VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (6)

Faye Kellerman: Und Angst wird dich erfüllen (Ein Decker/Lazarus-Krimi) (21)

Und Angst wird dich erfüllen Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-74807-5

Erschienen: 09.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Wenn ein Tiger in der Wohnung brüllt

Von: Jules Barrois Datum : 31.03.2016

https://julesbarrois.wordpress.com

Das erste, was Peter Decker hört, ist das Gebrüll eines Tigers aus der Wohnung von Hubart Penny. Erst nachdem das Tier betäubt und abtransportiert ist, entdecken sie die Leiche von Hubart. Zunächst glauben sie, dass möglicherweise der Tiger den alten Milliardär getötet hat. Aber dann stellen sie fest, dass ein Mensch den exzentrischen Erfinder getötet haben muss.
Sie nehmen Spuren auf, von einem Wildpart in den San Bernardino Bergen bis zum wilden Nachtleben von Las Vegas. Zu viele Verdächtige und zu wenige Antworten. Dieser Fall scheint einer der bizarrsten der Karriere von Peter Decker zu sein, denn Hobart Penny war ein außergewöhnlich eigenartigen Mann mit exotischem Geschmack.
Es ist kaum zu glauben, dass dies der 21. Titel in der Serie ist und dass seine Fans seit 27 Jahren über Peter Decker und Rina Lazarus gelesen haben. Eine lang laufenden Serie bietet ein gewisses Maß an Komfort, an Vertrautheit und ein Gefühl des Treffens mit alten Freunden. Sehr schön Peter und Rina, sowie Peters Polizeikollegen Marge und Oliver wieder zu sehen.
Wir erleben die Geschichte aus einer dreifachen Sicht: einmal von Peter Decker, dann von seinem Pflegesohn Gabe (Gabriel) und aus der Sicht seiner beiden Mitarbeiter, der Sergeants Marge Dunn und Oliver Scott. Immer mehr Geheimnisse des Toten kommen ans Licht und so wird auch die Bandbreite möglicher Motive und Täter immer größer.
Faye Kellerman schreibt leicht und unkompliziert und macht es dem Leser leicht, sich sofort mit dem Geschehen und den Charaktere zu identifizieren. Bissigen Dialog und ein ausgezeichnetes Verständnis der Polizeiarbeit runden diesen Krimi ab.
Faye Kellerman hat uns eine sehr unterhaltsame polizeiliche Ermittlung mit vielen Verdächtigen und Theorien geliefert. Ergänzt wird dieser Krimi durch die Kollisionen von Beruf und Privatleben von Peter Decker und seiner Frau Rina. Wie gut werden die beiden die schockierenden Wahrheiten bewältigen? Es scheinen sich Veränderungen anzudeuten. Aber welche? Da werden wir auf das nächste Buch der Serie warten müssen.
Ein flüssiger, sehr starker und sehr spannender Krimi mit einer einzigartigen Geschichte, bekannten Charaktere und mit ein paar überraschenden Wendungen. Auch wer die Serie, ihre Charaktere und ihre Vorgeschichte nicht kennt, findet schnell hinein. Für alle empfehlenswert, die solide Krimiunterhaltung mit bizarren Fällen lieben.

Bizarrer Fall, tolles Ermittlerteam und ein Opfer mit speziellen Vorlieben

Von: Leelou Papillon Datum : 09.07.2015

»Und Angst wird dich erfüllen« von Faye Kellerman ist bereits der einundzwanzigste Band aus der Decker/Lazarus-Krimireihe. Für Peter Decker ist es der bizarrste Fall seiner Karriere. Und das kann ich ohne Vorbehalt bestätigen, obwohl ich seine vorherigen Fälle nicht kenne.

Leutnant Decker wird zu einem Tatort gerufen. Was ihn dort erwartet, übertrifft alles, was er in seinen Jahren bei der Polizei in L.A. erlebt hat. Das Apartment des ermordeten Millionärs Hobart Penny sieht aus wie ein Schlachtfeld. Überall ist Blut und mittendrin ein freilaufender sibirischer Tiger. Decker und seine Kollegen entdecken während ihrer Ermittlungen, dass das exotische Tier nicht die einzige Eigenheit des exentrischen Alten war. Er hatte zweifelsohne noch weitere außergewöhnliche Vorlieben und dunkle Geheimnisse.

Für mich war es der erste Band aus dieser Krimireihe, den ich gelesen habe. Aus diesem Grund war der Einstieg für mich auch etwas holprig, da mir ein gewisses Hintergrundwissen fehlte. Doch nach kurzer Zeit bekam ich einen Überblick und konnte der Handlung ohne Probleme folgen.

Zudem sind mir Peter Decker, sein Team und seine Familie außergewöhnlich schnell ans Herz gewachsen. Höchstwahrscheinlich lag es daran, weil sie vorbildliche und herzliche Persönlichkeiten sind.

Die Autorin erzählt den Krimi aus drei Perspektiven. Und zwar aus der Sicht des Leutnants Peter Decker, Deckers Pflegesohn Gabe und der Sergeants Marge Dunn und Oliver Scott. Durch die Betrachtung der Geschehnisse aus verschiedenen Blickwinkeln kam Lebendigkeit in die Geschichte.
Im Mittelpunkt stehen natürlich die Ermittlungen. Doch auch Deckers Privatleben spielt eine ziemlich große Rolle – viel mehr die Belange seines Pflegesohns Gabe. Für meinen Geschmack nahm der private Bereich aber zu viel Raum ein, da der Spannungsbogen darunter gelitten hat.

Nichtsdestotrotz war der Kriminalfall sehr interessant und spektakulär. Denn das Opfer hält die Ermittler nach seinem Ableben noch ziemlich auf Trab. Nach und nach kommen neue Erkenntnisse zum Vorschein, die ein ganz anderes Licht auf den Fall werfen und langsam aber sicher zu der Auflösung des Falls beitragen.

Fazit: Ein bizarrer Fall, ein tolles Ermittlerteam und ein Opfer mit speziellen Vorlieben und dunklen Geheimnissen. Das war ein Krimi nach meinem Geschmack.

Renzension:Faye Kellerman - Und Angst wird dich erfüllen

Von: Bookloverist Datum : 06.07.2015


Ich hatte mich sehr gefreut als ich die Nachricht erhielt,dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekomme.Ich lese unheimlich gerne Krimis und der Klappentext hat es mir sofort angetan.Als ich dann anfing zu lesen,war ich allerdings etwas enttäuscht.Der Fokus dieses Buches liegt auf der Ermittlungsarbeit. Der Fall selbst ist für meine Begriffe sehr konstruiert und recht “blutig”. In der Mitte des Buches geht es dann mehr um den “Sohn” Gabe, was dem Krimi meiner Meinung nach nicht unbedingt gut tut, es zieht den Fall nur unnötig in die Länge.Am Ende nimmt die ganze Geschichte doch noch Fahrt auf, allerdings bleiben viele Fragen offen.Ich kann auch nicht verstehen, wieso dieses Buch als “Decker-Krimi” bezeichnet wird. Denn für mich war Decker selbst nicht der Hauptprotagonist in dieser Geschichte sondern seine Kollegen Marge und Scott, die die meiste Arbeit im ganzen Verlauf erledigt haben, während Decker überwiegend nur am Schreibtisch saß und Befehle gab.Mich hat es beim Lesen irgendwann gestört, dass das Ermittler-Team sich weniger um den Täter gekümmert hat, als sich ständig zu fragen, wie der Tiger in die Wohnung des Opfers kam.

Alles in allem könnte “Und Angst wird dich erfüllen” ein starker Krimi sein, wäre die Geschichte nicht so absurd und überkonstruiert.Trotzdem eine solide Krimiunterhaltung für zwischendurch,die das Genre jedoch nicht gerade revolutioniert hat.

Und Angst wird dich erfüllen (Faye Kellermann - Decker/Lazarus Band 21)

Von: Poldi Datum : 15.06.2015

www.poldis-hoerspielseite.de

Peter Decker, seit langen Jahren Kommissar in L.A., wird zu einem sehr ungewöhnlichen Leichenfund gerufen, der sogar ihn an seine Grenzen bringt. Die gesamte Umgebung ist blutverschmiert, während ein siberischer Tiger durch die Gegend streift. Gestorben ist der exzentrische Millionär Penny, der anscheinend eine Passion für exotische Tiere hatte. Inmitten all des tiefgefrorenen Fleisches, das Penny als Futter verwendet hat, finden die Ermittler jedoch auch menschliche Überreste...

Faye Kellerman hat durch ihre Buchreihe um Kommissar Decker – und mittlerweile auch seine Frau Rina – eine große Fangemeinde um sich scharen können, die natürlich immer wieder mit neuem Stoff versorgt werden will. Und so ist mit „Und Angst wird dich erfüllen“ schon der 21. Band der Reihe erschienen, der auch wieder die privaten Belange des Kommissars und seiner Familie weiterstrickt. Hier sind Vorkenntnisse aus den anderen Geschichten natürlich von Vorteil, wesentlich für das Verständnis ist dies aber nicht. Für meinen Geschmack nimmt dieser Teil aber etwas zu viel Raum ein – gerade im Mittelteil nehmen die Schwenks vom Fall weg zu einem Gerichtsprozess zu viel Tempo aus der Handlung, die so recht gebremst wird. Dabei ist der Start durchaus vielversprechend und kann eine interessante, wenn auch nicht völlig neuartige Szenerie erschaffen. Dabei wird der Charakter des Exzentrikers Penny gut beleuchtet, sodass dieser auch nach seinem Tod noch gut zur Geltung kommt. Im letzten Drittel nimmt die Handlung dann noch einmal richtig Fahrt auf, und hier ist dann auch ein sehr gelungener und kurzweiliger Krimi entstanden. Die Ermittlungen werden flüssig und spannend erzählt, während sich langsam ein komplettes Bild zusammensetzt.

Die Autorin hat hier nicht alles bis ins letzte Detail aufgeklärt, sodass einiges im Unklaren bleibt. Mir persönlich gefällt dieser Stil recht gut, und auch die verwendete Sprache ist flüssig und recht authentisch verfasst. Gerade in der wörtlichen Rede hat Kellerman ihre Stärken und schafft es, ihre Charaktere damit noch weiter zu vertiefen und ihre aktuelle Gemütslage zum Ausdruck zu bringen.

„Und Angst wird dich erfüllen“ ist grundsätzlich ein starker Krimi mit einem interessanten Team und einem gelungenen Hauptcharakter, sein Privatleben bremst allerdings den Erzählfluss. Kellerman hat einige überraschende Wendungen eingebaut, die allerdings nicht überzogen wirken sondern sich gut in das Gesamtbild einfügen. Solide Krimiunterhaltung, die das Genre jedoch nicht gerade revolutioniert hat.

Vier Sterne aber nichts Besonderes

Von: Lee-Lou Datum : 12.06.2015

leelouswelt.blogspot.de/

Peter Decker ist leitender Ermittler beim LAPD und auf dem Weg zur Dienstelle, als ihn einer seiner Kollegen an einen Leichenfundort bestellt. Dieser Ort gleicht einem Schlachtfeld - überall Blut - mittendrin das Opfer und ein lebender bengalischer Tiger.

Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Opfer nicht nur eine Vorliebe für Raubkatzen hatte, sondern auch eine ganze Menge anderer exotischer Tiere besaß.

Bis Ermittler in einer Tiefkühltruhe - vollgestopft mit gefrorenem Fleisch - auch noch menschliche Überreste finden ...

Persönliche Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, die Geschichte jedoch nichts Besonderes.

Ich kann auch nicht verstehen, wieso dieses Buch als "Decker-Krimi" bezeichnet wird. Denn für mich war Decker selbst nicht der Hauptprotagonist in dieser Geschichte sondern seine Kollegen Marge und Scott, die die meiste Arbeit im ganzen Verlauf erledigt haben, während Decker überwiegend nur am Schreibtisch saß und Befehle gab.

Mich hat es beim Lesen irgendwann gestört, dass das Ermittler-Team sich weniger um den Täter gekümmert hat, als sich ständig zu fragen, wie der Tiger in die Wohnung des Opfers kam.
Ich finde, dass dieser Punkt die Spannung ganz schön in Mitleidenschaft gezogen hat. Weshalb ich diesen Roman auch mal tagelang einfach nicht beachtet habe. Sonst wäre ich wesentlich schneller damit durch gewesen.

Erst, als man sich auf die Tätersuche machte, wurde es für mich interessant und das Lesen machte mehr und mehr Spaß. Die Seiten flogen an mir vorbei.

Peter Decker ermittelt wieder in einem sehr konstruierten Fall

Von: Chrissi66 Datum : 22.03.2015

https://chrissisbuntelesecouch.wordpress.com

Ich lese gerne Krimis. Besonders die Reihe um Peter Decker hat es mir angetan. Die ersten Fälle habe ich der Reihe nach verschlungen, die letzten kenne ich leider noch nicht. Jetzt konnte ich den neuesten Krimi Decker/Lazarus lesen.

Beschreibung des Buches:
„Und Angst wird dich erfüllen“ von Faye Kellerman ist im btb-Verlag als Taschenbuch erschienen. Das Buch umfasst 478 Seiten.

Das Titelbild ist hell gehalten, ein paar Zweige sind zu sehen und ein Vogel mit rotem Federkleid an Bauch und Kopf. Ich kann hier wenig Bezug zum Inhalt erkennen, außer dass im Krimi Tiere vorkommen (aber nicht vordergründig Vögel).

Kurze Zusammenfassung:
Ein älterer Millionär wird in seiner Wohnung tot aufgefunden. Im ganzen Chaos mit viel Blut taucht dann noch eine Tigerdame auf, die der ältere Herr in seinem Apartment gehalten hat. Bei seinen Ermittlungen stößt Peter Decker aus L.A. auf viele weitere dunkle Geheimnisse des Opfers.

Mein Leseeindruck:
Ich hatte mich sehr auf einen neuen Fall um Peter Decker gefreut, hatte ich doch ihn und seine Familie in zurückliegenden Fällen sehr lieb gewonnen. Bisher gefielen mir die Krimis aufgrund der Charaktere (Peter Decker mit seiner Familie) sehr gut. Leider habe ich hier in diesem Fall die Geschichten rund um die Familie etwas vermisst. Den (fast)adoptieren Sohn Gabe kannte ich bisher nicht und der Prozess, in dem er aussagen muss, ist mir als Leser auch nicht bekannt, wenn ich den(wahrscheinlich) vorherigen Fall nicht kenne. Das finde ich etwas schade. Die anderen Familienmitglieder werden nur noch nebenbei erwähnt.
Der Fokus liegt dieses Mal besonders auf der Ermittlungsarbeit. Der Fall selbst ist für meine Begriffe sehr konstruiert und recht „blutig“. In der Mitte des Buches geht es dann wieder mehr um den „Sohn“ Gabe, was dem Krimi meiner Meinung nach nicht unbedingt gut tut, es zieht den Fall nur unnötig in die Länge.
Am Ende nimmt die ganze Geschichte doch noch Fahrt auf, allerdings bleiben Fragen offen.

Fazit
Irgendwie haben mir die ersten Krimis um Decker/Lazarus besser gefallen. Die Fälle waren nicht gar so blutig und konstruiert und auch das Familienleben des Ermittlers war vielfältiger und interessanter. Ich hoffe dennoch, dass die Reihe fortgesetzt wird und es wieder interessantere Fälle (für mich) gibt.