Leserstimmen zu
Driven. Begehrt

K. Bromberg

Driven-Serie (2)

(32)
(8)
(8)
(2)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Zu aller erst ich hab Tawny kennengelernt und gleich nicht gemocht, weil sie nur Probleme macht. Das Buch hat viele Emotionen und Drama, aber genau das macht die liebe zwischen Colten und Rylee so toll. Leider kamen auch dunkle Geheimnisse ans Licht und es ist wirklich schrecklich was Rylee durchmachen musste, obwohl ich glaube das was Colten durchgemacht hat in seiner Kindheit war nicht besser.

Lesen Sie weiter

Zuerst muss ich sagen, dass ich diesen Teil der Reihe sehr emotional fande. Einmal, weil ich Colton’s Entwicklung wirklich Klasse finde! Man merkt immer mehr wie sehr er an Rylee hängt und, weil er denkt sie beschützen zu müssen, tut er ihr leider sehr oft weh. Das liegt aber nicht nur an Colton, sondern auch an der „wundervollen“ Tawny, die Rylee immer wieder Flausen im Kopf setzt. Mit Rylee fühlt man den ganzen Teil komplett mit, weil die arme echt viel mitmachen muss, aber ist es Becks, der es im Endeffekt schafft, dass die beiden am ihrer Beziehung festhalten. Das war der Punkt, an dem man merkt das Colton Rylee wirklich liebt, auch wenn er es sich nicht eingesteht. Jetzt, wo man denkt das alles gut ist, passiert genau das Gegenteil und zack, eine riesige Katastrophe passiert, ich bin am heulen wie ein Schlosshund und das Buch ist zuende. Ich liebe diesen Teil, da man so stark mit Rylee mit fiebert.

Lesen Sie weiter

Begehrt

Von: rotaliedbooks

12.08.2016

Eine tolle Fortsetzung, es schließt direkt an Band 1 an. In diesem Buch geht es mehr um die Vergangenheit der beiden. Es gibt wieder ein Auf und Ab der Gefühle. K. Bromberg hat einen tolles Schreibstil und die Geschichte zwischen Rylee und Colton muss man unbedingt gelesen haben. Über den Inhalt möchte ich nicht viel sagen, nur es ist genauso toll wie Band 1 und empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Den ersten Band habe ich letztes Jahr gleich nach dem Erscheinen gelesen und fand es leider nur mittelmäßig. Der zweite Band hat deshalb leider über ein Jahr ungelesen hier rumgestanden. Nun wollte ich es endlich lesen und hoffte darauf, dass es mich mehr begeistern kann, als der Reihenauftakt. Das Cover passt super zum ersten und dritten Band der Reihe, aber auch zu den noch zu erscheinenden Bänden. Sie sind typisch für das Genre und man sieht auf den ersten Blick was für ein Buch man vor sich hat. K. Bromberg hat zwar einen fließenden Schreibstil, jedoch konnte er mich dieses Mal kaum fesseln. Der Anfang des Buches war noch spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den Protagonisten weitergehen wird, aber nach etwa einem Viertel war für mich leider die Luft raus. Da konnte selbst der fließende Schreibstil nicht mehr helfen. Rylee und Colton haben immer noch die gleichen Probleme und scheinen sie auch noch lange nicht hinter sich lassen zu können. Kaum haben sie sich zusammengerissen und alles scheint besser zu werden, kommen die Probleme wieder hoch und trüben das Liebesglück. Durch ihre Streitereien wurde zusätzlich mein Lesefluss gestört und mit der Zeit haben sie auch leider nur noch genervt. Erst kurz vorm Ende kam wieder etwas Spannung auf. Aber ich bin noch sehr unschlüssig, ob ich die Geschichte über Rylee und Colton weiterlesen werde. Der zweite Band der Driven Reihe konnte mich leider nicht begeistern. Der Schreibstil war zwar fließend, konnte mich aber nicht fesseln. Erst kurz vor dem Ende kam wieder Spannung auf. Jedoch bin ich mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiterlesen werde.

Lesen Sie weiter

Inhalt Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen... Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mir aller Kraft darum, dass es für immer ist. Eigene Meinung WTF.... In diesem Teil ist ja Mal mega viel rausgekommen...# Rylee war schwanger bei ihrem Autounfall mit Max? Sie hat also nicht nur ihren Freund verloren, sondern auch ihre ungeborene Tochter. Das muss man sich erstmal vorstellen, da muss man schwer verletzt in einem zerquetschen Auto zusehen, wie man unglaublich blutet, man spürt, dass etwas schlimmes passiert ist und dann... ... das ungeborene Baby regt sich nicht mehr, ist Tod. Zu alles Überfluss muss sie dabei zusehen, wie Max, ihr geliebter Max stirbt. Wie lange war sie alleine, völlig paranoit in diesem kleinen kalten Auto, drei bis vier Tage. Kein Wunder, dass sie danach psychisch völlig kaputt war, sie hat gedacht ihre Retter währen Engel. Jetzt mal zu Colton, er ist ja echt ein verdammter Arsch nhh??? Erst schmeißt er Rylee raus, beschimpft sie aufs übelste und als sie wieder kommt, weil sie sich dazu entschlossen hat ihm seinen seelischen Ballast zu nehmen, fickt er sie erstmal richtig hart und gnadenlos in der Dusche... ... Rylee gefällt es auch noch - WTF? - Also ich weiß ja nicht, was ihr denkt, aber ich denke, dass Colton als er acht war von seiner Mutter gezwungen wurde, mit diesem alten Sack zu schlafen. Deswegen denkt er immer wieder an diesen alten an und deswegen kann er es auch nicht leiden wenn er von hinten umarmt wird. Deswegen hat er Rylee als sie es getan hat, weg geschubst und eine Bierflasche zerbrochen. ABER ES IST NUR EINE VERMUTUNG; BIN NOCH NICHT GANZ FERTIG MIT DEM BUCH; ALSO WENN ICH MICH IRRE SOOORRRYYYY!!!!! Das Code - Wort von Rylee und ihren Jungen finde ich total mega geil und mein He hat so gepuckert als Colon es vor dem ersten Saisonrennen zu Rylee gesagt hat. "Ich renn dich, Rylee" OMG wie süß ist das denn bitte?! Am Ende, als Colton den Unfall hat war ich am Boden zerstört, verdammt, wenn er jetzt dabei gestorben ist dann hab ich keine Ahnung ob ich das Buch weiterlese. Ich hoffe es mal nicht!!! Spiderman. Batman. Superman. Ironman Fazit Gutes Buch besser als das erste. Viele gute und schöne Wendungen. Emotionvoll, leidenschaftlich, heftig, voller Sex... Sollte man gelesen haben, ich persönlich find es gut, war positiv überrascht!! Bewertung 4/5 ´ Driven Band: Begehrt Autor: K.Bromberg Preis: 8,99€ Verlag: HEYNE Genre: Roman Seitenanzahl: 583 Kapitelanzahl: 46

Lesen Sie weiter

Rylee und Colton ziehen sich körperlich magnetisch an. Was so gut im Bett klappt, lässt sich nicht ganz so leicht ins "normale" Leben übertragen. Coltons unglaubliche Angst vor Gefühlen und tiefen Emotionen ist für Rylee extrem schwer zu ertragen. Zwar erzählt er immer wieder kleine Ausschnitte seiner Vergangenheit und sie kann daraus erkennen, wie schwer ihm ehrliche und offene Worte über die Lippen kommen, aber Rylee hat sich total und unwiderruflich in Colton verliebt und will ihm diese Liebe auch gestehen. Als sich die drei kleinen Worte nicht mehr zurück halten lassen, kommt es zum schmerzvollen Bruch. Sie erkennt, dass sie mehr von dem Mann braucht, den sie liebt - dieser kehrt zu alten Mustern zurück und verletzt Rylee damit unglaublich. Meine Meinung: 588 Seiten mit einer emotionsgeladenen Geschichte, die mich einfach nicht los gelassen hat. An einem Wochenende war das Buch durch und ich danach regelrecht atemlos und voller Tränen. Die Beziehung zwischen Rylee und Colton könnte so schön sein, wenn nicht seine Vergangenheit permanent dazwischen funken würde. Seine Ängste aus frühester Kindheit sind furchtbar, sie haben in mir den Wunsch geweckt, die Schuldigen hart zu bestrafen. Gleichzeitig hatte ich aber auch großes Mitgefühl mit Rylee, die sich so ins Zeug legt für Colton. Sie bedrängt ihn nicht andauernd mit irgendwelchen Forderungen sondern sie will nur kleine Zugeständnisse seinerseits. Das hat mir das Herz gebrochen. Sie kämpft wie eine Löwin für diese Beziehung ohne zu wissen, ob sie jemals eine gemeinsame Zukunft haben werden. Mit Teil 3 habe ich auch bereits angefangen. Bin ich froh, dass ich gleich alle hintereinander lesen kann.

Lesen Sie weiter

Klappentext Stell dir vor, plötzlich musst du mit aller Kraft um jemanden kämpfen … Colton stiehlt Rylees Herz, erweckt in ihr längst abgestorbene Gefühle wieder zum Leben und entfacht eine Leidenschaft, von der sie nicht einmal zu träumen gewagt hätte. In nur einer unerwarteten, schicksalhaften Nacht ändert sich alles: Keiner von beiden hat es gewollt, doch jetzt kämpfen sie mit aller Kraft darum, dass es für immer ist. Meine Meinung Da ich schon Probleme mit dem ersten Teil hatte war es auch hier für mich das Problem überhaupt nicht wirklich den Zug in die Geschichte zu bekommen. Was ich auch irgendwie schade finde. Ich hab es aber gelesen und auch wenn meine Rezi nicht informativ ist und auch nur kurz ausfällt … Kann ich nur sagen versucht es trotzdem … Ihr wisst ja Geschmäcker und so ;) Das hin und her in der Geschichte war diesmal für mich einfach nicht so klasse mich hat es genervt und ich hatte mehr wie einmal das verlangen das Buch einfach weg zu legen. Versucht es trotzdem mal vllt gefällt es euch viel besser als mir es gefallen hat. Auch hier wurden wieder Parallelen zu SoG sofort auffällig. Was aber nicht weiter schlimm ist finde ich. Und trotzdem danke ich dem Heyne Verlag fürs Rezi lesen.

Lesen Sie weiter

Driven. Begehrt

Von: Nici

13.02.2016

Meine Meinung zu diesem Buch: Ich muss ehrlich gestehen, dass ich erleichtert bin, dass ich endlich diesen Teil zu Ende gelesen habe, da ich bestimmt einen Monat und paar Tage brauchte um es zu Ende zu lesen. Ich hatte einfach zu viele Leseflauten. Hatte ich die erste überwunden, kam auch schon die nächste. Was ich sehr schade finde, denn für mich kommt es dann so vor, dass es zu viele Stellen gab, die uninteressant oder unspannend für mich waren. Und wenn wurde es erst am Anfang spannend und in der Mitte für ein paar Kapitel. Außerdem waren einfach zu viele perversen Stellen im Buch, dass hat mich manchmal echt genervt, da es ja zu viel war. Das betrifft auch an die Streitereien, die sie manchmal führten. Diese Streitereien ergaben einfach keinen Sinn, es kam mir immer so vor, dass sie sich lieber aus diesen Sachen raushalen wollten und wenn sie es versuchten grade zu biegen, kam auch schon das nächste Problem oder liefen den falschen Weg. Doch muss ich auch gestehen, dass es Momente im Buch gab, die ich wunderschön fand und nicht vergessen kann. Bei diesen Sätzen musste ich einfach lächeln, da man sich alles gut vorstellen konnte. Kommen wir nun zu den Charakteren. Wie schon im ersten Band erwähnt, liebe ich Quinlan und Haddie, sogar Beckett kam in die Auswahl. Zu den Hauptproganisten Rylee und Colton muss ich sagen, dass die mich manchmal echt genervt hatten. Ich hatte schon erwähnt, dass sie viel streiten, aber dies wurde einfach zu viel. Ich verstand nicht wie Rylee an manchen Stellen, einfach so sein konnte. Das ergab einfach kein Sinn, wie sie handelte. Colton war in diesem Band diesmal anders. Es gab positive und negative Sachen an ihn. Was mich persönlich störte, war seine Vergangenheit, sowie seine Eifersucht. Als ich mich dann dem Ende nährte war ich sehr verwirrt. Ich hatte aber mir schon gedacht, dass so etwas schreckliches passieren würde. Mein Fazit: An dem zweiten Band von Driven gab es viele positive und negative Sachen. Viele Kapitel waren amüsant und lustig, dies hatte ich auch erwartet von K. Bromberg. Doch trotzallem hatte ich zu viele Leseflauten und konnte mich nicht richtig konzentrieren, auf das was geschah. Dieser Band hatte mich schon etwas enttäuscht, da fand ich den ersten Band besser. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mir den letzten Band anschaffe, aber das Ende hat mich aufjedenfall in Gedanken gebracht.

Lesen Sie weiter