Leserstimmen zu
Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren

Catherine Doyle

Die Dangerous Boys-Reihe (3)

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

„Dangerous Boys – Wenn wir uns verlieren“ Band 3 der Trilogie geschrieben von Catherine Doyle. Im cbt Verlag erschienen mit 477 Seiten. Sophie ist jetzt bei der Familie Falcone eingezogen und will eine von ihnen sein. Sie schließt sich ihnen voll und ganz an. Zwar will sie mit Nic nicht mehr zusammen sein, aber beim Schießtraining ist er ein guter Lehrer. Sophie übt eifrig und wird schnell richtig gut darin. Aber Luca sieht dass gar nicht gerne, er will dass sie lieber keine richtige Falcone wird. Warum eigentlich nicht? Sophie empfindet etwas für Luca, kann seine Gefühle aber nicht deuten. Als Sophie sich bei einem Attentat beweisen muss, zieht sie sich doch zurück und Luca hilft ihr aus dem Schlamassel. Kann sich Sophie am Leben halten, oder wird sie doch von den Marinos oder den Falcones überrollt werden? Ist auch Millie in Gefahr, den bei dem Schulball kommt es wieder zu einem Showdown. Und einige sind in höchster Gefahr! Bei der Verabschiedung von Sophies Mom, bekommt sogar ihr Vater Freigang vom Gefängnis und nimmt daran teil. Wie wird Sophie mit ihm umgehen und kommt auch noch Jack vorbei? Meine Meinung: Dieser dritte Teil hat es in sich. Dies ist für mich, von den dreien das absolut beste Buch. Hervorragend spannend geschrieben. Nicht mehr ganz so brutal wie der zweite Band! Liest sich sehr flüssig, ich habs in zwei Tagen gelesen, da ich einfach so neugierig war wie es weiter geht. Mann fiebert den nächsten Ereignissen entgegen und hofft, dass doch noch alles gut ausgeht. Auch die letzten Ungereimtheiten ergeben jetzt einen Sinn und somit ist es unverzichtbar alle drei Bänder zu lesen! 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Ganz lieben Dank ans Bloggerportal und cbt für das Rezensionsexemplar. Auf diesen letzten Teil der spannenden Reihe habe ich schon hin gefiebert. Nachdem ich die ersten Teile regelrecht verschlungen habe und der letzte dann doch recht spannend geendet hat, konnte ich es wirklich kaum erwarten zu erfahren, wie es weiter geht. Daher habe ich auch direkt mit dem Buch begonnen, nachdem ich es im Briefkasten gefunden hatte. Und auch diesen letzten Band habe ich in einem Rutsch verschlungen. Im dritten Teil der spannenden „Dangerous Boys“ Reihe geht es nochmal richtig zur Sache. Die Fehde findet seinen Höhepunkt und einige Geheimnisse kommen Ans Licht. In diesem letzten Teil macht Sophie eine große Veränderung durch. Nachdem sie in den Bänden davor eher naiv und lieb war, ist sie nun auf Rache aus. Kein Wunder, bei dem was sie alles durchgemacht hat. Teilweise hat mir ihre Art in dem Buch nicht so gut gefallen. Aber es gibt zum Glück Millie und Luca, die sie versuchen aus all der Dunkelheit heraus zu holen. Nachdem ich Millie bereits nach Teil eins in meinem Herzen hatte, habe ich nun auch Luca restlos dort eingelassen. Es ist so eine tolle Person und wünscht sich für alle einfach nur das Beste. Ich fand es echt toll wie er Sophie immer wieder verteidigt und nur das beste für sie will. Dafür war mir Nic in diesem Band geradezu unsympathisch. Er ist definitiv nicht mehr der junge Mann, den ich in Band 1 kennen gelernt habe. Seine Entwicklung hat mir definitiv nicht gefallen. Jedoch hat gerade das, dem Buch das gewisse etwas gegeben und es noch spannender gemacht als es ohnehin schon war. Auch der Schreibstil konnte mich wieder voll und ganz mitreißen. Die Autorin hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und mit fiebern lassen. Es kamen viele neue Erkenntnisse ans Licht und auch alte Geheimnisse wurden aufgedeckt. Viele Protagonisten haben mich in positiver Hinsicht überrascht, andere haben mich enttäuscht. Dieser letzte Band war genau wie seine Vorgänger voller Spannung, Dramatik, Gefühl und Loyalität. Wirklich ein grandioser Abschluss! Fazit: Das super spannende Finale einer unglaublichen Reihe. Wer Spannung gemischt mit Gefühl mag ist hier genau richtig!

Lesen Sie weiter

In „Dangerous Boys 3 – Wenn wir uns verlieren(Die Dangerous Boys-Reihe)“ geht die Geschichte von Sophie und Nick zum Finale über. Auch, wenn Sophie unter dem Schutz einer mächtigen Familie steht, ist sie nach wie vor in Gefahr. Was ist mit ihrer Liebe zu dem Jungen, die immer noch da ist ? Sophie steht auf einer Abschussliste und ist in großer Gefahr. Sie hält es kaum noch aus mit dieser Lüge zu leben und weiß nicht mehr wie es weitergehen soll. Nic will Sophie nicht aufgeben und es scheint immer schwieriger zu werden für sie beide. Seit dem ersten Buch ist er ein Charakter, den man einfach nicht vergessen will. Der Schreibstil ist wieder angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Sophie erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit, wie zum Beispiel Sophies Freundin oder Nics Brüder. Die Kulisse der Stadt fand ich schon im ersten Buch sehr gut beschrieben. Die Spannung und Handlung haben mich direkt wieder in, die Geschichte von Sophie gezogen. Nun steht sie in großer Gefahr und lebt eine Gefährliche Lüge. Das Buch beginnt vom Tempo her langsam und entwickelt mit jeder Seit mehr an Tempo. Sophie weiß, das sie einen Mörder liebt, aber sie kann diesen einfach nicht loslassen. Wird es einen Weg geben? Dieser dritte Band hält vieles bereit und ich wusste nicht wo mir genau, der Kopf steht bei diesem Buch. Es ist wie eine Achterbahnfahrt, die nie enden will. Wird es ein Happy End geben??? Das Cover sieht gleich wie, das vom ersten Buch aus nur eine andere Farbe wurde hier gewählt. FAZIT Mit „Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren " zieht mich, die Autorin ein letztes Mal mit in diese Handlung.

Lesen Sie weiter

WOW! Was war das? Oder besser: Wie gut war das? Ich fand, dass das Buch gut klang deshalb wollte ich es lesen, doch auf das was dann kam war ich nicht vorbereitet. Es war so unglaublich gut, so spannend und so anders. Ich habe es geliebt, sehr ! Am Anfang befanden wir uns in einer etwas verqueren Situation, die ich nicht verstanden habe, die noch keinen Sinn ergaben. Von Seite zu Seite, Detail über Detail wurde es immer aufregender, mysteriöser und besser. Obwohl der Schreibstil und die Protagonistin von Anfang an toll waren hat es sich die ganze Zeit gesteigert. Keine Chance mehr aufzuhören. Sophie war erst recht normal, ganz typisch aber sie war auch stark, stand für sich ein und ich mochte sie einfach vom ersten Moment an. Sie musste einiges durch machen und blieb trotzdem eine starke Persönlichkeit. Ein Mädchen das mutig war aber auch nicht so mutig, dass es aufgesetzt wirkte. Echt, sie wirkte echt. Und Nic? Nic ist so...ein echter Bad Boy, zumindest sieht es so aus, doch er hat viel mehr Tiefe als man zuerst annimmt. Mehr Tiefe und mehr Geheimnisse. Und die sind gewaltig. Das Ganze spitzt sich zu, es wird brenzlig und endet irgendwie abrupt, ich bin jetzt bereits ganz hibbelig bald Band 2 und 3 lesen zu können. Ich bin wirklich begeistert von der Story, von den Figuren, von allem. Ich liebe diesen Nervenkitzel, diese Spannung und ich hoffe so sehr, dass es in Band 2 genauso weiter geht. Die Autorin hat anscheinend ein großartiges Talent und ich bin mal wieder schockiert, dass ich noch nichts von ihr gelesen habe, das werde ich nachholen, denn sie schreibt so gut. Sie schreibt flüssig, locker, leicht und trotzdem eindringlich. Ihr braucht eine richtig gute Geschichte? Dann lest ''Dangerous Boys'' und ihr werdet ganz sicher ebenso positiv überrascht sein wie ich. Für mich war es Liebe.

Lesen Sie weiter