Leserstimmen zu
Verzaubert

Sylvia Day

(1)
(6)
(11)
(2)
(1)
eBook
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Victoria St. John war früher mal eine ganz normale Gehilfin und kann sich in eine Katze verwandeln, Ihr Geliebter und Partners Darius, übertrug seine Kräfte im Sterben auf sie und machte mehr aus ihr. Sie war nun unabhängig. Der hohe Rat, der Zauberer und Gehilfen zusammenführt und darauf achtet keine Liebespaare zu bilden, ist davon nicht begeistert. Wenn es nach ihnen geht müssen Gehilfen klein und unter fester Hand gehalten werden. Doch Victoria ist clever, weiß mit ihren Reizen zu spielen und konnte sich bisher allen Jägern, die versuchten sie wieder vor dem Rat zu bringen, entgehen. Inzwischen gehört ihr sogar eine der größten Hotelluxusketten des Landes. Eigentlich hat sie nur ein Ziel, sich an jenen zu rächen, die für den Tod von Darius verantwortlich sind. Max Westin ist ein mächtiger Jäger und wurde vom hohe Rat geschickt, als Victoria eine kostbare Kette gestohlen wird, deren Diebstahl durchzuführen eigentlich so gut wie unmöglich war. – Natürlich nur als reiner Vorwand. Er zieht sie in ein Spiel aus Dominanz und Unterwerfung und soll ihr so das magische Halsband des Rates anlegen, damit sie an einen Zauberer gebunden werden kann. Es scheint zu gelingen, doch inzwischen fühlen sie sich so stark zueinander hingezogen, das Max nicht mehr weiß was richtig sein soll. Können beide gegen den hohen Rat bestehn? Oder wird Victoria schließlich doch noch einem fremden Zauberer zugeteilt? Kann Victoria Max endgültig für sich gewinnen? Und gibt es eine glückliche Zukunft für sie? Vor allem wenn Victoria an ihren Rachewünschen fest hält? Wird Max dunkle Magie alles zerstören oder kann sie zurückgedrängt werden? Natürlich tauchen oben drauf noch ein paar andere magische Verbrecher und eine nervige, aber mächtige ExFreundin/Hexe auf, die den beiden das Leben schwer machen. Fazit: Die Geschichte ist nicht wirklich Rund. Erstmal ist sie nicht durchgehend, sondern in mehrere kleine Storys aus Victorias und Max' Leben unterteilt. So bekommt man so manch Weiterentwicklung in der Beziehung gar nicht mit und muss sie hinnehmen. Man hätte hier so vieles wunderbar Ausbauen und fesselnder gestalten können! Der Schreibstiel ist weniger wie in Crossfire und es fiel mir schwer mich wirklich fesseln zu lassen. Wo wir auch gleich beim Punkt sind. In diesem Buch geht es um viel Sex, um den ein bisschen Story herumgebaut ist. Viele Fesselspiele, mit Unterwerfung. – Aber sie ist in sich recht schlüssig, doch wollte ich auf jeden Fall wissen, wie das Buch endet. Die Figuren kommen manchmal sehr greifbar und dann wieder sehr flach rüber, Für mich das Buch eins der Exemplare, die man braucht, wenn man ein einfaches, schnelles Buch für 1 oder 2 Nachmittage/Abende braucht, von dem man nicht all zu viel erwartet und sich entspannen/ablenken kann.

Lesen Sie weiter

Cover: Das Cover fand ich sehr schön, da es für mich auch zum Titel passte. Nachdem ich die Geschichte allerdings gelesen habe, passt es überhaupt nicht. Klappentext: Ich habe viel Erotik erwartet und der Klappentext hat mich auch auf jedenfall neugierig gemacht. Nach dem lesen der Geschichte fallen einem aber kleinere Fehler und auch Hinweise auf. Man kann ihn so stehen lassen, eine andere Version wäre aber mal ein Versuch. Charaktere: Victoria ist eine Katze. Sie hat ihre große Liebe verloren und "streunert" seither umher. Ihren Charakter fand ich sehr interessant, wobei ich keinen direkten Zugang zu ihr fand und mir ihr Wesen eher verschlossen blieb. Ein einfühlen in ihre Gefühle, Ängste und Sorgen fiel mir daher sehr schwer. Max versucht Victoria wieder "einzufangen". Er ist ein Magier. Bei ihm ging es mir ähnlich wie bei Victoria, ich fand keinen Zugang zu seiner Gefühlswelt. Auch fand ich sein handeln mehr als einmal sehr merkwürdig. Schreibstil: Der Schreibstil war sehr mitreißend und wirklich erotisch. Gerne hätte ich aber noch mehr Erklärungen zur Welt in der die beiden Leben gehabt. Man konnte die Geschichte schnell lesen und hat einen groben Zusammenhang gehabt, wobei mir manche Sprünge zwischen den Kapiteln zu groß waren. Gesamteindruck: Ich konnte mich nicht immer in die Welt hineinversetzten die Silvia Day zu erschaffen versuchte, da es mir einfach zu wenig Erklärungen für bestimmte Neuheiten dieser Welt gab. Zum Beispiel warum es "Katzen" gibt und warum die Magier diese gefügig machen, bzw. woher diese ganze Idee kommt. Aber auch die Kapitel waren mir nicht zusammenhängend genug, man hatte wirklich große Sprünge, wodurch leider der Zusammenhang bei mir verloren ging. Dennoch fand ich die Geschichte interessant, mit neuen Aspekten, auch in Sachen Erotik und der Schreibstil an sich, nicht der Aufbau der Geschichte, war wirklich gut. So bekommt diese Geschichte 3/5 Punkte von mir.

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung Der Jäger und Zauberer Max Westin ist es gewohnt im Auftrag des Hohen Rates der magischen Gemeinde unterwegs zu sein, allerdings sein neuester Auftrag scheint sich schwieriger zu gestalten als von den Infos her angenommen. Denn die Magierin und Gehilfin Victoria St. John, ist keine die sich herumkommandieren lässt und hat sich in den letzten Jahren ein Hotelkettenimperium im Land aufgebaut. Deshalb ist es umso verwunderlicher das sie ihn und den Rat geradezu herauszufordern scheint. Nur die Frage ist warum.... Cover Das Cover ist ein Eyectacher mit dem Rot- Schwarz Ton und der Rose die eindeutig zu schwelen scheint obwohl ihre Blüte intakt ist. Schreibstil Die Autorin Sylvia Day hat einen Schreibstil, der mich eigentlich immer mit den passenden Storys in den Bann zieht. Eigentlich... leider in diesem Fall nicht. Denn hier wird man mitten in die Szenerie geworfen, wo die beiden Hauptprotas sich begegnen und man erfährt stückweise weshalb und warum. Trotz allem ist mir die Geschichte nicht wirklich abgerundet erschienen und auch die Unterhaltungen der zwei. Vielleicht passend zur Szene, aber nicht passend zu dem, was ich von der Autorin gewöhnt bin, deshalb schafft sie das auch gerade noch weil der Ansatz nicht verkehrt ist, in der Geschichte auf drei Sterne. Meinung Wenn Unterwerfung nicht in Frage kommt... Dann sind wir bei der taffen Victoria St. John ihres Zeichens eine Magierin und erfolgreiche Unternehmerin einer Hotelkette. Allerdings ist sie dafür im Bereich Magie und dem zuständigen Rat ein Dorn im Auge. Denn Victoria wurde vor Jahren einem Zauberer zugeteilt als seine Gehilfin, und das, ohne freien Willen. Zum Glück hatte Victoria damals den Zauberer Darius als Meister erhalten und die beiden verliebten sich ineinander, das wiederum war dem Rat ein Dorn im Auge und bei einem seiner neuesten und ziemlich kniffligen und gefährlichen Aufträge wurde er leider getötet. Seitdem schwor sich Victoria Rache am Hohen Rat und hat sich mit dem Raub ihres Hals Bandes selbst ins Ziel gestellt, den der Rat sendet seinen besten Mann, in Form des Jägers und Zauberers Max Westin. Und genau dort fängt die Geschichte der beiden an. Den beide fühlen sich sehr stark zueinander hingezogen und trotz allem will keiner seine Machtposition aufgeben. Auch wenn Max die Zeit davon läuft, denn wenn er Victoria nicht unterwerfen kann, das sie einem neuen Meister zugeteilt wird, dann muss sie sterben. Für mich eine Geschichte an deren Ausfeilung noch gearbeitet werden müsste und mich deshalb weder in den Bann ziehen konnte, noch für mich gelungen war. Der Ansatz war nicht verkehrt, aber der Rest fehlt. Deshalb gut gemeinte 3 Sterne die ich noch vergeben kann, den man könnte mehr daraus machen. Fazit Für mich leider enttäuschend! Ich lese sehr gerne die Geschichten der Autorin und diese gehört leider nicht dazu. 3 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet mit einer rauchenen Blume und einem roten Hintergrund. Das Buch ist relativ dünn und lässt sich leicht lesen. Der übliche brilliante Schreibstil von Sylvia Day ist nicht zu übertreffen. Für dieses Buch habe ich mir die Meinung einer Freundin eigeholt und hier ist ein Aussschnitt aus ihrer Rezension: "Das Cover des Buches ist ziemlich schön gestaltet, jedoch hatte ich nicht wirklich Freude daran es weiter zu lesen. Es handelt sich um 'Verzaubert' von Sylvia Day und wurde vom Heyne Verlag veröffentlicht. Die Erwartung die ich an das Buch hatte, wurde leider zu einer Enttäuschung. Die Geschichte handelt von einer Frau, names Victoria, die eine Gehilfin ist und den Jäger Max trifft. Die beiden verlieben sich ineinander, nachdem sie anfangs nur eine sexuelle Beziehung geführt haben. Es ist ziemlich langweilig und verwirrend geschrieben. Auf sehr vielen Seiten passiert häufig nur dasselbe. Zum Beispiel wird der sexuelle Akt sehr deutlich und detailliert beschrieben, jedoch ist dieser jedes mal gleich. Es gibt keine Spannung die sich beim Lesen aufbaut und es fehlt die Lust weiter zu lesen. Alles in einem finde ich das Buch nicht so gut, da es langweilig und unrealistisch ist." Leider musste ich ihr großteilig zustimmen...jedoch kann ich nicht sagen, dass das Buch schlecht war. Das kann, und will ich nicht. Es hat seinen eigenen Charakter und ist somit, wie jedes andere auch, etwas Besonderes. Es ist für Fantasy-Liebhaber zu empfehlen und auch für die 'Crossfire'-Leser. Es war vielleicht nicht DAS Buch für mich, aber vielleicht ist es ja deins?

Lesen Sie weiter

Klein aber oho

Von: Steffi

11.10.2016

Rezension zu Verzaubert von Sylvia Day Inhalt Der Zauberer Max Westin ist attraktiv, arrogant und dominant – in jeder Beziehung. Als er eines Tages der betörend schönen Magierin Victoria begegnet, ist ihm sofort klar, dass sie die Seine werden muss. Doch Victoria hat auf tragische Weise ihre große Liebe verloren und den Verlust noch nicht überwunden. Auf gar keinen Fall wird sie einfach so in Max’ Bett fallen! Für Max und Victoria beginnt ein sinnliches Katz-und- Maus-Spiel voll dunkler Vergnügungen, bei dem sie beide bald nicht mehr wissen, was Realität ist und was Magie ... Cover Das Cover passt ist sehr erotisch auf einer gewissen Art und Weise und so ist auch der Inhalt des Buches, also sehr passen. Meinung Kleiner aber oho so würde ich Sylvia Days Buch Verzaubert beschreiben. Jede Szene sitz und man kann sich direkt in Victoria rein versetzen. Wer die Autorin kennt weiß um was es sich bei diesen Buch handelt. Nicht Jungendfrei. Der Schreibstil ist wie immer einfach toll. Die Charakter sind mal was und gut ausgearbeitet. Leider hat mir die Handlung nicht so zu gesagt. Mein Fazit Ein guter erotischer Roman für zwischendurch. 4/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Ich habe die Crossfire Reihe von Silvia Day geliebt und war deshalb sehr gespannt auf das Buch. Leider bin ich überhaupt nicht in die Geschichte reingekommen. Nach paar Seiten fing ich schon an, Sätze zu überfliegen und irgendwann hat es für mich kein Sinn gemacht und ich habe das Buch abgebrochen :/. Obwohl es nur 188 Seiten hat, hatte ich einfach keine Motivation weiterzulesen. Deswegen gibt es von mir nur einen Stern.

Lesen Sie weiter

verzaubert

Von: Madeline G.

22.09.2016

Zu Beginn: Ich bin ein großer Fan von Sylvia Day. Bisher haben mir alle Bücher von ihr gefallen, auch die, die eigentlich vom Genre her nicht meinem Geschmack entsprechen. Doch diese Frau trifft genau meinen Geschmack. Sylvia Day weiß genau, wie sie die einzelnen Szenen beschreiben muss, damit sie nicht billig herüber kommen, sondern sehr erotisch. Leider hat die Handlung in diesem Buch ein wenig gelitten. Es war zu offensichtlich, dass sich die Protagonistin auf diese Weise verändert und letztendlich eine neue Liebe findet, daher einen Punkt abzug.

Lesen Sie weiter

Mir persönlich hat der Roman anfangs nicht sehr gut gefallen, da ich keine Erotik Romane mag. Leider ging das aus der Beschreibung die ich gelesen habe nicht hervor. Ihr Buch ist jedoch weder rausgeschmissenes noch Zeitverschwendung . Die Story in dem Buch ist wahrhaft magisch. Die Charaktere haben mir ausgesprochen gut gefallen. Schade ist jedoch, dass die Geschichte sehr kurz ist. Gerne hätte ich mehr von Victoria und Max erfahren. Ihr Schreibstil hat mich sehr beeindruckt, die Wörter fließen einem praktisch aus dem Mund. Wenn ich nochmal die Wahl hätte ob ich es kaufen würde, dann würde ich nicht eine Sekunde zögern und sofort zugreifen.,

Lesen Sie weiter