Leserstimmen zu
Talon - Drachenschicksal (5)

Julie Kagawa

Talon-Serie (5)

(26)
(4)
(2)
(1)
(0)
€ 17,00 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Vielleicht habe ich einfach schon zu viel Fantasy gelesen und bin dem 0815-Schema einfach überdrüssig - aber der letzte Band der Drachenpentalogie rund um Ember, Garret und Riley konnte mich nicht umhauen. Nicht, dass das Buch langweilig gewesen wäre, aber eben vorhersehbar, unüberraschend, nicht innovativ. Die "großen" Plottwists *hustdante* gegen Ende waren... irgendwie klassisch. Zudem mag ich Embers Partnerentscheidung nicht und finde es enttäuschend, dass natürlich der verschmähte Typ bereits eine neue Liebe am Horizont blitzen sieht (wobei ich die beiden als Paar durchaus passend und aufregend finde ^^). Dennoch wieder flott geschrieben, durch diverse Schlagabtäusche immer wieder erholsam humorvoll, und mit geschicktem Spannungsaufbau durch Perspektivenwechsel, sodass man durch die Seiten fliegt. Auch wenn ich enttäuscht war, dass die bisher kennengelernten Wyrm letztlich keine so große Rolle spielten, waren die Kämpfe episch und aufregungsreich. Zudem gefällt mir die Charakterentwicklung, die über die fünf Bände stattgefunden hat - und wie letzten Endes sich der Kreis doch wieder schließt, alles in einander fließt.

Lesen Sie weiter

Wenn ihr Talon noch nicht kennt, dann wird es jetzt aller höchste Zeit! Ich weiß noch genau, wie damals das Cover des ersten Bandes veröffentlicht wurde und zag, jetzt hab ich den finalen Teil gelesen … Alles in allem ein Buch, dass der Reihe einen würdigen Abschluss bietet. Trotz leicht gemachter Ausflüchte der Autorin in schwierigen Situationen und einem etwas zu rosigen Ende, bieten der unschlagbar einfache und bildliche Schreibstil, die Welt der Drachen, die Settings der Kämpfe und die Kämpfe für sich, sowie die Weiterentwicklung der Protagonisten und die Spannungen zwischen Mensch und Drache tolle Lesestunden. Von mir gibts eine absolute Reihenempfehlung und 3,5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Ember hat eine Entscheidung getroffen und zwar für Garret. Der große Kampf gegen Talon steht ihnen allen jedoch bevor. Talon scheint übermächtig und Dante, Embers Zwillingsbruder, steht fest an der Seite des großen Wyrm, der Herrscherin von Talon. Als die letzte Schlacht anbricht, scheint die Lage aussichtslos… Ember und Garret sind glücklich, denn Ember hat sich nun definitiv für ihren St. Georgs Krieger entschieden. Doch sie können ihr Glück nicht wirklich genießen, denn sie fürchten den nächsten Angriff von Talon. Der Frieden mit den verbliebenen Ordensmitgliedern ist ebenfalls sehr zerbrechlich, dennoch wird immer klarer, dass sie zusammenarbeiten müssen, um überhaupt den Hauch einer Chance gegen Talon zu haben. Ich fand dieses finale Band sehr spannend. Es ist in drei Teile unterteilt und in jedem der Teile steht eine Mission im Mittelpunkt. Es gibt einige Kämpfe. Neben viel Spannung geht es auch darum, wie sich zwei einst verfeindete Truppen zusammenraufen können, um für ein größeres Ziel zu kämpfen. Neben Riley mit seiner gewohnt frechen Art fand ich Pearl und Jade wieder sehr interessant. Pearl als Basilisk hat ihre Geheimnisse und Riley wird misstrauisch. Jade wiederum ist als chinesischer Drache mit von der Partie und kämpft als ausgewachsener Drache an Embers Seite. Ember, Garret und Riley bereiten sich auf die letzt Schlacht vor. Sie wissen, dass diese kurz bevorsteht. Doch all ihre Kräfte vereint scheinen nicht gegen das so mächtige Talon bestehen können. Ob ihnen das Unmögliche trotzdem gelingen wird, müsst ihr selbst nachlesen

Lesen Sie weiter

Endlich konnte ich das große Finale der Talon - Saga in den Händen halten. Ich hab die Reihe fast von Anfang an verfolgt und so ein Abschluss ist eben auch immer ein Abschied, den man vielleicht gar nicht haben möchte. Der Einstieg, muss ich sagen, war für mich etwas wirr. Irgendwie hatte ich nicht mehr 100% von den Vorgängern im Kopf. Das wurde aber mit den Seiten immer wieder ein wenig aufgefrischt und ich konnte mich wieder komplett in der Geschichte rund um die Drachen und Georgskriegern verlieren. Ich brauchte nur eben ein wenig Zeit. Das Finale - wahnsinn! Es ist voller Kampf und Adrenalin. Das kann man sowohl positiv hervorheben als auch negativ. Es hat natürlich einen großen Teil an Spannung ausgemacht, doch fehlten mir dadurch einfach die Gefühle. Die kleinen Momente, die zeigten, wie wichtig sie alle einander waren - insbesondere Ember und Garrett, aber auch Riley. Das fehlte mir tatsächlich sehr. Doch trotzdem konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und wollte unbedingt erfahren, was als nächstes geschehen würde, denn der Spannungsfaktor ist echt enorm. Julie Kagawa schreibt sehr leicht und flüssig. Das macht sehr Spaß und vor allem beschreibt sie alles sehr bildhaft. Ich habe diese Drachen einfach vor mir gesehen. In den alten Rezensionen habe ich schon von Dante - Embers Zwillingsbruder - gesprochen. Für mich war er nämlich von Beginn an ein Charakter mit wahnsinnig viel Potenzial. In dem Finale kam er mir viel zu kurz - leider. Er wurde so wichtig in der ganzen Geschichte und bekam hier nur wenige, kurze Kapitel. Das empfand ich als sehr, sehr schade! Das Ende war recht vorhersehbar - das fand ich aber absolut okay. Im Grunde weiß man vor dem Beginnen des Buches bereits, was einem grob erwartet. Was ich aber ganz unglücklich fand, war die "Auflösung" über Garrett (ich will hier nichts spoilern, es passierte aber bereits im 4. Band schon). Das wurde in einen Satz gepackt - einfach so, zuvor verlor keiner ein Wort über irgendetwas und ganz plötzlich kam da was. Ich muss sagen, ich hatte es die ganze Zeit im Hinterkopf, aber war auch nicht mehr so sehr darauf fokussiert. FAZIT Talon - Drachenschicksal hat mich zwar erneut abholen können, was durch den lockeren, bildhaften Schreibstil von Julie Kagawa und der spannenden Story nicht allzu schwer war, doch wenn ich es genauer betrachte, fehlte mir einfach das gewisse Etwas, was die vorherigen Bände alle hatten. Insbesondere das Gefühl und die kleinen Momente, in denen sie zum Vorschein kamen. Ich habe diesen Band sehr gern gelesen und fand ihn auch wirklich spannend und ich wollte natürlich erfahren, wie es letztlich ausgeht. Was für Überraschungen mich erwarten würden und definitiv hat es sich auch gelohnt für mich. Talon ist für mich eine sehr fantasievolle, tolle Reihe!

Lesen Sie weiter