Leserstimmen zu
Trouble - Süchtig nach Dir

Chelsea Fine

Finding Fate (2)

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Nachdem Kaylas Vater James Turner verstorben ist, vermacht er ihr einen Brief, in dem steht, dass sie sich gemeinsam mit Daren auf die Suche nach ihrem gemeinsamen Erbe machen soll. Beide Seiten haben da allerdings Vorbehalte, denn sie können sich nicht ausstehen. Kayla und Daren denken voneinander, dass der jeweils andere gierig und ein reicher, verwöhnter Spross sei, der Geld gar nicht zu schätzen weiß. Dass das nicht stimmt und beide sich in einer ähnlich unglücklichen Situation befinden, merken sie erst nach einer Weile. Kayla und Daren verbindet mehr als James Turner, der Mann, der sich in seiner Jugend um Daren gekümmert hat, als seine eigenen Eltern es nicht taten, und Kaylas Vater, der fünf Jahre lang nichts von sich hat hören lassen. So machen die beiden sich auf zu einer Schnitzeljagd, die Kaylas Vater für die beiden noch vor seinem Tod organisiert hat, um ihr Erbe zu finden. Dass sich die beiden dabei näher kommen, versteht sich von selbst. Aber ob sie es schaffen, ihre Vorurteile zu überwinden und die gegenseitige Anziehungskraft der beiden zu einer Liebesgeschichte führt, müsst ihr natürlich selbst lesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Idee mit der Schnitzeljagd fand ich mal etwas ganz anderes und die Tiefgründigkeit hat mir sehr gefallen und mich zum Nachdenken gebracht. Das war nicht das typisch-oberflächliche New Adult Buch, sondern ging in eine recht tiefgründige Richtung, die einen selbst über den Wert des Lebens und der Liebe nachdenken lässt. Der Schreibstil der Autorin hat mir ,wie schon im ersten Band, sehr gut gefallen, da er sehr witzig ist und ich oft schmunzeln musste. Sie schafft es, Charaktere zu erschaffen, die einem sehr ans Herz wachsen und für die man sich alles Glück der Welt wünscht. Kayla und Daren waren sehr authentisch und mit jeder Menge Fehlern und Selbstzweifeln behaftet, und gerade das hat sie mir so sympathisch gemacht. Dass beide mit einem ähnlichen Schicksal zu kämpfen hatten, zu Anfang aber nichts davon wussten, hat die Geschichte sehr spannend gemacht, denn man fiebert als Leser auf den Moment hin, in dem sie erkennen, dass sie in einer ähnlichen Situation sind und ihre Bissigkeit ablegen. Die Geheimnisse, die am Ende der Geschichte aufgedeckt werden, fand ich sehr gut gelungen, vor allem, da es dadurch noch etwas spannender wurde. Man weiß zwar im Grunde, worauf die Geschichte hinausläuft, aber das wie, wo und wann wurde erst am Ende gelöst. Dass nur wenige erotische Momente in dem Buch vorkamen, hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich finde immer, dass es sehr wichtig ist, einen Plot zu haben und nicht nur auf Körperlichkeiten aufbaut, und das war hier definitiv der Fall. Es gibt nicht so viele New Adult Bücher, die mich wirklich von sich überzeugen können und denen ich volle 5 Sterne gebe, aber dieses hier konnte es definitiv, sodass es sich die volle Punktzahl redlich verdient hat. Wer gerne tiefgehende Geschichten liest, die dazu auch ein wenig spannend sind, der sollte sich die Reihe auf jeden Fall einmal anschauen, sie ist es wert, gelesen zu werden.

Lesen Sie weiter

ZUM INHALT: Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla. MEINE MEINUNG: Ich habe bereits das erste Buch der Autorin gelesen und es gefiel mir ganz gut, war zwar nichts weltbewegendes, aber las sich total gut und schnell und deswegen war ich nun auf dieses hier sehr gespannt. An sich war auch dieses wieder ganz gut, doch ich brauchte ein wenig um reinzukommen und ich muss sagen, ich hatte doch Probleme mit den Charakteren am Anfang Kayla, war nicht ganz so mein Fall, sie war mir zu oberflächlich und Sympathie empfand ich nicht unbedingt mit ihr, aber auch Daren fand ich nicht so der Knaller, doch irgendwann ging es dann, aber es hat mir ein bisschen die Lust am Buch genommen. Aber wie schon im ersten Buch, ist es der rasante und schnelle Schreibstil der Autorin, der mich am Ball gehalten hat, weil man das Gefühl hat, etwas zu schaffen und voranzukommen. Zudem fand ich es teilweise unglaubwürdig und emotionslos, ich hätte mir einfachmehr Gefühl gewünscht und ich denke dann hätte es mir bestimmt besser gefallen. Dennoch war es ganz unterhaltsam und ich habe es trotzdem ganz gern gelesen, auch wenn ich Kritikpunkte habe, es ist gut für zwischendurch und wenn man nicht mit so hohen Erwartungen rangeht, dann geht es auch. Und ich muss sagen, dass Ende fand ich wirklich toll und da kamen auch mal Gefühle hervor, im Buch und bei mir und es hat mich damit versöhnt. 4/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Eigentlich hatte Kayla Turner nicht vor, noch einmal ihre Heimatstadt zu betreten, doch der Tod ihres Vaters hat sie gewissermaßen dazu gezwungen. Dabei hat sie ihren Vater seit vielen Jahren nicht mehr gesehen. Zu groß fühlt sich sein Verrat an ihr an, nachdem er den Kontakt zu ihr und ihrer Mutter abgebrochen hatte. Daren stammt eigentlich aus reichem Hause, doch das letzte Jahr hat alles auf den Kopf gestellt. Plötzlich ist alles, was er einmal hatte, verschwunden. Einzig sein Lächeln und das gute Aussehen sind zurück geblieben. In dem alten Turner, Kaylas Dad, hatte er während seiner Jugendzeit einen Vaterersatz gefunden, der ihm geholfen hat, schwere Zeiten zu überwinden. Nun ist Turner tot und für Daren stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll. Als Kayla und Daren am Tag nach der Beerdigung vom letzten Wunsch des Verstorbenen erfahren, glauben sie zunächst, dass es sich um einen schlechten Scherz handelt. Doch während sie sich mit Handschellen aneinandergefesselt auf die Suche nach dem Erbe begeben, kommen sie sich unweigerlich näher. Und müssen erkennen, dass der alte Turner einen ganz eigenen Sinn für Humor hatte. „Trouble – Süchtig nach dir“ ist der zweite Teil einer Romanreihe aus der Feder von Chelsea Fine, die bereits mit ihrem Werk „Broken – Gefährliche Liebe“ gezeigt hat, dass sie es wunderbar versteht, den Leser mittels einer leichten und lockeren Erzählweise zu fesseln und zu berühren. In diesem Band dreht sich alles um Kayla und Daren, die abwechselnd ihre Gedanken preisgeben. Mit sehr verständlichen und emotionsreichen Worten erzeugt Autorin Chelsea Fine eine lebendige Kulisse und lässt die beiden Protagonisten in einem glaubhaften Licht erscheinen. Da beide Charaktere eine sehr bewegte Vergangenheit haben, ist es leicht sich auf die gefühlvolle Reise der beiden einzulassen und sich ihre Ängste, Sorgen und Hoffnungen vorzustellen. Es sind beides sympathische Menschen, die für das Gute im Leben stehen. Es bereitet also Freude, für ein paar Tage Teil dieser langsam wachsenden Freundschaft und später auch Liebe zu sein. Die Handlung selbst beinhaltet mal etwas Neues. Durch diese Schnitzeljagd nach dem Erbe von Kaylas Vater hat die Schriftstellerin einen etwas anderen Weg der Liebesgeschichte beschrieben. Vielleicht ist es auch gerade deswegen so interessant und unterhaltsam, denn nicht alle Ereignisse sind von vornherein ersichtlich. Ab und an überrascht die Autorin des Leser und bringt ihn damit zum Schmunzlen, Weinen und Lachen. Außerdem ist es schön, dass diese Geschichte nicht nur auf erotischen Details baut. Zwar kommt es auch in dieser Erzählung zu ein paar kleineren, leidenschaftlichen Episoden, doch diese sind nicht ganz so präsent und im Mittelpunkt. Vielmehr geht es hier um Vertrauen und Freundschaft. Kayla und Daren müssen erst lernen, dass es Menschen gibt, denen sie wichtig sind. Der Weg aus der Einsamkeit heraus ist in diesem Werk das Elementare, das diese Handlung so fesselnd macht. Fazit: Wer das erste Buch gelesen und gemocht hat, wird diesen Band lieben. Die Geschichte ist aufregend und dramatisch beschrieben, die Charaktere sind authentisch und liebenswert und die Romantik zum Greifen nah. Auch ohne Vorkenntnisse der ersten Geschichte bietet dieses Buch einen enorm hohen Unterhaltungswert, der für viel Lesefreude sorgt. Von mir gibt es also eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Bücher der Autorin.

Lesen Sie weiter

Nachdem ich den 1.Teil Broken - Gefährliche Liebe gelesen hatte , freute ich mich sehr auf diesen Teil hier , weil ich an eine Fortsetzung dachte Ich war überrascht , als ich sah , das es in diesem Teil um Daren & Kayla geht . Mich hat das Cover und der Klapptentext eingeladen , dieses Buch zu lesen :) Der Schreibstil ist wie im ersten Teil wirklich locker leicht flüssig zu lesen , ich habe das Buch in 5 Stunden vergangene Nacht gelesen , weil ich so gefesselt war . Euch erwarten 2 Junge sehr sehr sympathische Menschen , die eine Menge durchgemacht haben und einen außergewöhnlichen Wunsch von Kaylas Vater durchziehen müssen , damit sie an ihr Erbe kommen , denn der Papa ist gestorben . Sie erleben wirklich eine super süße Schnitzeljagd quer duch die Stadt , dabei fehlt es nicht an Humor , Höhen und Tiefen, Leidenschaft und echte Gefühle und einigen Tränen . Von mir eine klare Empfehlung .

Lesen Sie weiter