Leserstimmen zu
The Walking Dead 4

Robert Kirkman

The Walking Dead-Romane (4)

(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Ebenso wie schon der Vorgänger-Band kränkelt 'The Walking Dead 4' daran, dass sich die Ereignisse um Woodbury mehr und mehr mit den Geschehnissen im Gefängnis verzahnen und so auch hier große Teile des Romans einer simplen Nacherzählung gleichkommen, was verzeihlich gewesen wäre, wenn der Rest zu überzeugen gewusst hätte, doch bleibt weder das Verhalten der zweiten Hauptfigur neben dem Governor – Lilly Caul – nachvollziehbar, noch fügt sich der die Trilogie beschließende letzte Akt wirklich stimmig in den Rest, wirkt dafür einerseits zu überladen und gehetzt, andererseits aber auch oft langatmig und unnötig, so dass der finale Band zu meinem Bedauern auch gleichzeitig der weitaus schwächste Band der Reihe geworden ist.

Lesen Sie weiter