum : 01.05.2015

irveliest.wordpress.com

Liebe Lesefreunde,
.
ihr seid kleine Gourmets und offen für tierische Abenteuer? Ich habe hier die perfekte Kombination für euch!
.
Schnell hatte ich mein Herz an die kleinen Helden dieses liebevoll illustrierten tierischen Abenteuers verloren und ich bin mir sicher, es wird euch genauso gehen!
.
Picandou Camenbert Saint-Albray, Gourmet-Maus allererster Güte plagen große Sorgen, denn sein luxuriöser Nahrungshahn droht abgedreht zu werden. Verzweifelt verlässt er sein Heim, voller Sorgen, sich bald schon ein neues Zuhause suchen zu müssen…und trifft auf eine amnesische Ratte, die sich selbst für eine Maus hält. Eigentlich mag Picandou gerade keinen Gast mit nach Hause nehmen, aber man ist ja keine Unmaus und so lädt er die namenlose Ratte – pardon, Maus…oder??? – zu sich nach Hause ein.
.
Dort erlebt er eine weitere Überraschung des Tages, versucht doch gerade Ernie – bis dato eine Kneipenmaus – sein Reich zu erobern. Ihr wundert euch nicht wirklich, dass auch er nicht von Picandou weggeschickt wird.
.
„Eine Ratte ohne Namen, wat´n dicken Jonny!“
.
Ernie ist ganz fasziniert von Picandous Namen und als er mit seinem Hamburger Hafen-Slang feststellt, dass die amnesische Rattenmaus sich nicht einmal daran erinnert, wie sie gerufen wird, beschließen die drei, auch den beiden Gästen schmackhafte Namen zuzuteilen. So wird dvergessliche Nagetier zu Guyère Réserve, Ernie hört von fortan an auf Pomme de Terre.
.
Als bei Guyère plötzlich ein Erinnerungsblitz aufzuckt, beschließen die drei neuen Freunde, ihm zu helfen, sein Heim wiederzufinden…..und geraten dabei von einem Abenteuer in das nächste. Eine ganz große Rolle spielt dabei Bertram von Backenbart, ein Hamster, den die Musketiere jedoch zunächst aus seinem langweiligen, goldenen Käfig befreien.
.
Immer wieder kommt das Musketier´sche Motto zum Tragen:
„Einer für alle, alle für einen!“
.
Auf kindgerechte Art und Weise bringt die Autorin so wichtige Tugenden wie Freundschaft, Zusammenhalt, Mut und einige andere an den Leser. Sehr gut gefällt mir, dass sie aufzeigt, dass dies auch funktionieren kann, wenn man unterschiedlich ist. So kämpfen hier Mäuse, Ratten, Möwen und andere Tiere gemeinsam für verschieden Ziele und es steht nicht immer der eigene Vorteil dabei im Vordergrund, sondern das Helfen an sich. Klar, dass man sich auch unter den Tieren über eine kleine Belohnung oder Anerkennung freut!
.
Sehr gut gefällt mir auch, dass hier jeder etwas anderes kann oder hat, um es in die Waagschale zu werfen. So kann sogar zum guten Schluss dieses wunderbare Kinderbuch mit einer ganz noblen, guten Tat enden.
Ich wünsche mir sehr, dass diese starke Freundschaft der unterschiedlichen Tiere die Basis für weitere tierische Abenteuer der Musketiere sein wird!

.
Diese Geschichte macht einfach Spaß, egal ob man ein kleines oder großes Kind ist! Sie ist unterhaltsam und trägt eine sinnvolle Botschaft. Ganz nebenbei ist das Buch durch seine liebevollen Zeichnungen der Autorin noch ein wunderbarer Augenschmaus.
.
Dieses Kinderbuch halte ich für sehr empfehlenswert – nicht nur für Kinder ;-)
.
Infos zum Buch:
„Die Muskeltiere“ von Ute Krause ist im September 2014 unter der ISBN-Nr. 978-3-570-15903-3 im cbj Verlag erschienen. Das Kinderbuch umfasst 208 Seiten und ist ebenfalls als Ebook und Hörbuch erhältlich. Der Verlag empfiehlt ein Lesealter ab 8 Jahren.
.
Inhalt:
Klink, klink, klonk! Während der Hamster Bertram von Backenbart etwas gelangweilt in seinem goldenen Käfig auf der Terrasse einer noblen Hamburger Penthousewohnung sitzt, fallen zwei Mäuse und eine weiße Ratte von der Dachrinne in sein Zuhause. Als die drei sich als Picandou C. Saint Albray, Pomme de Terre und Gruyère vorstellen, ist der Hamster begeistert! Die französischen Namen erinnern ihn an die von ihm heißgeliebten Geschichten über die »Muskeltiere«, die er von den Hörspiel-CDs seines Besitzers kennt. Und als Hamster Bertram erfährt, dass Gruyère sein Gedächtnis verloren hat, ist er wild entschlossen, seinen neuen Freunden zu helfen und aufregende Muskeltier-Abenteuer zu erleben …
Quelle: Randomhouse

Liebevolle Charaktere machen dieses Buch zu einem Erlebnis

Von: Kleine Bücherinsel Datum : 10.03.2015

www.monesleseinsel.blogspot.de

Inhalt:

Picandou hat ein wirklich tolles zu Hause gefunden. Er wohnt im Keller eines Feinkostladens und dort fällt immer genug für ihn ab. Das merkt man auch an seiner Figur, denn ein Bäuchlein hat er schon.
Doch leider läuft der Laden nicht so gut und die Besitzerin macht sich große Sorgen. Sorgen, die sich auch Picandou macht. Denn sein zu Hause zu verlieren, dass möchte er nun wirklich nicht.
Als er den Laden an einem Abend verlässt, trifft er auf eine abgemagerte Ratte, die sich an nichts mehr erinnern kann, außer, dass sie auf einem Traumschiff gelebt hat. Er nimmt sie mit nach Hause, um der Ratte zu helfen. Dort hat sich in seiner Abwesenheit die Hafenmaus Ernie eingenistet.
Als die drei sich auf die Suche nach dem Traumschiff machen, stoßen sie noch auf Bertram den Hamster. Der ist ein ganz schlauer, denn er kann lesen und schreiben. Außerdem glaubt er, dass die drei das Potenzial von den 3 Musketieren haben könnten.

Meine Meinung:

In 20 Kapiteln mit schönen Illustrationen der Autorin, erlebt man ein außergewöhnliches Abenteuer, mit liebevollen Figuren, die einem sehr schnell ans Herz wachsen.

Als hätte Picandou nicht schon genug Probleme, kommen immer mehr Probleme auf ihn zu. Aber die sind so geschickt in der Geschichte eingewoben, dass sie nicht zu überladen wirken. Sie sind eher immer ein Schritt auf das große Ende.

Das Buch hat uns einige Abende als Vorlesegeschichte begleitet und meine Kinder konnten nicht genug von ihr bekommen. Sie ist locker geschrieben, mit ein wenig Hamburger Dialekt ausgestattet, so dass man ein wirklich schönes Leseerlebnis hat. Die Wörter und auch die Aussprache der französischen Namen stehen im Anhang erklärt und stellen somit überhaupt keine Probleme dar.

Ute Krause erzählt die Geschichte mit vielen Details und innerhalb kurzer Zeit ist man eingetaucht und hat einen kleinen Film im Kopf laufen. Nicht nur den Kindern hat das Buch großen Spaß bereitet, auch mir als Vorleserin. Unterstützend sind dabei auch die wunderschönen Zeichnungen, die mindestens genauso voller Details stecken. Man muss sich Zeit lassen, wenn man sie sich anschaut.

Schon von Beginn der ersten Seite an, ist man mittendrin in der Geschichte. Sie ist spannend und bietet immer wieder Überraschungen, mit denen man nicht rechnet. Aber sie ist dabei nicht verworren und man behält den Überblick. Es ist einfach alles stimmig bei dem Buch.

Fazit:

Ein spannendes Abenteuer mit liebenswürdigen Charakteren, die ich gerne wieder in einem Buch treffen würde.

Einer für alle, alle für einen

Von: Rikku Datum : 26.02.2015

rikku-and-meows-bookclub.blogspot.de/

Inhalt:

Picandou könnte es nicht besser haben. Er wohnt im Keller eines Feinkostwarengeschäfts und kann sich jeden Tag die besten Stücken Käse heraussuchen. Was für ein tolles Mäuseleben!
Doch es herrscht Ärger im Paradies. Das Geschäft soll aufgrund von hohen Schulden geschlossen werden. Zudem muss sich Picandou plötzlich seine Wohnung mit einer Ratte Namens Gruyeré teilen, die er zuvor verlassen auf einer Straße gefunden hat. Gruyere kann sich an nichts mehr erinnern und ist deswegen verzweifelt auf der Suche nach seiner Familie. Klar, dass Picandou ihn nicht im Stich lassen kann. Zusammen mit dem dicken Hamster Bertram und der Maus Pomme de Terre erkunden sie Hamburg und versuchen Gruyeré nach Hause zu bringen. Doch ob das so einfach wird? Und was wird aus dem Feinkostwarengeschäft? Die Muskeltiere geben alles!

Meine Meinung:

Als ich das Buch zugeschickt bekommen habe, war ich zuerst überrascht. Erneut ein Kinderbuch? Warum nicht? Ich bin zwar eher auf Jugendbücher spezialisiert aber ab und an auch mal wieder einen Ausflug in die Kinderlektüre machen ist auch erfrischend. Das Cover des Buches sieht sehr lustig aus :) Vier Nager bestehend aus zwei Mäusen, einer Ratte und einem dicken Hamster. Wie passt das denn zusammen? Und dann auch noch mit Degen in der Hand? Oho! Auf jeden Fall wurde jeder der vier sehr sympathisch und knuffig dargestellt. Ein großes Lob an die Illustratorin Ute Krause, die auch alle anderen Bilder im Buch erschaffen hat. Auf diese Weise haben die Kinder beim Lesen gleich ein bestimmtes Bild im Kopf :) Ich finde das sehr schön. Die Geschichte ist perfekt für Kinder ab 7 Jahren. Vielleicht auch erst ab 8, wenn man das Vokabluar ab und an bedenkt. Eltern sind aber bestimmt liebend gern bereit, Hilfestellung zu geben. Der Schreibsteil ist recht einfach, angepasst an die jungen Leser. Die Nager sind mir alle sofort ans Herze gewachsen. Vor allem der meist verwirrte Gruyeré hat es mir angetan. Ich mag verpeilte Personen und kann mich gut mit ihnen identifizieren ;) Aber auch die anderen Helden und Nebendarsteller haben einen Platz in meinem Herzen bekommen. Der Humor kommt im Buch auch nicht zu kurz und so habe ich des Öfteren bei den witzigen Dialogen schmunzeln müssen. Es handelt sich einfach um eine Geschichte, die herzerwärmend ist und in der Freundschaft groß geschrieben wird. Merkt euch also: Egal wie klein man ist, zusammen ist man stark!

Fazit:

Die Muskeltiere von Ute Krause bietet eine lustige und herzerwärmende Geschichte für Leser ab 7–8 Jahren. Freundschaft, Mut und Hilfsbereitschaft werden in diesem Buch besonders hervorgehoben und die kleinen und großen Leser werden auf jeden Fall ihren Spaß damit haben. Eine klare Leseempfehlung! Ist nicht bald Weihnachten...?

tierisches Abenteuer in der Hamburger Hafencity

Von: Buchrättin Datum : 19.09.2014

Die Hamburger Hafencity. Hier leben die „Mäuse-Ratten-Hamster-Muskeltiere“. Kennt ihr noch nicht? Da solltet ihr dieses Buch unbedingt lesen.


Eine Ratte, ach Entschuldigung eine Maus (denkt sie zumindest, sie sei eine), und dann 2 Mäuse und dazu ein Hamster… die vier bilden die Muskeltiere aus Hamburg.
Das ist ein wirklich tolles Kinderbuch mit vielen bunten Zeichnungen und einem richtig spannenden Abenteuer, das nicht nur Kinder begeistert. Es eignet sich sehr gut auch zum Vorlesen so ab ca. 6 Jahren.
Die Geschichte ist witzig und spannend. Gerade die Ratte, die das Gedächtnis verloren hat und sich nun für eine Maus hält, der Abenteuerhörspiele liebende Hamster und die beiden Mäuse mit ausgefallenen Käsenamen, wundervoll.
Die Geschichte lässt seinen Leser schmunzeln, lachen und mitfiebern. Toll fanden wir den Bezug zu Hamburg, der Hafencity und diesmal alles aus Sicht der Mäuse / Mäuseratten im Hafen.
Richtig gelungen ist auch die Innengestaltung des Umschlages im Buch. Da findet der Leser einen Stadtplan aus Hamburgs Hafencity und auch die einzelnen Orte sind genau eingezeichnet. Also der Balkon des Hamsters z.B. sowie weitere Handlungsorte der Geschichte. Das Buch muss also beim nächsten Besuch im Hamburger Hafen unbedingt mit und dann könnt ihr alle Ausschau halten, ob ihr die „Mäuse-Ratten-Hamster-Muskeltiere“ da vielleicht entdecken könnt.
Im Anhang gibt es auch noch ein paar Hamburger Dialekt Erklärungen und auch den Literaturhinweis auf den Klassiker „ Die drei Musketiere“ von Alexander Dumas.