Leserstimmen zu
Holly. Ende der Lügen

Anna Friedrich

Holly-Reihe (3)

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 1,99 [D] inkl. MwSt. | € 1,99 [A] | CHF 2,50* (* empf. VK-Preis)

VORSICHT – hier können Fakten auftauche aus den ersten Bänden, die Du ggfs. noch nicht wissen willst, weil Du sie vielleicht noch nicht gelesen hast. Dann also lieber nicht weiter lesen. ;-) Meine Meinung: Um eines vorweg zu nehmen, dieser dritte Teil hat mir längst nicht so gut gefallen wie die ersten beiden Teile. Bei einigen Personen hat die Geschichte einfach Wendungen und Wege genommen die mich nicht so interessiert haben bzw. die mich nicht so fesseln konnten. Bei anderen Personen war mein Interesse und meine Neugierde aber noch genauso groß wie am Anfang. Und so war auch dieses Buch noch sehr spannend für mich die meiste Zeit. Denn von Langeweile oder Längen kann man trotzdem nicht sprechen. Irgendwie passiert halt immer was und man schon aufpassen nicht den Anschluss zu verlieren. Mir ist aufgefallen, wenn ich das Buch mal drei/vier Tage liegen gelassen hatte, das ich einige Passagen nochmal überfliegen musste damit ich nicht den Überblick verliere. Das Personenverzeichnis am Anfang wird zunehmend auch immer wichtiger und ist eine super Hilfestellung. Nach diesem Teil bin ich natürlich weiter am Ball geblieben und ich bleibe bei meiner 100% Weiterempfehlung wenn auch nur mit 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

+++ Buchinhalt +++ VORSICHT: SPOILERALARM Simone Pfeffer ist verliebt. Aber nicht nur in ihren festen Freund. Außerdem kündigt der Schwangerschaftstest eine Veränderung in ihrem Leben an. Wer ist der Vater? Will sie das Kind wirklich behalten? Und da ist auch noch Ihr Job – für Ordnung bei Holly sorgen… Die verlorene ehemalige Chefredakteurin erfährt nun nach und nach die Wahrheit über das, was vor 20 Jahren wirklich passiert ist. Traurig und freudig zugleich… Elisabeth Saldith ist die Besitzerin des Verlages und plant im Hintergrund eine große Sache, zu der sie sich Larissa Werner mit ins Boot holt, für die ein neues Leben zu beginnen scheint. Vielleicht erfüllt sich hier ein langgehegter Traum… Georg Bender ist der neue Lover von Simone und verlässt für sie seine langjährige Freundin. Von seinem Vaterglück weiß er noch nichts. Ihn hat es liebesmäßig voll erwischt… Sibel Yolan hat sich in den neuen Klienten Michael Keplin verguckt. Auch er hegt Interesse an der Journalistin und unterstützt sie im aktuellen Recherchethema „Kontakte ins Jenseits“… Christa von Hutten wurde gerufen um Holly zu retten. Sie fühlt sich wieder wohl, sorgt sich aber um ihren todkranken berühmten Mann… Carla Rosenberg nutzt ein Angebot, dass sie einfach nicht ausschlagen kann und kündigt ihre Anstellung bei Holly. Wird sie der Job glücklich machen und ausfüllen? Schafft sie den Absprung? Der geheimnisvolle neue Mitarbeiter Michael Freund aus der IT-Abteilung ist ein Hobbyhacker und scheint nichts Gutes im Sinn zu haben… Lars Meier gelangte an die geheimnisvollen Tagebücher der verstorbenen Sekretärin Ute Halma und kommt so langsam hinter das eine oder andere Geheimnis… Die Kamera bleibt uns nach wie vor erhalten und erlaub uns Einblicke in Zukunft oder Vergangenheit verschiedener Personen. +++ Buchfazit +++ Auch in diesem Band bleibt es spannend und die 160 Seiten haben mich wieder von vorn bis hinten gefesselt. Bei den verschiedenen Charakteren ist immer was los. Neuigkeiten, Action, Gefühle – von allem was dabei und es wird nie langweilig. Das Verzeichnis am Anfang über die Hauptpersonen erweist sich so langsam als äußerst praktisch, denn es gibt hier zu jeder Person eine Zusammenfassung, was bis dato am wichtigsten für diesen Charakter war oder was man wissen sollte. Ich habe das Buch immer ungern aus der Hand gelegt. Ein einfacher Schreibstil mit tollen Schachtelsätzen oder kurzen Statements. Es liest sich wie von allein. In die einzelnen Charaktere konnte ich mich stets hinein versetzen und ein innerer Kinofilm lief ab – meine eigene Kamera sozusagen. Leichte Kost würde ich nicht sagen, denn es ist viel los bei Holly und den einzelnen Persönlichkeiten. Langweilig wird es nie und den Überblick habe ich stets behalten können. Die Cover dieser Buchreihe sind in meinen Augen ein Hingucker, mal was ganz anderes. Mich haben die Bücher schon sehr oft beim vorbei Gehen in/an der Buchhandlung angesprochen. Nun freue ich mich auf Band 4 und bin schon ganz neugierig, was noch so alles bei Holly passieren wird. Einiges kann man bereits erahnen oder hinein interpretieren. Es bleibt spannend. Traut Euch – es lohnt sich. Meine Leseempfehlung für diese Buchreihe! Euer Lenchen

Lesen Sie weiter

Ende der Lügen

Von: Taka

28.08.2015

Inhalt: Typisch April - man weiß nie, was als Nächstes kommt. Auch bei "Holly" ist die Stimmung wechselhaft. Seitdem Susanne von Hutten, die ihre verschwundene Vorgängerin aus tiefster Seele hasst, die Zügel in der Chefredaktion übernommen hat, wurden die Rollen neu besetzt. Plötzlich sitzen altgediente Mitglieder der Redaktion auf wackeligen Stühlen, andere erhalten eine neue Chance. Doch auch von Hutten hat ein paar Leichen im Keller ... Cover: Das Cover ist ziemlich auffällig, da es anders ist, als andere Buch Covers. Denn es sieht aus, wie ein Cover von einem Magazin, worum es auch in diesem Buch geht. Es steht ein Monat über dem Titel und es gibt drei Schlagzeilen, wovon eines zum Titel gehört. Man sieht zudem noch eine Coverfigur. Ich finde den Cover sehr passend, da Holly eine Frauenzeitschrift ist, die jeden Monat erscheint. Erster Satz: "Die Bürotür von Thea Liebhardt steht immer offen, wahrscheinlich hat sie die Hoffnung aufgegeben, in diesem Leben noch jemals Ruhe zu finden." Meine Meinung: Es fängt an spannender zu werden bei Holly. So wie der Monat April steht auch Holly in diesem Band mit vielen Überraschungen bereit. Denn man weiß wirklich nie was als nächstes kommt und was in der Holly Redaktion als nächstes passieren wird. Man kennt die einzelnen Charaktere viel besser und aus deren Leben werden, aus der Sicht der Kamera auch Details über ihre Vergangenheit gezeigt. So lernt man die Charaktere etwas besser kennen. Ich finde zurzeit den Charakter Sibel Yolan sehr spannend, da sie sich mit einem Projekt beschäftigen soll, dass sie auch Totenprojekt nennt. Sie soll sich mit dem Leben nach dem Tod beschäftigen und reist zu den Frauen, die mit den Geistern sprechen können. Da macht sie Bekanntschaft mit einem verstorbenen Freund. Man erfährt auch endlich etwas von Annika Stassen, deren Spuren nach Frankreich führen, dort hat sie ein echt schreckliches Geheimnis erfahren, was mich von den Socken gehauen hat und damit hat der Außenminister zu tun! Bei Simone Pfeffer dreht sich alles um zwei Männer und sie ist hin und her gerissen zwischen diesen beiden und muss nun ihre endgültige Entscheidung treffen! Es wird auf jeden Fall spannend weiter gehen bei Holly und ich bin dabei! Fazit: Diesen Band habe ich echt verschlungen, da mich die Geschehnisse sehr überrascht haben. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und man bleibt weiterhin gefesselt, was nun in der Holly Redaktion noch alles passieren wird. Mich interessiert auf jeden Fall, wie sich die Charaktere bei Holly entwickeln werden und wie es bei Holly mit den Intrigen und Geheimnissen weiter gehen wird. Dieser Band bekommt von mir 4**** von 5***** Sternen.

Lesen Sie weiter