Leserstimmen zu
Yoga

Tara Stiles

(6)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Ich finde dieses Yogabuch wirklich toll und gebe ihm deshalb volle 10/10 Punkten. Die Aufmachung des Buches ist sehr sehr gut gestaltet. Direkt am Anfang des Buches findet sich ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis und auf den folgenden Seiten finden sich diverse Ein- und Hinführungen zum Thema Yoga. Dann kommen die Yoga Übungen. Ich habe selbst schon etwas länger Yoga gemacht und muss sagen, dass im Vergleich zu anderen Übungsbüchern die einzelnen Asanas wirklich gut und verständlich erklärt sind, was durch die zahlreichen Bilder und Tipps noch unterstützt wird. Die Asanas sind alle sehr gut nachzumachen, das Buch ist also definitiv auch für Anfänger geeignet. Ich habe jetzt mal darauf verzichtet Bilder von mir beim Nachmachen der Übungen zu machen. Nach den Übungen folgen einige Übersichten, die Auflisten welche Asanas für was geeignet sind. Einem Thema wie z.B. „Beweglichkeit“, „Kraft“ oder aber „Orgasmus“ sind immer 1-2 Doppelseiten gewidmet, die die entsprechenden Asanas mit Bild, Namen und zugehöriger Seitenzahl zeigen, sodass man ehr gezielt etwas mit den Übungen erreichen kann. Alles in Allem also ein gelungenes Buch, dass sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist und das eine sehr schöne und klare Struktur.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist optisch wie bei vielen Fitness- und Yoga-Büchern aufgebaut. Die Autorin befindet sich in einer zum Thema passenden Pose auf dem Cover. Passend zu ihrem Titel hält sie ihre Yoga-Haltung mit entspanntem Ausdruck, ist schlank und strahlt Selbstbewusstsein aus. Anders als meine anderen Rezensionen geht es hier nicht um eine Geschichte, weshalb die Rezension anders aufgebaut ist. Ich danke in erster Linie wieder dem Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars und auch dem Südwest-Verlag für die Bereitstellung des Buches. Nun aber zu meiner Rezension und dem Grund, warum ich dieses Buch rezensieren wollte. Im letzten Jahr hatte ich oft stress, es ging mir seelisch und körperlich nicht immer optimal und daher begann ich immer wieder, wenn es gerade passte, Yoga einzubauen. Durch YouTube fand ich mich hin und wieder auf der Matte wieder und spürte danach bereits das bessere Empfinden. Natürlich waren nicht gleich alle Sorgen vergessen, das dauert, aber ich konnte etwas spüren. Mein Vorsatz für 2018 lautete daher: Mehr Yoga - Mehr Genuss. Dann trudelte dieses Büchlein ein und ich begann sogleich mich durch die Kapitel zu lesen. Damit ihr wisst, wie das ganze Buch aufgebaut ist, gibt es hier eine kleine Zusammenfassung. Da es keine Geschichte ist, würde ich in dem Falle auch nicht von Spoiler sprechen. Ich möchte euch zeigen, worauf ihr euch einlasst: Tara Stiles beginnt mit einer Einleitung auf dem Klappeneinband wo sie Tipps gibt, die du vor dem Yoga einhalten kannst und wie du eventuell auch den richtigen Kurs für dich in deiner Umgebung findest. In einer kurzen Einführung stellt sie sich und Yoga kurz und knapp vor, geht über in ein Kapitel was Yoga im Körper bewirken kann und worum es in dem Buch geht. Nachdem sie auch drei Yoga-Prinzipien erklärt hat und neben Atmungsübungen und Meditationsübungen auf den Geist eingeht, kommt sie zu einem Kapitel in dem die reinen Asanas (Übungen) erklärt werden. Mit Bildern sind hier alle Yoga-Haltungen zum Nachlesen abgebildet. Um diese schneller zu finden, sind sie ebenfalls unerteilt. Diesmal in Standhaltung, Sitzhaltung, Armgestützte- und Umkehrhaltungen so wie andere Haltungen (Liegend, Rückbeugen und Partnerübungen). Hier werden einfache und schwere Asanas zusammengeworfen, jedoch gibt es immer wieder Hinweise, wie man sich auf schwere Asanas vorbereiten kann. Im Anschluss finden die Übungen statt, die Aneinanderreihungen der einzelnen Asanas für verschiedene Zwecke. Je nachdem was man mit Yoga erreichen möchte, hat Tara Stiles 15 minütige Workouts erstellt, bei der verschiedenste Asanas zum Einsatz kommen. Egal ob du den Stoffwechsel wecken, Ängste und depressive Stimmung vermeiden, deine Beweglichkeit trainieren oder deine Haut verbessern möchtest. Neben Bildern und Texten, die auf jeder Seite in zwei Spalten geschrieben sind, befinden sich oft viele kleine Hinweise und Tipps von Tara an den Seitenrändern versteckt. Im hinteren Teil der Klappenbroschur sind zu guter Letzt noch Tipps für dein Yoga-Equipment. Ich habe natürlich noch nicht alle Yoga-Einheiten ausprobiert, mich aber bereits komplett durch das Buch gelesen und habe erst einmal einen wirklich guten Eindruck. Nicht jeder der Yoga machen möchte, muss sich auch spirituell damit auseinander setzen. Tara zeigt hier, das Yoga nicht nur aus Meditation und stundenlangem "Oooooohm" besteht, sondern auch in kurzer Zeit viel bewegen kann. Ohne große Worte und langes hin und her führt sie direkt in die Übungen hinein und hat alles durch viele Bilder und eine ansprechende Optik der Textgestaltung erklärt. Ich werde nun nach und nach die Übungen austesten und anschließend ein ausführlicheres Fazit angeben. Der ertse Eindruck sagt mir sehr zu und ich freue mich schon, die ganzen Übungen zu testen und auf ihre Wirksamkeit zu prüfen. Einziges Problem ist hier, dass das Buch immer wieder zufällt und es schwer ist Yoga entspannt zu praktizieren, wenn man auch noch das Buch festhalten muss. Da die Übungensabfolgen jedoch alle recht kurz sind und auf eine Seite passen, findet man hier sicherlich eine Lösung. Dennoch währe eine Hör-CD für die einzelnen Yoga-Übungen bestimmt ein geeignetes Hilfsmittel. Vorerst vergebe ich aber 4 Sterne :)

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: Sarah

28.12.2017

Von Tara Stiles Informationen: Preis: 19,99€ Verlag: Südwest Verlag Erscheinungsjahr: 23. März 2015 Originaltitel: Slim Calm Sexy Yoga Seiten: 272 Inhalt : Das Geheimnis von Tara Stiles Yogastil? Ein klarer, körperbetonter Ansatz ohne spirituellen Schnickschnack. Denn wie diverse Studien nachgewiesen haben, ist Yoga genau das Richtige für moderne berufstätige Menschen, die zwischen Job, Familie und Freizeit pendeln. Es bewirkt nicht nur Wunder für den Körper (wie eine gute Figur, eine stärkere Immunabwehr oder einen gesenkten Blutdruck), sondern verbessert auch deine tägliche Laune und das sexuelle Erleben! In diesem Trainingsbuch hat Tara Stiles daher über 200 Yoga- und Atemübungen, Meditationen sowie einzigartige Yogaprogramme zusammengestellt, alle ausführlich erklärt und bebildert. Und sie garantiert: Mit nur 15 Minuten Yoga am Tag wirst du dir eine sexy Silhouette formen, unerwünschte Naschgelüste kontrollieren, Stress aus deinem Leben verbannen, deine sexuelle Zufriedenheit erhöhen, eine weiche und reine Haut bekommen, besser schlafen, mehr Energie haben, gesund bleiben und vieles mehr! Meine Meinung: Was ich am besten an diesem Buch finde, ist dass alles penibel erklärt wird. Das ist so wichtig wenn man richtig Yoga machen möchte. Am Anfang lernt man Tara kennen und Sie erzählt wie sie zum Yoga gekommen ist. Auch das ist sehr lesenswert.

Lesen Sie weiter

Tara Stiles ist eine der bekanntesten Yogini der USA und ihre Bücher und DVDs findet man auch hier in der Yoga-Abteilung der Buchhandlung fast immer. Schlank, entspannt und sexy ist der Untertitel ihres Grundlagenbuches "Yoga" und vor allem der Ansatz entspannt kommt mir sehr entgegen. Als nicht mehr blutiger Anfänger, aber gefühlt doch noch Neuling sind mir immer besonders gut bebilderte Anleitungen wichtig und da lässt dieses Buch für mich keine Wünsche offen. Jede Position ist ausführlich erklärt und zusätzliche Tipps helfen mir schnell in einen Flow der einzelnen Übungen hinein zu kommen. Meine aktuellen Lieblings-Asanas sind die Sitzhaltungen. Diese lösen laut Buch Verspannungen und beruhigen den Geist. Klappt ausgesprochen gut bei mir und man kann sich die einzelnen Übungsreihen auch schnell gut merken mit ein wenig Wiederholungen. Und falls man mal was vergisst, dann hilft ja der schnelle Blick ins Buch. Als weiteres Plus empfinde ich das Kapitel 09 "Yoga für die Gesundheit". Hier werden einzelne Programme aus vorher erklärten Positionen zusammengestellt, die bei unterschiedlichen Beschwerden hilfreich sein können. Z.B. gegen Allergien, Rücken- oder Kopfschmerzen. Das Buch ist für mich eine absolute Empfehlung, wenn man außerhalb von Kursen oder dem Studio sich weiter in das Thema Yoga einarbeiten und trainieren möchte.

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist ein wirklich gutes Grundlagenwerk für jeden, der entweder mit dem Yoga beginnen möchte, oder aber schon damit begonnen hat und einfach ein Buch zur Ergänzung sucht. Alle Positionen sind wunderbar erklärt und auch sehr detailliert dargestellt, sodass man selbst als Anfänger in der Übungsphase nichts falsch machen kann. Sehr gut gemacht ist auch, dass es sehr viele Tipps gibt, die zu der ein oder anderen Yoga-Position hinzugefügt worden sind. Mir hat die Arbeit mit diesem Buch sehr gut getan, weswegen ich es auf alle Fälle weiterempfehlen möchte. Ich konnte mich dadurch einfach gut fühlen, mir ein eigenes kleines Yoga-Programm zusammenstellen und auch darauf aufbauen ohne wirklich ein anderes Hilfsmittel zu benötigen. Genau aus diesem Grund erachte ich es für mich als besonders wertvoll und möchte auch hierfür ganze 10 Stöberkisten vergeben.

Lesen Sie weiter

Nun muss ich sagen, als Einsteigerin ist dieses Buch echt toll und eine klare Empfehlung von mir, die Einleitung ist schön geschrieben und erklärt erst mal viel. Die Übungen sind leicht verständlich und mit schönen Bildern versehen, so daß eigentlich nichts mehr schief gehen kann, außer man kippt wie ich um und bricht sich bald den Hals 😉 Ich muss auch sagen hier wurde auch bei der Größe und beim Einband drauf geachtet, denn beides eignet sich super um es gut hinlegen zu können und nebenbei die Übungen machen zu können. Für mich ein toller neuer Begleiter in meinem Leben und für alle die gerne mal Yoga ausprobieren möchten, hier habt ihr das perfekte Buch!

Lesen Sie weiter

Ende des letzten Jahres habe ich begonnen mit dem Thema Yoga intensiv zu beschäftigen. Ich mache recht häufig Home Workouts die mal mehr und mal weniger anstrengend sind. Dabei ist mir oft aufgefallen wie ungelenkig ich bin und ich fing an längere Phasen fürs Stretching einzubauen. Das war aber furchtbar laaaangweilig und machte so gar keinen Spaß. Beim klicken durchs Netz kam ich dann auf verschiedene Yogaseiten und merkte schnell es muss nicht immer das spirituelle „ich gehe nur noch im Bioladen einkaufen“ und „ich umarme Bäume“ Yoga sein sondern es geht auch anders. Ich schätze viele haben diese Vorurteile. Yoga kann man auf viele Arten praktizieren und für sich den richtigen Weg finden. Die verschiedenen Arten zu erklären gehört aber nicht hierhin. Nachdem ich mir also eine Matte und zwei DVDs besorgt hatte, fing ich, etwas unbeholfen, mit den Basics an. Habt ihr schon mal einen Baum gemacht? Ohne Gleichgewichtssinn? Mein Mann hat sich herrlich amüsiert... Nach den ersten Wochen fiel mir immer mehr positives auf. Ich fühlte mich ruhiger, achtete selbst mehr auf meine Haltung und wurde sehr schnell gelenkiger und konnte auch den Baum nach 10 Tagen ohne Probleme halten (auf einem Bein, eins angezogen bis zum Schritt und Ärmchen über den Kopf) Beflügelt von diversen kleinen Erfolgen wollte ich mehr und suchte nach einem Buch. Für dieses hier habe ich mich entschieden und es nicht bereut. Am Anfang geht es kurz um Tara die erklärt wie sie zum Yoga kam und ein bisschen drum herum. Dieser Teil ist schön kurz so das man nicht das Gefühl bekommt das man eine Autobiographie gekauft hat. Sehr gut! Dann geht es los mit vielen Bildern und Tipps damit auch Ungeübte die Asanas (Yogapositionen) nach und nach hinbekommen. Hier merkte ich dann auch das ich alleine durch die Videos zwar schon viel gelernt hatte aber noch einiges an den Feinheiten nachzuarbeiten hatte. Genau das hatte ich mir von diesem Buch erhofft. Wenn man die Kapitel mit den einzelnen Asanas durch hat bekommt man noch ein paar Geschichten von Frauen die bei Tara Unterricht genommen haben und die erzählen wie sich ihr Leben und die verschiedensten Problemchen mit Yoga gebessert haben oder sogar in Luft auflösten. Zum Schluss bekommt man eine ganze Reihe von Workouts für verschiedene Situationen gezeigt. Von Kopfweh über Rückenschmerzen natürlich bis hin zu Fatburnern ist alles dabei. Ich mache sehr gerne die kurzweiligen Einheiten aus dem Buch und verbessere mich immer mehr. Ich kann das Buch wirklich empfehlen und gebe sehr gerne 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter