Leserstimmen zu
Love & Lies

Molly McAdams

Love&Lies-Serie (1)

(84)
(32)
(4)
(1)
(0)

Rachel und ihre beste Freundin Candice kennen sich schon seit Kindheitstagen. Nach dem Tod ihrer Eltern wurde sie von Candices Familie aufgenommen und fühlt sich seitdem als Teil dieser Familie. Seit sie 12 ist, schwärmt sie für Candices Cousin Blake. Jetzt an der Uni fängt Rachel an Blake zu daten und wird eines Abends fast von ihm vergewaltigt. Candice glaubt Rachel nicht, das Blake zu so etwas fähig ist und die beiden schweigen das Thema tot. Die Mädels ziehen um und und teilen sich eine Wohnung. Ihre neuen Nachbarn sind die Undercover-Cops Kash und Mason. Die beiden Cops wurden nach einer missglückten Aktion Strafversetzt. Von Anfang an fühlen sich Rachel und Kash von einander angezogen. Jeder hat aber seine eigenen Geheimnisse, weshalb es besser wäre, nichts weiter als Freundschaft zu zu lassen. Es kommt natürlich ganz anders. Das Buch hat mich überrascht. Ich hatte mit einem normalen New Adult Buch gerechnet, aber die Geschichte rund um die Cops, hat dem ganzen Buch eine ordentliche Portion Spannung verabreicht. Mir gefällt die Mischung aus New Adult trifft Lady Thriller sehr gut. Wobei der New Adult Anteil deutlich größer ist, als der des Lady Thrillers. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Rachel und Kash erzählt. Dies gelinkt der Autorin sehr gut und man weiß immer aus wessen Blickwinkel man die Geschichte liest. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch sehr gut und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Ich merkte überhaupt nicht, wie viel ich schon gelesen hatte und plötzlich war das Buch zu Ende. Zum Glück liegt hier schon der zweite Teil zum lesen bereit. Denn nach dem Ende dieses Buches möchte ich schnellst möglich weiter lesen.

Lesen Sie weiter

Love & Lies Alles ist erlaubt Klappentext Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ... Über das Buch Rachel 21Jahre Studentin mit ihre besten Freundin gemeinsam in Austin. Sie verlor durch einen Unfall ihre Eltern Candice ihre beste Freundin und ihre Familie nahmen sie in dieser schweren Zeit auf und waren sie für sie da. Candice und Rachel kennen sich schon eine Ewigkeit Eli ist Candice großer Bruder und war auch für Rachel wie ein Bruder geworden dann gibt es da noch Blake der Cousin von Candice und Elias in den sich Rachel vor Jahren mal verliebt hatte. Als Rachel und Candi ihn auf dem College wieder treffen wobei studieren findet Rachel ihn nicht mehr ganz so anziehend wie damals. Blake versucht mit allen Mitteln ein Date mit ihr zu bekommen und damit sie nicht Candice verletzt und Blake endlich Ruhe gibt geht sie mit ihm aus auch wenn sie kein gutes Gefühl dabei hat. Blake ist einfach nicht mehr der den sie damals kennengelernt hatte. Und dann passiert etwas das Rachel sehr aus der Bahn wirft nicht mal ihre beste Freundin glaubt ihr und somit steht sie ganz alleine da mit ihrem Problem und sie weiß auch nicht mehr weiter. Sie hat Angst. Erst nach dem Rachel und Candice sich eine gemeinsame Wohnung suchen merkt sie so langsam das es ihr besser geht. Dann ziehen zwei gutaussehende heiß typen neben ihnen ein. Kash und Rachel lernen sich durch ein Beinah Unfall oder eher Missgeschick kennen als Rachel aus ihrem Auto steigen möchte. Kash und Mason sind beide sofort angetan von ihren Nachbarinnen. Obwohl es keine gute Idee ist sich aus sie einzulassen wegen ihrem Job. Kash versucht von Rach wirklich fern zu halten war eher schwierig ist den bei ihre Kommen ihm Gefühle zum Vorschein die er nicht wirklich von sich kennt. Auch bei Rach passiert das obwohl sie genau weiß so schnell wird sie sich nicht nochmal auf einen Kerl einlassen. Kann das zwischen den beiden überhaupt werden?? Wieso taucht auf einmal auch Blake wieder auf?? Und wer ist er wirklich?? Was verschweigt er warum kann er Rachel nicht in Ruhe lassen??? Kann Rachel sich jemanden anvertrauen was ihr passiert ist oder wird ihre Angst sie auffressen?? Mehr will ich nicht verraten … Ihr solltet es lesen es ist super klasse… ich hab sie regelrecht verschlungen Meine Meinung Wow ich bin so begeistert ich konnte es überhaupt nicht aus der Hand legen … Liebe Spannung Herz Thrill alles in einem Eine Tolle Mischung Es ist gut zu lesen man kommt sofort in die Geschichte, fiebert mit den Charakteren mit Ich bin wirklich sehr davon begeistert ich mag die Charaktere Beide haben einen tollen Charakter man muss sie einfach mögen Ich kann es nur nochmal betonen …..kaufen und lesen !!! 5von5 Sternen Beide Bücher gehören zu meinen Highlights 2016 Danke an den Heyne Verlag

Lesen Sie weiter

Wow!

Von: Sophiasbooks

27.10.2016

COVER ♦Ich finde das Cover ziemlich cool. Es ist alles in rot gefärbt, und von dem Mädchen und dem jungen Mann sind nur die Gesichter zu erkennen, wodurch das Buch einem schon ins Auge sticht, denn dadurch, dass das Bild so aussehen soll, als wäre es nur draufgemalt, mit den kleinen Farbspritzern in der Ecke fällt es echt auf. IDEE ♦Die Idee, Crime und Love zu vereinen, finde ich genial. Denn ich lese sehr selten mal einen Krimi, auch wenn man das hier nicht wirklich als Krimi beschreiben kann, aber die gewisse Portion ist vorhanden, und an einigen Stellen war es richtig spannend. Der Klappentext hat mich schon direkt angesprochen, und ich wollte dieses Buch unbedingt lesen. UMSETZUNG ♦Ich kann sagen, dass Molly McAdams die Umsetzung wirklich hervorragend gelungen ist! Die Mischung aus Liebe und Krimi war einfach perfekt! Sie verbindet die verschiedenen Protagonisten mit ihren Geschichten so gut, dass es am Ende einen Moment gibt, wo man richtig geschockt ist. Bei der Liebesgeschichte muss ich sagen, dass mir alles ein wenig zu schnell ging. Ich meine, Kash und Rachel kennen sich erst so kurze Zeit, und haben nach zwei Monaten schon feste Planungen miteinander (Ich möchte jetzt nicht spoilern, deshalb lasse ich das so). Auch kam mir das Ganze zwischen den beiden teilweise nicht ganz glaubwürdig herüber, weil es vielleicht einfach zu viel auf einmal war, sie aber direkt alles tun mussten. Mit dem Ende hat sie dann noch mal alles getoppt, denn das war total spannend, und endet natürlich mit einem blöden Cliffhänger… SCHREIBSTIL ♦Der Schreibstil der Autorin ist leicht und einfach, sodass man recht schnell durch die Geschichte kommt. Schon nach den ersten Seiten kam ich gut damit klar, auch, weil es an manchen Stellen ziemlich lustig war, und die direkte Art der Charaktere. Die Geschichte wird abwechselnd von Kash und Rachel erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Sie schreibt sehr kreativ, und zieht ihre Leser in den Bann. CHARAKTERE ♦Die Hauptprotagonisten Kash und Rachel haben mir wirklich gut gefallen, durch ihre direkte, und teilweise amüsante Art. Rachel wurde in ihrer Vergangenheit oft hintergangen, betrügt und verletzt, weshalb sie keine Lust mehr hat, sich auf irgendwelche Typen einzulassen, genauso wie Kash, der keine Zeit für eine Beziehung hat, auf Grund seines Jobs. Doch als die beiden sich kennenlernen, und gezwungenermaßen immer wieder Zeit miteinander verbringen, kommen sie sich doch Stück für Stück näher, und können nach einiger Zeit nicht mehr die Finger voneinander lassen. Der Charakter von Rachel ist lieb, süß und manchmal etwas frech, und Kash steht als Bad Boy mit dem Lippenpiercing da. Teilweise habe ich ihn mir ganz anders vorgestellt, als er so beschrieben wurde, denn im Buch hat er überall Tattoos und ein Piercing, aber im Buch wird er manchmal total sensibel, weshalb seine äußere Fassade nicht immer gepasst hat. AUTORIN ♦Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln. GESAMTEINDRUCK ♦Love & Lies ist ein richtig klasse Buch, voller Spannung, tiefe und Romantik. Es hat die perfekte Mischung aus allem, und ich bin mir sicher, dass ich noch mehr von der Autorin lesen werde! Einen halben Stern muss ich trotzdem abziehen, weil es mich leider nicht zu 100% überzeugen konnte, da mir die Lovestory manchmal zu ungläubig herüberkam, und ich teilweise die Handlungen von Rachel nicht nachvollziehen konnte. Nichts desto trotz sollte jeder, der gerne Liebesgeschichten liest, mit einem gewissen Hauch von Krimi mal vorbeischauen, es lohnt sich!

Lesen Sie weiter

Love it!

Von: Bekky

24.07.2016

Autorin: Molly McAdams Verlag: Heyne Seitenzahl: 416 Taschenbuch: 8.99€ EBook: 7,99€ Inhalt: Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ... New Adult, irgendwie hat es mir dieses Genre zurzeit einfach angetan und auch Love and Lies - Alles ist erlaubt hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich sagen würde, dass es kein typischer New Adult Roman ist. Wie der Klappentext schon verrät spielt die Polizei/Undercover-Cops eine Rolle, was dem Buch in Zusammenspiel mit bestimmten Ereignissen (ich will nicht spoilern...) einen leichten Krimi-/Thrillertouch verleiht. Dadurch ist das Buch mal etwas "ganz anderes" und das hat mir besser gefallen als ich erwartet hätte, denn eigentlich bin ich kein großer Krimi/Thriller-Fan, aber durch die Mischung mit New Adult war das diesmal anders und ich fand gerade das besonders toll an dem Buch. Auch, weil es, wie gesagt, mal etwas ganz neues ist. Ich selbst hab zwar etwas länger für das Buch gebraucht, aber ich bin mir sicher, dass man es auch an einem Stück durchlesen könnte, denn Molly McAdams schreibt fesselnd und flüssig, sodass es einem leicht fällt der Geschichte zu folgen. Außerdem ist man als Leser auch immer gut unterhalten, da es einige Stellen gab, an denen die Autorin bewiesen hat, dass sie Humor besitzt und vor allem gegen Ende auch richtig viel Spannung aufgebaut wurde. Auf den letzten Seiten war ich wirklich die ganze Zeit so: "Was passiert jetzt? Und jetzt? OMG ist das jetzt echt passiert? Ich muss weiterlesen. OMG!" Für die letzten 200 Seiten hab ich auch weniger als zwei Tage gebraucht, was für mich (vor allem zurzeit...) echt wenig ist. Besonder gut hat mir auch hier wieder gefallen, dass das Buch aus zwei Sichten geschrieben ist (Kash & Rachel). Ich liebe diesen Erzählstil einfach. Auch die Charaktere, die Molly McAdams hier geschaffen hat, fand ich echt toll. Rachel mit ihrer zynischen, humorvollen Art war eine tolle Protagonisten. Besonders gut an ihr hat mir gefallen, dass sie nicht perfekt ist und ihre Probleme hat. Trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen und erstickt auch nicht im Selbstmitleid, wie es andere Protagonistinnen an ihrer Stelle sicher getan hätten. Auch Kash fand ich toll. Obwohl er Tattoos und einen Lippenring trägt und Motorrad fährt ist er anders als die typischen männlichen Protagonisten, die man aus New Adult Romanen kennt. Er ist nicht der typische Bad Boy mit der schlimmen Vergangenheit, der gar nicht so fies ist wie er sich gibt, sondern ganz anders (allerdings hab ich sonst auch nichts gegen die typischen Bad Boys, ich mein Hardin Scott ♥). Kash ist total...lieb. Irgendwie klingt das jetzt negativ, aber das soll es gar nicht, denn Kash ist - wie gesagt - toll, aber ist eben lieb. Und das ist toll so. Er kümmert sich ganz toll um Rachel, ist einfach nur sympathisch und ich habe es geliebt wie er Rachel geneckt hat. Generell fand ich die Neckereien und Wortgefechte zwischen den beiden richtig super. Ich glaub, das hat mir sogar am besten an dem Buch gefallen. Auch die Nebencharaktere mochte ich. Zumindest einen von ihnen. Candice, also Rachels beste Freundin mochte ich nämlich gar nicht. Irgendwie fand ich sie einfach...doof. Anfangs wirkte sie auf mich einfach nur egoistisch und arrogant und ich hab sie dafür gehasst, dass sie Rachel teilweise nicht richtig zugehört hat. Später wurde es dann besser, aber wirklich anfreunden konnte ich mich mit ihr bis zum Schluss nicht. Ich mag sie einfach nicht und finde auch, dass sie das einzige klischeehafte an diesem Buch ist. Beste Freundinnen wie sie gab es schon in hundert anderen Büchern, mit dem einzigen Unterschied, dass die wirklich immer für ihre Freundinnen da waren, was Candice definitiv nicht war. Neben Candice gab es noch Mason, Kashs Kollegen und besten Freund uuuuund ich fand Mason so cool! Ernsthaft Mason ist so toll und ich feiere ihn und vor allem seine Bromance mit Kash ein bisschen sehr. Außerdem ist er wie ein großer Bruder für Rachel, was richtig süß war. Ich will auch einen Mason! Eigentlich gibt es noch einen Nebencharakter, der eine größere Rolle spielt, aber zu dem könnte ich nichts sagen ohne zu spoilern und deshalb lasse ich es lieber ganz. Cover und Titel finde ich nicht so toll. Meiner Meinung nach wird es dem Buch nicht gerecht, weil es eher langweilig und auch nichts ist, das es noch nie gegeben hat. Aber weil man ein Buch ja nicht nach seinem Einwand beurteilen so, ist das nicht so schlimm. Und hässlich ist das Cover ja auch nicht. Insgesamt ist Love and Lies - Alles ist erlaubt ein toller Reihen-Auftakt, der mich positiv überrascht hat. Ich freu mich schon auf die nächsten Teile! Vielen lieben Dank an Heyne, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!♥ Liebe Grüße, Bekky <3

Lesen Sie weiter

Die Studentin Rachel lebt zusammen mit ihrer Freundin in Austin, Texas. Gemeinsam gehen beide durch dick und dünn und so ist eine Wohngemeinschaft sonnenklar. Als gegenüber die Cousins Kash und Mason einziehen, herrscht gleich eine freundschaftliche Verbundenheit. Doch was die Mädels nicht wissen, ihre Nachbarn sind verdeckte Undercovercops und im Einsatz. Während sich zwischen Rachel und Kash immer tiefere Gefühle entwickeln, kommt auch die Gefahr stetig näher... Molly McAdams, eine Autorin auf die ich sehr neugierig war. Allerdings machte sie es mir wirklich schwer, mit ihrem Buch „Love & Lies – Alles ist erlaubt“ zu beginnen. So hatte ich dieses Buch bereits bei mir liegen und freute mich unheimlich darauf, als ich erfuhr, dass man nach Möglichkeit „Taking Chances“, ebenfalls von Molly McAdams, davor lesen sollte. Und wie es manchmal so ist, das vorangegangene Buch war ein totaler Flop für mich. Viel zu kitschig und nicht gut durchdacht, war damals meine Meinung. Natürlich kommt es dann wie immer, alle weiteren Bücher der Autorin haben es sehr schwer. ABER und das muss ich ganz deutlich sagen. Dieses Buch ist der Hammer! Also gleich vorweg, für alles Leserinnen die ebenfalls enttäuscht waren, „Love & Lies“ ist mit „Taking Chances“ nicht zu vergleichen. Ich wurde so dermaßen überrascht, dass Molly McAdams bei mir alles wieder gutgemacht hat. Wir lernen gleich zu Beginn Rachel kennen, begleiten sie durch ihr Leben und nehmen an Dates mit ihrem Jugendschwarm teil. Dies war für mich ungewöhnlich, wusste ich doch durch den Klappentext bereits von Kash. Aber dieser kleine Aspekt ist wichtig für den weiteren Verlauf und bringt den Thrill in diese Liebesgeschichte. Denn „Love & Lies“ ist alles, aber nicht langweilig. Molly McAdams ist in diesem Buch weder kitschig, noch findet sich zu einfache Lösungen. Im Gegenteil! Wir Leserinnen wissen von der Gefahr, spüren sie im Hintergrund lauern und lehnen uns trotzdem mit Rachel zurück und genießen die immer voranschreitende Liebesgeschichte. Bis immer wieder Dinge passieren. Ich liebe diese Mischung aus Romantik und Thrill, die wunderbar unterhält, mich dieses Buch inhalieren lies und sehr sympathische Protagonisten hat. Es ist eine genau richtige Mischung für schöne Lesestunden. Dabei bringt Molly McAdams nicht nur Eigenheiten ihrer Charaktere zum Vorschein, sondern brachte mich beim Lesen auch zum Lachen und zum Zittern. Und diesen Mix muss man erst einmal schaffen. Ich selber bin nun so begeistert gewesen, dass ich noch in der selben Nacht mit dem zweiten Band begonnen habe. Wehren war zwecklos, ich brauchte einfach Nachschub. Also Mädels, ran ans Buch! Mein Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte mit einer guten Portion Spannung. Lasst Euch durch einen evtl. Flop der Autorin nicht abschrecken. Ich bin absolut begeistert und spreche hiermit eine deutliche Empfehlung in diesem Genre aus.

Lesen Sie weiter

Autor/in: Molly McAdams Verlag: Heyne Seitenzahl: 416 Seiten Genre: New Adult Reihe: Love & Lies, Band 1 Keiner hat mir je das Gefühl gegeben, mein Herz würde wegfliegen, und hat mich gleichzeitig so auf der Erde gehalten. Bei keinem Mann fühlte ich mich nur durch einen einzigen Blick so friedlich und verrückt zugleich. - Rachel, S. 215 Inhalt in einem Satz: Rachel hatte bisher alles andere als Glück in der Liebe, weshalb sie auch ihren neuen Nachbarn, den heißen Undercover-Cop Kash, nicht zu nahe an sich heran lassen will - doch schnell bemerkt sie, dass Kashs Nähe ihr wirklich gut tut, selbst wenn nicht jeder mit dieser Verbindung einverstanden ist… Das eigentliche Problem war, dass ich Rachel nicht in meine Welt ziehen durfte. In solch eine Gefahr durfte ich sie nicht bringen, und mit ihr zusammen zu sein, würde genau das bedeuten. - Kash, S. 101 Meine Meinung: Love & Lies ist ein New Adult-Roman, der mich wirklich überrascht hat, denn er bietet dem Leser eine gelungene Mischung aus prickelnder Liebesgeschichte und packenden Krimi. Die Story handelt von der zurückhaltenden Rachel, der vor Kurzem etwas Schreckliches wiederfahren ist, und die deshalb nicht nur große Angst vor einer neuen Beziehung hat, sondern sogar von einer Person aus ihrer Vergangenheit bedroht wird. Dann lernt sie jedoch Undercover-Cop Kash kennen, der es sich neben seinem aktuellen Kriminalfall auch zur Aufgabe gemacht hat, Rachel zu schützen. Dabei muss er allerdings seine wahre Identität um jeden Preis vor ihr geheimhalten. Rachels und Kashs Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen. Kash ist kein wirklicher Bad Boy, sondern eher der totale Traummann, und auch Rachel war mir auf Anhieb sympathisch. Der Umgang der beiden miteinander ist unheimlich süß und liebevoll, wodurch das Glück des Paars sehr greifbar wird. An sich würde Love & Lies sich zwar nicht wesentlich von dem bekannten New Adult-Schema abheben, denn man weiß im Groben, worauf alles hinausläuft, doch durch die Krimi-Aspekte wird die Geschichte deutlich aufgepeppt. Vom Stil der Autorin war ich diesmal ebenfalls positiv überrascht, denn ein anderes Buch von ihr (Taking Chances) hat mir leider überhaupt nicht zugesagt, sondern mich sogar richtig aufgeregt. Umso mehr hat es mich gefreut, dass Love & Lies mich vom ersten Kapitel an mitreißen konnte, sodass ich nur so durch die rund 400 Seiten durchgerast bin und mich immer wieder gewundert habe, dass ich schon wieder ein Kapitel beendet habe. ;) Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Rachels und Kashs Sicht, was die Spannung noch zusätzlich erhöht, denn beide Erzählstränge bieten jede Menge Handlung. Zu keiner Zeit treten langatmige Passagen auf. Was mich ein bisschen gestört hat, war, dass die Charaktere sich gegenseitig vieles verschweigen, was ihre Probleme teilweise drastisch verschlimmert und teilweise sogar erst auslöst. Diese unnötige Geheimniskrämerei hätte man sich sparen können und sich stattdessen lieber auf die eigentlichen Hauptprobleme besinnen können. Aber leider kommt so etwas in letzter Zeit immer häufiger vor. Ansonsten gab es für mich absolut nichts an der Geschichte auszusetzen. Ich würde mich wahnsinnig gern noch viel mehr auf den Inhalt beziehen, doch bei diesem Buch besteht wirklich die Gefahr, zu viel zu verraten. Deshalb kann ich euch nur empfehlen, euch vom ersten Band der Love & Lies-Duologie überraschen zu lassen und euch selbst davon zu überzeugen. Das Buch ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall wert! :) Irgendwie wusste er, dass er mich nicht kaltließ. Und irgendwie wusste ich, dass wir beide zusammen richtig waren. Aber nach diesem Morgen machte mir alles an ihm - alles an uns - Angst. Und ich war nicht sicher, ob ich damit umgehen konnte. - Rachel, S. 189 Fazit: Auf den ersten Blick ein typischer New Adult-Roman, der jedoch durch seine Krimi-Elemente mit hoher Spannung überzeugen kann und sich durch den lockeren, jungen Schreibstil der Autorin in kürzester Zeit verschlingen lässt. Sehr empfehlenswert für alle Fans von New Adult, die jedoch gerne mal etwas Neues in dieser Richtung lesen wollen. Bewertung: 📖 📖 📖 📖 (4/5) Vielen herzlichen Dank an das Bloggerportal und den Heyne-Verlag, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Lesen Sie weiter

Molly McAdams – Love & Lies – Alles ist erlaubt / Heyne Verlag Rachel und Logan – eine verletzte junge Frau und ein Bad Boy mit einem geheimns. Kann das gutgehen? Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ... Dies war für mich keine typische Young-Adult–Lovestory. Man trifft hier auf eine meiner Meinung nach sehr symphatische junge Rachel. Sie hat in ihrer Vergangenheit einiges durchgemacht und will lieber mit 50 Katzen ein einsames Dasein fristen als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Als in das Appartement neben ihr der junge Student Kash mit seinem Kumpel einzieht verliebt sie sich quasi auf den ersten Blick. Doch Kash hat ein großes Geheimnis, erist kein Student sondern arbeitet mit seinem Kumpel zusammen als Undercover-Cop. Die beiden verbringen sehr viel Zeit miteinander und dadurch gerät Rachel ohne es zu ahnen immer tiefer in die Sache hinein und damit auch in große Gefahr. Hierbei handelt es sich um eine „Reihe“, welche von Anfang an auf 2 Bände begrenzt ist. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut und die Figuren waren mir von Anfang an symphatisch. Zudem verfügt die Geschichte ganz am Ende, quasi im Epilog, über einen wahnsinnigen Cliffhanger. Wer Band 1 liest, sollte nach Möglichkeit den 2 Band schon griffbereit zur Hand bzw. zu Hause haben. Man will nach dem Ende einfach umgehend wissen was weiter passiert. Aber mehr möchte ich euch noch nicht verraten. Auch hierfür kann ich nur meine klare Leseempfehlung aussprechen. Autor: Molly McAdams Titel_ Love & Lies – Alles ist erlaubt Format: Taschenbuch Preis: 8,99 € ISBN: 978-3453419216 Verlag: Heyne

Lesen Sie weiter

Molly McAdams – Love &amp; Lies – Alles ist erlaubt Erscheinungsdatum: 11. Januar 2016 Format: Taschenbuch Verlag: Heyne Verlag Seiten: 416 Preis: 8,99 € Klappentext: Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ... Meine Meinung: Als ich den Titel und den Klappentext sah, dachte ich, es ist ein typischer Liebes/Sex Roman. Junges, unschuldiges Mädchen verliebt sich in einen gutaussehenden Bad Boy, den sie entweder nicht lieben darf oder der ein Geheimnis trägt. Das "typische" was derzeit zu Hauf auf dem Markt ist. Aber ich wurde positiv überrascht und nicht enttäuscht. Rachel ist zarte 21 Jahre und hat nach dem Tod ihrer Eltern nicht die tollsten Erfahrungen mit Männern gemacht. Sie ist eher das "Mauerblümchen", das Gegenteil von ihrer besten Freundin die nichts anbrennen lässt. Nach einer weiteren schlechten Erfahrung mit einem Mann lernt sie Kash kennen. Er ist der typische Bad-Boy – wuschelige Haare, Lippenpiercing, Tattoos und eine Harley – nicht das typische Bild eines Cops. Die Geschichte ist eine Mischung zwischen Drama, Krimi, Romantik und einen zarten Hauch Erotik. Das Buch hat einen einfach, dennoch gefühlvollen Schreibstil und zieht den Leser in seinen Bann. Wenn man den Epilog weggelassen hätten oder nicht lesen würde, wäre das Buch sogar abgeschlossen, doch der Epilog ist ein ziemlicher Cliffhanger und man will den zweiten Band lesen. Fazit: Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen. Ich dachte wirklich erst, dass es mehr Erotik ist. Aber es war mehr Crime, was ich absolut nicht erwartet habe. Genau das, hat mir sehr gut gefallen. Eine Romanze, nicht aus dem Bilderbuch, sondern mit Höhen und Tiefen. 5 von 5 Büchern Anmerkung: "Love &amp; Lies – Alles ist erlaubt" habe ich vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Vielen Dank !

Lesen Sie weiter