Leserstimmen zu
Wanted (1): Lass dich verführen

J. Kenner

Wanted (1)

(13)
(5)
(0)
(0)
(2)
€ 2,99 [D] inkl. MwSt. | € 2,99 [A] | CHF 4,50* (* empf. VK-Preis)

Verführung pur!

Von: Sophie

17.03.2015

Dieser Roman verführt Protagonisten und Leser gleichermaßen. Er stellt einen gelungenen und fesselnden Auftakt der WANTED-Reihe dar. Jeder Roman ist in sich geschlossen und befasst sich mit einem anderen Liebespaar. Angelina ist eine bemerkenswerte und sympathische junge Frau, mit der man sich sofort verbunden fühlt. Schon die ersten Romanseiten (die Beerdigungsfeier ihres Onkels) machen ihre innere Zerrissenheit und Verletzlichkeit deutlich. Aber nach außen hin wahrt sie immer das Gesicht und gibt sich gelassen, obwohl sie lieber weinen und schreien möchte. Angelina ist wohlsituiert und ihre Eltern haben hohe Erwartungen, die sie nicht enttäuschen möchte. Angelina hat gelernt ihren eher freiheitsliebenden Charakter zu unterdrücken. Aber im Zusammenhang mit Evan wird Angelina mutiger und lässt nicht locker. Nun weiß sie eben, was sie will oder besser wen sie will. Der schöne, stolze und verwegene Evan ist nicht nur die Erfüllung Angelinas Träume. Er fesselt mit seinem selbstbewussten und gefährlichen Auftreten sicherlich auch eine Vielzahl der weiblichen Leser. Der aufregende und undurchsichtige Evan ist voller Geheimnisse, die es gemeinsam mit Angelina zu entschlüsseln gilt. Immer wieder gibt er den Lesern Rätsel auf. Dies steigert gekonnt das Interesse und die Neugier an den weiteren Verlauf der sich anbahnenden Beziehung. Von der ersten Zeile an hat mich J. Kenners flüssiger und einfühlsamer Schreibstil gepackt. Durch die Ich-Perspektive lässt sie den Leser sofort in Angelinas Gefühlswelt eintauchen und mitfühlen. Dies behält sie bis zur letzten Zeile bei. Die Autorin hat zwei starke und vielschichtige Charaktere geschaffen, die sich gegen ihren Willen anziehen und deren gegenseitige Faszination mit jeder Seite wächst. Das sorgt für Spannungen und beste Leseunterhaltung, die mit eindeutigen und prickelnden Liebesszenen gewürzt ist. Diese sind sehr intensiv und hingebungsvoll beschrieben. Als Leser spürt man die gegenseitige Begierde und das große Verlangen der beiden Protagonisten. Der Roman lässt sich am besten mit folgenden Worten beschreiben: verführerisch-sexy und mitreißend. Hier fesseln nicht nur die leidenschaftlichen Szenen, sondern auch der gelungene Wechsel zwischen gefühlvollen und spannenden Momenten. Ich empfehle das kurzweilige und erotische Lesevergnügen gerne weiter.

Lesen Sie weiter

Wanted ist ein ganz toller Reihen Auftakt, der mich von Anfang an in den Bann gezogen hat. Natürlich ist die Geschichte nichts Neues. Aber durch den tollen Schreibstil der Autorin, wird jede Seite zu einem Genuss.. Für mich wurde es zu keiner Zeit langweilig, da hier nicht nur erotisch es sehr heiß hergeht, sondern auch die Spannung an sich in der Geschichte von Seite zu Seite aufgebaut wird. Evan und Angelina sind sehr sympathisch beschrieben man muss sie einfach ins Herz schließen. Auch wenn ich hier doch ab und an genervt war, weil ich die Gedankengänge nicht verstehen konnte. Und man sich es sich doch schwerer macht als es ist. Aber auch hier müssen beide sich einigen Problemen stellen. Stellenweise haben mich Szenen an ein anderes Buch erinnert was ich mal gelesen habe. Aber das hat mich nun nicht wirklich gestört. Nun freue ich mich natürlich, wenn es im Februar weitergeht mit Tyler Sharp … Da ich alle 3 total heiß und sexy finde. Für die Jenigen, die erotische Bücher gerne lesen, und sich nicht dran stören, dass es nichts wirklich Neues ist, werden mit diesem Buch ihre Freude haben. Ich hatte sie:-)

Lesen Sie weiter

Cover: Obwohl man auf dem Cover eigentlich nicht viel sieht wirkt es doch schon sehr "verführerisch". Der hautfarbene Hintergrund blinzelt durch die schwarze Spitze und verleiht schon dem Cover einen sexy touch. "Lass dich verführen" bringt durch die Schriftart etwas verspieltes mir rein, während "WANTED" in Großbuchstaben dominant wirkt und durch den dunkleren blau Ton heraus sticht. Ein rundum tolles Cover ;) Meinung: Die Geschichte beginnt wirklich traurig, Angelina hat ihren Onkel Jahn verloren, der ihr wirklich sehr viel bedeutet hat, wie innig ihre Beziehung war habe ich auch an den Rückblicken gemerkt. Nicht nur das Angelina einen geliebten Menschen verloren hat, nein auch noch den einzigen Menschen der ihr Geheimnis kannte und vor dem sie sich nicht verstellen musste. Aber Onkel Jahn kannte mich besser als jeder andere. Er sah hinter meine Prinzessinnenfassade, sah die junge Frau, die gezwungenermaßen Mauern um sich herum errichtet hatte, sich aber nichts sehnlicher wünschte als ihre Freiheit. Die Geschichte war gespickt mir Geheimnissen, bei denen es mir nur so in den Fingern gejuckt hat, diese zu lösen. Warum wollte Jahn Lina unbedingt von den drei jungen Männern fernhalten, wo die drei doch wie seine eigenen Söhne für ihn waren? Das die drei eine Vergangenheit hatten die nicht so rosig war und sie teilweise noch bis ins hier und jetzt verfolgt ist auch durch die Kommentare Kevins, Alinas Freund und FBI Agent, ersichtlich, doch hat sich mir die Frage gestellt, wenn er die drei so liebt wie seine eigenen Kinder und es ihm bei Lina nicht anders geht, können die drei doch nicht dermaßen Ärger verzapft haben, dass er eine Beziehung zwischen Lina und Evan nicht gut heißen kann. Gefährlich? Allerdings. Geheimnisvoll? Und ob! Aber vor allem verdammt aufregend! Die Äußerung Jahns, dass Lina für die drei Tabu ist und auch seine Warnung an Lina sich von den Jungs fern zu halten, steht auch nach dem Tod des Onkels zwischen Angelina und Evan und obwohl ich finde, dass sich niemand in Liebesangelegenheiten einmischen sollte, kann ich ihre Zurückhaltung schon verstehen. Sie kennen Jahn und wissen das er nicht haltlos irgendwelche Verbote äußert, doch Lina vermutet mehr dahinter, entdeckt Bilder die ihr erste Zweifel aufkommen lassen und entdeckt bald, dass ihr Onkel mehr Geheimnisse hatte als sie jemals geahnt hätte. Genau wie Lina hat auch Evan Geheimnisse mit denen er sehr diskret umgeht. Nur wenige, ausgesuchte Menschen haben Zugang zu seinem wahren Ich. Auch Lina ist er bereit sich anzuvertrauen, doch erwartet er auch gleiches von ihr - vor allem jedoch ehrlich zu sich selbst zu sein und nicht das Leben eines anderen Menschen führen, um die Elter stolz und glücklich zu machen. >>Brich mir nicht das Herz!<< >>Niemals!<< Die Geschichte war meiner Meinung nach ein wenig ungewöhnlich, jedoch im vollkommen positivem Sinne. Die Art, wie Lina und Evan zu ihrem Hochgefühl kommen und den ultimativen Kick spüren ist sowohl leichtsinnig als auch waghalsig und obwohl ich vom moralischen Standpunkt sagen würde "Das ist ein No-Go", war es gerade das, was die Geschichte so besonders, außergewöhnlich und interessant gemacht hat. Charaktere: Angelina präsentiert in ihrer Geschichte gerne ihren Dickkopf und weiß sich deshalb auch gut gegen Evan durchzusetzen. Doch ihres äußeres, toughes Erscheinungsbild verbirgt ihr innerstes. Geplagt von Schuldgefühlen wird sie immer wieder von Alpträumen heimgesucht und nur die Gegenwart von Evan hilft ihr die nötige Ruhe zu finden. Evan bezeichnet sich selber als gefährlich und keine gute Wahl. Doch im Laufe der Geschichte erfährt man, dass er im Leben viel durchmachen musste und seine "schlechten" Taten auf einer durch und durch positiven Basis liegen. Er hat Fehler gemacht, doch diese rühren nicht von Egoismus sondern aus seinem Instinkt diejenigen zu Beschützen die er liebt. Schreibstil: J.Kenner hat mich mit ihrem Buch gerührt, gefesselt und fasziniert. Diese Geschichte beinhaltet nicht wie viele andere einen "Bad Boy" der von der Liebe seines Lebens auf den richtigen Weg gewiesen wird - Nein, diese Geschichte beinhaltet sehr viel mehr. Hier wurde ich selber mit Fragen zu Moral und Ethik konfrontiert und stand in einem Konflikt zu eben diesen. Die Autorin hat mir gezeigt das wir sehr wohl ohne große Schwierigkeiten erkennen und wissen was richtig ist und was falsch, doch ist man vom Leben gezeichnet und hat wie Lina und Evan gelernt, dass das Leben alles andere als gerecht ist, kann es passieren das man in eine Richtung gelenkt wird die ebenfalls verwerflich sein kann. Gemeinsam jedoch finden die beiden einen Weg, ihre Adrenalin-Sucht umzulenken und positiv auszuleben. Ich kann euch das Buch ans Herz legen =) Ich liebe "Bad Boy" Geschichten, doch eben dieses Buch ist mal etwas völlig anderes. Ich freue mich schon auf Band 2 und 3 ^.^

Lesen Sie weiter

Wo soll ich nur anfangen? Am besten damit: Ich liebe dieses Buch! Zu Beginn war ich skeptisch, ob es wieder so ein „Chef-Sekretärinnen-Wettrennen“ um Macht und Sexiness wird, aber schon in den ersten Kapiteln wurde mir klar, dass dieses Buch GANZ anders aufgebaut ist! Natürlich gibt es eine hübsche Protagonistin und einen sehr reizenden Herrn namens Evan Black (<3). Ein Unterschied, wie Tag und Nacht und dennoch haben sie so viele Gemeinsamkeiten, die sie verbinden, wovon sie jedoch noch nichts ahnen. Beide haben ihre Geheimnisse, die sie mit niemandem je geteilt haben und wir wissen Geheimnisse können Hindernisse darstellen. Dann haben wir das Problem eines Versprechens. Wie steht ihr zu dem Thema Versprechen? Auf ewig halten oder gibt es Ausnahmen, bei denen ihr es widerlegen würdet? Diesen Zwiespalt behandelt das Buch: Hin- und Hergerissenheit, absolute Begierde, absolute Beherrschung und und und… Eine weitere SEHR interessante Bedeutung spielen Evan’s beste Freunde Tyler und Cole! Welche Bedeutung lest ihr in meinem Fazit. Ich finde diese Idee so GRANDIOS! Ich möchte absolut nichts vorwegnehmen, denn jeder soll in die Geschichte eintauchen, wie ich es auch getan habe, skeptisch, jedoch optimistisch. Soviel sei noch gesagt, dieses Buch hat sämtliche Emotionen in mir hochkommen lassen. Ich habe herzlichst gelacht, mich gefreut, ich war schockiert, verärgert, sauer, ich bin dahin geschmolzen und wurde kurze Zeit später wieder ins kalte Wasser geworfen, ich habe mitgefühlt, mitgelitten, ich hatte Verständnis und musste auch ab und zu mit dem Kopfschütteln und ja es gab Momente mit Tränen in den Augen! Wenn ein Buch das schafft, ist es ein ganz besonderes Buch! Wollt ihr Negatives hören??? Ich muss euch enttäuschen, ich kann nicht die Kleinste Sache finden, die ich anders geschrieben oder mir anders gewünscht hätte. Fazit Kurz und knapp: Ich bin hin und weg! Was ist das für ein Wahnsinnsbuch??? Ich hätte mit vielem gerechnet, aber nicht mit einem so vielfältigen Buch. Es mag Geschmackssache sein, aber für meinen Typ (und ich bin sehr anspruchsvoll) hatte es ALLES! Ich bin sooo gespannt auf die Fortsetzung, DENN: Im zweiten Band begegnen wir TYLER und im dritten Band begegnen wir COLE als männlichen Protagonisten. Das heißt, uns werden in dieser Reihe 3 verschiedene Paarkonstellationen vorgestellt, und vielleicht kommen die bereits Bekannten (Angelina und Evan) weiterhin am Rande vor. Ist das nicht der Wahnsinn???

Lesen Sie weiter