VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (6)

Jeaniene Frost: Betörende Dunkelheit (Cat & Bones) (7)

Betörende Dunkelheit Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-38378-8

Erschienen:  15.12.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(5)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Umbrella Corporation lässt grüßen

Von: Sonja Datum : 24.07.2016

kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/


INHALT:
Cat und Bones haben mit Dons Nachfolger ordentlich zu kämpfen. Denn der nutzt Cats ehemaliges Team und die Forschungseinrichtung zu ganz anderen Zwecken. Cat und Bones sind gezwungen einzugreifen. Sie müssen das Team retten und die Forschungsergebnisse vernichten, um einen Krieg zwischen Vampiren, Ghulen und Menschen zu verhindern. Doch dann stellt sich heraus, dass noch eine andere Partei mit mischt ....

FAZIT:
Dies ist der inzwischen 7. Band der Night Huntress Reihe. Die Handlung baut jedoch nicht nur auf den Geschehnissen dieser Reihe sondern auch auf den Geschehnissen der Night Huntress World Reihe auf. Ich habe das Buch eine Weile liegen lassen, da ich das Gefühl hatte, durch die Zeitspannen der Veröffentlichungsdaten der Bücher den Anschluss verloren zu haben.

Doch da ich die Reihen immer geliebt habe, habe ich mir neulich einen Ruck gegeben. Tatsächlich gibt es eine Menge Daten und Personen, aber durch Schilderungen, Einschübe und Beschreibungen der Autorin kommt man wider Erwarten gut in die Handlung rein, die sehr reißerisch ist. Man schwimmt beim Lesen mit. Die Aktion ist wie gewohnt blutig (bei den Beissern kein Wunder).

Wer ein Freund der Resident Evil Filme ist, wird vielleicht an die Umbrella Organisation erinnert, die auch skrupellos Forschungen betrieben haben. Cats Weg durch die Basis erinnert jedenfalls an Alices Weg durch das unterirdische Genlabor der Umbrella Organisation.

Die zynischen und sarkastischen Wortgefechte sind allerdings wirklich etwas besonderes zum Schmunzeln. Diese konzentrieren sich jedoch nicht nur auf die Hauptfiguren Cat und Bones, sondern auch auf die übrigen Personen. Das diese so vielfältig und wortgewandt gelungen sind, liegt vermutlich an dem Imperium der Figuren, das Jeaniene Forst um die Gevatterin Tod aufgebaut hat. Auf jeden Fall gibt es hier lustige Anspielungen auf den Einsatz von Pfannenwendern beim Sex und Natursektspiele.

Familie kann man sich nicht aussuchen und so bereitet diese mit dem übernatürlichen Aspekt noch interessante Probleme bei der Friedensmission. 3,5 von 5 Punkten, da ich dennoch das Gefühl hatte, dass von Cat und Bones genug erzählt wurde. Obwohl ich neugierig bin, was da in den Auskopplungen noch kommen könnte.

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/07/jeaniene-frost-betorende-dunkelheit-von.html

Cat und Bones: Band 7

Von: Stephanie Kalsen-Friese Datum : 17.05.2015

www.stephaniekluske.de

Das Buch “Betörende Dunkelheit” besteht aus 347 Seite und wurde von Sandra Müller aus dem amerikanischen übersetzt. Die Übersetzung ist sehr flüssig und liest sich hervorragend.

Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen. Bisher hat mich jedes Buch über Cat und Bones verzaubert. Im letzten band sind jede menge Fragen noch ungeklärt geblieben. In diesem Band wird das Meiste davon tatsächlich geklärt. Jeanine Frost ist es gelungen die Serie mit vielen Überraschungen abzuschließen. Wunderbar finde ich die Person Katie, die Jeanine Frost neu mit in die Geschichte einbringt. So ist die Geschichte in sich geschlossen, birgt aber die Möglichkeit einer Fortsetzung. Diese Tatsache freut mich besonders, da ich die ganze Reihe mit samt ihrer Nebenschauplätze sehr gerne gelesen habe.

Besonders gut hat mir gefallen, dass alle Charaktere, die diese Reihe so bereichert haben, auch in diesem Band ihre Auftritte haben und dem letzten Band ihre persönliche Note geben.

Die vollständige Pension findet ihr auf meiner Homepage.

http://stephaniekluske.de/?p=1066

Cat und Bones: Band 7

Von: Stephanie Kalsen-Friese Datum : 17.05.2015

stephaniekluske.de/?p=1066

Das Buch “Betörende Dunkelheit” besteht aus 347 Seite und wurde von Sandra Müller aus dem amerikanischen übersetzt. Die Übersetzung ist sehr flüssig und liest sich hervorragend.

Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen. Bisher hat mich jedes Buch über Cat und Bones verzaubert. Im letzten band sind jede menge Fragen noch ungeklärt geblieben. In diesem Band wird das Meiste davon tatsächlich geklärt. Jeanine Frost ist es gelungen die Serie mit vielen Überraschungen abzuschließen. Wunderbar finde ich die Person Katie, die Jeanine Frost neu mit in die Geschichte einbringt. So ist die Geschichte in sich geschlossen, birgt aber die Möglichkeit einer Fortsetzung. Diese Tatsache freut mich besonders, da ich die ganze Reihe mit samt ihrer Nebenschauplätze sehr gerne gelesen habe.

Besonders gut hat mir gefallen, dass alle Charaktere, die diese Reihe so bereichert haben, auch in diesem Band ihre Auftritte haben und dem letzten Band ihre persönliche Note geben. Sogar die klassischen Agenten/Vampire/Ghule kommen wieder darin vor. Ich muss sagen, dass ich Tate, Dave und Cooper wirklich vermisst habe. Witzig fand ich auch Tyler und seine Verehrung für die Voodoo-Königin. Die ganzen Szenen sind Jeanine Frost einfach herrlich gelungen.

http://stephaniekluske.de/?p=1066

Würdiger Abschluss

Von: Sarah von Sunny´s Bücherschloss Datum : 08.03.2015

sunnysbuecherschloss.blogspot.de/

Klappentext:

Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch größere Gefahr. Denn es gibt Schicksale, die schlimmer sind als der Tod. Sollten Cat und Bones versagen, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem …


Meine Meinung:

Auch beim siebten Band der Night - Huntress Reihe ist das Cover wieder super gelungen. Schon der erste Blick aufs Buch hat mir richtig Lust aufs Lesen gemacht. Wenn Cat einem auf dem Cover entgegen schaut, kann man ja gar nicht anders, als direkt zu beginnen.

Es ist ja bereits einige Zeit her, dass ich die vorherigen Bände der Reihe gelesen habe, dementsprechend hatte ich im ersten Kapitel einige Anlaufschwierigkeiten. Allerdings hat mich das nicht wirklich gestört, denn schon ab dem zweiten Kapitel war ich wieder total in der Story und konnte allem ohne Probleme folgen.

Auch beim finalen Teil der Reihe um Cat und Bones hat es an nichts gefehlt (außer vielleicht, dass Vlad ziemlich kurz gekommen ist, was ich allerdings nicht ganz so schlimm finde, da es derzeit zwei Extrabände zu ihm gibt und der dritte bald erscheinen wird).

Meine Gefühlswelt wurde im Laufe der Geschichte nicht nur einmal auf den Kopf gestellt und ich habe auch die ein oder andere Träne vergossen.
Ich empfehle euch, Taschentücher bereit zu legen
Je weiter ich gelesen habe, desto mehr hat mich das Buch gefesselt, desto mehr habe ich mitgefiebert und gehofft.

Ich will euch wirklich nicht spoilern, aber ich muss euch einfach sagen, dass ich im Laufe des Buches einen neuen Liebling gefunden habe, denn Katie verdient es, erwähnt zu werden.
Auch wenn ich wirklich nicht viel zu ihr sagen kann, ohne dass ich euch etwas verrate, ich kann sagen, dass sich dieses kleine Mädchen ganz still und leise in mein Bücherherz geschlichen hat und ich sie jetzt auf keinen Fall mehr missen möchte.
Natürlich ist und bleibt mein absoluter Liebling Bones. Ich finde nämlich, dass er die perfekte Verkörperung eines Vampirs ist, er ist mächtig und doch nutzt er seine Macht nicht Unschuldigen gegenüber aus. Das macht ihn wirklich sympathisch.
Er ist in meinen Augen ein Meistervampir mit Herz (auch wenn es nicht schlägt), der Cat "Kätzchen" auf Händen trägt.
Ich glaube, jede Frau wünscht sich so einen Mann, der die Welt in Schutt und Asche legen würde, nur damit seiner Frau nichts passiert.

Bevor ich hier jetzt noch mehr Süßholz rasple, euch schlecht wird oder falsche Vorstellungen von Bones und Kat bekommt (sie ist nämlich auch nicht ohne), komme ich lieber zum Fazit.

Abschließend finde ich, dass der finale Teil der Cat and Bones Reihe wirklich umwerfend ist. Die Autorin hat, wie nicht anders zu erwarten, extrem Spannung aufgebaut und hat mich dazu gebracht, alles um mich herum zu vergessen.
Ich werde jetzt auf jeden Fall noch die Zusätzbände lesen, da mir auch alle anderen Charaktere immer mehr ans Herz gewachsen sind.
Und wer freut sich nicht auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten?

Wenn ihr die Night Huntress Reihe nich nicht kennt, dann lege ich sie euch wirklich sehr ans Herz.

Ein berauschendes Ende

Von: Sabrina Bezgovsek Datum : 17.02.2015

fantasybooks-shadowtouch.blogspot.com/

Mein Herz ist gebrochen ... !!!

Ich kann Euch gar nicht sagen wie sehr es mir das Herz gebrochen hat, das letzte Abenteuer von Cat und Bones zu lesen. Es war zwar sehr schwer aber ich habe versucht mir so viel Zeit wie möglich zu lassen um jedes einzelne Wort zu genießen!

Jetzt da die Nighthuntress Reihe ihr Ende gefunden hat, fühle ich mich traurig =( Jeaniene Frost hat zwei zauberhafte Protagonisten geschaffen, die man einfach in sein Herz schließen muss! Diese Reihe wird für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben - Blutrote Küsse war das erste Vampirbuch das ich gelesen habe (und seitdem kann ich gar nicht genug von den düsteren Wesen bekommen).

Ein wahres Lese-Muss für alle Vampir / Fantasy Fans!