Leserstimmen zu
Kalte Schatten

John-Henri Holmberg

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Eine super geniale Sammlung schwedischer Krimis/Thriller , die ich nicht mehr missen möchte . Sie passt total gut in den Herbst zum nasskalten und trüben Wetter . Die Krimis sind flüssig geschrieben und spannend , der eine mehr , der andere weniger . Wie natürlich immer, waren ein bis zwei Geschichten dabei, die meinen Nerv jetzt nicht ganz so getroffen haben aber das hat man immer und es tut dem Buch definitiv keinen Abbruch. Am besten gefallen haben mir Stieg und Asa Larsson . Ich werde mir wahrscheinlich noch das Hörbuch zulegen . Für Fans von Mankell ,Nesser. Larsson und Co ein echtes Muss. Viel Spaß damit.

Lesen Sie weiter

Ich liebe Kurzgeschichten, zeigen sie doch was ein Autor wirklich kann, es gilt auf wenigen Seiten eine schlüssige und spannende Geschichte zu schreiben,die im Falle von Krimis auch eine gewisse Spannung aufrecht erhalten kann. Und dies ist den Autoren die sich in der Anthologie versammelt haben auch fast ausnahmslos gelungen. Es gab zwar auch die eine oder andere Geschichte, die mich nicht ganz so überzeugen konnte, aber die fielen kaum ins Gewicht, kann man doch schnell weiterblättern wenn man die Geschichte gar nicht zu ende lesen will, das musste aber nicht sein, denn so schlecht war keine. Mich hat das Buch vollkommen überzeugt und den einen oder anderen Autor,den ich noch nicht kannte, werde ich mir genauer ansehen. Besonders interessant waren die Informationen zu den einzelnen Autoren über ihr Leben und ihre Werke, am Ende jeder einzelnen Geschichte. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Lesen Sie weiter

Das ist eine Anthologie von Krimis führender Autoren aus Schweden.Darunter bekannte wie Stieg Larsson, Henning Mankell, Hakan Nesser, Sjöwall & PerWahloo aber auch einige die außerhalb Schwedens nicht so sehr bekannt sind, wie zum Beispiel Katarina Wennstam und Veronica von Schenck. Wenn Kurzgeschichten gut sind, scheinen sie meistens zu kurz zu sein und wenn sie schlecht sind, dann scheinen sie immer zu lang. Das ist bei dieser Sammlung nicht der Fall Dieses Buch mit Kurzgeschichten ist eine hervorragende Übersicht schwedischer Krimiautoren, aber für mich das interessanteste und wertvollste Stück ist der Text vom schwedischen Autor, Herausgeber und Kritiker John-Henri Holmberg, der über Kriminalliteratur im Allgemeinen schreibt und dann schwedische Kriminalliteratur im Besonderen. Dies ist eine hervorragende Übersicht über das Genre und diesen Markt. Die 17 Geschichten bieten, wie man erwarten kann, eine bunte Mischung. Die Bandbreite reicht von Geheimnis und Science Fiktion, von Geschichte, Rätseln bis hin zu Mysterie. Nach jeder Geschichte folgt ein Text von 1 – 2 Seiten über den Autor und über die Geschichte. Die Geschichten im Einzelnen: 1. Wiedersehen – Tove Alsterdal: Jugend und Unschuld verloren. 2. Sein Haar gefiel ihm – Cilla und Rolf Björlund: Ein Serienmörder 3. Nie in Wirklichkeit – Ake Edwardson: ein misshandelter Ehepartner 4. Der Ausstand – Inger Frimansson: Ein Arbeitskampf 5. Pauls letzter Sommer - Eva Gabriellsson: Ein Testament 6. Der Ring – Anna Jansson: Eine Lehrer-Schüler-Beziegung 7. Die Postkutsche – Asa Larsson: Mail-Betrug 8. Das Superhirn: Stieg Larsson: Medizinische Praxis mit gesundheitlichen Folgen 9. Eine unwahrscheinliche Begegnung – Henning Mankell und Hakan Nasser: Kriminalbeamte gegen Fiction-Autoren 10. Ein Alibi für Senor Banegas – Magnus Montelius: Wenn ein gutes Alibi fehlt 11. Etwas von seinem Blick – Dag Öhrlund: die gemiedene Tocher 12. Ich bin klein, mein Herz ist rein – Malin Persson Giolito: Ein vermisstes Kind im Karneval 13. Maitrega – Veronika von Schenk: Eine Statue mit zwei Toten 14. Der Multimillionär - Maj Söwall und Per Wahlöö: Ein Millionär auf Kreuzfahrt 15. Was it ever love II – Sara Stridsberg: Tagebuch über Variationen der Liebe 16. Die Rache der Jungfrau – Johann Theorin: ein guter Richer 17. Spät wird der Sünder erwachen – Katarina Wennestam. Eine abgelaufene Verjährung Diese Geschichten wurden bisher in deutscher Sprache noch nicht veröffentlicht und zeigen, warum schwedische Krimis Leser seit Jahrzehnten begeistern. Alle Geschichten haben unterschiedliche Themen und sind unterschiedlich in ihrer Art. Aber eines haben alle gemeinsam: Es sind perfekte Kurzgeschichten, die dem Leser viel Raum für eigene Interpretationen lassen Für alle die das Genre lieben und vor allem für alle, die die einzelnen Schriftsteller näher kennenlernen wollen. Es ist wie ein Sampler, nach dem man sich dann seinen Liebling aussuchen kann

Lesen Sie weiter