Leserstimmen zu
Are you finished? - No, we are from Norway

Sophie Seidel

(10)
(11)
(6)
(1)
(1)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 7,99 [A] | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Meine Rezension Dieses Buch habe ich mit einem ganz besonderen Gefühl des Verständnisses und Verstandenwerdens gelesen, da ich selbst gelernte Hotelfachfrau bin und somit gut vertraut, mit dem alltäglichen Wahnsinn der Gastronomie. Bei fast jeder Seite, jeder Geschichte, welche Sophie erzählt, sitze ich nickend vor dem Buch und denke mir: "Scheiße... Genau so isses!" Ich finde es erstaunlich, wie sie es geschafft hat, auf gerade einmal 272 Seiten nahezu alle Varianten an Gästen aufzuzählen und zu zeigen. Da sind die chronischen Nörgler, die immer ein Haar in der Suppe finden - und wenn es ihr eigenes ist... Die Eltern, die wohl der Meinung sind, dass die Bedienung auch als Babysitter fungiert. Die alten netten Damen, die einen ihre komplette Lebensgeschichte erzählen, obwohl das Restaurant brechend voll ist. Die Klugscheißer, die noch nie selbst gekocht, geschweigedenn Gäste bedient haben, aber prinzipiell alles besser wissen. Die Gäste, die einem in besonders guter Erinnerung bleiben, weil sie einem einen total beschißenen Tag durch ihre Freundlichkeit gerettet haben. Sie zeigt auch sehr schön, den Zusammenhalt des Serviceteams und der Küche, welcher unglaublich wichtig ist, um harte Tage zu überstehen! Hätte ich slebst damals nicht diese wunderbaren Kollegen in meinen Lehrzeit gehabt, ich hätte sie wohl abgebrochen. Es gibt auch hier, wie in jedem Beruf, gute und schlechte Tage. Sophie Seidel erzählt ihre Geschichte in der Gastronomie so ehrlich, dass sich der Spruch: Die besten Geschichten, schreibt das Leben selbst bewährt. Und man sieht an diesem Buch auch wunderbar, Servicekräfte haben durchaus Humor! Ich finde, dieses Buch sollte an den Berufschulen für Gastronomische Berufe zur Pflichtlektüre werden. Nichts könnte einen besser auf diesen Beruf vorbereiten! Ich selbst bin erst seit 7 Jahren in der Gastro, aber dank Sophie werde ich in Zukunft so manchem schwierigem Gast leichter verzeihen und darüber lachen können, da ich nun sicher weiß: Dich Deppen gibt es überall... (Sorry, aber manchmal... naja. Mitleidende werden wissen, was ich meine.) Fazit Ein wunderbares Buch, welches Gast und Bedienung durchaus einander näher bringen kann. Ich werde es jedenfalls allen meinen Kollegen und Kolleginnen empfehlen ;)

Lesen Sie weiter

Infos zum Buch: Autor: Sophie Seidel Verlag: blanvalet Verlag Erschienen: 20 April 2015 Originaltitel: - Preis: 8,99€ / Taschenbuch ISBN: 978-3-7341-0053-6 Seiten: 272 Genre: Unterhaltung Klappentext: Als Sophie Seidel im Bräufassl, einer Top-Location an der Münchner Touristenmeile, als Kellnerin beginnt, ahnt sie nicht, welcher Irrsinn ihr bevorsteht: Sie landet in einer skurrilen Welt mit verrückten Kollegen und noch verrückteren Gästen. Der Ton der Kellner untereinander ist hart, aber herzlich; das Geschrei des Küchenchefs mehr als gewöhnungsbedürftig. Doch es sind vor allem die lieben Gäste, über die sich Sophie Seidel täglich wundert, ärgert und amüsiert. Und nicht zu vergessen: die Prominenz. Von Günther Grass bis Woody Allen - Sophie Seidel hat sie alle bedient und die lustigsten und schrägsten Anekdoten aufgeschrieben. Sie lässt uns teilhaben an der an puren Wahnsinn grenzenden Welt einer bayrischen Kellnerin. Meine Meinung: Allein der Titel hat mich schon zum lachen gebracht und im Buch ging es gerade so weiter. Sophie Seidel schreibt wunderbar geradeheraus. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und schildert unsere Gesellschaft genauso wie sie ist - manchmal unverschämt, manchmal ohne Einsicht - und sie liebt ihren Job trotzdem. Denn der Großteil ihrer Arbeit macht Spaß und sie trifft herzensgute Menschen. Und es war interessant zu erfahren, dass die Promis meist weniger Allüren haben als Normalverdiener, welche sich für etwas besseres halten. Auch sehr gut fand ich das die ganzen einzelnen Geschichten, insgesamt in eine fortlaufende Geschichte gepackt waren, man bekommt also auch ihren Lebensweg mit. Und die Idee an jedes Kapitelende eine Top-Five Liste zu setzten ist auch gelungen, dadurch bekommt man nochmal einen guten Überblick über die Kapitel. Ich finde dieses Buch hat 5/5 Punkten verdient, denn es beschreibt einfach großartig die heutige Menschheit im Umgang mit Servicepersonal. Ich habe viel gelacht und auch oft den Kopf geschüttelt, da manche Gäste einfach zu ungehobelt waren.

Lesen Sie weiter